Auf jeden Fall neue Geräte?

Antworten
Syrinx
Beiträge: 278
Registriert: 31.10.2013
7
Wohnort: bei Hamburg

Auf jeden Fall neue Geräte?

#1

Beitrag von Syrinx »

Liebes Forum,
meine Phonak audeo 90V sind nun älter als 5 Jahre, sprich gegen Jahresende könnte ich neue Geräte ausprobieren, bin gesetzl versichert.
Klar habe ich bei den alten Geräten damals etwas dazu gegeben. Aber auf die Jahre gesehen war es mir die Taler wert.
Beide Geräte sind bisher tadellos gelaufen, ohne Reparaturen, letzte kleine Nachjustierung erfolgte vor 2 Monaten und Reserve ist auch noch reichlich vorhanden.
Lediglich eine Otoplastikreparatur fiel in all der Zeit an. Und die lief noch über Kulanz.
Ich habe hier mitgelesen, dass Geräte, die 2015 hoch im Kurs standen, jetzt teilweise als Kassengeräte abgegeben werden.
Meine Gedanken gehen oft in Richtung Nachhaltigkeit und daher möchte ich wissen, wie die Erfahrungen derer sind, die jetzt nach Ablauf der 6 J neu versorgt wurden.
Hat sich technisch da wirklich so viel getan, dass es sich lohnt ab Herbst wieder zu testen? Oder warte ich besser den Winter, nach den Messen, ab?
Ist irgendetwas Revolutionäres angekündigt? (an die Akustiker)

Danke
Syrinx
beidseitig mit Phonak Audeo V versorgt und
zum Hörjunkie mutiert :D
Chocolate
Beiträge: 136
Registriert: 21.05.2013
7
Wohnort: Niedersachsen

Re: Auf jeden Fall neue Geräte?

#2

Beitrag von Chocolate »

Hallo Syrinx,

ich stand vor etwas über einem Jahr an der gleichen Stelle. Meine HG waren aber schon echt am Ende aufgrund meiner Progredienz. Das hat mir die Entscheidung das Testen vor den Messen zu beginnen deutlich einfacher gemacht. Ich war von der Veränderung die mir das erste Testgerät bot gleich wirklich überrascht (das war die neue, SP Version meines alten HGs). Ich bin am Ende bei den Naidas gelandet, dadurch das die Veränderung so krass war und man bei den Power-Geräten ohnehin länger auf die Neuerungen warten muss, habe ich es gewagt und zumindest bisher noch nicht bereut.

Auf die Frage ob sich da technisch wirklich so viel getan hat, von mir ein eindeutiges: JA

Vielleicht konnte ich dir ja etwas helfen
beidseits mittlerweile hochgradig SH ("Wannen"kurve)
versorgt mit Phonak Naida B70 SP
Ohrenbär
Beiträge: 43
Registriert: 09.07.2020

Re: Auf jeden Fall neue Geräte?

#3

Beitrag von Ohrenbär »

So viel ich weiß, sind die Kassengeräte meist 2, 3 Jahre alte HG die damals auf dem neuesten Stand waren.
Mukketoaster
Beiträge: 455
Registriert: 15.02.2019
2

Re: Auf jeden Fall neue Geräte?

#4

Beitrag von Mukketoaster »

Nobler Gedanke, aber Nachhaltigkeit kannste sowieso vergessen, in der Akustik.

Wenn du ein Gerät testest, es nicht kaufst und es wieder zum Hersteller geht, dann wird es demontiert und maximal noch als Ersatz für Reparaturen genutzt. :)

Auf die Messen brauchst du nicht zwingend warten. Die Neuheiten werden nicht mehr wie früher an der Messe vorgestellt. Signia hat erst im Mai veröffentlicht, Phonak kommt jetzt demnächst etc. Du wirst aber sicher im Vergleich zu deinen alten Geräten eine Verbesserung bemerken.
Randolf
Beiträge: 749
Registriert: 23.04.2017
3

Re: Auf jeden Fall neue Geräte?

#5

Beitrag von Randolf »

nein, nicht alle 6 Jahre. Dann, wenn nötig.
Ein Auto hält doch auch mehr als 2 xd HU!
NRE
Beiträge: 212
Registriert: 09.03.2018
2
Wohnort: Niederrhein

Re: Auf jeden Fall neue Geräte?

#6

Beitrag von NRE »

@Mukketoaster

weißt du etwas Konkretes bezüglich Neues von Phonak?
svenyeng
Beiträge: 1960
Registriert: 10.06.2013
7
Wohnort: Rahden

Re: Auf jeden Fall neue Geräte?

#7

Beitrag von svenyeng »

Hallo!
nein, nicht alle 6 Jahre. Dann, wenn nötig.
Ein Auto hält doch auch mehr als 2 xd HU!
Das kann man doch nicht vergleichen.
Die KK zahlt alle 6 Jahre den Zuschuss zu den HGs.
Warum soll man den denn bitte nicht mitnehmen?

