#21 17.06.2010, 21:23
Hava
Gast


Betreff: Re: Förderschulkindergarten tut dass meinen kind gut??????
Hallo Norbert,
danke für die aufmerksamkeit. Unser problem ist dass se die hörgeräte wirklich zu spät bekommen hat, die geistliche entwicklung ist altersgerecht aber die sprachliche (in türkisch keine probleme) nicht, weil sie tatsächlich im kiga zu wenig mitbekommen hat. Wenn ich wüsste dass sie in die regelschule eingeschult wird dann würde ich ganz anders denken, der wechsel wäre dann vielleicht sinnvoll sowas wie 1 jahr intensiv therapie. Übrigens habe ich eine 6 wochen alte tochter, ich kann ihre ersten lebenswochen mit ihr garnicht genießen, weil mich das SH kiga zu beschäftigt, am dienstag ist der termin mal gucken.
LG
↑  ↓

#22 17.06.2010, 21:33
Hava
Gast


Betreff: Re: Förderschulkindergarten tut dass meinen kind gut??????
Momo auf dich werde ich hören, ich versuche mich auch zu erkundigen. Frage rum spreche mit ihren erzieherin, usw. ich habe mir auch einen zettel gemacht, schreibe mir die vorteile nachteile un wesentliche fragen auf, damit ich nichts vergesse zu fragen. Ich hoffe und wünsche dass beste für sie. Gibt es denn in der SH Schule eine Vorschulklasse?
↑  ↓

#23 18.06.2010, 06:48
Momo Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 5.156


Betreff: Re: Förderschulkindergarten tut dass meinen kind gut??????
Hallo Hava

es gibt SH Schulen die eine Eingangsklasse haben, d.h. die Kinder haben die Möglichkeit die ersten zwei Schuljahre auch in drei Jahren zu machen, um evtl. Rückstände aufzuholen. Um dir mehr dazu sagen zu können, müsste ich wissen welche SH Schule für euch zuständig ist.

Was richtig ist, wird dir hier keiner sagen können. Berate dich mit den verschiedenen Therapeuten, Erzieherinnen, Pädagogen und Frühförderern und versuche dann zu sehen was für dein Kind das beste ist.

Wenn ich das richtig rauslese, zieht ihr die Einschulung in eine SH Schule in Erwägung?

Gut ist, dass sie ja scheinbar mit türkisch keine Probleme hat. Das bedeutet sie hat das System Sprache erkannt und wird auch in Deutsch aufholen. Von daher ist ein deutschsprachiges Förderumfeld auf jeden Fall gut, um ihr Input zu geben. Ob spezielle Förderung zusätzlich im Kiga nötig ist oder aber Regelkiga und gute Logopädie zusätzlich eine gute Lösung ist, muss man besprechen.

Ich drück euch die Daumen für eine gute Entscheidung!
Der erste Schritt ist getan, sie hat Hörgeräte!

Und genieß auch dein Baby! Nimm dir bewusst Zeit für das Baby wenn deine Tochter im Kiga ist. Die Zeit kommt nicht wieder.

LG
Wiebke und Sohn (16 Jahre) mit 1 HG und 1 CI
Beratungsstelle des Bundeselternverbands gehörloser Kinder e.V.
http://gehoerlosekinder.de
↑  ↓

#24 18.06.2010, 08:52
Nanda Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.09.2008
Beiträge: 152


Betreff: Re: Förderschulkindergarten tut dass meinen kind gut??????
Norbert: Ich möchte auch noch was zum Mutterinstinkt sagen. Nie wieder werde ich ausschließlich auf andere hören, seien es Spezialisten, Fachleute, Verwandte, etc... Hätte ich auf mein Bauchgefühl gehört, wäre Amalia heute vermutlich in ihre Sprache nicht von Altersgenossen zu unterscheiden.

