#1 12.11.2017, 09:56
dianaca Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 30.09.2017
Beiträge: 443


Betreff: Situationen zum Testen
Es ist nicht leicht ein HG zu testen, wenn man eine leichte Sh hat.

Welche Situationen könnte man noch testen?
Ich bin gestern bis in die Stadt gelaufen es war sehr laut, weil der 11.11 war...
Ich glaube, draußen fällt die Sh kaum auf....
Eher on ruhigeren Situationen merke ich, dass bestimmte Geräusche fehlen, oder leiser sind.
Z.b rauschen das ferner her kommt Autos etc höre ich besser mit Hand hinters Ohr...

Übertreibe ich?

Mit HG höre ich wieder Geräusche wie z.b, wenn ich über ein sehr leichten Stoff streichle, oder wenn der Hahn in der Badewanne tropft, also in der leeren Wanne.
( das konnte ich vorher nur hören, wenn ich die Hand hinters Ohr gemacht habe)
Wenn Wasser auf Wasser tropft, das höre ich auch ohne HG...

Welche Situationen kann ich noch testen?

Ach ja, TV höre ich besser mit HG...
↑  ↓

#2 12.11.2017, 11:19
Lchtschwrhrg Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.01.2017
Beiträge: 285


Betreff: Re: Situationen zum Testen
Die beste Testsituation ist Dein genz normales Leben von morgens aufstehen, Brötchen holen -alles -- und notier Dir Deine "Aktion" z.B. von Toilette gehen - Spüeln - was ist gut, was ist schlecht für jedes - Beim Bäcker 3 Brötchen gewollt, nicht verstanden was der Bäcker geesagt hat - etc. - Treff Dich mit FreundIn-nen zu Haus, im Cafe, d.h. all die Situationen, in denen Du gerne mehr und besser hören wolltest - Normal-Leben und Sonderereignisse, die man üblicher Weise eben nicht jeden Tag / Woche / Monat so macht. Achte auf das Verstehen, den Klang, versuche ein "sprechendes Bild" aus Deinem Eindruck zu machen, das der Aku verstehen kann, waas Du empfunden hast. Schreibe immer alles sofort auf, oder mach Sprachmemo auf dem handy - das Du dann am Abend niederschreiben kannst, was so am Tag war. Und notiere Dir immer genau, welches Gerät Du gerade testest, wn angelegt7eingeschaltet / wann abgenommen - etc - volle Doku für Dich selbst.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 12.11.2017, 11:21 von Lchtschwrhrg. ↑  ↓

#3 12.11.2017, 12:20
dianaca Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 30.09.2017
Beiträge: 443


Betreff: Re: Situationen zum Testen
Danke dir...

Das Gerät ist ja sehr leicht, man merkt es gar nicht und so kann man es leicht verlieren...

Gibt's da irgendwelche Tipps, dass man das HG nicht verliert?
Beim anziehen kann es mal hängen bleiben und wenn man eine leichte Sh hat, fällt das nicht direkt auf, wenn es nicht mehr im Ohr ist...
↑  ↓

#4 12.11.2017, 12:30
teak Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 13.08.2016
Beiträge: 78


Betreff: Re: Situationen zum Testen
Es gibt keine "ideale" Testsituation, bei der man sagen kann: "Wenn es hier gut funktioniert, dann funktioniert es überall gut!"

Jedes Hörgerät ist ein Kompromiss zwischen "gut hören" und "gut verstehen". Und jeder einzelne legt die Gewichtung anders. Es gibt mit jedem Hörgerät Situationen, wo man es am liebsten ausschaltet, weil es stört oder nichts bringt. Und es gibt bei jedem Hörgerät Situationen, wo es klare Vorteile gegen jedes andere Hörgerät hat.

Aber diese Fakten sagen nicht viel aus, denn der Tagesablauf ist bei jedem anders und die Vorlieben und Empfindlichkeiten auch. Ein HG, das in 80% des Alltags als "gut" empfunden wird, ist deutlich "besser", als ein HG, das in den übrigen 20% überragend ist, ansonsten aber nur "gerade ausreichend".

Ich habe auch ein Testprotokoll geführt, akribisch und vor allem zeitnah. Manche Situationen, die mir sehr wichtig waren (z.B. Chorprobe), habe ich wiederholt mit jedem Gerät wiederholt und dokumentiert. Die Erinnerung vor allem an Situationen, wo die Geräte floppten, ist sehr unzuverlässig.
↑  ↓

#5 13.11.2017, 07:37
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 387


Betreff: Re: Situationen zum Testen
Hallo!

Wie hier schon geschrieben wurde, keine bestimmten Testsituationen hervorrufen
Einfach ganz normal wie immer den Tag verbringen.

Also ich habe noch nie ein Hörgeräte verloren.
Du könntest Dir ach dem anziehen einfach mal ans Ohr fassen,
dann merkst Du ja obs Gerät noch im Ohr steckt.
Auch müsstest Du doch merken das Du damit besser hörst, so das es ein Unterschied ist, wenn kein Gerät im Ohr ist.

