Phonak Paradise

Dani!
Beiträge: 1351
Registriert: 09.03.2012
8
Wohnort: Großraum München

Re: Phonak Paradise

#51

Beitrag von Dani! »

HansPeter hat geschrieben: 31. Jan 2021, 09:31 Ich lese auf der Phonak Seite zum Paradise 50 70 90 MfI
Kannst du bitte mal ein Link posten. Also zu einer Phonak-eigenen Webseite, nicht von irgendwelchen Testberichtern.
Ansonsten muss ich meine Erfahrung beim Thema MFi mit Blümle teilen. Beim iPhone muss ich dazu das Gerät nicht einmal entsperren und kann Programm und Lautstärke des HGs ändern. Ich habe zwar kein Phonak Paradise. Aber andere Geräte, die per Bluetooth gesteuert werden können, sind längst nicht so schnell mit der herstellereigenen App änderbar. Es sei denn, das Smartphone nutzt man zu nichts anderem als diese eine App. Aber das kann und muss jeder selbst ausprobieren.
Dominik
https://www.schwerhoerigenforum.de/phpbb/viewtopic.php?t=10370
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
AssiKatze
Beiträge: 169
Registriert: 21.01.2021

Re: Phonak Paradise

#52

Beitrag von AssiKatze »

Blümle hat geschrieben: 31. Jan 2021, 09:51 Lieber HansPeter,
probiere es doch einfach ganz entspannt aus. Du bekommst die Geräte ja schon nächste Woche, hast Du geschrieben.
Wie Du hier im Forum schon lesen konntet, sind die Erfahrungen, um deren Mitteilung Du ja gebeten hast (und ich habe Dir meine gerne mitgeteilt), sehr, sehr unterschiedlich. Vielleicht gehörst Du ja zu den Glücklichen, für die die Paradise genau die Richtigen sind! Dann wäre doch alles in Butter! Die haben ja durchaus auch ganz angenehme Seiten, die ich jetzt bei starkey ein wenig vermisse. (steht ja in meinen Tabellen).
Kannst uns dann ja wieder von Deinen Erfahrungen damit berichten.
Schönen Sonntag wünscht Dir Blümle :blume1:
Hallo Blümle,
du bist der beste Beweis, das man unbedingt selbst testen muß.

Eigentlich ist laut deiner Tabelle Phonak für dich das bessere, aber was hast du jetzt? :D

Mit Phonak habe ich einen tollen Klang, aber es könnte trotzdem ein Starkey werden.
Gruß
HansPeter
Beiträge: 78
Registriert: 09.12.2020

Re: Phonak Paradise

#53

Beitrag von HansPeter »

Lieber Dominik,

Ich habe heute schon so viele Seiten angesehen, ich finde sie nicht mehr. Aber auf Youtube gibts einige Videos zur App und Paradise. Wenn das funktioniert reicht mir völlig.

Was hat denn bei dir mit dem Paradise und der App nicht funktioniert ?
Blümle
Beiträge: 189
Registriert: 03.09.2020
Wohnort: Umkreis Tübingen

Re: Phonak Paradise

#54

Beitrag von Blümle »

@AssiKatze
Ja, das freihändig telefonieren hat mir beim Phonak schon sehr gut gefallen..... Aber die dauernde Kopplerei und die schlechte Bluetooth-Qualität haben mich einfach nur genervt. (Aber das ist ja wohl nicht bei allen so. Es gibt hier ja wirklich Menschen, bei denen das alles super und problemlos klappt).

Und weil es mir nun eh schon viel zu lange geht, bis es endlich mal passt, hab ich die Nase nun auch mehr als gestrichen voll und werde ganz bestimmt nicht noch andere Hersteller ausprobieren. Irgendwas ist sowieso immer, was einem nicht passt. Und Hörgerät bleibt Hörgerät und eben immer nur ein Behelfskram im Vergleich zum gesunden, noch nicht gestörten Hören. Muss man sich wohl damit abfinden, und das habe ich nun getan.