Bei Amalia wurde kein Neugeborenenhörscreening gemacht. Sie kam per Kaiserschnitt zeitgerecht zur Welt, wog 4070g bei 55cm. Einige Wochen vorher hatte mich mein Frauenarzt beuunruhigt indem er sagte, Amalia wäre viel zu klein und zu zart, nicht richtig versorgt. Darufhin weinte ich einen Tag lang. Zwei Hebammen tasteten lediglich meinen Bauch ab und
stellten fest, dass sie sehr groß und auch schwer sei. Sie lagen beide goldrichtig. Ihre Prognose war 4.000 bis 4.100 g und mindestens 54 cm groß.

Amalia wurde 10 Monate gestillt, sie entwickelte sich prächtig, war nie krank. Den Arzt kannten wir nur von den U-Untersuchungen. Als Amalia ca. 6 Monate alt war fing ich an mir Gedanken zu machen, ich hatte das Gefühl, sie würde nicht auf unsere Stimmen und z.B. auf ihre Spieluhr reagieren. Als ich meine Besorgnis dem Arzt mitteilte, antwortete er nur: Sie entwickelt sie wunderbar. Jeder Mensch braucht seine Zeit. Sie hört zwei Sprachen, überfordern sie dieses tolle Kind nicht. Ebenso reagierten auch Verwandte, Freunde, etc. Nur zu gern wollte ich, dass sie Recht behielten.

Mit 15 Monaten kam Amalia in die Kita. Sie wurde das erste Mal krank, bekam Paukenergüsse. Als der Arzt sagte, haben sie nicht bemerkt, dass Amalia schlechter hört, hab ich mir Amalia geschnappt, habe gesagt, vielen Dank für ihre Mühe und habe die Praxis verlassen und bin schnurstracks zu einem HNO. Dort habe ich darauf bestanden, dass Untersuchungen gemacht wurden. 2 Wochen später hat Amalia Paukenröhrchen bekommen, die Polypen wurden entfernt und eine Bera wurde gemacht. Das Ergebnis war niederschmetternd. Amalia war hochgradig schwerhörig.

Danach mussten wir einen anderen HNO-Arzt aufsuchen, da der einweisende Arzt in Urlaub war. Er schaute sich Amalia an, hatte den Arztbrief/Entlassungsbericht der Klinik in der Hand, wo alles schwarz auf weiss stand, und sagte tatsächlich zu mir: das Kind hört, diesen Untersuchungsergebnissen ist nicht zu trauen. Wissen sie diese Geräte sind bestimmt defekt. Sie sind spät Mutter geworden (ich war 36!), da ist es völlig normal, dass man überreagiert. Da habe ich geantwortet: Wir gehen jetzt besser, sonst reagiere ich tatsächlich noch über!

Amalia hat Hörgeräte bekommen. Da sich ihr Hörvermögen (sie hatte nie Mittelohrntzündungen oder ähnliches) verschlechtert hat, ist sie heute beidseits implantiert.

Noch heute könnte ich diesen verantwortungslosen und unverschämten Fachleuten, den Hals umdrehen...

Fernanda
Fernanda (normalhörend) mit Amalia Catarina 01/07 hochgradig schwerhörig /beidseits CI und kerngesund Smiling
↑  ↓

#25 18.06.2010, 17:39
Hava
Gast


Betreff: Re: Förderschulkindergarten tut dass meinen kind gut??????
Es stimmi momo, hier in der sh schule gibt es eine E-klasse eine vorschulklasse, aber vielleicht kommt es garnicht dazu, dass sie dorthin geht, wenn sie mit 7 eingeschult werden kann, hätte sie noch zwei jahre zeit, und das würde auf jeden fall ausreichen, die verlorene zeit aufzuholen. Naja habe heute mit unserer Frühförderin telefoniert, sie hat mich etwas beruhigt und sagte, dass wir uns erst mal den sh kiga ansehen sollen in aller ruhe, und dann werden wir weitergucken, und entscheiden müssen. Naja versuche jetzt erstmal darüberweg zu denken,und warte auf unseren termin am dienstag, werde euch auf jedenfall berichten.
Und noch was könnt ihr mir vielleicht bisschen helfen bei meinen Merkzettel, was sollte ich wissen bzw. fragen.
↑  ↓

#26 18.06.2010, 18:49
Nele M. Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.05.2008
Beiträge: 97


Betreff: Re: Förderschulkindergarten tut dass meinen kind gut??????
Ich hatte in Hamburg die Frühförderung besucht, und die waren damals auch gegen einen Besuch im Regelkindergarten. Glücklicherweise schickten meine Eltern mich trotzdem zu einem und ich fühlte mich immer dort wohl.

