#1 12.01.2018, 17:33
samy200090 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.12.2015
Beiträge: 98


Betreff: Erfahrungen zu Starkey Muse i1600
So nach dem OPN 3 teste ich seit heute die Starkey Muse i1600 mit dem SurfLink Mobile 2. Ist schon eine andere Hausnummer als das OPN 3. Es ist vom Klangbild etwas härter aber Sprachverstehen auch hiermit sehr gut. Allerdings muss ich es noch in verschiedenen Situationen testen. Da man im Netz wenig über Starkey findet würde mich mal interessieren ob hier jemand Erfahrungen mit dem Muse hat und mit welchem Ergebnis!?

Edit: Eine App gibt es hierfür nicht, oder finde ich sie nur nicht??

LG
Maria
Schwerhörig von Kind an
Rechts: An Taubheit grenzend schwerhörig - Testphase Starkey Muse i1600
Links: Hochgradig schwerhörig - Testphase Starkey Muse i1600
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 12.01.2018, 17:43 von samy200090. ↑  ↓

#2 12.01.2018, 19:39
Lemberger Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.07.2009
Beiträge: 44


Betreff: Re: Erfahrungen zu Starkey Muse i1600
Zitat:
Ist schon eine andere Hausnummer als das OPN 3
wie meinst Du das genau? Eher positiv/negativ bzw. besser oder schlechter als das OPN3?
↑  ↓

#3 12.01.2018, 19:56
rabenschwinge Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.11.2017
Beiträge: 320


Betreff: Re: Erfahrungen zu Starkey Muse i1600
Magst Du ein bißchen erzählen, Maria?
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart. Wink
↑  ↓

#4 12.01.2018, 20:22
samy200090 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.12.2015
Beiträge: 98


Betreff: Re: Erfahrungen zu Starkey Muse i1600
Ich werde die Starkeys morgen mal in bestimmten Situationen testen (Restaurant, einkaufen, mit mehreren Leuten an einem Tisch sitzen usw.) Eben all die Situationen die ich auch mit dem OPN 3 getestet habe. Dann kann ich morgen Abend auch detaillierter berichten was so für mich persönlich die Unterschiede sind. Was bis jetzt auffällt ist, dass das Sprachverstehen mit den Starkeys besser ist. Das OPN 3 ist im Klang dennoch etwas weicher.

LG Maria
Maria
Schwerhörig von Kind an
Rechts: An Taubheit grenzend schwerhörig - Testphase Starkey Muse i1600
Links: Hochgradig schwerhörig - Testphase Starkey Muse i1600
↑  ↓

#5 12.01.2018, 20:24
rabenschwinge Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.11.2017
Beiträge: 320


Betreff: Re: Erfahrungen zu Starkey Muse i1600
Das wäre super, Maria!
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart. Wink
↑  ↓

#6 13.01.2018, 07:46
Lemberger Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.07.2009
Beiträge: 44


Betreff: Re: Erfahrungen zu Starkey Muse i1600
...bin sehr gespannt Maria, wie Dein Testurteil ausfallen wird und warte auf Deinen Bericht hier.

Hoffentlich wird dieser Thread nicht durch die user Gewichtl und Co. wieder zerfleddert... . Attention
↑  ↓

#7 13.01.2018, 13:11
samy200090 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.12.2015
Beiträge: 98


Betreff: Re: Erfahrungen zu Starkey Muse i1600
So ich hatte jetzt die Möglichkeit das Sparkey Muse i1600 in verschiedenen Situationen zu testen.

Fernseher: Das SurfLink Mobile 2 über Audiokabel verbunden und hier kommt der Ton leider nicht klar und deutlich rüber, sondern eher verwaschen. Auch bekommt man auf die Art von der Umgebung gar nichts mehr mit. Mit den OPN 3 konnte ich dies über den Connect Clip leider nicht testen, da dieser mir nicht zur Verfügung stand. Da benutzte ich einen Bluetooth Kopfhörer, der den Ton um Längen besser rüber brachte. Für die Sparkey vergebe ich also hier für die Fernsehübertragung die Note mangelhaft (vielleicht geht es ja besser)

Sprachverstehen in leiser Umgebung: Hier habe ich im Gegensatz zum OPN 3 eine klare Verbesserung gespürt. Sprachen kommen deutlicher und präziser bei mir an und das auch wenn jemand hinter mir steht oder sogar sehr leise spricht. Hier vergebe ich also ganz klar ein sehr gut.