Es sind noch immer Leihgeräte, aber ich werde halt wohl die kaufen: Starkey Livio AI Edge 2400. Sicherlich auch zu einem Preis, der anderswo niedriger sein könnte. Und sicherlich auch mit ziemlich viel Schnickschnack und Kram, den ich nicht brauchen werde. Aber die klanglich höchste Qualität gibts eben nur mit diesem ganzen Schnickschnack. (Das wäre schön, wenn man die ganzen features so à la carte dazubuchen oder wegbuchen könnte....)

Und insgesamt hab‘ einfach genug vom Hoffen und Warten auf passende Otoplastiken und solange zwangsläufigen Testen von Geräten. Ich will nur noch, dass das jetzt endlich mal fertig ist. Will mal wieder Zeit für was anderes als Hörgeräte und Corona haben.... 😉

Blümle :blume1:

[Sorry, HansPeter, für diesen kleinen Abweg von Deinem Thema, wollte aber die von Assikatze gestellte Frage schon beantworten]
AssiKatze
Beiträge: 169
Registriert: 21.01.2021

Re: Phonak Paradise

#55

Beitrag von AssiKatze »

Hallo HansPeter, meine Antwort passt auch nicht zum Thema, aber es könnte dir trotzdem nützen.

Ich würde nur das 2400 nehmen wegen der Sprachübersetzung, ansonsten langt mir das 1600. Theoretisch bin ich von der App begeistert und den sehr vielen Einstellungen. ZBspl. die Batterie schaltet sich selbst aus, es muß nicht das Batteriefach deswegen jedes mal geöffnet werden! Es hat sehr viel solcher tollen Einstellungen. Ich hoffe, ich kann es diese Woche testen.
Gruß
HansPeter
Beiträge: 78
Registriert: 09.12.2020

Re: Phonak Paradise

#56

Beitrag von HansPeter »

Danke für die Infos. Ich werde wie gesagt das Paradise testen und dann berichten.
HansPeter
Beiträge: 78
Registriert: 09.12.2020

Re: Phonak Paradise

#57

Beitrag von HansPeter »

AssiKatze hat geschrieben: 31. Jan 2021, 13:46 Hallo HansPeter, meine Antwort passt auch nicht zum Thema, aber es könnte dir trotzdem nützen.

Ich würde nur das 2400 nehmen wegen der Sprachübersetzung, ansonsten langt mir das 1600. Theoretisch bin ich von der App begeistert und den sehr vielen Einstellungen. ZBspl. die Batterie schaltet sich selbst aus, es muß nicht das Batteriefach deswegen jedes mal geöffnet werden! Es hat sehr viel solcher tollen Einstellungen. Ich hoffe, ich kann es diese Woche testen.
Gruß
Ich hatte als allererstes Test Gerät ein Starkey HDO. Bin ich überhaupt nicht klar gekommen mit. Scheidet also momentan aus. Die erwähnten BT Störungen beim Paradise sollen sich nach einem Update verbesser haben, hörte ich. Obs stimmt weiss ich nicht, aaber sie schienen ja eh nicht alle zu betreffen.
AssiKatze
Beiträge: 169
Registriert: 21.01.2021

Re: Phonak Paradise

#58

Beitrag von AssiKatze »

HansPeter hat geschrieben: 31. Jan 2021, 14:40
AssiKatze hat geschrieben: 31. Jan 2021, 13:46 Hallo HansPeter, meine Antwort passt auch nicht zum Thema, aber es könnte dir trotzdem nützen.

Ich würde nur das 2400 nehmen wegen der Sprachübersetzung, ansonsten langt mir das 1600. Theoretisch bin ich von der App begeistert und den sehr vielen Einstellungen. ZBspl. die Batterie schaltet sich selbst aus, es muß nicht das Batteriefach deswegen jedes mal geöffnet werden! Es hat sehr viel solcher tollen Einstellungen. Ich hoffe, ich kann es diese Woche testen.
Gruß
Ich hatte als allererstes Test Gerät ein Starkey HDO. Bin ich überhaupt nicht klar gekommen mit. Scheidet also momentan aus. Die erwähnten BT Störungen beim Paradise sollen sich nach einem Update verbesser haben, hörte ich. Obs stimmt weiss ich nicht, aaber sie schienen ja eh nicht alle zu betreffen.

