#21 15.11.2007, 17:45
atlas Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 08.11.2007
Beiträge: 43


Betreff: Re: Hörschlauch, Ex-Hörer, ofen oder geschlossen?
Nun bin ich ja Laie, es wurden verschiedene Töne eingespielt, bei deren Identifizierung ich ein Zeichen gegeben habe. Der Rückkopplungstest wurde nicht gemacht, aber die Neigung zur Rückkopplung ist gering. Heute beim leichten "Schneesturm" konnte ich sogar mit Kapuze laufen. Das ging mit dem Epoq nie. Das Sprachverstehen ist allerdings katastrophal und noch schlechter als mit den durchlöcherten Paßstücken, woran das auch immer liegen mag. Dazu kommt ein stärkeres Verschlußgefühl.
Gestern habe ich bei dem schönen Fernseh-Naturfilm "Abenteuer Erde" wenig verstehen können und heute beim Arzt, in der Apotheke und in der Gaststätte nur nach mehrmaligem Nachfragen, fast wie ohne Gerät. Die Apothekerin fragte dreimal, ob ich an der "Apothekenschau" interessiert bin, danach hat sie die Zeitung als optisches Signal hoch gehalten. Dabei kommen alle Geräusche laut an, aber wie Du schon beschrieben hast "blechern, giftig und schrill".
Eigentlich hatte ich bisher das beste Hörerlebnis mit dem Epoq, wenn da nicht die Neigung zur Rückkopplung, manchmal auch angeregt durch Löffel am Teller klappern wäre und das schwierige Telefonieren wegen der Lage der Mikrofone. Man muß ja das Telefon über die Ohren halten und dann nach oben sprechen.
Also meine Strategie wird sein: wenn sich die Epoq-Paßstücken zerstörungsfrei an das Savia Art andocken lassen, mache ich noch einen Versuch mit Phonak, wenn nicht oder wenn der Versuch negativ ausfällt werde ich die Epoq- Geräte bestellen. Ist diese Strategie richtig? Dein Rat ist mir viel wert, weil ich "im Dunkeln tappe" und dann schon 6 Jahre damit leben möchte.

Viele Grüße
atlas
↑  ↓

#22 15.11.2007, 18:13
Boudoir
Gast


Betreff: Re: Hörschlauch, Ex-Hörer, ofen oder geschlossen?
Hallo Atlas

Wurde der Test mti den Tönen mit den neuen, also jetzigen, TulpenDom gemacht? Der Rückkopplungstest hätte nicht darum neu gemacht werden müssen weil es jetzt mehr pfeiffen könnte, das Gegenteil ist der Fall, sondern damit Du mehr Dynamikbereich erhältst und das Gerät nicht unnötig viel reingreift.
Die Hörer Oticon Epoq und Micro Phonak Savia Art microschlauch Ende (Hörer ist da ja im Gerät oben drin, oder hast Du das Savia Art CRT?)sind schon sehr unterschiedlich. Aber zur Not könnte man es mit etwas Leim provisorisch(!) sicher irgendwie anmachen. Aber denke daran: die Einstellung des Geräte muss auch angepasst werden!
Warum testest Du eigentlich nicht das Micro Savia Art CRT? Das ist das ist das gleiche Gerät wie das Micro Savia Art, aber eben auch mit externem Hörer.
Hast Du zum telefonieren schon mal den Epoq Streamer (für Bluetooth Verbindung) benutzt? (übrigens gibt es auch Bluetooth-Hubs fürs normale Festnetz-Schnur-Telefon)
↑  ↓

#23 15.11.2007, 20:54
atlas Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 08.11.2007
Beiträge: 43