Sprachverstehen im Störschall: Hier zeigt sich das mit dem Standartprogramm bei den Sparkeys nichts zu reissen ist. Unmittelbar neben mir oder vor mir stehende Personen verstehe ich zwar, aber etwas weiter weg schon nur Brei. Ich habe dann auf Programm zwei umgeschaltet, was bewirkt, das Hintergrundgeräusche etwas abgedämpft werden und somit konnte ich etwas weiter weg stehende Personen besser verstehen. Auch mal Programm 3 ausprobiert, was das Hörkomfortprogramm ist, hier werden die Hintergrundgeräusche derart weg reduziert dass ich dachte ich stehe unter einer Käseglocke. Sprache war zwar deutlich rauszufiltern und auch verständlich aber dieses dumpfe Gefühl erzeugte bei mir regelrecht einen Schwindel. Das kann definitiv das OPN besser, da reichte zeitweise auch im Störschall das Standartprogramm und deshalb vergebe ich hier auch ebenfalls ein mangelhaft (vielleicht auch nur eine Einstellungssache)

Telefonieren: Hier zeigt sich das Sparkey nicht schlechter oder besser als das OPN 3. Beim telefonieren mit Festnetz (Telefon am Ohr) kommt der Gesprächspartner klar und deutlich rüber... ausser man hat einen Nuschler wie mein Bruder an der Strippe (den verstehen aber auch Normalhörende schon gar nicht). Telefonieren mit dem Handy über Bluetooth, da kann ich nur sagen WOW... dadurch das man den Gesprächspartner direkt im Ohr hat kommt die Sprache brilliant rüber. Dieses konnte ich mit dem OPN ebenfalls nicht testen wegen fehlendem Iphone oder Connect Clip. Hier also auch ein sehr gut.

Fazit: In ruhiger Umgebung besser als das OPN 3 und im Störschall wesentlich schlechter. Fernseher konnte leider nicht veglichen werden ebenso das Telefonieren über Bluetooth.
Mein Favorit bis jetzt immer noch das OPN. Obwohl ich denke wenn die Sparkeys mal richtig eingestellt sind, sind sie für das OPN eine echte Konkurrenz. Ich werde Montag mal mit dem Akuistiker telefonieren ob er an dem ein oder anderen Rädchen noch was drehen kann um das Muse etwas feiner und besser einzustellen. Was das Klangbild betrifft, so würde ich mal sagen das OPN 3 ist eher Schlager und das Muse eher Rock... sprich das OPN ist insgesamt im Klangbild weicher und das Muse eher härter und rockiger!

Das sind wie gesagt meine Eindrücke, jemand anderes kann dies ja schon wieder ganz anders sehen! In diesem Sinne Euch ein schönes Wochenende! LG Maria
Maria
Schwerhörig von Kind an
Rechts: An Taubheit grenzend schwerhörig - Testphase Starkey Muse i1600
Links: Hochgradig schwerhörig - Testphase Starkey Muse i1600
↑  ↓

#8 13.01.2018, 19:08
rabenschwinge Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.11.2017
Beiträge: 320


Betreff: Re: Erfahrungen zu Starkey Muse i1600
Klingt interessant und ich bin neugierig, was der Aku da noch drehen kann und ob Du drehen lässt. Weil ich glaube, da geht noch was beim Starkey.

Testest Du das Starkey nochmals mit einer für dich besseren Einstellung, Maria?
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart. Wink
↑  ↓

#9 13.01.2018, 20:21
samy200090 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.12.2015
Beiträge: 98


Betreff: Re: Erfahrungen zu Starkey Muse i1600
Ja auf jeden Fall werde ich das Starkey noch mit anderen, vielleicht feineren Einstellungen testen. Was mir aufgefallen ist ist das die Automatik wohl etwas zu sensibel eingestellt ist. Beispiel: ich schaue fern, Umgebungsgeräusche werden weitgehends enorm gedämpft... hustet aber jemand im Nebenraum versuchen sich die HGs irgendwie umzustellen??? Merke ich daran das der Ton der HGs dumpf weg geht. Sorry weiss nicht wie ich es anders beschreiben soll aber vielleicht weisst Du was ich meine

LG
Maria
Schwerhörig von Kind an
Rechts: An Taubheit grenzend schwerhörig - Testphase Starkey Muse i1600
Links: Hochgradig schwerhörig - Testphase Starkey Muse i1600
↑  ↓

#10 15.01.2018, 11:39
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 842


Betreff: Re: Erfahrungen zu Starkey Muse i1600
Je nachdem, wie die Person hustet, erkennt ein Hörgerät das Husten als Sprache und versucht sich darauf einzustellen. Ich weiß es im Detail bei Starkey nicht, aber die Reaktionsgeschwindigkeit von Programmautomatiken kann man meist einstellen. Ob man lieber eine träge Automatik oder eine flinke Automatik mag, ist Geschmackssache. Der eine will seine Hörgeräte arbeiten hören und findet das toll, der andere will möglichst unbehelligt von der Regelung der Hörgeräte bleiben. Entsprechend stellt man die Automatiken auf langsamen oder schnellen Übergang ein.
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 00:01.