Hörgeräte bei Kind

Ellie
Beiträge: 56
Registriert: 17.11.2017
3

Hörgeräte bei Kind

#1

Beitrag von Ellie »

Guten Morgen,

ich bin 42 Jahre und habe nun nach 6 Jahren wieder neuen Anspruch auf Geräte. Es sind dann meine zweiten Geräte. Die Firma Kind hat mir angeboten Kindwings und Kindvitalo auszuprobieren.
Die Frage ob ich damit auch über Bluetooth Fernsehen, Festnetztelefon und ähnliche Geräte ohne Zusatzgerät verwenden kann, konnte mir im Gespräch nicht beantwortet werden. Man müsse sich erst schlau machen (das hat mich ziemlich verwirrt). Hat jemand Erfahrungen mit diesen Geräten? Wäre über Austausch dankbar. LG
Black Sabbath
Beiträge: 1
Registriert: 15.01.2018
3

Re: Hörgeräte bei Kind

#2

Beitrag von Black Sabbath »

Hallo Ellie,
ich würde den Akustiker wechseln. Wenn die noch nicht mal sagen können was die hauseigenen Produkte können, dann Gute Nacht.
Dani!
Beiträge: 1319
Registriert: 09.03.2012
8
Wohnort: Großraum München

Re: Hörgeräte bei Kind

#3

Beitrag von Dani! »

Finde ich auch. Erst pappt man das eigene Logo auf das Hörgerät, damit man es nicht sofort vergleichen kann. Und dann weiß der Verkäufer nicht mal über Dinge bescheid, nach denen heutzutage praktisch immer gefragt wird/werden sollte. Ich würde da auch zu einem Akustiker gehen, der keine eigenen Labels verkauft.

Bzgl. Bluetooth und Festnetztelefon: Das macht so gut wie kein Sinn, wenn mehrere Personen dasselbe Telefon verwenden. Und ohne Zusatzgerät können das bestenfalls die Geräte aus dem Sonova-Konzern (z.B. Phonak). Welcher Hersteller hinter welchem Kind-Gerät steckt, weiß ich nicht.
Ansonsten würde ich Bluetooth-Konnektivität als Zweitrangig einstufen (sonst bist du von Anfang an an nur einen Hersteller beim Testen gebunden). An erster Stelle kommt das alltägliche Hören, sowohl was Verständlichkeit als auch Tragekomfort betrifft.
Zuletzt geändert von Dani! am 2. Okt 2020, 09:59, insgesamt 1-mal geändert.
Dominik
https://www.schwerhoerigenforum.de/phpbb/viewtopic.php?t=10370
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
HerthaAtze
Beiträge: 110
Registriert: 16.06.2019
1
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Hörgeräte bei Kind

#4

Beitrag von HerthaAtze »

Kind vertickt oticon Geräte zumindest war das vor knapp zwei Jahren noch so.Ich habe gleich nach dem ersten Gespräch Abstand genommen weil meine Fragen unbeantwortet geblieben sind.
svenyeng
Beiträge: 1958
Registriert: 10.06.2013
7
Wohnort: Rahden

Re: Hörgeräte bei Kind

#5

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Genau das ist das Thema. Kind labled HGs anderer Hersteller und vertreibt die dann unter eigenen Namen.
Selbst wenn man ein baugleiches Gerät dazu findet, können sie die Features noch unterscheiden.
Mit den Apps, wenn man BT Anbindung hat fürs Handy, gehts dann auch wieder los. Da kann man dann die vom eigentlichen Hersteller nicht nutzen, da Kind auch hier ein eigenes Süppchen kocht.

Ganz ehrlich, Finger weg und zu einem Akustiker gehen der HGs ohne Lable verkauft.

PS:
Ich war mal bei Kind und habe dort die InEars nach Ohrabdruck fertigen lassen.
Das ergab sich, weil die damit die günstigsten waren und man 30 Tage Geld-Zurück-Option bei nicht gefallen hatte. Somit kein Risiko.
Aber wegen HGs würde ich nicht zu denen gehen. Ist für mich genau so ein NoGo wie mit den Ketten wie Geers, Fielmann, ...