Lg, Nele
17 Jahre alt, 2 CIs, Regelschülerin
↑  ↓

#27 19.06.2010, 12:57
Momo Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 5.156


Betreff: Re: Förderschulkindergarten tut dass meinen kind gut??????
Hallo Hava,

folgende Fragen vielleicht für den Merkzettel:

-Wie wird gearbeitet? Lautsprachgerichtet mit oder ohne Gebärdenunterstützung?

-Wie sind die Gruppen zusammengesetzt: nach Alter gemischt, Hör- und Sprachstatus?

-Welcher Förderangebote (Logo, Ergotherapie, Psychomotorik, Motopädie) gibt es?

-Wie sieht es mit den Betreuungszeiten aus/ Ferienschließzeiten?

-Wie eng arbeitet der Kiga mit der SH Schule zusammen?

-Arbeitet er auch mit Regeleinrichtungen zusammen?

_Gibt es ein Vorschulprogramm?

-Wie oft gibt es Elterngespräche/ Elternabende/ Austasuchmöglichkeiten mit anderen Eltern?

-Kann deine Tochter vor der endgültigen Entscheidung eine Probewoche machen?

-Gibt es die Möglichkeit, dass du mal einen Tag hospitierst, um dir ein Bild vom Alltag dort zu machen?

-Wieviele Kinder sind in einer Gruppe?

-Ist erste Priorität die Kinder in die Regelschule zu bringen oder planen die eh die Einschulung in die SH Schule?

-Vielleicht gibt es die Möglichkeit zu einem der Elternvertreter Kontakt aufzunehmen, um mal andere Eltern zu befragen?

-Gäbe es die Möglichket, dass deine Tochter dort auch zwei Jahre bleibt, wenn sie durch eine spätere Einschulung/ Rückstelleung dafür die Möglichkeit bekommt an eine Regelschule zu gehen?

Das war das was mit spontan einfällt.

LG
Wiebke und Sohn (16 Jahre) mit 1 HG und 1 CI
Beratungsstelle des Bundeselternverbands gehörloser Kinder e.V.
http://gehoerlosekinder.de
↑  ↓

#28 22.06.2010, 21:10
Hava
Gast


Betreff: Re: Förderschulkindergarten tut dass meinen kind gut??????
Hallo an alle,
ich war heute morgen im SH Kiga, meine eindrücke sind .....????
Bin Total durcheinander, es ist so die Kinder in dem Kiga sprechen fast garnicht, meiner Tochter geht es aber nicht so, meine kann sprechen sogar 2 Sprachen, nur türkisch kann Sie besser weil mit ihr bis zum 3 Jahrgang die Sprache gesprochen wurde (musste arbeiten sie war tagsüber bei oma immer) und im deutschen ist sie nicht so gut weil sie im Kiga in den 1 1/2 jahren nicht vielo mitbekommen hat, also sie kann sprechen nur ihr fehlt Wortschatz und im Satzaufbau auch ein bisschen, deshalb bin ich am überlegen. Ob sie wirklich in den SH kiga gehört. Unsere Frühförderin hat uns Vorgeschlagen eine regelkiga mit kleine gruppen, sie wird mal schauen ob sie sowas findet. Irgendwie war sie sich auch nicht sicher mit meiner tochter, mal gucken, sie wird sich in 2 tagen melden.
LG Hava
↑  ↓

#29 26.06.2010, 17:57
Kaja Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.04.2007
Beiträge: 602


Betreff: Re: Förderschulkindergarten tut dass meinen kind gut??????
Hallo Hava,

besprich mal mit der Frühförderin, ob ihr gemeinsam einen Einzelfallhelfer für den jetzigen Kindergarten durchsetzen könnt. Das wäre eine Fachkraft, die (eventuell für einige Stunden) nur für deine Tochter zuständig ist und sie gezielt im jetzigen Kindergarten fördern kann. Ich denke, dass wäre in eurer jetzigen Situation die beste Lösung.

