Auswahl bei BICROS-Versorgung?

Antworten
Erle
Beiträge: 6
Registriert: 16.08.2021

Auswahl bei BICROS-Versorgung?

#1

Beitrag von Erle »

Hallo,

ich bin neu hier, bin absoluter Laie in fachlichen Dingen und habe gleich mehrere Fragen. Vielen Dank schon mal fürs Lesen.

Vom HNO-Arzt habe ich eine Verordnung für eine Bicros-Versorgung bekommen bei "Innohrschwerhörigkeit links, Surditas rechts und Morbus Menière". Ich trage Hörgeräte auf beiden Seiten, rechts habe ich bis vor einiger Zeit mit dem letzten Hörgerät noch Geräusche gehört. Links brauche ich sowieso ein neues Gerät, da das letzte veraltet ist.

Bislang war ich bei einer Akustiker-Kette, die mich mit Hörgeräten gut versorgt hatte. Daher bin ich wieder dorthin, aber ich komme nicht so richtig klar mit allem. Es ist so, dass ich mich bei dieser neuen Verordnung über zwei Hörgeräte als Erstes gewundert habe, dass die Akustikerin nicht mal einen genauen Hörtest gemacht hat. Das war bislang Standard - hat sich da eventuell etwas geändert?

Da ich außerdem gerne über das Hörgerät mit dem Handy telefonieren und Musik hören sowie den Fernseher hören können möchte, müsste das Hörgerät entsprechend ausgestattet sein. Das gibt es natürlich nicht als Kassengerät. Die Geräte, die ich zum Ausprobieren bekommen habe, funktionieren jedoch hinten und vorne nicht, trotz mehrmaliger Bemühungen, es zu richten. Momentan geht das linke gar nicht mehr, die App läuft nicht, das Telefonieren übers Handy hat noch kein einziges Mal geklappt, obwohl die Geräte gekoppelt waren, und vom Sprachverständnis her ist es auch nicht das, was ich mir erhofft hatte. Daher wollte ich gerne noch andere Hörgeräte testen, immerhin zahle ich selber noch einige tausend Euro dafür, da muss es schon passen. Ich habe jedoch die Info bekommen, dass es nur dieses eine Bicros-Gerät gibt, da andere Hersteller die Weiterentwicklung solcher Geräte eingestellt haben. Ist das tatsächlich so?

Das Hörgerät links heißt Ampli-Energy R 3 MC R M und ist laut Hilfsmittelpositionsnummer baugleich mit: RIC Li Spirit 6.8-60 von Sivantos

Das Gerät rechts hat nur die Bezeichnung HE100076 DE-ACC. Dazu konnte ich nichts weiter finden.

Und noch eine Frage: Diese zwei Geräte funktionieren mit fest eingebautem Akku. Welche Erfahrungen habt ihr gemacht mit diesen Akkugeräten, halten sie wirklich 6 Jahre und länger? Ich bin nämlich noch am Überlegen, ob das Handling mit Batterien nicht doch einfacher wäre. Andererseits verbraucht man schon viel Energie, wenn man so viele Geräte übers Hörgerät laufen lässt, oder?

Liebe Grüße
Erle
Ohrenklempner
Beiträge: 4307
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Auswahl bei BICROS-Versorgung?

#2

Beitrag von Ohrenklempner »

Okay, jetzt musste ich auch erstmal googeln. Hinter deinem Hörgerät steckt das Audioservice Mood 8 G6. Ampli-Energy ist die Eigenmarke von Amplifon. :D

Was deine Problematik mit der Verbindung angeht, wären ein paar mehr Infos hilfreich: Was genau funktioniert nicht, was hast du für ein Smartphone, was hast du schon versucht um es zu beheben? Ist das eine Hörgerät wirklich "tot" oder hörst du nur nichts, weil evtl. der Lautsprecher/dome/Schirmchen verstopft ist? Und liegt das Verbindungsproblem vielleicht nur am verstopften Hörgerät? Denn sagt das HG keinen Mucks, funtkioniert natürlich auch das Streaming nicht richtig. ;)

Was CROS-Versorgungen angeht, hat man tatsächlich nicht eine sooo riesige Auswahl. Aber dass kein anderer Hersteller CROS-Geräte verkauft, ist gelogen. Es gibt CROS-Geräte auch von Phonak, Widex, Signia und Starkey. Wenn du ein iPhone hast (geh ich von aus, denn direktes Streaming geht bei Audioservice/Signia auf dieser Chipplattform nur zum iPhone)