Gruß
sven
↑  ↓

#6 13.11.2017, 08:28
teak Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 13.08.2016
Beiträge: 78


Betreff: Re: Situationen zum Testen
Die einzige Situation, wo das HG sich regelmäßig selbstständig macht, ist das Absetzen vom Moppedhelm. Und da gehört der Prüfgriff ans Ohr schon zur Routine. Die Otoplastik sitzt ansonsten fest genug, um nicht mit Brillen, Shirts und Pullovern mitzugehen, da hängt lediglich manchmal das HdO-Teil lose.
↑  ↓

#7 13.11.2017, 08:53
dianaca Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 30.09.2017
Beiträge: 443


Betreff: Re: Situationen zum Testen
Ich habe keine Otoplastik, dafür höre ich zu gut.
Hab ein ganz kleines offenes Schirmchen am exHörer.

Sven, das ist ja das Problem, mir fällt es teilweise nicht auf, dass das Hören anders ist, nur in bestimmten Situationen merke ich das und auch nur beim genaueren hinhören...
In der Wohnung höre ich ohne HG fast alles, draußen auch...
Ich höre damit einfach mehr Feinheiten der sanften Geräusche raus, Menschen und auch TV geht damit besser...

Klar ich fasse mir immer ans Ohr, gucken obs noch da ist.... Aber, wenn es auf einmal weg ist....

Auch draußen, windig, Regen und so...
Kaputze auf und Hörgerät bleibt drin hängen, ich merke das nicht direkt...
Vielleicht muss man sich dran gewöhnen, dass man es immer rausnimmt, oder festhält... Aber, trotzdem ist die Gefahr groß es zu verlieren...

Vielleicht klebe ich es einfach mit Panzertape fest xD
↑  ↓

#8 13.11.2017, 11:19
teak Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 13.08.2016
Beiträge: 78


Betreff: Re: Situationen zum Testen
Eine Otoplastik mit "Kralle" und zusätzlicher Belüftungsbohrung löst das Verlier-Problem sehr zuverlässig. Bei den Schirmchen hat mir immer das Ohr gejuckt.
↑  ↓

#9 13.11.2017, 12:03
Lchtschwrhrg Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.01.2017
Beiträge: 285


Betreff: Re: Situationen zum Testen
Was für einen Hörer hast Du denn ? Schlauch oder Exhörer ? (wenn ich mich recht entsinne eXhörer )-
Da bekommt man üblicher Weise eine kleinen Kunststoffbügel, der aussieht wie ein Kabelbinder in minatur, der den Hörer mit im Innenohr festklemmt. Und die Schirmchen halten auch -
Mir ist es nur einmal passiert, dass ich aus Versehen mit einem Kamm/Bürst haken geblieben bin und mir ein HG rausgerupgt habe, dass dann auch sofort durch die Gegend flog und sich dann faasst unauffindbar versteckt - das war ziemlich am Anfng - inzwischen ist es mir nie mehr passiert.

Ich hab aber immer noch nicht geleen, welchs Gerät Du gerade im Test hast - wäre interessant.
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 13.11.2017, 12:05 von Lchtschwrhrg. ↑  ↓

#10 13.11.2017, 12:16
dianaca Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 30.09.2017
Beiträge: 443


Betreff: Re: Situationen zum Testen
Lchtschwrhrg

Ich habe das Siemens pure 5XP
Mit exHörer...

Auf dem Hörer steht 1S, was heisst das?

Das HG habe ich erstmal nur so zum testen bekommen, da meine Sh sehr leicht ist, muss erstmal getestet werden, ob ein HG überhaupt was bringt...
Wenn es was bringt, dann testen wir andere genauer...

Am 20. Sollte ich dann Bicros testen und dann das schlechte Ohr mit eigenem HG...

Akustiker hat es mir um 6 dB verstärkt.

.
Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, das letzte Mal am 13.11.2017, 12:20 von dianaca. ↑  ↓

#11 13.11.2017, 13:58
Ohrenklempner Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 613


Betreff: Re: Situationen zum Testen
1S heißt "Zuleitung Länge 1" (also kleine Öhrchen) und Hörer Größe S (der kleinste).
Zuleitungen sind am häufigsten in Längen 1 bis 3, aber es gibt auch noch längere oder kürzere. Die Hörer gibt's in S (klein), M (Mittel) und P (Power).

Die 6 dB sind für den Anfang völlig ok. Wenn du es gut akzeptierst, kann die Verstärkung natürlich noch etwas angehoben werden. Wink
↑  ↓

#12 13.11.2017, 21:07
dianaca Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 30.09.2017
Beiträge: 443


Betreff: Re: Situationen zum Testen
Oh, danke dir...

Gut, ich finde es kann ruhig etwas lauter sein...
Da bin dann mal gespannt, wie das wird, wenn es lauter ist.
Mit 6dB komme ich bei Stimmen nicht sehr weit.
Geräusche klappt damit besser...
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 10:49.