#21 29.09.2017, 23:39
fast-foot Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 5.048


Betreff: Re: Befund der Klinik
Ja, das steht ja geschrieben (das hatte ich mir noch gar nicht (genau) angesehen).

Wird am 28.11. nochmals eine BERA durchgeführt?
Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
↑  ↓

#22 30.09.2017, 07:35
fast-foot Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 5.048


Betreff: Re: Befund der Klinik
Hier noch ein paar Ueberlegungen aus meiner Sicht:

Die Hörschwellen (mit Hörgerät) bei den Geräuschen müssen in der Nähe von 30 dB liegen; das würde an und für sich (rein von den Werten her) für den Lautspracherwerb ausreichen - allerdings ist nicht klar, ob bei allen Frequenzen.

Die ohne Hörgerät gemessenen Hörschwellen können sich noch um einen Wert in der Grössenordnung von etwa 20 dB bessern, nur auf Grund des Umstandes, dass normale Werte bei Kindern im Alter von 10 Monaten ungefähr bei diesem Wert liegen. Durch die Versorgung mit Hörgeräten kann die Verbesserung noch grösser sein.

Also halte ich es immerhin für möglich, dass sich letztlich das Hören (im besten Falle) so entwickeln könnte, dass die Hörstörung im mittelgradigen Bereich liegt, wobei dies vielleicht nicht für alle Frequenzen gelten würde.

Jedenfalls hoffe ich, dass die postitive Entwicklung weiter voran schreitet!


Gruss fast-foot
Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
↑  ↓

#23 30.09.2017, 14:32
ChristianeS Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.05.2017
Beiträge: 31


Betreff: Re: Befund der Klinik
Die Hoffnung teile ich mit Dir. Da ich ein sehr positiver Mensch bin, bin ich auf jeden Fall optimistisch 👍☺
Im November wird noch keine neue BERA gemacht.
Ich danke dir noch mal für deine Mühe und werde euch auf dem Laufenden halten.
↑  ↓

#24 02.10.2017, 19:14
fast-foot Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 5.048


Betreff: Re: Befund der Klinik
Nachtrag:

Zu den Potentialkurven der NN-BERA für 2 kHz habe ich noch gar nichts gesagt. Interessant ist hier vor allem die Latenz, welche gut mit der im Rahmen der Klick-BERA eruierten übereinstimmt. Das heisst auch, dass man auf eher tiefere Hörschwellen schliessen könnte bzw. dass dies nicht abwegig ist. Allerdings natürlich nicht unbedingt in Bezug auf alle Frequenzen (aber trotzdem halte ich es immerhin für gut möglich, dass auch bei den Frequenzen, bei welchen keine Hörschwelle bestimmt werden konnte, diese nicht unbedingt über 100 dB liegen muss).

Und noch kurz zu den Potentialkurven der Chirp-BERA: hier kann ich ebenfalls nichts erkennen (wobei es von Auge viel schwieriger ist, als wenn die Auswertung automatisch geschieht); dies der Vollständigkeit halber.

Als Fazit aus meiner Sicht scheint ein gewisser Optimismus also berechtigt. Ich hoffe, dass die Entwicklung entsprechend weiter gehen wird!

Gruss fast-foot
Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 02.10.2017, 19:16 von fast-foot. ↑  ↓

#25 02.10.2017, 22:03
ChristianeS Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.05.2017
Beiträge: 31


Betreff: Re: Befund der Klinik
Interessant, dass Du das noch nachträgst....
Heute Abend beim Wickeln hatte sie die Hörgeräte schon aus und wir haben neben ihrem Ohr recht laut (schätzungsweise 70-80dB), aber ohne dass sie uns vom Mund ablesen könnte, verschiedene Worte vorgesprochen die sie kennt, und sie hat einige Male richtig "geantwortet". Bei einer Hörschwelle von 90-100 dB hätte sie das nie gekonnt. Ich vermute, dass sie die familiär bedingte Mitteltonsenke hat, nur deutlich schlechter als ich. Aber eben unter 500 und über 6000 Hz besser hört und damit auch leisere Worte zusammensetzen kann.
Vielleicht hat sich das auch erst so positiv durch das Tragen der HG's in den letzten 4 Monaten entwickelt.
Ich werde die Geräte in den nächsten Tagen mal 5 dB leiser stellen und ihr Verhalten beobachten.
Und ich bin wirklich gespannt auf die "echte" Hörschwelle, wenn sie dann zuverlässig ermittelt werden kann.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 02.10.2017, 22:45 von ChristianeS. ↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 00:13.