Die günstigsten CROS-Varianten sind die von Starkey und Widex.
Da gibt's die Mikrofongeräte in mehreren Bauformen und sie sind abwärtskompatibel bis zur Einstiegsklasse (Starkey Livio 1000 und Widex Magnify 50).
Bluetooth können sie auch. Als "wiederaufladbar" gibt es das Magnify 50 leider nicht, das könnte dann das Magnify 100, aber da nähern wir uns wieder der Mittelklasse. ;)

Dass ein Li-Ionen-Akku 6 Jahre und länger hält, würde ich nicht so optimistisch einschätzen. Die Akkus verlieren im Lauf der Zeit an Kapazität. Es hängt natürlich von der Akkugröße ab: Ein Akku, der frisch 20 Stunden durchhält, wird nach vier Jahren nicht mehr über einen Tag kommen. Nimmt man ein Hörgerät mit größerem Akku, wäre ich da schon optimistischer. ;) Streaming zieht ganz schön an der Batterie... ich würde empfehlen, probiere beide Varianten aus. Vom Geld her lohnt sich Akkutechnik nicht; die ist teurer, dafür sparst du zwar Batterien, aber musst evtl. in Kauf nehmen, nach ein paar Jahren beide Akkus für 300 Euro tauschen zu lassen. Es ist ein reiner Bequemlichkeitsfaktor. Ich würde Akkugeräte nehmen, weil ich Batterien doof finde. Andersherum kann man das natürlich auch sehen. ;)
Allons-y!
Erle
Beiträge: 6
Registriert: 16.08.2021

Re: Auswahl bei BICROS-Versorgung?

#3

Beitrag von Erle »

Danke für deine Antwort, @Ohrenklempner.

Genau, ich bin bei Amplifon, und an meinem früheren Wohnort habe ich tolle Infos bekommen, wurde nach meinem Empfinden gut beraten und gut mit Hörgeräten versorgt. Jetzt habe ich das Gefühl, das ist nicht mehr so, daher frage ich lieber nochmal hier nach.
Ohrenklempner hat geschrieben: 16. Aug 2021, 17:16 Wenn du ein iPhone hast (geh ich von aus, denn direktes Streaming geht bei Audioservice/Signia auf dieser Chipplattform nur zum iPhone)
Also, mein Smartphone ist ein Samsung Galaxy A71. Heißt das, es geht sowieso nicht, weil ich das falsche Handy habe? - Sorry, ich bin auch in Sachen Smartphone ein Neuling. :-|

Das Hörgerät links ist nicht verstopft, auch meine Ohren sind nicht verstopft, denn beim letzten Mal wurden erst noch Abdrücke genommen, wobei vorher die Akustikerin noch die Ohren genau untersucht hat. Bislang hatte die Akustikerin mir die App aufs Handy geladen, mit der man aber nur laut und leise stellen kann sowie die tiefen und hohen Töne etwas verändern kann. Im Moment zeigt die App jedoch an, dass die Hörsysteme nicht verbunden sind. Diese Woche habe ich wieder Termin bei der Akustikerin, da werden wir dieses Problem sicher beheben können. Beim Samsung Support habe ich Tipps bekommen, was ich probieren kann, dass die Telefonate vom Handy auf dem Hörgerät landen. Das konnte ich, da das linke HG aus ist, nun gar nicht probieren.

Für den Fernseher brauche ich, bevor ich da etwas höre, sowieso erst noch ein Gerät, um ihn mit Bluetooth nachzurüsten. Da weiß ich auch nicht, was ich nehmen kann/sollte, damit es funktioniert. Einen Fehlkauf habe ich schon hinter mir, das Gerät war wohl nur mit Kopfhörern kompatibel, nicht mit Handys.

Es müssen für mich nicht wirklich Akkugeräte sein - es sei denn der Umwelt zuliebe -, denn wenn ich nur für ein langes Wochenende mal wegfahre, muss ich das Ladegerät samt Kabel ebenfalls mitnehmen. Batterien kann man doch einfacher verstauen. Wegen der Haltbarkeit der Akkus: Die Akustikerin sagte mir auf meine Nachfrage, dass der Hersteller garantiert (oder gewährleistet?), dass der Akku mindestens 6 Jahre lang hält. Wie viele Stunden man damit dann noch hören kann, das hatte ich allerdings vergessen zu fragen.
Bettina1970
Beiträge: 9
Registriert: 10.05.2021

Re: Auswahl bei BICROS-Versorgung?