Betreff: Re: Hörschlauch, Ex-Hörer, ofen oder geschlossen?
Hallo Boudoir,

danke, daß Du Dich so schnell wieder meldest. Der Ton-Test wurde mit den Tulpen-Passtücken gemacht. Unter diesem Gesichtspunkt hatte ich den Rückkopplungstest noch gar nicht gesehen.
Ich wundere mich nämlich schon darüber, wie extrem unempfindlich das Gerät inbezug auf Rückkopplungspfeifen ist. Links ist es überhaupt nicht dazu zu bewegen und rechts nur sehr schwach, wenn ich die hohle Hand sehr dicht an das Ohr halte. Wahrscheinlich ist da etwas verschenkt worden. Ich habe die Savia micro mit externen Hörern. Leider haben aber die externen Hörer von Epoq und Savia eine andere Form. Den Epoq Streamer habe ich ganz zu Beginn schon einmal getestet. Ist eine feine Sache. Mein Nokia Communicator ließ sich problemlos damit ansteuern. Nur haben wir zu Hause noch das gute alte Analogtelefon und da geht ja mit Bluetooth nichts. Dein Hinweis auf eine Blluetooth-Anbindung des Festnetztelefons ist interessant.
Eigentlich bin ich ursprünglich nur vom Epoq weggedriftet, weil ich die Illusion einer offenen Versorgung hatte und offen hat das Epoq total verrückt gespielt (nur pfeiffen).
Am 22. 11. habe ich einen neuen Termin. Bis dahin muß ich eine Meinung haben. Bei um die 5000 Euro bleibt ja einiges an mir hängen und da möchte ich keine Fehler machen. Über die Geduld des Akustikers kann ich mich nicht beklagen. Ich vermute nur, daß ihm Erfahrung fehlt.

Gruß atlas
↑  ↓

#24 15.11.2007, 21:41
atlas Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 08.11.2007
Beiträge: 43


Betreff: Re: Hörschlauch, Ex-Hörer, ofen oder geschlossen?
das mit den Bluetooth-Hubs für Festnetztelefone habe ich noch nicht so richtig verstanden. Die Siemens-DECT-Telefone mit Bluetooth scheinen nicht dafür geeignet zu sein. Falls Du ein spezielles Produkt kennst, was schon mit EPOQ getestet wurde wäre ich an Informationen sehr interessiert.

Gruß
atlas
↑  ↓

#25 16.11.2007, 09:41
Boudoir
Gast


Betreff: Re: Hörschlauch, Ex-Hörer, ofen oder geschlossen?
Das ist ein spezielles Produkt der Firma GN ReSound (auch eine Hörgerätemarke), lässt sich an jedes Schnur-Telefon anschliessen, egal ob Analog oder ISDN. Es heisst Jabra Bluetooth-Hub und dürfte umgerechnet ca. 105 Euro Kosten. Das wandelt das Telefongespräch in ein Bluetooth-Signal um das mit jedem Bluetooth Empfänger (Streamer, Headset ect.) empfangen werden kann. Reichweite ca. 8 - 10 meter. Man kann wenn es angeschlossen ist aber auch ganz normal über den Hörer Telefonieren, ist also auch für Büros mit mehreren Mitarbeitern geeignet. Es ist so ein kleines schwarzes Kästchen, 16 cm lang, 4.5 cm breit und 3 cm hoch.
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 16.11.2007, 14:00 von Boudoir. ↑  ↓

#26 16.11.2007, 09:51
Boudoir
Gast


Betreff: Re: Hörschlauch, Ex-Hörer, ofen oder geschlossen?
Bei den Savia Art CRT müsste man eigentlich mit einer differenzierten Anpassung von dem Schrillen Klang auf jedenfall wegkommen. Fraglich ist jedoch, ob es dann auch noch deutlich genug eingestellt werden kann. Das müsste man einfach mal testen, so aus der Ferne ist es nicht möglich das genau zu beurteilen.
An Deiner Stelle würde ich echt mal die 1 - 2 Monate warten und dann auch die neuen Phonak Exelia testen. In der Zwischenzeit könntest Du auch noch die Gn ReSound Azure 60-DI (normaler micro-Schlauch, es gibt ein Bluetooth-Headset und eine Akku-Ladestation dazu) und die Siemens Centra active (Externer Hörer, es gibt eine Akku-Ladestation dazu) testen.
↑  ↓

#27 16.11.2007, 15:06
atlas Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 08.11.2007
Beiträge: 43


