Tieftonschwerhörigkeit

Antworten
Gänseblümchen
Beiträge: 46
Registriert: 20.06.2021

Tieftonschwerhörigkeit

#1

Beitrag von Gänseblümchen »

Hallo,
Vom lesen bekomme ich nichts neues in meine Ohren ;)
Ich starte mal den zweiten Versuch vielleicht wirds einfacher mit euch als Begleitung.
Ich trage das Oticon Ino Pro ,
Ein Bild gibt's erst später wenn eins meiner Kinder das hier rein stellt. Aber paar Zahlen bekomme ich hin.
kHz 0,25 /0,5/ 1 /1,5 / 2 / 3 / 4 / 6/ 8 /
dB R 58 /65/53/68/53/45/45/32/40
dB L 52/69/60/68/52/50/40/30/30

Die Linie mit dem x liegt im Audigram relativ knapp oberhalb dieser Werte.

Gibt es jetzt das Nachfolger Model von Nevara 1 von Bernafon , oder ist da was in Sicht nach der Messe?

Ich dachte ich probiere dann erstmal einen Klang vergleich ,
Interton mit der Überlegung bezahlbar
Audioservice mit der Frage ob es quacking klingt Und im Vergleich zu Signia.
Hansaton oder Unitron oder Phonak als zuzahlungsfreie, sind die besser als mein jetziges?
Starkey gibt es eins was sin macht zu meinen Werten?
Und das aktuellste von Re Sound aus pourer Neugierde

Bei Widex finde ich die Koplung mit dem DECT Telefon interessant und schick finde ich es auch. Aber mal abwarten.
Baldrian Tee und Geduld und ich finde es prima wie emotional der ein oder andere schreibt. Mit wieviel Wissen und auch mit den Scherzen am Rande :sm(4):

Wenn dem einen oder anderen noch eine unterstützende Idee einfällt, freue ich mich.

Wie sieht das den für euch mit Kino aus , ich höre da nichts mehr sollte das wieder Möglich sein mit neuen Hörgeräten oder kann ich das abhaken?

Lg
Ohrenklempner
Beiträge: 4320
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Tieftonschwerhörigkeit

#2

Beitrag von Ohrenklempner »

Hi

zum Nevara 1: Ein neues Nachfolgemodell wird es wohl noch nicht geben, dafür ist das Nevara noch zu gut. Das nächstbessere Modell ist das Zerena 1, welches bei Bernafon derzeit als Einstiegsgerät angeboten wird.
Interton ist eine ganz gute Idee; das aktuelle Move 3 dürfte nicht viel kosten.
Die Geräte von Hansaton und Unitron (flow+ und Shine Rev+ sind die aktuellen Basisgeräte) sind besser als deine Ino Pro.
Audioservice und Signia klingen gleich. Tolle Geräte im Einstiegsbereich (die Basisgeräte Intuis 3 und Prompt sind nicht mehr wirklich empfehlenswert). Wenn's für dich aber nicht gut klingt, lass lieber die Finger davon.
Resound bietet die gleiche Technik wie Interton. Resound Key ist vergleichbar mit Interton Move.

Die Situation mit dem Kino müsstest du nochmal genauer erklären. Kino sollte eigentlich klappen, weil es da schön laut ist. :D Fürs Kino würde ich ein Musik-Hörprogramm empfehlen.

Man kann nicht sagen, dass ein Gerät besser ist als das andere. Es kommt darauf an, wie du damit klar kommst. ;)
Allons-y!
Gänseblümchen
Beiträge: 46
Registriert: 20.06.2021

Re: Tieftonschwerhörigkeit

#3

Beitrag von Gänseblümchen »

Hallo,
Du erhellst meinen Tag vielen dank , ja ich habe auch den vermerkt was nicht so gut ist da unterdurchschnittlich.
Ich versuch ein Gefühl dafür zu bekommen Sprache ,Lautstärke ,ich höre im Kino, sprachverstehen aber nichts und mein normaler Alltag ist; armlänge weck mir zugewandt in ruhigerUmgebung höre ich fasst alle Buchstaben und sobald die Entfernung zunimmt oder mein Gegenüber schnell spricht oder bestimmte Sprech Typen ist es 0 da hilft noch nicht mal raten.
Ich dachte ein mal die Woche Kino wäre ja auch ne prima Belohnung.
Lg
Antworten