#1 19.08.2011, 20:49
HW775 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.08.2011
Beiträge: 21


Betreff: Wo Hörgeräte kaufen?
Hallo,
ich lese immer wieder das Akustiker hier gesucht werden. Nun reihe ich mich mal ein.
In Ibbenbüren gibt es eine kleine Filiale einer mittelgroßen Kette, eine Filiale einer großen Kette und ein Einzelhändler der mehrmals in den TOP 100 war.
Ich habe immer Angst, dass mir überteuerte Geräte angeboten werden. Bei wem bin ich gut aufgehoben, wer macht ein besseres Preis-Leistungsverhältniss und auf was muß ich achten?
Leider bin ich noch nicht soweit das ich Hörgeräte akzeptiere, aber der Arzt hat es DRINGEND empfohlen und das personelle Umfeld ist auch schon genervt!
Wieviel Hörgeräte kann/sollte man testen und wie lange sollte das dauern?
↑  ↓

#2 20.08.2011, 10:57
^3''C Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 26.07.2010
Beiträge: 31


Betreff: Re: Wo Hörgeräte kaufen?
geh doch einfach zu mehreren hin und lass dich beraten. sprich konkret die preise an und vergleiche. man kann nämlich nicht von vornherein sagen, dass der großfilialist ein besseres preis/leistungsverhältniss hat.

dann wählst du dir den aus, der dir das beste bauchgefühl beschert und testest dort. in der regel zwei, drei maximal vier verschiedene Hörsysteme.

klar kannst du auf mehr bestehen, aber ich habe die erfahrung gemacht, dass meine kunden dann nicht mehr wissen, wie z.b. das fünfte testgerät jetzt im vergleich zum ersten nochmal war... Smiling

musst du selbst entscheiden.

kurze anmerkung zur "TOP 100 Auszeichnung": das ist ne reine marketing-sache. man zahlt dafür, dass man in diesen "elitären" krein aufgenommen wird. eine tatsächliche bewertung der arebit findet nicht statt. das unternehmen muss lediglich nach gewissen standards zertifiziert sein und schon darf man sich neben katharina witt/ vicky leandros und anderen "promis" ablichten lassen... Smiling

gib dem kleinbetrieb trotzdem ne chance, da steckt oft mehr drin als man denkt.


aloha
^3''C
Der Stock im A*** wird nie zum Rückgrad werden...
↑  ↓

#3 20.08.2011, 15:14
HW775 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.08.2011
Beiträge: 21


Betreff: Re: Wo Hörgeräte kaufen?
Danke dir schonmal!
Da ich aber nicht weiß, was für ein HG ich benötige, weiß ich auch nicht wie ich die Preise vergleichen soll.
Und bei einem alles testen und dann doch zum anderen gehen.... das kann ich nicht!!! Sowas bringe ich nicht übers Herz. Da habe ich dann zuviel Mitleid, weil er sich die Mühe und alles gemacht hat und die ganze Arbeit damit hatte.... hört sich vielleicht doof an, aber ich kann es nicht.
↑  ↓

#4 20.08.2011, 16:03
franzi Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.07.2003
Beiträge: 1.431


Betreff: Re: Wo Hörgeräte kaufen?
Du kannst ja die Hörkurve mit nehmen und dann kann dir der Akustiker hörgeräte vorschlagen ohne das du sie testest, und dann kannst du dir ja das aufschreiben und mit diesen vorschlägen gehst du dann zum anderen akustiker und fragst was es dort kostet.
seit geburt schwerhörig. erste Hörgeräte mit 11jahren, mittlerweile Hochgradig sh bis an taubheitgrenzende schwerhörig
Links seit 12.2010 CI , re-implantation Mai.2011 und recht oktober.2014 CI.
↑  ↓

#5 21.08.2011, 09:51
markus38 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 03.04.2011
Beiträge: 117


Betreff: Re: Wo Hörgeräte kaufen?
Zitat von HW775:
Danke dir schonmal!
Da ich aber nicht weiß, was für ein HG ich benötige, weiß ich auch nicht wie ich die Preise vergleichen soll.
Und bei einem alles testen und dann doch zum anderen gehen.... das kann ich nicht!!! Sowas bringe ich nicht übers Herz. Da habe ich dann zuviel Mitleid, weil er sich die Mühe und alles gemacht hat und die ganze Arbeit damit hatte.... hört sich vielleicht doof an, aber ich kann es nicht.
Tija und dann gibts da noch die Akustiker (schwarze Schafe ) die dir die günstigen auch noch so einstellen das du mit ihnen ja nicht klar kommst und Automatisch zum teureren greifst ,oder zu der Marke wo er natürlich am meisten von Profitiert.
Also ich hab nun mittlerweile 19 Gerätepaare getestet und festgestellt das es durchaus Unterschiede bei der Einstellung gibt ,es gibt natürlich auch Akustiker die es wirklich nicht besser können (Sorry Akustiker wenn ich euch damit schlecht mache ).