#4

Beitrag von Bettina1970 »

Hallo Erle,

du kannst mit deinem Samsung Handy nicht auf deine Hörgeräte streamen. Das geht nur, wenn Amplifon ein passendes Zubehör dafür hat. Da ich nicht bei Amplifon arbeite und das Gerät nicht kenne, weiß ich nicht, was genau dahinter steckt.

Dass es nur diese eine BICROS Variante gibt stimmt einfach mal gar nicht! Wie Ohrenklempner schon geschrieben hat führen auch andere Hersteller solche Versorgungen. Da kann ich zu der Liste noch Oticon hinzufügen.

Es gibt viele Modelle sowohl als Batterie, als auch als Akkuvariante. Ob die Akkus wirklich 6 Jahre perfekt arbeiten, kann dir keiner sagen. Erfahrungswerte habe ich dazu auch nicht, weil ich noch niemanden mit den neuen Akkugeräten 6 Jahre rumlaufen habe. BEi einer BICROS Versorgung muss man dann gucken, ob die Bauformen des Mikrofons und der Gerätes übereinstimmen. Möglicherweise gibt es das Mikrofon nur als Batterie, und das Hörgerät als Akku oder Batterie, oder sogar nur als Akkugerät. Das kann leider auch sein.

Jedenfalls scheinst du dort echt nicht gut beraten worden zu sein... :crazy:

Liebe Grüße,

Bettina
Ohrenklempner
Beiträge: 4307
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Auswahl bei BICROS-Versorgung?

#5

Beitrag von Ohrenklempner »

Für das direkte Streaming zu den Hörgeräten mit einem Android-Smartphone benötigt man das StreamLine Mic. Direkt geht das auf keinen Fall. Wahrscheinlich heißt das Zusatzgerät bei Amplifon anders, aber es funktioniert für alle Geräte von Signia/Audioservice und baugleiche Eigenmarken. Eigentlich müsste dir das bei der Anpassung gesagt worden sein. Zumindest müsste der Fachmensch vor Ort wissen, dass diese Hörgeräte das so nicht können. ;)

Direktstreaming mit Android-Smartphones geht erst ab der nächsten Technikstufe, die ist momentan aber nur beim Original von Signia (Signia AX) erhältlich und das Smartphone muss ASHA unterstützen, was z.B. bei aktuellen Google Pixels und Samsung Galaxys der S-Reihe der Fall ist. Bei deinem Smartphone bräuchtest du zum direkten Streaming also auf jeden Fall das entsprechende Zubehör.

Es gibt auch Hörgeräte, die sich wie ein ganz normales Bluetooth-Headset verhalten und sich mit jedem Smartphone koppeln lassen. In deinem Fall (CROS) wäre dann ein Phonak Marvel oder Paradise interessant.

Die Akku-Technik wurde in den letzten Jahren deutlich attraktiver. Es gibt inzwischen auch mobile Ladeetuis, wo man die Hörgeräte unterwegs ohne Stromkabel aufladen kann. Empfehlen würde ich dir mal Signia AX zu testen. Das kann CROS, Direktstreaming zu Android (allerdings nur bei Galaxy S) und ist mit einem mobilen Ladegerät erhältlich. Alternativ wäre noch Widex Magnify 100 denkbar (Das 50er ist nicht mit Akku erhältlich).
Allons-y!
Erle
Beiträge: 6
Registriert: 16.08.2021

Re: Auswahl bei BICROS-Versorgung?

#6

Beitrag von Erle »

Vielen Dank für eure Beiträge, Bettina und Ohrenklempner.
Bettina1970 hat geschrieben: 17. Aug 2021, 09:44 Dass es nur diese eine BICROS Variante gibt stimmt einfach mal gar nicht! Wie Ohrenklempner schon geschrieben hat führen auch andere Hersteller solche Versorgungen. Da kann ich zu der Liste noch Oticon hinzufügen.
Super, dann gibt es doch ein wenig Auswahl. Ich überlege inzwischen, den Akustiker zu wechseln. Ehrlich, wenn man von nix 'ne Ahnung hat, dann muss man sich doch eigentlich auf das verlassen können, was einem sein*e Akustiker*in sagt. Ich würde nämlich schon gerne auch eine zweite BICROS-Hörgeräteversorgnung testen, was aber bei Amplifon nicht möglich ist.

Ob Akku oder Batterie - da mache ich mir keine strengen Vorgaben und würde dann gucken, was überhaupt möglich ist.

