#21 13.02.2017, 20:42
RemyRiver Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.11.2016
Beiträge: 374


Betreff: Re: Welches Hörgerät mit Smartphone steuerbar
Zitat von agent_cooper:
Hallo,

@RemyRiver
Sehr interessant, dass Du das Resound testest, ich bin gespannt auf deine Eindrücke.

Ich habe das Resound Linx2 längere Zeit mit dem Starkey Halo verglichen und getestet. Von der Stabilität der Bluetooth Verbindung hat das Starkey dann doch etwas besser funktioniert (in Verbindung mit iPhone). Auch in einigen anderen Punkten lag bei mir das Starkey dann (knapp!) vorn. Näheres dazu in dem Thread:


Viele Grüße
agent cooper
Noch teste ich es nicht, habe mir aber ueberlegt das es durch aus interessant klingt und bei mir mit auf der "Koennte interessant sein" Liste landen koennte. ^^

bzgl. der kontrolle mit "ohne handy" bezog ich mich auf an dem geraet selbst. (Da im Kindergartenalltag immer eine Fernbedienung mit schleppen nervig ist.)
Hz 125 250 500 750 1000 1500 2000 3000 4000 6000 8000
dbR 20_25_35_60__60__60__60__50_25___5__15
dbL 10_10_10_10___5___5___5___5___5___5__15
↑  ↓

#22 13.02.2017, 20:51
agent_cooper Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.06.2016
Beiträge: 18


Betreff: Re: Welches Hörgerät mit Smartphone steuerbar
Richtig @RemyRiver, es war @svenyeng der das Linx testet. Hatte das Zitat übersehen ;-)..
Katja
einseitig schwerhörig im Tieftonbereich (50db) + Tinnitus
↑  ↓

#23 13.02.2017, 22:17
akopti Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.08.2016
Beiträge: 551


Betreff: Re: Welches Hörgerät mit Smartphone steuerbar
Zitat von Skunkdude:

Die einzige Möglichkeit der drahtlosen direkten Datenübertragung zwischen Handy und Hörsystem ist derzeit noch Bluetooth.
Fernbedienbar sind die Systeme vieler Hersteller, Audiostreaming hingegen setzt das LowEnergy Bluetoothprotokoll 4.0 voraus, auf welches Apple noch ein Patent hat - daher die Einschränkung.

So ist es. Audio-Streamen geht nur mit Bluetooth. Wenn es um die reine Fernbedienungsfunktion, also Laut/Leise, Programmumschaltung oder einfache Veränderung des Klangs wird auch mittels Hochfrequenzmodulation (also im nichthörbaren Bereich) durchgeführt. Das geht per Fernbedienung, aber auch per Handy.

Gruß

Dirk
↑  ↓

#24 26.04.2017, 00:27
Soyla Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 08.03.2017
Beiträge: 5


Betreff: Re: Welches Hörgerät mit Smartphone steuerbar
Ich bin neu hier im Forum und möchte eine weitere Frage dranhängen:

Habe über mehrere Wochen beiderseits Mood 8G4 von Audio Service getestet, die Smart Remote App aber nicht sonderlich hilfreich empfunden bzw. ich hatte mir mehr davon versprochen.

Meine Hörgeräteakustikerin hat mir jetzt Mood 16 G4 bestellt.
Meine dumme Frage lautet: Muss ich die App deinstallieren und neu aufspielen?
↑  ↓

#25 26.04.2017, 09:05
nokasch Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 16.11.2010
Beiträge: 176


Betreff: Re: Welches Hörgerät mit Smartphone steuerbar
Probiere einfach mal neu zu verbinden. Da ist im Menü zu finden und bei jedem neuen Gerät notwendig.
↑  ↓

#26 26.04.2017, 10:23
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 758


Betreff: Re: Welches Hörgerät mit Smartphone steuerbar
Hallo!

Also bei Resound ist es so das Du nur die alten Geräte vom Phone werfen musst.
Dann kannst Du die neuen Verbinden.
Die App deinstallieren und wieder installieren wird sicherlich nicht nötig sein.

Gruß
sven
↑  ↓

#27 26.04.2017, 15:23
Soyla Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 08.03.2017
Beiträge: 5


Betreff: Re: Welches Hörgerät mit Smartphone steuerbar
Danke Euch beiden, werde versuchen neu zu verbinden - entweder kommt eine Bestätigung vom System oder nicht...
↑  ↓

#28 26.04.2017, 15:43
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 758


Betreff: Re: Welches Hörgerät mit Smartphone steuerbar
Hallo!

@Katja
Also die Stabilität ist perfekt bei den Resound Linx 2.
Hatte da bisher nie Probleme.

Allerdings nutze ich ja ein iPhone, aktuell das 7 Plus.