Habe nun wirklich vom Hightechgerät bis zum Kassengerät alles ausprobiert und stelle von der Mittelklasse zum Hightechgerät keinen großen Unterschiede ,gar manches Mittelklasse ist hier sogar besser ,aber das muß man selber testen .

grüße Markus
beidseitige Lärmschwerhörigkeit . anerkannt als Berufskrankheit.

beidseitig versorgt mit Hörgeräten AS Hörluchs ICP DUO mit ICP HAWEI Dämmplastik und offenen Schirmchen
↑  ↓

#6 22.08.2011, 18:24
Hans Hermann Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.01.2011
Beiträge: 65


Betreff: Re: Wo Hörgeräte kaufen?
Hallo auch von mir,

daß es "Gute" und "Schlechte" gibt ist kein Geheimnis. Ich denke, das kann man auch offen so sagen ohne, daß sich jemand (in diesem Falle Akustiker) beleidigt fühlen muß. Zu "Top 100" ist alles gesagt.

Wenn Du neue HG`s möchtest spiele doch mit offenen Karten. Geh mit Deinem Audiogramm zu den Akustikern und sage, was Du möchtest und dann erhälst Du meist schon ein ganz gutes Bild.

Für mich wäre wichtig, WARUM Dieses oderJjenes an einem HG so gut für DICH sein soll. Wenn der Akustiker Dich mit seinen Ausführungen überzeugt, dann los.

Zum Thema "bewußt falsch einstellen" kann ich nur sagen, daß ich durchaus sowas vorstellen kann. Aber reden wir von 1% oder 10%??? Wenn der kleine Akustiker auch noch am Ort wohnt, wird er es sich kaum erlauben können sowas zu machen. Dann zeigen andere bei der nächsten Kirmes oder sonstwo mit dem Finger auf ihn. Das kann sich niemand leisten.

Übrigens lassen sich "falsche" Einstellungen meßtechnisch beweisen!

Viel Erfolg
Hans
↑  ↓

#7 24.08.2011, 19:08
HW775 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.08.2011
Beiträge: 21


Betreff: Re: Wo Hörgeräte kaufen?
Hallo.
So ich war bei der großen Kette. Das Konzept hat mich eigentlich schon überzeugt, aber das zwischenmenschliche nicht. Da wurde mir gleich eigentlich gesagt, dass ich um die 3000 Euro dazuzahlen muß. Es wurden auch keine Beipspiele gesagt oder Hersteller genannt. Keine erläuterungen oder Unterschiede. Und gerade sympatisch war er mir auch nicht.
Heute war ich beim TOP 100 Akustiker, bei dem war ich schon mal zur Beratung bevor ich beim HNO war. Dort hat er mir schon mal einiges erklärt. Heute habe ich ihn die Kurve vorgelegt. Die können dort mehr machen als der aus der Kette möglich machen kann. Z.B schon aufgrund des Ohrstückes. Ich will es möglich unauffällig. Eine offene Versorgung kommt leider nicht infrage, aber er hat mir ein ähliches Modell gezeigt, dass fast ebenso unsichtbar ist. Zudem hat er mir heute auch nochmals erklärt was die Unterschiede sind zwischen Basis bis zur Luxusklasse. Und er hat mir die Luxusklasse schon fast abgeraten, weil da nur Kleinigkeiten zusätzlich sind, die man nicht umbedingt benötigt, man den Preis aber doch sehr deutlich spürt.
Tja..... er wird mein Akustiker :-)
Vielen Dank, für Eure Mühe und Antworten.
↑  ↓

#8 02.09.2011, 12:26
dave
Gast


Betreff: Re: Wo Hörgeräte kaufen?
Zitat von HW775:
Hallo,
Ich habe immer Angst, dass mir überteuerte Geräte angeboten werden. Bei wem bin ich gut aufgehoben, wer macht ein besseres Preis-Leistungsverhältniss und auf was muß ich achten?
Leider bin ich noch nicht soweit das ich Hörgeräte akzeptiere, aber der Arzt hat es DRINGEND empfohlen und das personelle Umfeld ist auch schon genervt!
Wieviel Hörgeräte kann/sollte man testen und wie lange sollte das dauern?

