#1 11.09.2014, 15:48
Maria10 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.01.2013
Beiträge: 145


Betreff: Zahnbehandlung ( Wurzelkanalbehandlung ) Mit Ultraschallgerät ??
Hallo, weiss jemand von Euch ob das ungefährlich ist? Der Zahnarzt
hat mich gefragt, ob das bei mir in Ordnung geht, wenn die
Wurzelkanäle mit einem Spezialgerät mit Ultraschall gereinigt werden.

danke schon mal für eine Antwort
viele Grüsse Maria
↑  ↓

#2 11.09.2014, 19:24
maryanne Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.10.2008
Beiträge: 1.215


Betreff: Re: Zahnbehandlung ( Wurzelkanalbehandlung ) Mit Ultraschallgerät ??
Maria, welches Implant hast du? Im Zweifelsfall frage deinen CI-Hersteller. Wenn du Hörgeräte trägst, sehe ich keinerlei Bedenken.

maryanne
↑  ↓

#3 11.09.2014, 19:28
Maria10 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.01.2013
Beiträge: 145


Betreff: Re: Zahnbehandlung ( Wurzelkanalbehandlung ) Mit Ultraschallgerät ??
danke , Maryanne, es sind Hörgeräte. Ja und scheinbar
macht das auch dem Restgehör nichts aus, wenn die Wurzelkanäle
bei der Reinigung mit dem ultraschallgerät bearbeitet werden....

oder ?

viele Grüsse Maria
↑  ↓

#4 11.09.2014, 22:19
JND Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 01.06.2010
Beiträge: 271


Betreff: Re: Zahnbehandlung ( Wurzelkanalbehandlung ) Mit Ultraschallgerät ??
Bei Hörgeräten ist Ultraschall unbedenklich. Ultraschall ist oberhalb des hörbaren Bereiches.
↑  ↓

#5 11.09.2014, 22:57
fast-foot Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 4.821


Betreff: Re: Zahnbehandlung ( Wurzelkanalbehandlung ) Mit Ultraschallgerät ??
Zitat von Maria10:
Ja und scheinbar
macht das auch dem Restgehör nichts aus, wenn die Wurzelkanäle
bei der Reinigung mit dem ultraschallgerät bearbeitet werden....

Das kann man nicht genau sagen. Einerseits gelten bereits Frequenzen ab 15 kHz als Ultraschall, obwohl sogar gewisse Erwachesene vermutlich bis 30 kHz hören können.

Andererseits können auch Unterschwingungen enstehen, wobei man nicht ausschliessen kann, dass deren Energie und Frequenz eine Gefährdung für das Innenohr bedeuten können (die Gehörgefährdung von Zahnbehandlungen ist leider denkbar schlecht untersucht).

Je nach Energie könnten auch Zellstrukturen "durch die Schwingungen direkt mechanisch geschädigt werden", also bspw. die Reiss'nersche Membran des Corti-Organs im Innenohr. Eine Ultraschalluntersuchung bspw. ist nicht ganz unbedenklich (ich habe den Schalldruckpegel ein mal ausgerechnet, weiss allerdings nur noch, dass er nicht im unbedenklichen Bereich liegt).

Es ist also schwierig, Deine Frage zu beantworten.

Gruss fast-foot
Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 11.09.2014, 23:04 von fast-foot. ↑  ↓

#6 12.09.2014, 08:53
JND Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 01.06.2010
Beiträge: 271


Betreff: Re: Zahnbehandlung ( Wurzelkanalbehandlung ) Mit Ultraschallgerät ??
Schalldruckpegel ist nicht alles, die Ausbreitung des akustischen Feldes ist auch wichtig;)

Ultraschallreiniger beim Zahnarzt geben den Schall nur in eine ganz bestimmte Richtung ab. Und die Schallabgabe ist auch so dimensioniert, dass nach wenigen mm(!) kein messbarer Schallpegel mehr vorhanden ist. Der Zahnstein löst sich ja nicht schon bei 3 cm Entfernung Ultraschallkopf-> Zahnstein, da muss der Zahnartzt sehr viel dichter dran, damit überhaupt etwas gelöst wird.
↑  ↓

#7 12.09.2014, 09:06
fast-foot Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 4.821


Betreff: Re: Zahnbehandlung ( Wurzelkanalbehandlung ) Mit Ultraschallgerät ??
Zitat von JND:
Schalldruckpegel ist nicht alles, die Ausbreitung des akustischen Feldes ist auch wichtig;)


Das ist berücksichtigt. Zellschäden sind nicht auszuschliessen.


Zitat von JND:
Ultraschallreiniger beim Zahnarzt geben den Schall nur in eine ganz bestimmte Richtung ab. Und die Schallabgabe ist auch so dimensioniert, dass nach wenigen mm(!) kein messbarer Schallpegel mehr vorhanden ist. Der Zahnstein löst sich ja nicht schon bei 3 cm Entfernung Ultraschallkopf-> Zahnstein, da muss der Zahnartzt sehr viel dichter dran, damit überhaupt etwas gelöst wird.