Gruß
sven
Ellie
Beiträge: 56
Registriert: 17.11.2017
3

Re: Hörgeräte bei Kind

#6

Beitrag von Ellie »

Hallo, danke schon mal. In meinem Ort gibt es nicht so viele Anbieter.
Welche Anbieter sind denn empfehlenswert, die ohne Lable verkaufen.
Mein Festnetztelefon auf Arbeit nutze nur ich.
Ohrenklempner
Beiträge: 3651
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Hörgeräte bei Kind

#7

Beitrag von Ohrenklempner »

Kind verkauft derzeit Hörgeräte von Starkey und Audifon.

Probiere einen Anbieter, der zu keiner großen Kette gehört. Die können zwar auch Eigenlabels ihrer Einkaufsgemeinschaften verkaufen, aber in der Regel hast du da eine viel größere Auswahl.

Ein Festnetztelefon mit dem Hörgerät verbinden ist nicht so einfach. Bernafon hat für seine älteren Hörgeräte einen Telefonadapter angeboten, den man ins Telefonkabel einschleifen konnte. Per Streaminggerät (SoundGate) konnte man dann freihändig telefonieren. War ne coole Sache! Mittlerweile beschränkt sich die Festnetztelefon-Konnektivität auf die proprietären Lösungen der HG-Hersteller (z.B. Widex mit dem PhoneDex-Festnetztelefon oder Phonak mit dem Phonak-DECT, funktioniert aber leider auch nur für ältere Phonak-Geräte).

Aber um auf deine Frage zurückzukommen: Kindvitalo ist ein Starkey Livio. Das kann per Bluetooth direkt zum iPhone oder Android (ab Android 10) streamen. Es gibt auch ein Zusatzgerät (TV-Streamer), das den Fernsehton direkt ins Hörgerät beamt. Und einen Clip gibt's auch noch, der sich per Bluetooth an jedes mögliche andere Gerät koppeln kann und dir den Ton in die Hörgeräte schickt. Hinter Kindwings steckt ein Audifon Risa, das kann auch Bluetooth, aber ich weiß nicht, in welchem Umfang.
Allons-y!
svenyeng
Beiträge: 1958
Registriert: 10.06.2013
7
Wohnort: Rahden

Re: Hörgeräte bei Kind

#8

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Ist das Festnetztelefon auf der Arbeit schnurrgebunden oder ein drahtloses DECT Mobilteil?

Bei nem schnurrgebundenen Telefon kann man recht gut mit einem guten Headset (Sennheiser, Jabra, ...) arbeiten.
Ich empfehle ein Stereo Headset, dann hört man auf beiden Ohren.
Das Headset einfach aufsetzen wenn man die HGs trägt.
Das hat bei mir immer sehr gut funktioniert und ich brauche keine extra Anbindung ans Telefon.
Einfach mal mit dem Arbeitgeber sprechen, das er ein Headset für Dich kauft.

Gruß
sven
Ellie
Beiträge: 56
Registriert: 17.11.2017
3

Re: Hörgeräte bei Kind

#9

Beitrag von Ellie »

Hallo, also ich habe das Kindwings daheim und werde es definitiv zurückgeben.

Das Teil ist so groß und sieht aus wie ein Aldi Modell, ganz ehrlich. Ich habe das der von Kind gleich gesagt, das die Größe schon auf Missgefallen stößt...... sie argumentierte, dass um so mehr drin ist es größer wird?????????? Heutzutage ist es doch gerade umgekehrt der Fall, es wird doch alles kleiner. Also nächste Woche versuche ich mir das Kindvitalo und bin gespannt wie das funktioniert.
Meine Vorstellung war ein Gerät mit Bluetooth ohne irgendwelche Extrageräte für Fernseh/Handy und was ich über das Handy steuern kann.
Hat denn jemand das Kindvitalo?
Ohrenklempner
Beiträge: 3651
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Hörgeräte bei Kind

#10

Beitrag von Ohrenklempner »

Kindvitalo ist ein Starkey Livio. Das kann Bluetooth, so wie du es magst. Mit Smartphone fernbedienbar, Ich weiß aber nicht, ob Kind nur die größere Variante mit Tasterwippe (RIC) führt oder auch die kleinere Variante (mRIC) mit einem Taster.
Allons-y!
Ellie
Beiträge: 56
Registriert: 17.11.2017
3