Ich selbst (mittlere SH im mittleren Tonbereich) krieg seit 10 Jahren HGs verschrieben, hatte bereits Stress im Job deswegen (Lippenlesen müssen macht Meetings zu anstrengend, usw) ...

Also bin ich vor einigen Jahren zu einer großen Kette mit G und fünf Buchstaben, die mit den teuren Läden direkt an der Hauptstraße.

Dort hat eine überforderte, junge Akustikerin mir eilig ein In-Ear-Ding angepasst, das klang wie ein ans Ohr gepresster Blecheimer. Als ich nach einer Woche meine Unzufriedenheit kund tat, war die Antwort etwa "Wollens das jetzt so kaufen und die Feinanpassung beginnen, oder das Geschäft verlassen?"

Danach meinte ich erstmal ein paar Jahre lang, mit Lippenlesen und Improvisieren ausreichend versorgt zu sein.

Inzwischen in einer anderen Stadt, mit neuen netteren Kollegen, die statt "Nee, ich red nicht lauter nur weilste schlecht hörst, kauf n Hörgerät ey" eher Dinge sagten wie "Wäre es nicht vielleicht doch vernünftiger, es mal wieder zu probieren?"

Hatte auch das Glück, einen netten HNO-Arzt zu finden. Inzwischen dürfen Ärzte wieder empfehlen, auch der meinte: G geht gar nicht, warum gehen Sie nicht zu [kleiner örtlicher Akustiker]?

... der kleine Akustiker hat mir
1) eine Stunde lang ein Widex grob angepasst
2) eine Woche später das Widex fein abgestimmt
3) noch eine Woche später ein Siemens grob angepasst und mir zusätzlich zum Widex mitgegeben, zum Klang vergleichen.
4) Nächste Woche: Siemens feinabstimmen, Feinanpassung Widex falls ich will. Ich mach schon Notizen zu den acht Programmen, die ich derzeit teste :-)
Das ist schon angenehmer als "Naja, wollen Sie jetzt zahlen und die Feinabstimmung als Abo beginnen, oder bleiben Sie lieber taub?" wie bei der großen Kette.

Der "kleine" Akustiker kann - im Unterschied zur überforderten, pardon, Tusse von damals - den unterschiedlichen Klang verschiedener Herstellermodelle nachvollziehbar beschreiben, und zeigt auch mal an seinem Arbeits-PC vor, wie man MP3 über Siemens tek bzw. Widex m-dex in die Hörgeräte streamt. Er nimmt ein wenig höhere Preise als wenn man im Internet kauft, aber: ich hatte bisher drei einstündige Anpassungen, habe derzeit zwei HG-Sets und beide Fernbedienungen zum Vergleichen am Schreibtisch liegen, die Ratenzahlung beginnt wenn der Arzt das HG abgenommen hat.

Derartiges Service wird man meiner Meinung nach fast nur bei kleinen HG-Läden finden, oder halt in den seltenen Fällen, dass die Großketten-Angestellten wirklich mit Überzeugung ihren beruf gut machen, statt Dienst nach Vorschrift zu schieben oder, noch schlimmer, auf Verkaufsprämien zu schielen.

... dafür kostet dann halt ein Batteriepack 7,50 statt 4,90. Die HG-Preise selbst sind gar nicht so unterschiedlich.


Tipp: Erst hingehen und die Preisklasse besprechen, falls diese wichtig ist; dann mehrere Geräte der Preisklasse vergleichstragen.
Anscheinend sind auch mehrere Geräte unterschiedlicher Marken nahezu baugleich: Fast dieselbe Elektronik, aber mit verschiede großen Gehäusen in unterschiedlichen Preisklassen positioniert: Eine elegante teure in Zweifarbenmetallic, und eine mit derselben Elektronik in 3 mm dickem fleischfarbenem Plastik als Billigversion.
↑  ↓

#9 02.09.2011, 23:45
HW775 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.08.2011
Beiträge: 21