Hallo ,
mit: Ich hatte als allererstes Test Gerät ein Starkey HDO, kann man nichts anfangen.
Welches Modell hattest du ?

Mir hat Phonak mitgeteilt, März/April soll mit einen Update alle Probleme behoben werden!
Gruß
HansPeter
Beiträge: 78
Registriert: 09.12.2020

Re: Phonak Paradise

#59

Beitrag von HansPeter »

Das Modell weiss ich nicht mehr, würde aber gerne in diesem Thread beim Paradise bleiben.
Randolf
Beiträge: 751
Registriert: 23.04.2017
3

Re: Phonak Paradise

#60

Beitrag von Randolf »

Hallo,

mit welcher Zuzahlung darf denn ein Privatversicherter für die HG rechnen?

LG Randolf
Dani!
Beiträge: 1351
Registriert: 09.03.2012
8
Wohnort: Großraum München

Re: Phonak Paradise

#61

Beitrag von Dani! »

HansPeter hat geschrieben: 31. Jan 2021, 10:49 Was hat denn bei dir mit dem Paradise und der App nicht funktioniert ?
Ich hab nicht geschrieben, dass etwas nicht gehen würde. Ich habe nur Blümle zugestimmt, dass MFi komfortabler ist.
Dominik
https://www.schwerhoerigenforum.de/phpbb/viewtopic.php?t=10370
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
HansPeter
Beiträge: 78
Registriert: 09.12.2020

Re: Phonak Paradise

#62

Beitrag von HansPeter »

Wie weisst du das, ohne ein Paradise zu besitzen ? Ich bin nicht der Meinung dass MFI mehr kann als andere, nachdem was ich bis jetzt recherchiert habe.

MFI heisst letztlich nichts anderers als das dieses Gerät mit einem Iphone funktioniert und dafür zertifiziert ist. Mehr nicht. So nach dem Motto Leute, die technisch eher unbedarft sind, erhalten so die Info, dass es mit dem IP klappt.

Das tun aber andere auch. Den Vorteil davon hat mir noch keiner erklären können. Letztlich sind das BT Verbindungen und Apps.
AndiT
Beiträge: 15
Registriert: 17.10.2020

Re: Phonak Paradise

#63

Beitrag von AndiT »

HansPeter, probiere es aus, dann wirst du sehen, was Blümle und Dani! meinen. Ich habe es, nebenbei gesagt, selbst getestet:

Mit der Phonkak-App und den anderen Apps kann man mal die Lautstärke regeln oder das Programm wechseln, aber das ist praktisch gesehen nicht besonders komfortabel. Du musst nicht nur die App öffnen, sondern oft auch sekundenlang warten, bis die BT-Verbindung hergestellt ist und du mit der App die Hörgeräte steuern kannst.

Das geht nur zwischen iPhone und MFI-Gerät reibungsloser, weil ein iPhone-spezifisches Bluetooth-Protokoll verwendet wird und das Ganze als im Betriebssystem hinterlegte Hörhilfe direkt und ständig angesteuert werden kann.

Aber das einfachste ist fast immer, sich ganz ohne App schnell mal eben ans Ohr zu fassen und den Taster zu bedienen (außer vielleicht bei Phonak, wo man für den Programmwechsel sekundenlang drücken muss). Jedenfalls für mich gibt es real nur noch ganz wenige Situationen, in denen mir das peinlich oder so wäre und ich zum verstellen der Lautstärke eine App bräuchte.

Streaming über Bluetooth ist natürlich ein anderes Thema, aber dazu wurde ja schon viel geschrieben.

