Hörtest - Hörgeräte wirklich erforderlich? - oder wann der richtige Zeitpunkt für Hörgeräte

Alex68
Beiträge: 178
Registriert: 09.12.2020

Re: Hörtest - Hörgeräte wirklich erforderlich? - oder wann der richtige Zeitpunkt für Hörgeräte

#76

Beitrag von Alex68 »

Vielen Dank Euch für die hilfreichen Infos und Anregungen.
Habe ja morgen wieder den nächsten Termin beim Aku und werde dann noch etwas weiter testen.
Mal gespannt, was es an Auswahl wird.
@ Turi: Glaube ich habe beim Quattro schon eine relativ niedrige Technikstufe, aber vielen Dank für den Hinweis.
HV 125hz 500hz. 1khz. 2khz. 3khz. 4khz. 6khz. 8khz.
R. 20. 15. 25. 20. 30. 40. 40. 80
L. 20. 20. 20. 20. 25. 35. 40. 50
HG seit Dez.20 aktuell Phonak P50
sordos
Beiträge: 72
Registriert: 10.02.2021

Re: Hörtest - Hörgeräte wirklich erforderlich? - oder wann der richtige Zeitpunkt für Hörgeräte

#77

Beitrag von sordos »

Guten Morgen,
warum machen die AKU s ein Hörtest wenn man ein Hörtest von HNO Arzt mitbringt? aus Bequemlichkeit, da dann im PC gespeichert und leichte zu bearbeiten ist?oder warum?
Der Hörtest bei HNO Arzt wird in einem Hörtestkabine mit Over-Ear-Kopfhörer gemacht.
Der Hörtest bei AKU wird in einem Büro mit On-Ear -Kopfhörer gemacht.
Spielt das kein Rolle?
Blümle
Beiträge: 326
Registriert: 03.09.2020
1
Wohnort: BaWü

Re: Hörtest - Hörgeräte wirklich erforderlich? - oder wann der richtige Zeitpunkt für Hörgeräte

#78

Beitrag von Blümle »

Man ist nicht an jedem Tag „gleich gut drauf“, d.h. man hört nicht immer gleich gut.
Dann kommt es drauf an, was alles getestet wird. Mit/ohne Knochenleitung und wie gründlich.
Hab (aus versch. Gründen) 5 Audiogramme hier, - vom HNO und 4 versch. Aku aus dem letzten dreiviertel Jahr. Die sind z.T. ganz schön unterschiedlich. Die Tendenz ist zwar überall dieselbe, aber die Unterschiede sind da.

Wenn ich nun jemandem Geräte aussuchen und einstellen müsste, würde ich zunächst auch nochmal selbst in Ruhe das Gehör testen und mich nicht unbedingt drauf verlassen, dass der Hörtest, den die/der HNO-Assistent*in beim/bei der HNO (in welcher Lust und Qualität auch immer) gemacht hat, wirklich stimmt....

Von Bequemlichkeit würde ich jetzt nicht ausgehen, - bequemer wäre es doch, keinen neuen Test zu machen, oder?
sordos
Beiträge: 72
Registriert: 10.02.2021

Re: Hörtest - Hörgeräte wirklich erforderlich? - oder wann der richtige Zeitpunkt für Hörgeräte

#79

Beitrag von sordos »

na ja, bei AKU wird der Hörtest oft auch von ein Mitarbeiter gemacht, Erfahrung, Lust und Qualität kann auch unterschiedlich sein.
Wie Du schreibst Audiogramme können unterschiedlich sein, das gilt auch bei gleichen AKU.
Wallaby
Beiträge: 282
Registriert: 23.06.2015
6

Re: Hörtest - Hörgeräte wirklich erforderlich? - oder wann der richtige Zeitpunkt für Hörgeräte

#80

Beitrag von Wallaby »

Lt. meine frühere Erfahrungen machten die Akus genauere Hörtest, da bei mir jedenfalls damals beim HNO oftmals die Arzthelferinnen den Hörtest machten - die mich entgeistert anguggten ob ich immer noch nix hören würde :-? :crazy:
Blümle
Beiträge: 326
Registriert: 03.09.2020
1
Wohnort: BaWü