Betreff: Re: Wo Hörgeräte kaufen?
Danke Dave!!
Hatte jetzt auch eine grobe Einstellung, bei dem kleineren Akustiker. Fühle mich da gut aufgehoben, obwohl ich mit dem HG nicht zufrieden bin. Nächste Woche werde ich ihn wieder aufsuchen.
↑  ↓

#10 16.05.2017, 21:11
mysecondear Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.02.2017
Beiträge: 11


Betreff: Re: Wo Hörgeräte kaufen?
Hallo!

mysecondear ist eine Plattform auf der man Hörgeräte kaufen und verkaufen kann. Wir haben bereits ein Partnerschaften mit verschiedenen Hörgeräteakkustikern, die die gebrauchten Hörgeräte überprüfen und einstellen auf eure Bedürfnisse.

Solltet Ihr Interesse haben eure gebrauchten Hörgeräte weiterzuverkaufen oder zu kaufen schaut doch einfach mal auf unsere Webseite http://www.mysecondear.com

Ihr könnt auch gerne eine Mail an mysecondear@gmail.com schreiben.

Liebe Grüße
↑  ↓

#11 16.05.2017, 22:14
Skunkdude Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.09.2015
Beiträge: 72


Betreff: Re: Wo Hörgeräte kaufen?
Zitat von mysecondear:
Hallo!

mysecondear ist eine Plattform auf der man Hörgeräte kaufen und verkaufen kann. Wir haben bereits ein Partnerschaften mit verschiedenen Hörgeräteakkustikern, die die gebrauchten Hörgeräte überprüfen und einstellen auf eure Bedürfnisse.

Liebe Grüße

Unseriös. Mehr sag ich dazu nicht.
↑  ↓

#12 17.05.2017, 07:06
RemyRiver Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.11.2016
Beiträge: 330


Betreff: Re: Wo Hörgeräte kaufen?
Zitat von Skunkdude:
Zitat von mysecondear:
Hallo!

mysecondear ist eine Plattform auf der man Hörgeräte kaufen und verkaufen kann. Wir haben bereits ein Partnerschaften mit verschiedenen Hörgeräteakkustikern, die die gebrauchten Hörgeräte überprüfen und einstellen auf eure Bedürfnisse.

Liebe Grüße

Unseriös. Mehr sag ich dazu nicht.
Teil uns doch deine Erfahrung in vollstaendigen Saetzen mit anstatt Einwortbrocken? Alles im Internet ist prinzipiel unserioes, das ist jetzt nicht gerade eine tieggruendige und durchdachte Rezesion.
Hz 125 250 500 750 1000 1500 2000 3000 4000 6000 8000
dbR 20_25_35_60__60__60__60__50_25___5__15
dbL 10_10_10_10___5___5___5___5___5___5__15
↑  ↓

#13 17.05.2017, 07:25
fast-foot Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 4.776


Betreff: Re: Wo Hörgeräte kaufen?
Zitat von skunkdude:
Unseriös. Mehr sag ich dazu nicht.

Na und? Passt also sehr gut zur Branche Laughing

Mehr sage ich dazu ebenfalls nicht...

Gruss fast-foot
Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
↑  ↓

#14 17.05.2017, 15:58
mysecondear Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.02.2017
Beiträge: 11


Betreff: Re: Wo Hörgeräte kaufen?
Zitat von Skunkdude:
Zitat von mysecondear:
Hallo!

mysecondear ist eine Plattform auf der man Hörgeräte kaufen und verkaufen kann. Wir haben bereits ein Partnerschaften mit verschiedenen Hörgeräteakkustikern, die die gebrauchten Hörgeräte überprüfen und einstellen auf eure Bedürfnisse.

Liebe Grüße

Unseriös. Mehr sag ich dazu nicht.


Danke für das Feedback, Skunkdude! Wir arbeiten an unserer Webseite Wink Trotzdem bieten wir allerdings bereits Hörgeräte zu unschlagbaren Preisen an. Schau also ruhig nochmal vorbei und solltest du noch weitere Kritik haben, schreib uns einfach Smiling


Momentan sind wir noch relativ im Anfangsstadium. Wir bieten bereits Hörgeräte an, haben bereits Partnerakkustiker, die Hörgeräte für uns einstellen und überprüfen bevor es zum Kauf kommt. Wie gesagt, falls Ihr Interesse habt eure Hörgeräte anzubieten könnt ihr euch einfach in die Form auf unserer Webseite eintragen oder ihr schickt einfach eine Mail an mysecondear@gmail.com
↑  ↓

#15 17.05.2017, 16:05
mysecondear Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.02.2017
Beiträge: 11


Betreff: Re: Wo Hörgeräte kaufen?
Zitat von fast-foot:
Zitat von skunkdude:
Unseriös. Mehr sag ich dazu nicht.