Viele Grüße, und viel Erfolg beim Testen!
Espresso
Beiträge: 4
Registriert: 16.06.2019
1

Re: Phonak Paradise

#64

Beitrag von Espresso »

Randolf hat geschrieben: 31. Jan 2021, 19:15 Hallo,

mit welcher Zuzahlung darf denn ein Privatversicherter für die HG rechnen?

LG Randolf
Das hängt von deinem Vertrag mit der Krankenversicherung ab und kann nicht pauschal beantwortet werden.
Phonak Audeo Belong 70 10
HansPeter
Beiträge: 78
Registriert: 09.12.2020

Re: Phonak Paradise

#65

Beitrag von HansPeter »

Danke für die Infos. Ab Mittwoch teste ich und berichte.

Wen ich aber das lese: https://support.apple.com/de-de/HT201466#pair

Dann sehe ich noch keinen Bedienungsvorteil bei MfI. Und wenn ich mir die Phonak APP ansehe. Wenn sie funktioniert kann sie alles was ich möchte.

Aber ich lasse mich gerne Überraschen.
Dani!
Beiträge: 1351
Registriert: 09.03.2012
8
Wohnort: Großraum München

Re: Phonak Paradise

#66

Beitrag von Dani! »

Ich glaube, da missverstehen wir uns. Es soll dir Phonak doch gar nicht ausgeredet werden. Ohrenklempner hat nur vorgeschlagen, einen anderen Hersteller zu testen, WEIL du schon ein iPhone hast.
Ich hatte für meine damaligen Phonak Hörgeräte nie die App benutzt. Über die Knöpfe am Hörsystem selbst ging das einfach instantan. Die Hörgeräte habe ich immer bei mir, das Smartphone nicht. Ab dem Zeitpunkt, wo meine Hörgeräte optimal eingestellt waren, ab da habe ich auch am Hörsystem nichts mehr verstellt. Wozu auch, die Arbeit muss der Kopf machen, nicht die Finger. Erschreckenderweise war das reine Musikprogramm die optimale Einstellung für den Alltag, zumindest bei mir, obwohl ich die Leistungskategorie "70" hatte.
Dominik
https://www.schwerhoerigenforum.de/phpbb/viewtopic.php?t=10370
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
HansPeter
Beiträge: 78
Registriert: 09.12.2020

Re: Phonak Paradise

#67

Beitrag von HansPeter »

Wie gesagt ich bin offen für alles und teste auch alles und freue mich über jede Anregung. Ich habe mir die Videos zum ThriveApp von Starke< angesehen und die App von Mavel. Mit beiden könnte ich leben.
Ohrenklempner
Beiträge: 3690
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Phonak Paradise

#68

Beitrag von Ohrenklempner »

Alex68 hat geschrieben: 30. Jan 2021, 22:52
Ohrenklempner hat geschrieben: 30. Jan 2021, 08:19 Man braucht nicht extra ein Hörgerät, wo die App auch eine Sprachübersetzung anbietet. Eine stinknormale Übersetzungs-App (z.B. Google-Übersetzer) funktioniert genau so gut, sogar besser.
wie muss ich mir das vorstellen? Überträgt die App dann die Übersetzung an die Hörgeräte?
Und wenn das so einfach ginge, warum gibt es dann spezielle Hörgeräte, die das explizit bewerben?
Ja, so ist es... naja, jedes Hörgerät, welches mit dem Smartphone streamen kann, ist auch in der Lage, eine Sprachübersetzung zu empfangen. Ich finde die Sprachübersetzung von Starkey jetzt nicht so prall... Google lernt ja sehr gut mit Hilfe der Schwarmintelligenz und wird auch immer besser. Man kann aber jede beliebige Übersetzungssoftware benutzen.
Allons-y!
Alex68
Beiträge: 132
Registriert: 09.12.2020

Re: Phonak Paradise

#69

Beitrag von Alex68 »

