Verständlichkeit TV-Filme

Antworten
horstst
Beiträge: 9
Registriert: 09.12.2019
1
Wohnort: Bad Reichenhall

Verständlichkeit TV-Filme

#1

Beitrag von horstst »

Ich teste seit 2 Wochen beim örtlichen KIND (Akustiker wurde mir von mehreren Seiten empfohlen) kein KINDinicio 1400 (von Audifon) und möchte auch ohne Zuzahlung auskommen. Mit 82 altersübliche Hörschwäche im höherfrequenten Bereich.
Test nach 1 Woche zeigte spürbare Verbesserung bei den Konsonanten. Einzig den etwas hart wirkenden Ton (kenne keine bessere Beschreibung) bedaure ich manchmal.
In einer kürzlichen TV-Sendung wurde auch dieser Begriff bei allen von einer Journalistin probierten Geräten ohne oder mit geringer Zuzahlung genannt, lediglich bei einem Paar mit ZZ 5000,- trat dies nicht auf.
Ick konnte bisher gut damit leben, aber bei einem TV-Film (Gerät auf Sprache eingestellt) war die Verständlichkeit mit ausgeschaltenem Hörgerät eindeutig besser. Allerdings hatte ich bei Spielfilmen schon länger nur mit Kopfhörer wirklich gute Verständlichkeit. Deshalb wollte ich auch statt Mehrkosten beim HG lieber zum Fernsehen einen guten Kopfhörer (etwa Sennheiser SET) benutzen. Haben andere ähnliche Erfahrungen?
Randolf
Beiträge: 753
Registriert: 23.04.2017
3

Re: Verständlichkeit TV-Filme

#2

Beitrag von Randolf »

Hallo,
gibt es keinen anderen Akustiker als Kind im Ort?
horstst
Beiträge: 9
Registriert: 09.12.2019
1
Wohnort: Bad Reichenhall

Re: Verständlichkeit TV-Filme

#3

Beitrag von horstst »

Es gibt mehrere. Aber der Akustiker hatte schon vor dem Verkauf seines Geschäftes an KIND den besten Ruf, jetzt leitet er diese Filiale.
Ottogerd

Re: Verständlichkeit TV-Filme

#4

Beitrag von Ottogerd »

Dazu noch ein Tipp. Es gibt von Sony einen kleinen Lautsprecher, der am TV oder Receiver angeschlossen wird. (Optischer Ausgang, Kopfhörerbuchse, usw). Der überträgt den TV Ton über Bluetooth so schnell, dass es keine Laufzeitverschiebungen gibt. Am Platz kann man das alles für sich selbst regeln. Er läuft über Akku, der von der Sendestation geladen wird.

Ein ganz feines Teil. Der TV kann auf Zimmerlautsstärke bleiben und man hört am Platz auch als Hörbehinderter.

Ich hoffe es ist ok, wenn ich einen Link dazu einstelle.

https://www.amazon.de/gp/product/B0769K ... UTF8&psc=1
Zuletzt geändert von Ottogerd am 14. Dez 2019, 13:07, insgesamt 1-mal geändert.
sinatiger
Beiträge: 61
Registriert: 03.10.2016
4

Re: Verständlichkeit TV-Filme

#5

Beitrag von sinatiger »

Sowohl mein normalhörender Partner als auch ich haben das gleiche Problem. Deshalb liebäugle ich mit der Soundbar Bose Solo 5 TV-Soundsystem

https://www.amazon.de/dp/B0117RGXC8/?ta ... nkCode=osi

Die Werbung verspricht einen Dialogmodus für klare, verständliche Dialoge dank patentiertem Digital Signal Processing.

In diesem Test kommt die Soundbar auf den zweiten Platz und ist preislich noch erschwinglich.
https://www.testberichte2018.de/verglei ... gJFvvD_BwE

Nachdem ich jetzt über die Sony SRS-LSR100 gelesen habe bin ich mir aber nicht mehr sicher ob das eine gute Wahl wäre. Mir geht es in erster Linie um Sprachverständlichkeit nicht um Dolby Surround und anderen Schnick Schnack.

schönen dritten Advent

sina
Zuletzt geändert von sinatiger am 14. Dez 2019, 15:19, insgesamt 3-mal geändert.
Ottogerd

Re: Verständlichkeit TV-Filme

#6

Beitrag von Ottogerd »

Das mit der Soundbar habe ich aufgegeben. Die läuft zwar aber der Ton ist einfach zu weit weg. Mit dem Sony ist das super. TV normal und der kleine Lautsprecher neben mir.