Re: Hörgeräte bei Kind

#11

Beitrag von Ellie »

Ich habe gerade die Kindvitalo 2200 in der Kind Kompakt-Ausstattung. Das Hören ist gleich mit den vorherigen von Kind finde ich, also kein Wau Effekt. Die App habe ich runtergeladen nur Bluetooth funktioniert nicht mit meinen Samsung A8. Ich will als nächstes aber den Fernsehstreamer ausprobieren dazu und auch die Variante Kind Komfort und gucken ob es noch die Verständlichkeit verbessert.
Ohrenklempner
Beiträge: 3651
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Hörgeräte bei Kind

#12

Beitrag von Ohrenklempner »

Bluetooth sollte aber funktionieren. Aus- und einschalten nicht vergessen? Danach findet die App auch die Hörgeräte.
Allons-y!
Ellie
Beiträge: 56
Registriert: 17.11.2017
3

Re: Hörgeräte bei Kind

#13

Beitrag von Ellie »

Hallo, ich wollte mal berichten. Ich habe jetzt die Kindvitalo in der Komfort Klasse zum Probieren. Das heißt 16 Kanäle. Zu der Variante Kompakt mit 12 Kanälen finde ich nicht wirklich einen großen Unterschied. Ich habe rechts sehr große Hochtonschwerhörigkeit und es ist so, dass die Rückkopplung rechts zu hören ist. Einerseits brauch ich die Verstärkung aber andererseits ist dann das Piepen da. Ich hatte da gedacht/gehofft dass die Technik schon so weit ist das hinzubekommen.

Das Streaming mit dem Fernseher ist natürlich wirklich eine tolle Sache und das klappt super.
Mukketoaster
Beiträge: 441
Registriert: 15.02.2019
2

Re: Hörgeräte bei Kind

#14

Beitrag von Mukketoaster »

Wenn du RK hast, dann sind deine Otoplastiken nicht gut, oder du hast Domes.
Ohrenklempner
Beiträge: 3651
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Hörgeräte bei Kind

#15

Beitrag von Ohrenklempner »

Also ich würde nach wie vor empfehlen, auch mal etwas anderes zu testen. ;)
Allons-y!
Randolf
Beiträge: 748
Registriert: 23.04.2017
3

Re: Hörgeräte bei Kind

#16

Beitrag von Randolf »

was hat denn das mit "Kind" zu tun.
Ohrenklempner
Beiträge: 3651
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Hörgeräte bei Kind

#17

Beitrag von Ohrenklempner »

Dein Beitrag hat nichts mit Kind zu tun, die anderen Beiträge schon.

War das jetzt eine rhetorische Frage? :D
Allons-y!
Ellie
Beiträge: 56
Registriert: 17.11.2017
3

Re: Hörgeräte bei Kind

#18

Beitrag von Ellie »

Guten Morgen, es geht aber um Kind-Hörgeräte.....

Egal, ich habe die alten Otoplastiken gestern genommen und schwupp war die RK weg. Ich danke "Mukketoaster" für den Hinweis, der mich darauf brachte das mal auszuprobieren.
Randolf
Beiträge: 748
Registriert: 23.04.2017
3

Re: Hörgeräte bei Kind

#19

Beitrag von Randolf »

Also sind nun die 2. (neuen) Stücke von Kind, oder was?
Diese waren schnell und kostenlos hergestellt?! 8)
Ellie
Beiträge: 56
Registriert: 17.11.2017
3

Re: Hörgeräte bei Kind

#20

Beitrag von Ellie »

....die alten
Treehugger
Beiträge: 438
Registriert: 23.08.2017
3
Wohnort: Schweiz

Re: Hörgeräte bei Kind

#21

Beitrag von Treehugger »

Hallo Ellie

es scheint Dir recht schwer zu fallen, von Kind loszulassen.
So wie du das bisher beschrieben hast und was Dir passiert ist, würde ich ernsthaft mal darüber nachdenken, auch und wenn es nur testweise, ist zu einem anderen Akustiker zu gehen.

Erst wissen sie nicht genau, was die HG können.
Dann wollen sie Dir gross als Toll & Neu verkaufen (Wobei man das eigentlich ein wenig differenzieren müsste)
Nun haben deine HG Rückkopplungen. Das sollte man doch schon beim Anpassen merken - Also ein Akustiker nicht zwingen du.