Ohrenklempner hat geschrieben: 1. Feb 2021, 12:09
Alex68 hat geschrieben: 30. Jan 2021, 22:52
Ohrenklempner hat geschrieben: 30. Jan 2021, 08:19 Man braucht nicht extra ein Hörgerät, wo die App auch eine Sprachübersetzung anbietet. Eine stinknormale Übersetzungs-App (z.B. Google-Übersetzer) funktioniert genau so gut, sogar besser.
wie muss ich mir das vorstellen? Überträgt die App dann die Übersetzung an die Hörgeräte?
Und wenn das so einfach ginge, warum gibt es dann spezielle Hörgeräte, die das explizit bewerben?
Ja, so ist es... naja, jedes Hörgerät, welches mit dem Smartphone streamen kann, ist auch in der Lage, eine Sprachübersetzung zu empfangen. Ich finde die Sprachübersetzung von Starkey jetzt nicht so prall... Google lernt ja sehr gut mit Hilfe der Schwarmintelligenz und wird auch immer besser. Man kann aber jede beliebige Übersetzungssoftware benutzen.
Vielen Dank für die Info - d.h. wenn ich z.B als Nächstes Geräte das Starkey Livio AI mal testen möchte, dann muss ich nicht die höchste Stufe nehmen sondern dann kann ich z.B auch das 1600 probieren mit einer App. Der Preisunterschied ist ja schon heftig zu der Edge2400mVersion.
HV 125hz 500hz. 1khz. 2khz. 3khz. 4khz. 6khz. 8khz.
R. 20. 15. 25. 20. 30. 40. 40. 80
L. 20. 20. 20. 20. 25. 35. 40. 50
HG seit Dez.20 aktuell Phonak P50
HansPeter
Beiträge: 78
Registriert: 09.12.2020

Re: Phonak Paradise

#70

Beitrag von HansPeter »

Blümle hat geschrieben: 31. Jan 2021, 11:41
[Sorry, HansPeter, für diesen kleinen Abweg von Deinem Thema, wollte aber die von Assikatze gestellte Frage schon beantworten]
Kein Problem. Ich habe den Eindruck das ist hier normal. ;) ;)
Ohrenklempner
Beiträge: 3690
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Phonak Paradise

#71

Beitrag von Ohrenklempner »

Alex68 hat geschrieben: Vielen Dank für die Info - d.h. wenn ich z.B als Nächstes Geräte das Starkey Livio AI mal testen möchte, dann muss ich nicht die höchste Stufe nehmen sondern dann kann ich z.B auch das 1600 probieren mit einer App. Der Preisunterschied ist ja schon heftig zu der Edge2400mVersion.
Klaro. :)
Wenn Direktstreming funktioniert und du mit dem Livio AI gut klar kommst, dann klappt das auch.
Allons-y!
Moonriseoverhill
Beiträge: 114
Registriert: 18.05.2013
7

Re: Phonak Paradi

#72

Beitrag von Moonriseoverhill »

Hi, ich habe sowohl zu Phonak Bluetooth und MFI beides getestet, wie schon erwähnt hat beides Vor-und Nachteile und dazu kommen die jeweiligen Bugs in der Implementierung des jeweiligen Herstellers, d.h. Auch das MFI mal besser und schlechter umgesetzt ist.
Sonova kann mit dem Prism chIp 2 und dem Standard Bluetooth Protokoll 2 mobil telephone parallel Verbinden und auch direkte Verbindung z.b. zu einen Bluetooth fähigen Fernseher aufnehmen. Mit meinem Laptop habe ich es leider trotz langen Versuchen nicht geschafft. Die Phonak App Hat leider immer noch ein paar Bugs und die Behebung scheint etwas zu dauern, da reicht ein Blick in die App-Bewertung, Das Koppeln mit 2 Mobiltelephone klappt leider auch nicht immer einwandfrei, aber man kann ein Diensthandy und ein Privathandy gleichzeitig verbinden. Wenn noch mehr Geräte dazu kommen wird es wieder komplizierter. Bei Problemen hilft am besten eine Neuinstallation der App!
Das normal Bluetooth Protokoll schluckt natürlich deutlich mehr Energie als MFI Bluetooth LE, daher nicht unbedingt für Batteriegeräte zu empfehlen wenn viel gestreamt wird.