Viele Grüße
Kaja mit Sohn (hochgradige Schwerhörigkeit bds.)
↑  ↓

#30 29.06.2010, 20:09
altini Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.01.2008
Beiträge: 170


Betreff: Re: Förderschulkindergarten tut dass meinen kind gut??????
Hallo Hava!
Ich schreib dir dann auchmal wie es bei uns ist. Wir haben unsere Tochter in einen Regelkindergarten gehen lassen als I-Kind. Der Kindergarten ist sehr angagiert und das freut uns sehr. Wir haben aber für uns entschieden, das Alexa auf die SH Schule geht, auch wenn der Weg weit ist, ist der Start doch das wichtigste!!
Wie immer werden wir sie begleiten, beobachten und auch das ganze hinterfragen, wie wir es schon bei Ki-Ga gemacht haben.

Ich denke auch diesen Mutterinstink gibt es, du weißt im inneren was deinem Kind gut tut!!

Unsere Geschichte ist ähnlich wie bei Momo, ständig wurde ich als Übermutter dagestellt....hat etwas länger gedauert, aber mittlerweile lass ich mir nichtmehr reinreden.

Halte an deinem standpunkt fest und verliere nie den Blick auf deine Tochter,denn die ist das wichtigste!!

Viele Grüße
Nicole mit Alexa*2003 (26.SSW, hochgradig schwerhörig mit Hörgeräten)
↑  ↓

#31 13.07.2010, 21:48
Hava
Gast


Betreff: Re: Förderschulkindergarten tut dass meinen kind gut??????
Hallo liebe Freunde,
ich habe mich entschieden, war mit meiner tochter im Förderschulkindergarten, und habe gesehen wie wohl sie sich dort fühlt, sie hatte im stuhlkreis mehr zu sagen, als sonst. Sie wird total super gefördert, meine gefühle sagen OKEY das ist es, ich glaube am anfang hat der Stolz in mir eine große rolle gespielt (WARUM MEIN KIND), jetzt denke ich ganz anders, ich glaube und weiß auch das dieser weg zum guten Schulanfang richtig ist. Sie wird viel aufholen die gelegenheit hat sie hier mehr, wenn sie in den regel kiga geblieben währe, würde sie nicht auf die schule vorbereitet weil sie denken dass sie es in der schulkindergruppe nicht zurecht kommen würde. Sie ist ein juli kind, im schlimmsten fall wird sie noch 1 jahr vorchule machen und mit frischen 7 jahre in die 1ste klasse gehen. Ich freue mich schon darauf, sie wird mehr selbstbewusstsein gewinnen und vieles mehr..
↑  ↓

#32 14.07.2010, 18:39
Norbert_S Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.02.2008
Beiträge: 220


Betreff: Re: Förderschulkindergarten tut dass meinen kind gut??????
Hallo Hava!

Freut mich für dich und dein Kind, dass du mit der gefundenen Lösung so gut leben kannst.
Die andere Frage, wann und wo dein Kind eingeschult wird, ist eine andere Baustelle. Jetzt hat es erst mal die (hoffentlich) bestmögliche Förderung und in einem starken halben Jahr sieht man weiter, weiß mehr und hat den Rat der Fachleute auch wieder zur Verfügung.
Alles Gute!

Norbert_S
↑  ↓

#33 14.07.2010, 23:02
Hava
Gast


Betreff: Re: Förderschulkindergarten tut dass meinen kind gut??????
Danke Norbert,
du hast recht nach einen guten halben Jahr werden wir weiter schauen, ich wünsche meinen Kind das beste, und ich weiß auch dass wir es schaffen werden.
Smiling Smiling
↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 16:46.