Gruß
sven
↑  ↓

#29 30.04.2017, 10:16
Tobikus Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 13.04.2017
Beiträge: 18


Betreff: Re: Welches Hörgerät mit Smartphone steuerbar
Hallo zusammen,
bin ebenfalls neu hier und auch Erstträger von HG's. Nach meinem erstem Test mit "Kassen" HG's teste ich jetzt auch aktuell die Resound Linx2 mit iPhone 7 und Apple Watch. Vom Klang her sind sie schonmal um einiges besser als das Gerät davor. Allerdings finde ich die Reaktionszeit zwischen den HG's und dem iPhone teilweise etwas träge. Kann aber auch daran liegen das ich aktuell eine neue Beta Version auf meinem iPhone habe und teste. Die nächsten HG's zum Test werden wohl Oticon OPN sein. Welche Version genau weiß ich noch nicht. Wird vom Akustiker bestellt. Ich bin gespannt wie dort der Klang und die Bedienung mittels iPhone sind.
VG
↑  ↓

#30 09.01.2018, 07:08
Walter Panter Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 07.01.2018
Beiträge: 2


Betreff: Re: Welches Hörgerät mit Smartphone steuerbar
Zitat von svenyeng:
Hallo!

@Katja
Also die Stabilität ist perfekt bei den Resound Linx 2.
Hatte da bisher nie Probleme.

Allerdings nutze ich ja ein iPhone, aktuell das 7 Plus.

Gruß
sven
Hallo ... ich bin neu im Forum und es kann sein, daß ich in die falsche Sparte poste.
Ich trage gerade die gleiche Kombination -Linx2 und iphone 7 plus- das Linx2 zur Probe. Bislang bin ich mit den HGs sehr zufrieden ... alles um ein vieles besser als meine uralten Siemens. Ein kleiner Wermutstropfen ... der Resound-Beamer zum TV. Ich habe ein leichtes Störgeräusch im Ohr ... nicht stark .. aber wie das bei Störgeräuschen so ist: sie stören! gibt es da Erfahrungen bei euch ? oder muss ich in einen anderen Fred
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 09.01.2018, 07:09 von Walter Panter. ↑  ↓

#31 09.01.2018, 11:16
Hoffi Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.10.2011
Beiträge: 199


Betreff: Re: Welches Hörgerät mit Smartphone steuerbar
Hallo alle zusammen,

ich lese in euren threads viel von Steuerung der neueren Hörgeräte per i Phone.
Mich verwundert das.
Die modernen Hörgeräte steuern doch alles AUTOMATISCH mit den schnellen chip; oder ist das nicht wirklich so? Zur Programmumschaltung brauche ich kein Smartphone. Meine bisherigen Akustiker sagen immer, dass ich möglichst die Einstellungen (Lautstärke) nicht verändern soll.
An der Regelbarkeit durch die Computer im HG habe ich aber auch meine Zweifel bzw. keine Erfolgserlebnisse.
Ein Akustiker hier im Netz (Name müsste ich nachschauen) hat mal geschrieben, dass die die kleinen Dinger bei einem Hörverlust von ca. 80 dB eh machen was sie wollen bzw. nicht so richtig wissen was sie machen sollen.

Welche Programmierungen könnt ihr mit dem iPhone machen?

Gruß
Hoffi
↑  ↓

#32 09.01.2018, 11:34
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 758


Betreff: Re: Welches Hörgerät mit Smartphone steuerbar
Hallo!

@Hoffi:
Man hat eben die Möglichkeit recht viel per App einzustellen.
Ich nutze das aber nur sehr sehr selten, eben weil es wenig Sinn macht selber ständig Programme zu wechseln. Das Standardprogramm ist sehr gut.
Dein Akustiker hat vollkommen recht, die Lautstärke wird einmal eingestellt und dann muss man da nicht mehr dran rumschrauben. Das menschliche Ohr hat auch keinen Laustärkeregler.

Ich habe schon zu der Zeit, als man Lautstärke direkt am HG selber ändern konnte diese Funktion sofort abschalten lassen. Das ist einfach nur Unsinn.

Gruß
sven
↑  ↓

#33 09.01.2018, 11:38
ChrisD78 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.01.2012
Beiträge: 14


Betreff: Re: Welches Hörgerät mit Smartphone steuerbar
Hi,

Steuerung per App trifft es besser!
Was alleine bisher meist nur mit iPhone geht ist das Streamen von Ton über Bluetooth, aber darum soll es jetzt nicht gehen.