MFI: Grundsätzlich klappt die Kopplung sehr schnell, sowohl über das IPhone Menü, als auch über die App. zum Wechseln des Handys muss Bluetooth auf dem einen Handy deaktiviert werden, dann wird das andere schnell gekoppelt. Probleme und Kinderkrankheiten habe ich Mitte 2020 v.a. bei Oticon und Bernafon gehabt. Die Lautstärke Regler ließen sich v.a. im IPhone Menü nicht smooth bedienen und sind hin und her gesprungen. bei mehreren IPhones in der Nähe wurde oft nur 1 Gerät gekoppelt. Bei Widex und Signia hatte und habe ich das Gefühl das die MFI Implementierung etwas besser ist, aber auch hier wurde/ wird manchmal nur ein Gerät gekoppelt und ich muss überall entkoppelt damit alles wieder funktioniert.
Die Signia Kopplung ist mit den letztens Updates recht stabil geworden und auch die anderen Hersteller arbeiten sicher an der Stabilität. Für Fernsehen und Laptop brauch man allerdings Zusatzgeräte zum Streamen. Ich bin mit MFI inzwischen aber zufrieden auch wenn es für mich wegen Diensthandy nicht die optimale Lösung ist.

Eine Lösung der Mehrfachanbiung gepaart mit geringem Energieverbrauch ist ja mit dem neuen LC3 Standard in Sicht.
MarkoPlus
Beiträge: 58
Registriert: 10.10.2020

Re: Phonak Paradise

#73

Beitrag von MarkoPlus »

Auch stabileres Bluetooth, wenn sich zwischen dem Smartphone und dem Hörgerät ein Hindernis befindet. Zum Beispiel lasse ich manchmal mein Smartphone im Auto und wenn ich hinter das Auto gehe, beginnt der Ton zu tttt ttt tttt ttt, bis ich näher auftauche.
Ich habe gehört, dass der LC3 mehr gleiche Pakete hat, sodass die Konnektivität viel weniger beeinträchtigt wird als beim klassischen Bluetooth-Protokoll, das MFIs enthält.
Ohrenklempner
Beiträge: 3690
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Phonak Paradise

#74

Beitrag von Ohrenklempner »

Zum Verbinden von MFi-Hörgeräten mit normalen Bluetoothgeräten gibt's entsprechendes Zubehör, zum Beispiel von Signia das StreamLine Mic, oder der ConnectClip von Oticon.

Mit LC3 wird es sicherlich entspannter, allerdings müssen sowohl die Hörgeräte als auch die Endgeräte dies unterstützen. Da sich nicht jeder alle ein bis zwei Jahre neue Smartphones und erst recht keine neuen Hörgeräte kauft, wird es wohl mindestens fünf Jahre dauern, bis sich das einigermaßen durchgesetzt hat.
Allons-y!
Treehugger
Beiträge: 450
Registriert: 23.08.2017
3
Wohnort: Schweiz

Re: Phonak Paradise

#75

Beitrag von Treehugger »

Ohrenklempner hat geschrieben: 3. Feb 2021, 12:32 Zum Verbinden von MFi-Hörgeräten mit normalen Bluetoothgeräten gibt's entsprechendes Zubehör, zum Beispiel von Signia das StreamLine Mic, oder der ConnectClip von Oticon.

Mit LC3 wird es sicherlich entspannter, allerdings müssen sowohl die Hörgeräte als auch die Endgeräte dies unterstützen. Da sich nicht jeder alle ein bis zwei Jahre neue Smartphones und erst recht keine neuen Hörgeräte kauft, wird es wohl mindestens fünf Jahre dauern, bis sich das einigermaßen durchgesetzt hat.

2 - 3 Jahre länger darf es nicht dauern,
dann bekomme ich neue HG :D :lol:
Antworten