Na und? Passt also sehr gut zur Branche Laughing

Mehr sage ich dazu ebenfalls nicht...

Gruss fast-foot

Hey fast-food,

Da muss ich dir leider zustimmen! Ich habe selber seit über 14 Jahren Hörgeräte und mich stört die Intransparenz und die hohen Preise in dem Markt.

mysecondear ist eine Initiative etwas Bewegung in den Markt zu bringen. Ich bin finde es sehr wichtig, dass wenn Hörgeräte nicht mehr gebraucht werden meistens einfach nur herum liegen. Meine alten Hörgeräte sind nach wie vor in einem sehr guten Zustand und funktionieren noch immer.

Ich würde mich freuen mehr Feedback von euch zu bekommen. Auch per email an mysecondear@gmail.com

Wir haben noch viel vor und möchten einen positiven Beitrag für Hörgeräteträger leisten.

LG
↑  ↓

#16 19.05.2017, 09:55
Skunkdude Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.09.2015
Beiträge: 72


Betreff: Re: Wo Hörgeräte kaufen?
RemyRiver, warum unseriös?
Versuch mal herauszufinden wer da dahinter steckt. Du wirst nix finden. Wenn du auf den Link "sie finden uns hier: Deutschland" klickst, wirst du auf eine englische Seite mit Ortsangabe London weitergeleitet (wenn die Seite überhaupt geladen wird). Mir ist auch nicht klar um was für eine Handelsform es hier geht und von welchen Personen diese vertreten wird.

Mal abgesehen von diesen Fragen werden u.a. maßgefertige IdO Hörsysteme (Soundlens IIC) angeboten die de facto nicht von Dritten benutzt werden können und für die - wenn anatomisch überhaupt machbar - hohe dreistellige Folgekosten aufkommen von denen hier nicht die Rede ist. Die Aussage, es können neue Plastiken für 120 Euro erstellt werden ist schlichtweg falsch, weil die Bauart nicht in jeden Gehörgang passt. Mindestens dem betreuenden Hörakustiker sollte das bekannt sein und dann stellt sich die Frage wo Unwissenheit aufhört und arglistige Täuschung anfängt.
[Edit] Was mir gerade eingefallen ist: aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Hersteller wie z.B. die Firma Starkey die Technik von IdO Geräten überhaupt nicht in andere Schalen einbauen. Das hat soweit ich weiß mit den Fertigungsprozessen zu tun. Gilt auch für andere.
Dann gebe ich also 1750 Euro für Hörsysteme aus, bekomm diese nicht ins Ohr, bekomme keine neue Schale und dann? Wer gibt mir dann mein Geld zurück? mysecondear? Oder der private Verkäufer?

Jeder der mal mit einem Mikroskop in ein Hörsystem nach wenigen Jahren Tragedauer hineingeschaut hat weiß, dass Geräte innerlich verschmutzen und Schäden enthalten können die nach außen nicht sichtbar sind. Da nutzt dann auch die Auskunft: "überprüfung von Partnerakustikern" nix. Dazu müssten (wenn es seriös wäre) Messkurven aufgenommen werden um die einwandfreie Funktionalität zu gewährleisten.
Ach ja... Gewährleistung. Da war ja auch noch was.

Es wäre auch interessant zu wissen welche Partnerakustiker da im Boot sind, damit ich mich bei Fragen direkt an diese wenden könnte, oder nicht?
Auf welcher Grundlage soll man den Wissen ob das HG zu einem passt oder nicht? Wird hier nur nach dem Aussehen entschieden? Die Gefahr dass hier ein Hörgerät nur die Schublade in der es liegt wechselt ist gigantisch hoch. Und dann gibts mindestens einen Menschen mehr der sagt:"Hörgerät - nie wieder!"
Daumen hoch.

Gibt noch mehr was man dazu sagen könnte.
Oder einfach: unseriös

P.S.: ich hab nichts gegen die Idee. Spätestens wenn aber ein HG über diese Plattform erworben wird und nicht den Erwartungen oder Leistungen entspricht ist das Geschrei groß.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 19.05.2017, 10:06 von Skunkdude. ↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 06:56.