Habe ihn schon einigen Bekannten empfohlen die alle begeistert davon sind. Der Ton ist super.

Ich habs auch mit anderen probiert, aber da war die BT Übertragung zu langsam. Es gab dan Echo zum Originalton, bzw die Mundbewegungen stimmten nicht mehr.

Den Sony kannst du auch noch als Fernbedienung benutzen.
Zuletzt geändert von Ottogerd am 14. Dez 2019, 16:20, insgesamt 1-mal geändert.
Walli49
Beiträge: 36
Registriert: 17.09.2016
4

Re: Verständlichkeit TV-Filme

#7

Beitrag von Walli49 »

sinatiger hat geschrieben:Sowohl mein normalhörender Partner als auch ich haben das gleiche Problem. Deshalb liebäugle ich mit der Soundbar Bose Solo 5 TV-Soundsystem
sina
Habe ich schon einige Jahre und verbessert auch den Ton. Trotzdem ist der Ton vom TV per Bluetooth auf die Hörgeräte immer noch am entspannendsten.
Wenn man im Orchester die Triangel hört, hat man das richtige Hörgerät gefunden! ;)
horstst
Beiträge: 9
Registriert: 09.12.2019
1
Wohnort: Bad Reichenhall

Re: Verständlichkeit TV-Filme

#8

Beitrag von horstst »

Vielen Dank für die Tips.
Die Soundbar ist im Prinzip eine gute Lösung, aber anscheinend bringt sie bei größerem Abstand wenig. Bei mir durch den fehlenden Platz und dem speziellen Standfuß des TV schwer unterzubringen.
Die Sony Lösung ist sicher für viele ideal, aber während meine Frau keine Kopfhörer mag, bin ich ein Fan. Dadurch können wir unterschiedliche Lautstärke nutzen. Beim Bluetooth habe ich garnicht probiert, sicher störende Zeitverzögerung. Deshalb bisherige Lösung Stolperfalle Kabel.
Skater
Beiträge: 73
Registriert: 18.02.2014
7
Wohnort: Bruchsal

Re: Verständlichkeit TV-Filme

#9

Beitrag von Skater »

Hallo Zusammen,
ich habe seit zig Jahren eine 5.1 Surround Anlage.
Es gibt dort die Möglichkeit mit verschiedene Programmen, auch benutzerdefiniert, die Wiedergabe zu verändern.
Für die Sprache ist im Wesentlichen der mittlere Lautsprecher vorne zuständig.
Diesen habe ich von der Lautheit angehoben.
Allerdings hat es bisher mir, mit Hochtonschwäche, nicht sehr geholfen.
Überwiegend verwendet ich Over-Ear-Kopfhörer
oder eine Bluetooth-Kopplung der offenen (HdO)Hörgeräte (mit Echo-Effekt aufgrund Bluetooth-Laufzeit).

Der Gedanke mit einem Bluetooth-Lautsprecher, sofern ohne Echo, werde ich ausprobieren.
Den Stelle ich hinter mir auf die Fensterbank.

Problematisch bleibt die Abschottung nach Außen.
Die Interaktion mit Mitbewohnern ist abgekoppelt.

Als Laie habe ich den Eindruck, dass der Fernseh- oder Radioton wesentlich lauter eingestellt werden muss,
um einem Gespräch zu folgen, als bei natürlicher Sprache.

Warum ist das so? (??)

In einem Kino oder Musical klappt das Hören wunderbar 8-)
Zuletzt geändert von Skater am 15. Dez 2019, 08:24, insgesamt 9-mal geändert.
Hochtonschwäche, Phonak Audeo P90-R
AlfredW
Beiträge: 432
Registriert: 14.11.2005
15
Wohnort: Worms

Re: Verständlichkeit TV-Filme

#10

Beitrag von AlfredW »

Hallo,

ich vermute das liegt an den Boxen; ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich bei hüfthohen Boxen die Sprache besser verstehe. Ebenso bei analogen Jukeboxen, die noch auf Röhrentechnik aufbauen. Alleine der Klang ist da schon angenehmer.

Gruß

Alfred
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
Randolf
Beiträge: 753
Registriert: 23.04.2017
3

Re: Verständlichkeit TV-Filme

#11

Beitrag von Randolf »

Es braucht doch bloß einer vernünftigen Soundbar, weil die LS nach hinten gegen die Wand pupsen!
Antworten