Re: Hörtest - Hörgeräte wirklich erforderlich? - oder wann der richtige Zeitpunkt für Hörgeräte

#81

Beitrag von Blümle »

na ja,
hab mir Deine Frage grade nochmal genau angeschaut.
Sorry, da hab ich nicht und dann auch noch mit Zeug, das Du gar nicht wissen wolltest drauf ge“antwortet“. :prayer:

(Bei mir gab es bei den Aku keine lustlosen Mitarbeiter, und deren Qualität kann ich als Laiin/Kundin ohnehin nicht beurteilen. Du hast da ja offenbar schon reichlich andere Erfahrungen gemacht.)

Zum Unterschied On-Ear und Over-Ear kann ich leider nix sagen. Sorry fürs OffTopic.
:blume1:
Alex68
Beiträge: 178
Registriert: 09.12.2020

Re: Hörtest - Hörgeräte wirklich erforderlich? - oder wann der richtige Zeitpunkt für Hörgeräte

#82

Beitrag von Alex68 »

ich fand den Hörtest beim HNO im Vergleich zum Aku sehr oberflächlich.
Zeitlich war es beim HNO ca 10 Minuten und beim Aku ca 30 Minuten.
Aber beim HNO ist die Praxis ja auch voll und der Aku kann die Zeit pro Kunde wohl besser planen.
Denke der Test beim Aku war damit schon qualitativ besser
HV 125hz 500hz. 1khz. 2khz. 3khz. 4khz. 6khz. 8khz.
R. 20. 15. 25. 20. 30. 40. 40. 80
L. 20. 20. 20. 20. 25. 35. 40. 50
HG seit Dez.20 aktuell Phonak P50
Johannes B.
Beiträge: 1776
Registriert: 28.05.2020
1

Re: Hörtest - Hörgeräte wirklich erforderlich? - oder wann der richtige Zeitpunkt für Hörgeräte

#83

Beitrag von Johannes B. »

nun ja,
es ist beim Ohrenarzt ja auch anderer Schwerpunkt, weil dort geht´s nur um die Frage OB versorgt werden muss.
Beim Hörakustiker geht´s um die weitergehende Frage WIE versorgt werden muss.
LG
Johns
meine Ansichten der Dinge sind stets nur ein Angebot und ausschließlich zur Ergänzung deiner Sichtweite gedacht :-)
sordos
Beiträge: 72
Registriert: 10.02.2021

Re: Hörtest - Hörgeräte wirklich erforderlich? - oder wann der richtige Zeitpunkt für Hörgeräte

#84

Beitrag von sordos »

ich habe biy jetzt 3 Hörtest mitgemacht:
1- HNO Arzt -Hörtest in Hörprüfkabine + proffesionelle angagierte Arzthelferinn.
2 - AKU Büroraum ca. 15m2 Groß, Fenster gekippt, AKU Gesellin proffesionell ,angagiert +AKU Meister zwischendurch im Raum. Dauer keine Stunde.
3 - Fielmann Hörtestraum ohne Fenster, sehr angagierte,proffesionelle AKU Meisterin. Dauer ca.90 Minuten.
kann auch sein das ich mit AKU pech gehabt habe,bin auch weg.
Dani!
Beiträge: 1511
Registriert: 09.03.2012
9
Wohnort: Großraum München

Re: Hörtest - Hörgeräte wirklich erforderlich? - oder wann der richtige Zeitpunkt für Hörgeräte

#85

Beitrag von Dani! »

90 Minuten? Was hörtest du alles so im Hörtest?
Dominik
https://www.schwerhoerigenforum.de/phpbb/viewtopic.php?t=10370
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Ohrenklempner
Beiträge: 4307
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Hörtest - Hörgeräte wirklich erforderlich? - oder wann der richtige Zeitpunkt für Hörgeräte

#86

Beitrag von Ohrenklempner »

