#1 17.04.2017, 21:14
Tobikus Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 13.04.2017
Beiträge: 18


Betreff: Tipps für Hörgeräte-Tagebuch benötigt - Eure Erfahrungen beim Probetragen
Hallo zusammen,
Hoffe es hatten alle eine schöne Osterzeit und nochmal von meiner Seite schöne Ostern.

Ich werde jetzt die nächste Zeit diverse Hörgeräte testen (um hoffentlich das Beste für mich heraus zu finden) und wollte mal in die Runde fragen, ob jemand Tipps für ein ich nenne es mal HG-Tagebuch hat. Was habt ihr bei Euren Tests/Probegeräten evtl. für Euch notiert, ausprobiert etc um das geeignete Gerät für Euch zu finden?

Freue mich über jede Anregung. Vielen Dank vorab!
↑  ↓

#2 17.04.2017, 22:06
TaubeNuss90 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 26.06.2016
Beiträge: 5


Betreff: Re: Tipps für Hörgeräte-Tagebuch benötigt - Eure Erfahrungen beim Probetragen
Hallo Tobikus,

ich kann dir nur empfehlen, bei jedem Gerät was du testest auf zu schreiben, was dir gut gefallen hat oder nicht gut.
So habe ich es gemacht und mir hat es gut geholfen!

Liebe grüße TaubeNuss
↑  ↓

#3 18.04.2017, 00:11
AlfredW Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.11.2005
Beiträge: 257


Betreff: Re: Tipps für Hörgeräte-Tagebuch benötigt - Eure Erfahrungen beim Probetragen
Hallo,

ich würde mir notieren an welchem Ort Du welche Hörsituation vorgefunden hast und wie dein Klangeindruck bzw. Sprachverstehen war.

Bsp.: gesellige Runde in der Kneipe und so gut wie keine Kommunikation möglich
oder auf der Straße nach dem Weg gefragt, trotz Verkehrslärm gut verstanden usw.

Je mehr Infos der Akkustiker hat, umso besser kann es das HG auf deine Bedürfnisse einstellen.

Gruß

Alfred
Alfred Würzburger
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb

Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
↑  ↓

#4 18.04.2017, 11:26
monif Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.11.2010
Beiträge: 119


Betreff: Re: Tipps für Hörgeräte-Tagebuch benötigt - Eure Erfahrungen beim Probetragen
Hallo zusammen

Ich führte mein Tagebuch in London sprich habe 5 Tagen Urlaub gemacht mit Tochter:) wir haben London unsicher gemacht , denn ich nutzte die Zeit mit Bus und U-Bahnen auch mit offenen Bussen mit Windgerräuschen. So schrieb ich alles auf und zudem verstehe ich die englische Sprache schlechter als deutsch. ( hohe Tönen halt).Es gab ein Harry Potter Museum und da nutzte ich auch alles aus was ich nur konnte. Auch sind schlechte regnerische Tagen dabei gewesen , da ich bei Regen die Leute besser verstand. Wurde auch notiert.

Kurz zusammengefasst: hab da Tagen mit Hard Rock Café bis Museen alles aufgeführt und notiert.

Bin noch in Testphase .
Gruß ,Monif
↑  ↓

#5 19.04.2017, 19:16
Tobikus Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 13.04.2017
Beiträge: 18


Betreff: Re: Tipps für Hörgeräte-Tagebuch benötigt - Eure Erfahrungen beim Probetragen
Zitat von monif:
Hallo zusammen

Ich führte mein Tagebuch in London sprich habe 5 Tagen Urlaub gemacht mit Tochter:) wir haben London unsicher gemacht , denn ich nutzte die Zeit mit Bus und U-Bahnen auch mit offenen Bussen mit Windgerräuschen. So schrieb ich alles auf und zudem verstehe ich die englische Sprache schlechter als deutsch. ( hohe Tönen halt).Es gab ein Harry Potter Museum und da nutzte ich auch alles aus was ich nur konnte. Auch sind schlechte regnerische Tagen dabei gewesen , da ich bei Regen die Leute besser verstand. Wurde auch notiert.

Kurz zusammengefasst: hab da Tagen mit Hard Rock Café bis Museen alles aufgeführt und notiert.

Bin noch in Testphase .
Gruß ,Monif

Hallo Monif,
welches Gerät hast du dort getestet?
Vielen Dank vorab.
↑  ↓

#6 19.04.2017, 19:17
Tobikus Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 13.04.2017
Beiträge: 18


Betreff: Re: Tipps für Hörgeräte-Tagebuch benötigt - Eure Erfahrungen beim Probetragen
Vielen Dank an Alle für die bisherigen Rückmeldungen!!
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 00:28.