downgraden

Antworten
Johannes B.
Beiträge: 1284
Registriert: 28.05.2020

downgraden

#1

Beitrag von Johannes B. »

gibt´s ein hdO-Hörgerät, welches nix weiter kann als Folgendes (DAS dafür aber besonders gut):
1.
3 Programme: "Schirmchen" für Natur hören, "sleeves" für Sprachverstehenoptimierung im Störgeräusch, MNB-Optimierung
2.
wirklich oberhalb 6 kHz spürbar verstärken (Hörschwelle ab 8 kHz > 65 dB)
3.
sonst nix.
auch keine binaurale Synchronisation.
Ziel:
durch auswechseln der Ohranbindung (von offen bis geschlossen) vorbereitend auf die erwartbare Hörumgebung anpassen.
Beispiel: zum Restaurantbesuch sind sicherlich andere akustische Gegebenheiten erwartbar, als beim Waldspaziergang ;-)
also:
die einzige Automatik für Wind und für Rückkopplung (aber diese dann auch auf bestmöglichem Niveau).
Gibt´s das?
Welches Hörgerät ist darauf spezialisiert?
für bestmöglich hören und verstehen zahlt man in D mit seinen Kassenbeiträgen,
für Komfort und Design und schönen Schein zahlt man halt drauf ;-)
Johannes B.
Beiträge: 1284
Registriert: 28.05.2020

Re: downgraden

#2

Beitrag von Johannes B. »

moin,
ich möchte noch einmal auf diese Frage zurück kommen, weil es bisher noch keine Antwort gab:
Gibt es ein solches Hörsystem - gern auch älter - welches diese Anforderungen erfüllen kann:
1. Verstärkung der Höhen über 8 kHz hinaus,
2. wahlweise und temporär mit offenen Schirmchen (Programm 1 = viel hören), etwas dichtere Domes (Programm 2 = verstehen in Ruhe), geschlossene Otoplastik (Programm 3 = verstehen im Störgeräusch) zu betreiben.
Welches Hörsystem könnte das?
Danke für Info.

Johannes B.
für bestmöglich hören und verstehen zahlt man in D mit seinen Kassenbeiträgen,
für Komfort und Design und schönen Schein zahlt man halt drauf ;-)
Antworten