90 Minuten Hörtest würde ich keinen Kunden zumuten. Ich merke ja schon bei der 3. Reihe Einsilber, wie die Konzentration und Motivation nachlässt. Nach 20 Minuten sollte eine Audiometrie gegessen sein, und andere Messungen kann man bei einem anderen Termin nachholen.
Allons-y!
sordos
Beiträge: 72
Registriert: 10.02.2021

Re: Hörtest - Hörgeräte wirklich erforderlich? - oder wann der richtige Zeitpunkt für Hörgeräte

#87

Beitrag von sordos »

@Dani!, mit Beratung, bei AKU schien mir das er keine Zeit für mich hat. Ich wollte kein zusätzlich Termin haben.
Dani!
Beiträge: 1511
Registriert: 09.03.2012
9
Wohnort: Großraum München

Re: Hörtest - Hörgeräte wirklich erforderlich? - oder wann der richtige Zeitpunkt für Hörgeräte

#88

Beitrag von Dani! »

Ah, ok. Mein Corona-Schnelltest im Dezember hat auch 5 Tage gedauert. Mit OP, für den der Test gemacht wurde.
Dominik
https://www.schwerhoerigenforum.de/phpbb/viewtopic.php?t=10370
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Wallaby
Beiträge: 282
Registriert: 23.06.2015
6

Re: Hörtest - Hörgeräte wirklich erforderlich? - oder wann der richtige Zeitpunkt für Hörgeräte

#89

Beitrag von Wallaby »

sordos hat geschrieben: 13. Feb 2021, 10:43 na ja, bei AKU wird der Hörtest oft auch von ein Mitarbeiter gemacht, Erfahrung, Lust und Qualität kann auch unterschiedlich sein.
Wie Du schreibst Audiogramme können unterschiedlich sein, das gilt auch bei gleichen AKU.
Dass Audiogramme unterschiedlich sein könnte ist nicht unbedingt ungewöhnlich. Es kommt auch darauf wie dem Hörgeschädigte geht - steht unter druck um schnell erledigt zu haben - morgens ggf. fitter als wie nachmittags etc. Somit sind kleine Abweichungen im Audiogramm schon "normal"

Gruß
Wallaby
akufrank59
Beiträge: 103
Registriert: 10.01.2020
1
Wohnort: Nähe Darmstadt

Re: Hörtest - Hörgeräte wirklich erforderlich? - oder wann der richtige Zeitpunkt für Hörgeräte

#90

Beitrag von akufrank59 »

Ohrenklempner hat geschrieben: 18. Feb 2021, 13:16 90 Minuten Hörtest würde ich keinen Kunden zumuten. Ich merke ja schon bei der 3. Reihe Einsilber, wie die Konzentration und Motivation nachlässt. Nach 20 Minuten sollte eine Audiometrie gegessen sein, und andere Messungen kann man bei einem anderen Termin nachholen.
Hi Kollege,
liebe Gemeinde,

Es gibt in der Tat sehr viele Messmethoden; bei wenig Übung nebst gleichzeitigem Vollständigkeits-Anspruch ( oder besser: -Fanatismus ?? ) kommt man dann auf 90 Minuten, evtl. ohne es zu merken :o .

Aber Ohrenklempner sagte es ganz richtig: aus Gründen der Konzentrationserhaltung ("Vigilanz") geht das GAR NICHT !!!
(geflügeltes Wort an unserer Lübecker Landesberufsschule - und das seit Generationen - : "Wer viel misst, misst MIST !!")

Ich bin als Lehrling zwar noch mit der Zeitvorgabe "45 - 60 min." für den Ersttermin aufgewachsen, nehme mir zu Gunsten einer ausführlichen Vorbesprechung und Bedarfsanalyse aber gerne 90 min. Zeit für den Ersttermin. Sollte es, was heute nur noch selten vorkommt, inclusive einer ausführlichen Tinnitusanamnese plus -Analyse sein, können daraus auf gerne 120 min. werden, da mache ich aber heute lieber einen extra Termin (lerne ja auch nicht aus :yes: ).