Betreff: Re: Hörschlauch, Ex-Hörer, ofen oder geschlossen?
super, falls es das epoq wird werde ich mir dazu den jabra bluetooth hub kaufen. Aber nochmal, die jetzige Variante ist das Schlechteste, was ich bisher getestet habe. So schlecht können eigentlich Hörgeräte gar nicht sein. Kann man eigentlich sagen, daß die Geräte optimal arbeiten, wenn sie dicht am Rückkopplungsbereich eingestellt sind? Beim Epoq war das ja der Fall und ich habe damit bisher am besten gehört. Windex war, trotz offener Versorgung, unempfindlicher gegen Pfeifen und auch das Sprachverstehen war schlechter. Savia war offen etwa so empfindlich wie Widex und die Verständlichkeit auch ähnlich. Savia mit Tulpendom ist nahezu nicht zum Pfeiffen zu bewegen und die Verständlichkeit ist extrem schlecht. Nach Deiner gestrigen Mail könnte ich da einen Zusammenhang vermuten - schlecht eingestellt.

Gruß atlas
↑  ↓

#28 16.11.2007, 15:47
Boudoir
Gast


Betreff: Re: Hörschlauch, Ex-Hörer, ofen oder geschlossen?
Den Jabra Bluetooth Hub könntest Du ausser für die Epoq auch mit den Phonak Exelia (zusammen mit dem 'Streamer' der Exelia) oder mit den GN ReSound Azure 60DI nutzen.
↑  ↓

#29 16.11.2007, 21:43
atlas Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 08.11.2007
Beiträge: 43


Betreff: Re: Hörschlauch, Ex-Hörer, ofen oder geschlossen?
Hallo Boudoir,

den Jabra-Bluetooth-Hub habe ich im Netz gefunden, eine schöne Sache. Man muß es nur wissen.
Inzwischen habe ich meine alten Claro mit den letzten 13er Batterien geladen und freue mich darüber, was Phonak schon vor 6 Jahren fertiggebracht hat. Meilenweit vom Savia Art micro entfernt. Woran das auch immer liegen mag. Das Claro hat auch seine Nachteile, aber in der Sprachverständlichkeit wurde es bei mir nur vom EPOQ übertroffen. Mir ist inzwischen klar, daß es nicht unbedingt am Gerät, sondern an anderen Faktoren liegen kann. Mein Akustiker hatte nach Anruf am 14.11. von Phonak die Lieferbarkeit für Exelia Januar/Februar als Auskunft erhalten. Als Antwort auf meine Email an Phonak habe ich soeben Dezember 07 als Lieferzeitpunkt erhalten. Da mich eine unkomplizierte Bluetooth-Verbindung zum Festnetztelefon und Handy interessiert, konzentriere ich mich auf Exelia und EPOQ. Die Bluetooth-Variante von GN Resound finde ich unglücklich. Wenn sich Bluetooth nicht in das HG integrieren läßt, gefällt mir die externe Umsetzung des HG-Funksignals in Bluetooth (z.B. Streamer) günstiger.
Ich muß es nochmal sagen, die Unterstützung hier im Forum hat mich bei meinen Entscheidungen sehr nach vorn gebracht. Ihr Akustiker glaubt gar nicht wie schwierig das ist und wie entäuscht man ist, wenn trotz Hightech-HG das ewige Nachfragen bleibt. Seit geduldig mit Euren Kunden!
Vielen Dank nochmal, ich melde den Fortgang.

Grüße von atlas
↑  ↓

#30 17.11.2007, 10:54
Boudoir
Gast


Betreff: Re: Hörschlauch, Ex-Hörer, ofen oder geschlossen?
Ich denke das grösste Problem bei der integration von Bluetooth direkt in ein Hörgerät ist der Stromverbrauch. Bluetooth ist ein grosser Stromfresser und ratzfatz wäre die Batterie schon nach wenigen Stunden aufgebraucht. Als 2. Hindernis würde ich mal die Grösse sehen. Ein HG mit Bluetooth würde mit sicherheit wesentlich Grösser als die mini HGs ausfallen, mindestens so Gross wie ein Power HG oder ein CI-Prozessor.
↑  ↓

#31 17.11.2007, 11:25
atlas Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 08.11.2007
Beiträge: 43