Ohrenklempner hat geschrieben: 17. Aug 2021, 12:29 Direktstreaming mit Android-Smartphones geht erst ab der nächsten Technikstufe, die ist momentan aber nur beim Original von Signia (Signia AX) erhältlich und das Smartphone muss ASHA unterstützen, was z.B. bei aktuellen Google Pixels und Samsung Galaxys der S-Reihe der Fall ist. Bei deinem Smartphone bräuchtest du zum direkten Streaming also auf jeden Fall das entsprechende Zubehör.
Aha, das ist schade. Mein Smartphone ist erst ein paar Monate alt, daher ist noch längst kein neues angesagt.

Ohrenklempner hat geschrieben: 17. Aug 2021, 12:29 Es gibt auch Hörgeräte, die sich wie ein ganz normales Bluetooth-Headset verhalten und sich mit jedem Smartphone koppeln lassen. In deinem Fall (CROS) wäre dann ein Phonak Marvel oder Paradise interessant.
Damit würde prinzipiell auch eine BICROS-Versorgung gehen? Das wäre doch genau das, was ich gesucht habe. Dann bräuchte ich nur für den Ferseher einen TV-Connector, da der kein Bluetooth hat von Haus aus.

Noch eine Frage: Kann grundsätzlich jeder Akustiker solche Hörgeräte wie das Phonak Marvel oder Paradise (oder andere Geräte) vom Hersteller beziehen oder haben die Hersteller ihre bestimmte Akustiker-Kundschaft und schließen andere aus?

Liebe Grüße
Erle
Ohrenklempner
Beiträge: 4307
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Auswahl bei BICROS-Versorgung?

#7

Beitrag von Ohrenklempner »

Erle hat geschrieben: 17. Aug 2021, 20:49
Ohrenklempner hat geschrieben: 17. Aug 2021, 12:29 Es gibt auch Hörgeräte, die sich wie ein ganz normales Bluetooth-Headset verhalten und sich mit jedem Smartphone koppeln lassen. In deinem Fall (CROS) wäre dann ein Phonak Marvel oder Paradise interessant.
Damit würde prinzipiell auch eine BICROS-Versorgung gehen? Das wäre doch genau das, was ich gesucht habe. Dann bräuchte ich nur für den Ferseher einen TV-Connector, da der kein Bluetooth hat von Haus aus.
Ich fürchte, dass ich da mal kurz zurückrudern muss.
Das aktuellste CROS-Gerät von Phonak ist das CROS B (=Belong), welches nur mit Hörgeräten aus der B-Serie kompatibel ist. Da die Nachfolgeserie Marvel wiederum seit Anfang dieses Jahres einen Nachfolger hat (Paradise), mutmaße ich aber, dass ein entsprechendes CROS-Gerät zeitnah erscheinen wird.
Ja, dann wird das möglich sein: Direktstreaming mit jedem bluetoothfähigen Gerät/Handy/Smartphone und mittels TV-Connector die Verbindung zum Fernseher.

Das Kompatibilitätsproblem mit dem CROS-Sender rührt daher, dass Phonak bis zur Belong-Serie auf eine Funkverbindung gesetzt hat, die dann aber durch Bluetooth abgelöst wurde. Selbst das erste bluetoothfähige Phonak-Gerät, welches noch aus der Belong-Serie kommt (Audéo B-Direct), ist nicht mehr mit dem CROS B kompatibel.

Gleichzeitig darf ich aber noch ein kleines Stückchen vorwärtsrudern: Du hattest geschrieben, dass du ein Galaxy A71 hast. Eben lese ich auf der Geräte-Kompatibilitätsliste von Bernafon, dass das A71 als einziges Gerät der A-Serie das direkte Streaming zu den Hörgeräten unterstützt. Da hast du aber echt Glück. :)
In diesem Fall wäre für dich folgende Hörgeräte interessant:
Signia AX bzw AudioService G7 (gibt's noch nicht, kommt bald)
Widex Moment und Magnify
Starkey Livio AI
Noch eine Frage: Kann grundsätzlich jeder Akustiker solche Hörgeräte wie das Phonak Marvel oder Paradise (oder andere Geräte) vom Hersteller beziehen oder haben die Hersteller ihre bestimmte Akustiker-Kundschaft und schließen andere aus?
Einige Großfilialisten sind da ziemlich restriktiv, bzw. beliefern einige Hersteller bestimmte Großfilialisten nicht. Aber im Grundsatz kann jeder Akustiker auch bei jedem Hersteller bestellen.
Allons-y!
Erle
Beiträge: 6
Registriert: 16.08.2021

Re: Auswahl bei BICROS-Versorgung?