Wer zuzahlungsfreie HGs hat und damit gut zurecht kommt, muss da gar nicht drüber nachdenken.
Da nimmt man immer alle 6 Jahre neue HGs.

Gruß
sven
Mukketoaster
Beiträge: 455
Registriert: 15.02.2019
2

Re: Auf jeden Fall neue Geräte?

#8

Beitrag von Mukketoaster »

Hi NRE

nein ich weiss nichts genaueres. Sie sagen es gäbe einen Nachfolge für das wirklich erfolgreiche Marvel, aber was genau passiert weiss niemand. Sie halten sich bei sowas immer Recht bedeckt.
Skunkdude
Beiträge: 143
Registriert: 25.09.2015
5

Re: Auf jeden Fall neue Geräte?

#9

Beitrag von Skunkdude »

Hallo zusammen,
hallo Syrinx,

da möchte ich seit langem auch nochmal was zu sagen.
Ich finde den Gedanken sehr gut, nicht unbedingt was neues kaufen zu müssen, nur weil man kann. Wenn du mit deinen Systemen zufrieden bist spricht ja erst mal nix dagegen diese zu behalten. Vielleicht hast du einen so netten Akustiker, der noch einmal eine aktuelle (Sprach)- Audiometrie mit und ohne Hörsystem aufnimmt. Wenn mit den bisherigen Hörsystemen das maximal erreichbare Sprachverstehen zu erreichen ist und du im Alltag keine Ermüdungserscheinungen während längeren Unterhaltungen feststellst, dann denke ich dass du noch immer ausreichend versorgt bist.

Die jährlich erscheinenden Neuerungen werden natürlich immer wieder als Weltneuheit dargestellt, das tut jede Werbung für die neueste Generation Damenbinden allerdings auch (bitte entschuldigt den Vergleich). Will meinen: auch deine Hörsysteme tun ihren Dienst. Meiner Meinung nach liegen die Entwicklungsschwerpunkte im Bereich Bedienbarkeit, Vernetzung etc.

Grüße!
Syrinx
Beiträge: 278
Registriert: 31.10.2013
7
Wohnort: bei Hamburg

Re: Auf jeden Fall neue Geräte?

#10

Beitrag von Syrinx »

Danke euch allen für eure Antworten und Hinweise!
Dann mal, was dabei bisher herausgekommen ist.
Ich teste immer noch nicht.

Tatsächlich fühle ich mich mit den Geräten noch ganz wohl, Reserve wäre auch vorhanden.

Es stimmt schon, dass man bei der aktuellen Werbung manchmal denkt.....was muss denn das letzte Produkt für ein Mist gewesen sein, wenn das neueste doch dieses oder jenes kann ...

Dann teile ich nach viel Mitlesen hier inzwischen den Eindruck, dass am meisten an der Konnektivität gewurschtelt wurde.Da benötige ich für meine Phonaks nicht viel, brauche außer dem gelegentlichen Einsatz Compilot 2 eigentlich nichts zusätzlich.

Ohne Zuzahlung ginge ich sicher auch nicht raus und auch wenn ich reine Kassengeräte hätte, mein Akustiker ist bekannt dafür, dass er richtig gute Geräte auf Kasse rausgibt,würde das auch nichts ändern. Nur weil ich kann (denn es zahlt ja die Kasse), muss ich nicht unbedingt, Sven. Wie in einem anderen Artikel schon mal erwähnt: Nur nehmen, weil es etwas "umsonst" gibt, ist nicht meins. Irgend jemand zahlt immer für das Ganze und jedes "Schnäppchen" und wenn es in diesem Fall die Solidargemeinschaft KK ist, der viele von uns angehören.

Und... ich habe schlicht keine Lust und null Leidensdruck. Einzig die Neugier würde mich in den Laden treiben, um zu sehen, ob die Entwicklung fortgeschritten ist und die Neugier kann ich auch später noch bedienen, wenn dann "noch tollere" Sachen auf dem Markt sind. Fakt ist, wenn ich neue Geräte nehme, sind die doch auch schon wieder nach einem halben Jahr veraltet.
Was mich wirklich wundert ist der Hinweis, dass Testgeräte im Anschluss quasi zu Ersatzteilen demontiert werden. Ist das denn wirklich so? Der Gedanke ist grottig.

Alles Gute für Euch!
Syrinx

P.S. Mein Auto hat 5 HUs bisher ;-) @Randolf
beidseitig mit Phonak Audeo V versorgt und
zum Hörjunkie mutiert :D
Ohrenklempner
Beiträge: 3674
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Auf jeden Fall neue Geräte?

#11

Beitrag von Ohrenklempner »

Syrinx hat geschrieben: Was mich wirklich wundert ist der Hinweis, dass Testgeräte im Anschluss quasi zu Ersatzteilen demontiert werden. Ist das denn wirklich so? Der Gedanke ist grottig.
Nein... Testgeräte sind so lange im Einsatz, bis sie kaputt gehen oder nicht mehr gebraucht werden. Sie gehen dann zum Hersteller zurück und werden dort vermutlich entsorgt.
Allons-y!
Antworten