Betreff: Re: Hörschlauch, Ex-Hörer, ofen oder geschlossen?
genau so ist es, integrieren läßt sich Bluetooth nicht, aber da die Hörgeräte ohnehin eine energiesparsame Funktechnologie enthalten finde ich die Lösungen von Oticon und Phonak gut. Die übertragen über dieses Funksignal die Sprachen an ein externes Gerät (z. B. Streamer, der ja dann genügend Leistungsreserve enthalten kann) und wandeln es dort in Bluetooth um. Ich vermute bei Phonak Exelia wird von Smartlink auf Bluetooth gewandelt. GN Resound "bappt" eine Bluetooth- Schnittstelle direkt ans Hörgerät. Diese Lösung gefällt mir nicht.
Nun habe ich mir aber doch nochmal die Beschreibung von dem von Dir genannten Siemens Centra active angesehen. Hat zwar kein Bluetooth, aber ich werde mal sehen, ob der Akustiker bei meinem Wunsch, ein viertes zu testen Fassung bewahrt.

Gruß atlas
↑  ↓

#32 23.11.2007, 22:40
atlas Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 08.11.2007
Beiträge: 43


Betreff: messmethoden
Hallo liebe Spezialisten,
nachdem mein Akustiker nun die für EPOQ angefertigten Ohrstücke an das Phonak Savia Art micro angepaßt und die Geräte neu eingestellt hat, sind die Hörgeräte plötzlich zu verwenden. Mit anderen Ohrstücken waren sie es bei meinem Hörverlust nicht. Ich mache zu Hause zusätzlich zwei Tests. Meine Fahradklingel, die ich mit EPOQ überhaupt erstmals habe klingen hören und der Regulator in der Stube. Das Savia schafft es, trotz wesentlich besserem Sprachverstehen noch nicht, den Regulator hörbar zu machen. Mit Phonak claro und EPOQ gut hörbar.
Meine Frage: haben die Akustiker mobile Geräte zur Verfügung, mit denen sie eine Freqenzanalyse durchführen können, um so das Manko bei der Einstellung aufzuspüren? Würde man also die Regulator- oder Klingelgeräusche auf ihre Freqenzen analysieren, dann wüßte man an welcher Stelle noch etwas Verstärkung fehlt.
Was meinen die Experten?

Viele Grüße
atlas
↑  ↓

#33 10.02.2008, 18:17
Cosima Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.02.2008
Beiträge: 16


Betreff: Re: Hörschlauch, Ex-Hörer, ofen oder geschlossen?
Vielleicht probierst Du nochmal das Brite 503 von Bernafon oder das Exelia von Phonak was nun raus kommt...

Das Inteo von Widex hat keinen EX-Hörer. Da kommt es in dem dünnen Schallschlauch zu "stehenden Wellen" die sich im Frequenzgang störend auswirken: das HG klingt undeutlicher und nicht so natürlich. Ex-Hörer liegen ja im Gehörgang und bieten so einen natürlichen Klang. Außerdem sind so Schalleintritt und Schallaustritt mehrere Zentimeter voneinander entfernt, so dass höhere Verstärkungen ohne Rückkopplung möglich werden.

LG Cosima
normalhörende Akustikerin mit normalhörender Tochter (*Mai 2006), die sich in Eure Prbl. einlesen möchte Happy
↑  ↓

#34 10.02.2008, 21:49
shira Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.01.2008
Beiträge: 5


Betreff: Re: Hörschlauch, Ex-Hörer, ofen oder geschlossen?
Hallo Grinning

Da ich hier sehr viel über die Bluetooth-fähigkeit der Oticon Epoq mit dem Streamer gelesen habe, möchte ich Euch gerne über meine Erfahrung damit berichten.
Ich habe die Oticon Epoq und mein Akustiker hatte mir den Streamer für einige Tage zum Test mitgegeben.
Mittlerweile möchte ich diesen nicht mehr missen und habe ihn mir vor 2 Wochen gekauft.
Die Investition ist er für mich in jedem Fall wert, denn ich benutze ihn hauptsächlich in Verbindung mit meinem Handy als Freisprecheinrichtung im Auto und natürlich zum telefonieren Smiling Für Viel-fahrer funktioniert er sogar mit dem Navi im Auto. Wink

Einen erhöhten Batterieverbrauch gegenüber der Benutzung ohne Streamer kann ich nicht bestätigen.
Die halten bei mir genauso lange wie ohne Streamer. Smiling
Der einzigste Nachteil ist, dass der Streamer sehr nah an den HGs getragen werden muss, da sonst die Verbindung zu schnell unterbrochen ist.