#8

Beitrag von Erle »

Ohrenklempner hat geschrieben: 18. Aug 2021, 13:40 Gleichzeitig darf ich aber noch ein kleines Stückchen vorwärtsrudern: Du hattest geschrieben, dass du ein Galaxy A71 hast. Eben lese ich auf der Geräte-Kompatibilitätsliste von Bernafon, dass das A71 als einziges Gerät der A-Serie das direkte Streaming zu den Hörgeräten unterstützt. Da hast du aber echt Glück. :)
In diesem Fall wäre für dich folgende Hörgeräte interessant:
Signia AX bzw AudioService G7 (gibt's noch nicht, kommt bald)
Widex Moment und Magnify
Starkey Livio AI
You made my day, @Ohrenklempner! :sonne1: Supi, Danke schön!!!

Das sind doch schöne Aussichten. Ich habe mich nämlich entschieden, den Akustiker zu wechseln. Ich war nochmal dort und habe erneut "bestätigt" bekommen, dass nur dieser eine Hersteller, von dem ich die jetzigen Geräte zum Testen trage, noch diese BICROS-Geräte herstellt. Das stimmt ja nun nicht. Wegen des Akkus hat sie mir übrigens gesagt, dass der 6 Jahre hält, und falls er vorher versagt und nicht mehr genügend Leistung bringt, dann würde der kostenlos getauscht. Schriftlich habe ich dazu allerdings nichts lesen können und habe ein wenig Zweifel. Für Batterien kommt doch auch nicht der Hersteller auf. Sie hat aber inzwischen bestätigt, dass meine aktuellen Test-Geräte nur mit IPhones ohne Zusatzgerät funktionieren. Ich dagegen bräuchte ein Mikrofon, das 300,- Euro zusätzlich kosten würde.

Momentan teste ich unverbindlich einen TV-Connector, aber auch hier gibt es Probleme. Die Verbindung ist gut, ich höre alles ohne Störgeräusche, aber nach einer Weile ist der Ton weg und das Gerät zeigt an, dass die Tonverbindung zwischen TV und Connector nicht mehr besteht. Obwohl sie natürlich durch Kabelverbindung besteht und daran auch niemand rüttelt. Dann gehe ich hin, ziehe den Stecker ab, setze ihn wieder drauf und es geht wieder. Lästig ist das aber schon. Ich habe die Kopfhörerbuchse genommen, mit der ich vorher immer über Kopfhörer gehört habe. Diese Buchse funktioniert eigentlich einwandfrei.

Frage: Ist das normal? Wodurch kann die Übertragung so gestört werden, dass das Gerät selber den Ton abstellt - falls es das macht?

Ohrenklempner hat geschrieben: 18. Aug 2021, 13:40 Einige Großfilialisten sind da ziemlich restriktiv, bzw. beliefern einige Hersteller bestimmte Großfilialisten nicht. Aber im Grundsatz kann jeder Akustiker auch bei jedem Hersteller bestellen.
Klingt gut. Ich würde als Nächstes zu einem kleineren Laden gehen und bin gespannt, was mich dort erwartet. :)

Liebe Grüße
Erle
Ohrenklempner
Beiträge: 4307
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Auswahl bei BICROS-Versorgung?

#9

Beitrag von Ohrenklempner »

Gern geschehen :D
Schau lieber sicherheitshalber einmal in die Einstellungen deines Smartphones, ob da in den Bedienungshilfen auch der Unterpunkt "Hörhilfen" steht (oder so ähnlich).

Das mit der Verbindung zur Kopfhörerbuchse wundert mich aber. Probiere mal die andere Buchse mit dem Toslink-Kabel, falls dein TV einen entsprechenden Tonausgang bietet.
Allons-y!
Erle
Beiträge: 6
Registriert: 16.08.2021

Re: Auswahl bei BICROS-Versorgung?

#10

Beitrag von Erle »

Ja, bei meinem Smartphone gibt es unter "Eingabehilfen" auch "Hörgeräteunterstützung". Dort geht es dann weiter mit "Bluetooth-Hörgerät". Das haben meine Akustikerin und ich rauf und runter probiert. Prinzipiell also möglich, sofern das Hörgerät passt.

Das Optische Kabel kann ich nicht anschließen, dafür hat mein TV leider keine passende Buchse. Ich gebe das Testgerät mit den HG zurück und gucke nach etwas Neuem. Ich denke, wenn ich die passenden Hörgeräte gefunden habe, werde ich auch einen passenden TV-Connector finden. Da funktioniert vermutlich auch nicht jeder mit jedem HG.


Nochmal danke für all die Infos, Ohrenklempner. :) Hast mir echt weitergeholfen.

Liebe Grüße
Erle
Antworten