Fakt ist aber, dass man etwas hört (vermutlich subharmonische Schwingungen). Wenn man nichts messen kann, ist also die Messung völlig ungenau, oder aber das Falsche wurde gemessen (ich habe geschrieben, dass man die Unterschwingungen auch in die Ueberlegungen mit einbeziehen muss).

"Es ist nämlich relativ egal, ob ein Gehörschaden durch Ultraschall entsteht oder nur durch dessen Auswirkungen" Wink (ausser vielleicht einer Versicherung, welche durch Ulrtraschall verursachte Schäden abdeckt).

Gruss fast-foot
Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
↑  ↓

#8 04.02.2016, 11:27
nizuimei71 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 03.02.2016
Beiträge: 2


Betreff: Re: Zahnbehandlung ( Wurzelkanalbehandlung ) Mit Ultraschallgerät ??
Bei Hörgeräten ist Ultraschall unbedenklich. Ultraschall ist oberhalb des hörbaren Bereiches.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 04.02.2016, 11:55 von rhae. ↑  ↓

#9 04.02.2016, 12:17
Maria10 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.01.2013
Beiträge: 145


Betreff: Re: Zahnbehandlung ( Wurzelkanalbehandlung ) Mit Ultraschallgerät ??
hallo zusmamen,

Offenbar sind da viele Leute mit Hörschäden unsicher, denn die Zahnärzte
kennen offenbar diese Anfragen / Unsicherheiten

ich habe viele Zahnbehandlungen , Wurzelbehandlungen unbeschadet
überstanden, am schlimmsten und am lautesten

waren aber Zahnextraktionen,

rausfräsen, unerträglich laut über die Knochenleitung.
Mir hat richtig das Trommelfell innerlich vibriert,


War das gefährlich? ???Jedenfalls habe ich alles ohne weitere
SChäden überstanden.
viele Grüsse Maria
↑  ↓

#10 04.02.2016, 19:31
Edi3 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.07.2013
Beiträge: 12


Betreff: Re: Zahnbehandlung ( Wurzelkanalbehandlung ) Mit Ultraschallgerät ??
Hallo Maria,
JND schreibt etwas von Zahnstein, so wie ich das verstanden habe handelt es sich um eine Wurzelbehandlung, d.h. der Zahn wird eröffnet und die Wurzel gereinigt um danach eine Füllung einzubringen, ist das so? Bitte Deinen Zahnarzt, es vorsorglich mit Feilen zu machen, das wäre m.E. die Alternative, wird aber nicht gerne gemacht, denn Ultraschall muss extra bezahlt werden und Feilen sind mühsamer und meines Wissens Kassenleistung. Nachdem die Auswirkung von Ultraschall aufs Gehör/HG unklar ist, sollte es von Zahnärzten und HNO-Ärzten in Fachtagungen diskutiert und veröffentlicht werden. Die Einen geben die Dosen und Behandlungsmethoden vor und die Anderen nehmen Stellung dazu, was u.U. untersuchungswürdig ist.
↑  ↓

#11 04.02.2016, 20:00
Maria10 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.01.2013
Beiträge: 145


Betreff: Re: Zahnbehandlung ( Wurzelkanalbehandlung ) Mit Ultraschallgerät ??
Hallo Edi, ja JND schreibt was von den Zahnreingiungsgeräten mit Ultraschall
bei der professionellen Zahnreinigung.


Die Wurzelbehandlungen ( Endodontie ? )

Diese Behandlungen liegen alle schon 1 Jahr zurück und es hat
sich am Gehör nichts weiter verschlechtert, trotz Einsatz von Ultraschallgeräten.

Stimmt vor vielen jahren wurden derartige Behandlungen mit Feilen gemacht,
heutzutage wenden viele Behandler derartige Geräte an. Vielleicht
arbeiten die damit effektiver , keine Ahnung.


Viele Grüsse Maria
↑  ↓

#12 07.02.2016, 03:06
Guido53 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.05.2010
Beiträge: 34


Betreff: Re: Zahnbehandlung ( Wurzelkanalbehandlung ) Mit Ultraschallgerät ??
Hallo zusammen,

bei diesen Überlegungen stellt sich für mich die Frage ob eventuell Schall-bzw. Ultraschallzahnbürsten eventuell einen Hörschaden verursachen bzw. einen vorhandenen Hörschaden verschlimmern können.

Ich persönlich verwende seit ca. 10 Jahren solche elektrischen Zahnbürsten und meine bisher keine gravierenden Veränderungen feststellen zu können.

wie ist Eure Meinung bzw. Erfahrung dazu.

Liebe Grüsse und einen schönen Sonntag wünscht Euch

Guido
↑  ↓

#13 02.08.2017, 17:37
Maria10 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.01.2013
Beiträge: 145


Betreff: Re: Zahnbehandlung ( Wurzelkanalbehandlung ) Mit Ultraschallgerät ??
Der Beitrag ist zwar schon alt,
ich habe mir so eine Schallzahnbürste gekauft,
finde das Ding aber unglaublich laut im Mund , und so unangenehm,
daß ich es nicht mehr benutzten möchte
Das Teil verstärkt ja meinen Tinnitus, obwohl es ein teures
hochwertiges Gerät ist.
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 04:05.