Durch das dazugehörige Audiokabel ist auch die direkte Verbindung zum PC möglich, was mir auch im Beruf weiterhilft.
Bisher konnte ich nur erfahren, dass der Streamer mit Standard-Kabeltelefon funktioniert.
Ob es jedoch auch im Büro mit kabelgebundenem Digitaltelefon und dem Jabra Hub funktioniert weiß ich nicht, würde mich aber freuen wenn hier jemand posted der darüber bescheid weiß Smiling

Viele Grüße
Sylvia
↑  ↓

#35 11.02.2008, 11:15
Boudoir
Gast


Betreff: Re: Hörschlauch, Ex-Hörer, ofen oder geschlossen?
Ich habe den Streamer zum testen eine Weile mit dem Jabra Bluetooth-Hub gekoppelt und es funktioniert einwandfrei.
↑  ↓

#36 11.02.2008, 19:23
shira Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.01.2008
Beiträge: 5


Betreff: Re: Hörschlauch, Ex-Hörer, ofen oder geschlossen?
Die beiden gemeinsam "ja", doch funktionieren die beiden auch mit einem Digital- Telefon?
Viele Grüße
Sylvia
↑  ↓

#37 12.02.2008, 08:25
Boudoir
Gast


Betreff: Re: Hörschlauch, Ex-Hörer, ofen oder geschlossen?
Der Jabra Bluetooth-Hub ist an Analog- oder Digital/ISDN- Telefone ankoppelbar. Das einzig zwingende ist, dass es ein 'Schnur' Telefon ist.
↑  ↓

#38 12.02.2008, 10:00
atlas Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 08.11.2007
Beiträge: 43


Betreff: Re: Hörschlauch, Ex-Hörer, ofen oder geschlossen?
also ich warte immer noch auf das Exelia und das dauert! Auf Emailanfragen antwortet Phonak überhaupt nicht. Als Zwischenlösung bekomme ich heute das Widex Passion zum Test. Diese
beiden werden wohl die letzten einer langen Testreihe sein. Wenn von diesen keines für mich taugt kehre ich zum Anfang (EPOQ) zurück.
Das Hören und die Kommunikationsmöglichkeiten hatten mir bei Epoq ganz gut gefallen. Nur hatte mein Gerät öfter mal einen unergründlichen Dauerton. Nach Aussage von Oticon soll aber dieser Fehler beseitigt sein. Angeblich die Federspannung für die Batterie. Außerdem neigte es zur Rückkopplung, aber das war sicher noch nicht die optimale Einstellung. Unerklärlich ist mir auch, warum die Programme nicht am Streamer wählbar sind.
Meine Frage an Sylvia. Wie funktioniert bei Dir das Sprachverstehen mit Epoq?

Viele Grüße atlas
↑  ↓

#39 12.02.2008, 10:26
Boudoir
Gast


Betreff: Re: Hörschlauch, Ex-Hörer, ofen oder geschlossen?
Hallo Atlas
Der Streamer ist keine Fernbedienung, und ist von Oticon nie als solche konzipiert worden.
Komisch, das Exelia ist bei uns in der CH schon seit 1 Woche erhältlich, das Passion aber noch nicht. Bin gespannt was Du dazu sagst.
Beim Exelia wirst du auf den 'Streamer' aber noch bis März/April warten müssen, der ist erst ab dann erhältlich. Und von der Grösse her gibts das Exelia vorerst nur in der grossen Version mit 13-er Batterie, und die Kleine mit 312-er gibts erst ab Mai.
↑  ↓

#40 12.02.2008, 12:47
Cosima Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.02.2008
Beiträge: 16


Betreff: Re: Hörschlauch, Ex-Hörer, ofen oder geschlossen?
Das Passion wird bei uns seit 2 Wochen schon angepasst! Surprised Happy

LG Cosima
normalhörende Akustikerin mit normalhörender Tochter (*Mai 2006), die sich in Eure Prbl. einlesen möchte Happy
↑  ↓

Seiten (5): 1, 2, 3, 4, 5

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 06:20.