Hier scheint mir kein guter Akustiker in der Kind Filiale zu arbeiten.
Und auch wenn Sie Dir das jetzt eventuell weiss machen sollen, du bist in feinster Weise verpflichtet da jetzt was zu kaufen.
Ellie
Beiträge: 56
Registriert: 17.11.2017
3

Re: Hörgeräte bei Kind

#22

Beitrag von Ellie »

Guten Morgen,

ich war nun woanders vorstellig, private Firma.
Sie hat mir Geräte von Widex mitgegeben mit Schirmchen, aber ein Probegerät, wo ich halt auch keine Otoplastik drauf machen kann. Ich hatte es einen Tag getragen, aber die Rückkopllung nervt, pfeifft und auch beim Gespräch macht es Geräusche, Telefonieren auch Mist.
Das Hören an sich denke ich ist ganz gut. Aber es fehlen Ohrsücke damit es dicht ist. Die Dame sagte dass die Geräte von Widex wohl sehr gut sind hinsichtlich Sprachverstehen. Ich bin Dienstag wieder da, sie will mir auch ein In-Ohrgerät geben zum Testen. Wobei bei Firma Kind mir immer gesagt wurde dass bei meiner schweren Hochtonschwerhörigkeit ein Im Ohrgerät nicht geht. Die Kindgeräte habe ich nun auch noch. Nächste Woche habe ich einen Termin und bin am überlegen ob ich dort sage, dass ich woanders auch testen möchte....Wie reagieren die bei sowas? Die Geräte gleich zurückgeben?
Tuchel48.1.1
Beiträge: 354
Registriert: 14.05.2015
5

Re: Hörgeräte bei Kind

#23

Beitrag von Tuchel48.1.1 »

Hallo, Elli, du mußtmit den Hörgeräten voraussichtlich 6 jahre lang klarkommen, nicht die Firma Kind. Wenn den Eindruck hast,woanders besser bedient zu werden und passendere Hörgeräte zu erhalten, geh woanders hin. Auch wenn es dem Kind-Akustiker nicht gefällt, tu das, was dfür dich passender ist. Dazu hast du das Recht und wenn du noch nicht gekauft hast, kann dir der Kind-Akustiker nichts. Er kann dir höchstens die Ohrpaßstücke in Rechnung stellen, die brauchst du beim "neuen" nicht mehr zu kaufen. Laß dich nicht zum Kauf drängen, wenn du nicht zufrieden bist und das Erhaltene für dich nicht in Frage kommt!

Viel Glück!

Gruß HIlde
Ohrenklempner
Beiträge: 3651
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Hörgeräte bei Kind

#24

Beitrag von Ohrenklempner »

Kind ist ne große Kette, da tut es nicht weh, wenn mal einer die Versorgung abbricht. ;)

Widex ist, genau wie du sagst, richtig super mit dem Sprachverstehen, aber sehr Rückkopplungsanfällig. Da müssten auf jeden Fall Passstücke gefertigt werden.
Allons-y!
Professor Longhair
Beiträge: 32
Registriert: 19.10.2020

Re: Hörgeräte bei Kind

#25

Beitrag von Professor Longhair »

Ellie hat geschrieben:Guten Morgen,

ich bin 42 Jahre und habe nun nach 6 Jahren wieder neuen Anspruch auf Geräte. Es sind dann meine zweiten Geräte. Die Firma Kind hat mir angeboten Kindwings und Kindvitalo auszuprobieren.
Die Frage ob ich damit auch über Bluetooth Fernsehen, Festnetztelefon und ähnliche Geräte ohne Zusatzgerät verwenden kann, konnte mir im Gespräch nicht beantwortet werden. Man müsse sich erst schlau machen (das hat mich ziemlich verwirrt). Hat jemand Erfahrungen mit diesen Geräten? Wäre über Austausch dankbar. LG
Hallo Ellie,

Festnetztelefone mit Bluetooth gibt es auch.
Schau mal bei der Firma Gigaset, zum Beispiel das S850HX.
Dieses Telefon habe ich meiner Schwester installiert.
Funktioniert, da benötigst Du kein zusätzliches Headset.

LG
Antworten