Bei der ersten Hörgeräte-Anpassung brauche ich dann nur noch 30 - 40 min. Freifeld über Lautsprecher (mit Hörgerät) mache ich i. d. R. erst bei Wiedervorstellung nach einer Testwoche.

lg Frank
Ohrenklempner
Beiträge: 4307
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Hörtest - Hörgeräte wirklich erforderlich? - oder wann der richtige Zeitpunkt für Hörgeräte

#91

Beitrag von Ohrenklempner »

Seh ich auch so... wozu die Kunden quälen. Es gibt sinnvolle Messungen und solche, auf die man auch mal verzichten kann.
Es gibt ja Akustiker, da wird laut Betriebsvorschrift bei jedem Servicetermin eine vollständige Audiometrie gemacht. Wahrscheinlich deshalb, um die versorgten Kunden zu vergraulen, damit sie am besten ganz fern bleiben und ja keine Arbeitszeit kosten. :lol:
Allons-y!
akufrank59
Beiträge: 103
Registriert: 10.01.2020
1
Wohnort: Nähe Darmstadt

Re: Hörtest - Hörgeräte wirklich erforderlich? - oder wann der richtige Zeitpunkt für Hörgeräte

#92

Beitrag von akufrank59 »

@ alex68: "...Scheinbar haben die Ärzte da ja wirklich kein Budget. ..."

Hi Alex,
bisher war es doch so, dass das "Budget" NICHT für Hilfsmittel, also auch Hörgeräte, galt.
Ist das inzwischen anders ?
akufrank59
Beiträge: 103
Registriert: 10.01.2020
1
Wohnort: Nähe Darmstadt

Re: Hörtest - Hörgeräte wirklich erforderlich? - oder wann der richtige Zeitpunkt für Hörgeräte

#93

Beitrag von akufrank59 »

@ohrenklempner

Moin, Kollege !

Ich zitiere dich: "Es gibt ja Akustiker, da wird laut Betriebsvorschrift bei jedem Servicetermin eine vollständige Audiometrie gemacht. Wahrscheinlich deshalb, um die versorgten Kunden zu vergraulen, damit sie am besten ganz fern bleiben und ja keine Arbeitszeit kosten. :lol:"

Ist mir ERST heute morgen eingefallen, aber WIE soll das zusammengehen: "... keine Arbeitszeit kosten ..." und vollständige Audiometrie ??? :mrgreen:

lg Frank
Ohrenklempner
Beiträge: 4307
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Hörtest - Hörgeräte wirklich erforderlich? - oder wann der richtige Zeitpunkt für Hörgeräte

#94

Beitrag von Ohrenklempner »

Nun ja, wenn in der Dienstvorschrift steht, dass jeder Kunde nach Betreten des Ladens in die Kabine gesteckt wird, dann muss man das halt machen. ;)
Allons-y!
akufrank59
Beiträge: 103
Registriert: 10.01.2020
1
Wohnort: Nähe Darmstadt

Re: Hörtest - Hörgeräte wirklich erforderlich? - oder wann der richtige Zeitpunkt für Hörgeräte

#95

Beitrag von akufrank59 »

m. a. W.

der "gelebte" Gegensatz zwischen Betriebswirtschaft und Dienstvorschrift :oops:

Aus dem politischen TV-Kabarett:

(Dieter Hildebrand spielte einen Wessi, der einen DDR-Politiker, gespielt von Werner Schneyder, löcherte, wie denn "die Mißstände" im DDR-Alltag zu überwinden seien):

Schneyder: "bei uns gibt es doch keine Mißstände, lediglich 'gelegentliche gesellschaftliche Widersprüche' !"

Hildebrand: "und was sind das: 'gelegentliche gesellschaftliche Widersprüche' ?"

Schneyder: "Mißstände !"
Ohrenklempner
Beiträge: 4307
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Hörtest - Hörgeräte wirklich erforderlich? - oder wann der richtige Zeitpunkt für Hörgeräte

#96

Beitrag von Ohrenklempner »

Meine Info stammt auch nur aus jeweils zweiten Händen... ich habe gelegentlich mal Kunden, denen es auf den Keks ging, dass sie bei ihrem Akustiker dauernd durchgemessen wurden.
Allons-y!
Antworten