#1 10.08.2017, 15:47
Peter 42 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 07.08.2010
Beiträge: 25


Betreff: Melde mich zurück
Hallo, und einen schönen Abend.

In den letzten Jahren hatte ich 0-Probleme mit meinen HGs und wenn Fragen auftauchten ging ich halt zu meiner HG Akustikerin. Also bitte nicht böse sein, wenn ich passiv/ unsichtbar war. Angel

Bei der letzten HG Anpassung wurde bei mir eine an Taubheit grenzende Scherhörigkeit rechts festgestellt. Also bekomme ich rechts ein CI eingebaut.

Die CI - OP ist am 31 August (Korrektur: 30.Juli ist falsch) und dann kommt der lange Weg der Anpassungen und dem Training mit dem "Blech Ohr". Dazu war ich im Cochlear Forum unterwegs. Jetzt sehe ich, dass "mein altes" Forum auch die Möglichkeit hat Fragen und Berichte über CI s zu Posten. Da muss ich mich doch gleich mal melden.
Peter
Hörgeräte seit ca. 1995
re. fast taub (wird also ein CI )

Liebe Grüße
Peter
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 11.08.2017, 08:37 von Peter 42. ↑  ↓

#2 10.08.2017, 16:22
Tuchel48.1.1 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.05.2015
Beiträge: 155


Betreff: Re: Melde mich zurück
Hallo, Peter, eins verwirrt mich: heute, am 10. August schreibst du, daß am 30. Juli OP ist. Also, war die OP ja schon. Oder ist dir mit dem Datum ein Fehler unterlaufen?

Ich habe immer wieder mal mit CI-Trägern Kontakt, aber keiner sagt mir was von "Blech-Ohr". Die Meisten sind recht zufrieden damit und können ihr Gegenüber besser verstehen wie früher mit Hörgeräten.
Ich bin auch schon am Überlegen, ob ich mich der OP unterziehen soll, obwohl mir auch gesagt wurde, mein Gehör sei noch zu gut. Wie wärs, wenn du ein wenig über deine Op erzählen würdest.
↑  ↓

#3 10.08.2017, 21:46
Peter 42 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 07.08.2010
Beiträge: 25


Betreff: Re: Melde mich zurück
Hallo,

>>> am 10. August schreibst du, daß am 30. Juli OP ist. Also, war die OP ja schon. Oder ist dir mit dem Datum ein Fehler unterlaufen? <<<


das war quatsch mit dem Datum Shy . Die OP ist am 31. August. Undecided . Der Begriff Blech Ohr für CI Träger taucht im WWW gelegentlich auf. War vor Jahren als Abwertung bzw. Warnung vor CI s aufgetaucht. Ich finde die Bezeichnung witzig Surprised . Mit einem CI hört man anders als mit einem HG. Auch wenn das Hören / Verstehen besser wird es ist einfach anders. Wie? Da habe ich keine Ahnung. Es soll bei jedem anders sein, Individuell halt.

Über die OP, wie es bei mir gelaufen sein wird, werde ich Posten. Bei jedem wird das Ergebnis anders sein. Auf jeden Fall bin ich schon auf eine längere Anpassungszeit und Lernzeit eingestellt.

Durch das CI werden Hörsignale direkt auf die Hörnerven als elektrisches Signal übertragen und gelangen ohne den Weg übers Mittelohr direkter ins Gehirn. Welchen Höreindruck das Gehirn daraus macht, ist wiederum sehr Individuell.

Das ist alles angelesenes Wissen - also graue Theorie. Cool
Peter
Hörgeräte seit ca. 1995
re. fast taub (wird also ein CI )

Liebe Grüße
Peter
↑  ↓

#4 11.08.2017, 08:05
Rondomat Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2017
Beiträge: 34


Betreff: Re: Melde mich zurück
Ja, der Begriff "Blechohr" soll eine nett gemeinte Umschreibung für CI-Träger sein, selbst in der "Schnecke"-Zeitung wird dieser Begriff gerne und häufig benutzt.

Mir ist der Betriff "Elektronen-Ohr" lieber, in Anlehnung an das "Elektronen-Gehirn" - wie man Computer in der Vor-PC-Zeit früher gerne nannte.

Und was das Hören mit den CIs angeht: Sobald das Gehirn erkannt hat, dass der über das CI eingehende Input interpretierbar ist und auch wird (u.a. als Sprache), verbindet das Gehirn schon Gehörtes (also aus der Erinnerung: wie ist die Stimme meines Partners, meiner Kinder, wie klingen diverse Umgebungsgeräusche und manchmal auch Instrumente usw.) und formt daraus einen Höreindruck, der mit zunehmender Übung immer natürlicher erscheint.

Bei neuen, vorher noch nicht abgespeicherten Höreindrücken (Stimmen fremder Menschen usw.) ist das dann egal - man kennt diese ja nicht anders.

Das alles natürlich nur innerhalb der technischen Möglichkeiten, die das Ci so hat.
Viele Grüsse, Rainer
_________________________________

Ich habe dauernd Med-el's im Kopf ....
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 11.08.2017, 08:07 von Rondomat. ↑  ↓

#5 11.08.2017, 09:01
Peter 42 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 07.08.2010
Beiträge: 25


Betreff: Re: Melde mich zurück
Hallo,

Zitat von Rondomat:
Ja, der Begriff "Blechohr" soll eine nett gemeinte Umschreibung für CI-Träger sein, selbst in der "Schnecke"-Zeitung wird dieser Begriff gerne und häufig benutzt..

Ja, in der "Schnecke" habe ich es auch gelesen.



Zitat von Rondomat:

Mir ist der Betriff "Elektronen-Ohr" lieber, in Anlehnung an das "Elektronen-Gehirn" - wie man Computer in der Vor-PC-Zeit früher gerne nannte..

"Elektronen-Ohr" habe ich noch nicht gelesen/gehört, klinkt deutlich besser als Blech. Es sagt Außenstehende auch besser um was es geht.

Also bekomme ich demnächst ein "Elektronen Ohr" Grinning Happy


Zitat von Rondomat:

Und was das Hören mit den CIs angeht: Sobald das Gehirn erkannt hat, dass der über das CI eingehende Input interpretierbar ist und auch wird (u.a. als Sprache), verbindet das Gehirn schon Gehörtes (also aus der Erinnerung: wie ist die Stimme meines Partners, meiner Kinder, wie klingen diverse Umgebungsgeräusche und manchmal auch Instrumente usw.) und formt daraus einen Höreindruck, der mit zunehmender Übung immer natürlicher erscheint.

Bei neuen, vorher noch nicht abgespeicherten Höreindrücken (Stimmen fremder Menschen usw.) ist das dann egal - man kennt diese ja nicht anders.

Das alles natürlich nur innerhalb der technischen Möglichkeiten, die das Ci so hat.

Danke für die gute Erklärungen.
Peter
Hörgeräte seit ca. 1995
re. fast taub (wird also ein CI )

Liebe Grüße
Peter
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 08:22.