Steuerung per App (basierend auf ReSound Enzo 3d mit Smart 3D App):
Du kannst zum einen aller Programme umschalten ohne das Hörgerät anzufassen
Du kannst Situationsbedingt die Lautstärker steuern (mache ich oft je nach Situation)
Du kannst Tiefen/Mitten/Höhen verstellen um Störgeräusche zu minimieren, je nach Bedarf
Du kannst Klangfilter/Winegräuschunterdrückung/Störgeräuschunterdrückung regeln
Du kannst den Richtbereich der Mikrofone steuern

Klar haben die Geräte eine Automatik, aber diese wird nie alle Situationen abdecken denen Du im Leben begegnest.
Alleine aus eigener Erfahrung kann ich sagen das schon unterschiedliche Kinos oder Konferenzräume von mir angepasst wurde basierend auf dem Basis - Automatikprogramm.
Zum einen weil die Räume unterschiedliche Akustikbedingungen haben oder im Kino unterschieldiche Größen und Soundsysteme.

Ich mag einfach die Möglichkeit direkt Einstellungen zu machen die ich erfahren (hören) kann , ich notiere mir auch diese Einstellungen und die jeweilige Situation , das ganze kann dann bei einem fähigen Akkustiker durchaus in die Anpassung der Automatikprogramme mit einfließen.

Du kannst die ja mal die verschiedenen Apps laden und schauen was geht, die meisten haben einen DEMO Modus wo alles was geht freigeschaltet ist.
Damit bekommst Du einen Eindruck an welchen Schrauben du drehen kannst.

Gruß
Christoph
↑  ↓

#34 09.01.2018, 13:10
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 758


Betreff: Re: Welches Hörgerät mit Smartphone steuerbar
Hallo!

@ChrisD78:
Du hast noch eines vergessen:
Bei Resound kann man über die App mit dem Akustiker kommunizieren.
Der Akustiker kann dann neue Einstellungen darüber auf die Hörgeräte übertragen. Das muss aber erst freigeschaltet werden.
Bei mir ist das auch noch nicht soweit.

Gruß
sven
↑  ↓

#35 09.01.2018, 15:51
ChrisD78 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.01.2012
Beiträge: 14


Betreff: Re: Welches Hörgerät mit Smartphone steuerbar
Hi,

das muss der Akkustiker aber ebenfalls wollen Wink
Und noch was geht damit:

FW Update der Hörgeräte!
↑  ↓

#36 10.01.2018, 09:39
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 758


Betreff: Re: Welches Hörgerät mit Smartphone steuerbar
Hallo!

@ChrisD78:
Na ja, der Akustiker hat zu wollen, wenn der Kunde will.
Firmware-Updates sollen auch möglich, richtig, aber mir wurde bisher keines angezeigt, bzw. ich finde auch nirgends dazu einen Menupunkt.

Gruß
sven
↑  ↓

#37 10.01.2018, 10:54
ChrisD78 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.01.2012
Beiträge: 14


Betreff: Re: Welches Hörgerät mit Smartphone steuerbar
Hi,

nunja zum einen muss der Akustiker die benötigte Cloud infrastruktur haben (läuft über ReSound) und eben auch gewillt sein das Risiko einer Fern Anpassung zu wagen.

Das ganze ist ein recht frisches Thema und eben aktuell bei ReSound im kommen und hängt eben von der verbeitung der entsprechenden Geräte ab.
Wenn der Akkustiker nun nur einen Kunden mit nem ReSound hat dann kann ich es verstehen wenn er das ganze nicht machen möchte.

Gruß
Christoph
↑  ↓

#38 10.01.2018, 11:23
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.309


Betreff: Re: Welches Hörgerät mit Smartphone steuerbar
Zitat von ChrisD78:
Hi,

nunja zum einen muss der Akustiker die benötigte Cloud infrastruktur haben (läuft über ReSound)

Dafür dürfte die Anpasssoftware, ein Webbrowser und ein Internetzugang reichen. Das ist zumindest bei Signia TeleCare so. Wink

Das ist aber schon eine coole Sache. Der Kunde kann über die App einen Termin vereinbaren und dann per Videoanruf seine Hörgeräte feineinstellen lassen. Super Sache!
Allons-y!
↑  ↓

#39 10.01.2018, 12:03
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 758


Betreff: Re: Welches Hörgerät mit Smartphone steuerbar
Hallo!

Eben, man muss nicht für Kleinigkeiten zum Akustiker fahren.
Ich muss meinen Akustiker noch mal drauf ansprechen.
Der macht das auch, das hatten wir schon besprochen, aber er sagte mir das er erst einen Einführung von Resound bekommt.
Dann schalten die die Funktion frei.

Ich bin de Meinung das das auch für die Akustiker große Vorteile hat.
Kunden, die eine weitere Strecke zum Akustiker fahren müssen, kann er so komfortabel bedienen und somit auch das Einzugsgebiet erweitern.

Ich habe z.B. einen einfachen Weg von rund 20km bis zu meinem Akustiker.
Da macht sowas schon Sinn.

Gruß
sven
↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 00:30.