abgehackte Sprache

Antworten
Hoffi
Beiträge: 441
Registriert: 23.10.2011
10

abgehackte Sprache

#1

Beitrag von Hoffi »

Hallo,

woran kann es liegen wenn die Sprache, trotz optimaler Einstellung der Laustärke der Hörgeräte, etwas abgehackt ankommt ?

Gruß
Hoffi
Hoffi
Beiträge: 441
Registriert: 23.10.2011
10

Re: abgehackte Sprache

#2

Beitrag von Hoffi »

Hallo alle miteinander,

leider habe ich auf meinen Beitrag keine Antworten erhalten.
Dennoch will ich das Thema nochmal aufgreifen.

Ich habe/hatte die NAIDA Paradise und die Motion zur Probe. Bei beiden Geräten kommt die Sprache abgehackt an.
Mein Akustiker hat durch Änderung der Kompression versucht, dieses Problem zu lösen; bisher ohne Erfolg.

Von meinen bisherigen Geräten (Chili) kenne ich diese Problematik nicht.

Vielleicht hat jemand Erfahrung und einen Lösungsvorschlag.

Beste Grüße und frohes Wochenende
Hoffi
Brittany
Beiträge: 470
Registriert: 11.08.2021
1

Re: abgehackte Sprache

#3

Beitrag von Brittany »

Hallo Hoffi,

vielleicht hilft es und führt zu mehr Resonanz, wenn Du versuchst, die "abgehackte Sprache" etwas genauer zu beschreiben?

Brittany
Akustik Alex
Beiträge: 1513
Registriert: 30.10.2020
1
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Re: abgehackte Sprache

#4

Beitrag von Akustik Alex »

Hey Hoffi,

der Post ist mir irgendwie durchgegangen. Ich würde dich aber auch um eine Präzisierung bitten. "Abgehackt" könnten sowohl Aussetzer, als auch eine zu starke (Silben-)Kompression o.ä. sein. Fehlen bestimmte Teile der Sprache bzw. sind zu leise? Tritt es aus einer bestimmten Richtung auf? In welchen Situationen klingt es abgehackt? In ruhigen Einzegesprächen oder mit mehreren in lauter Umgebung?

Besten Gruß,
Alex
www.infOHRmationen.de
brillenkatze
Beiträge: 118
Registriert: 06.05.2022

Re: abgehackte Sprache

#5

Beitrag von brillenkatze »

Das finde ich sehr interessant, da Du offenbar [fast] die gleichen Hg wie ich benutzt/benutzt hast.
Meine neuen Geräte, die ich seit knapp über einem Vierteljahr trage, sind Phonak Naída P30-UP. Davor habe ich Oticon Chili SP-9 getragen.

Das "Abgehackte" bei den neuen Phonaks gefällt mir sehr. Es hilft mir enorm, die Silben auseinanderzuhalten.
Mit den Oticons und den früheren Geräten davor war das eines der grössten Probleme, den Silbenübergang (und Wortübergang bei Schnellsprechern) klar zu erfassen.
Die Sprachverständlichkeitsmessung zeigte auch eine enorme Verbesserung von ~50% gegenüber den Chilis.

Dass die neuen Geräte sich "anders" anhören, ist nur natürlich und eine reine Gewöhnungssache.

Meine persönliche Mutmassung ist, dass das für Hg-Akustiker dagegen ein grosses Problem darstellt, dass (meiner Vermutung nach) viele Leute wollen/erwarten, dass die neuen Hg klingen wie die alten.
Persönlich bin ich der Meinung, dass das völlig egal ist. Ich habe die Hg radikal ohne Rücksicht auf den anderen Klang eingestellt und nachgetunt (die Anpassformel kann man nur gebrauchen als grobe Ausgangsvorlage), Frequenzkompression (Sound Recover) auf Maximum gestellt und den Soundpegel/die Verstärkungen meiner üblichen Umgebung angepasst. An den anderen Klang gewöhnt man sich bald und freut sich, wieviel besser man versteht.

Beispielsweise ist meine Standardumgebung Innenstadt, hoher Lärmgrundpegel. Da muss man ganz anders einstellen, als wenn man im ruhigen Dorf wohnt, wo vielleicht einmal die Stunde ein Auto durch die Strasse durchfährt.

Mein Tip: Kauf Dir ein Noahlink Wireless und lade Dir Phonak Target runter. Dann kannst Du das selbst machen.
L 90-90-95-100-105-115-115
R 90-95-95-105-110-115
Hoffi
Beiträge: 441
Registriert: 23.10.2011
10

Re: abgehackte Sprache

#6

Beitrag von Hoffi »

Ich versuche die "abgehackte" Sprache näher zu beschreiben.
Es ist wie staccato in der Musik. Ein weiterer Vergleich: bellender, kleiner Hund.
Je weiter der Sprecher sich entfernt umso schlechter bzw. unverständlicher wird es, obwohl Lautstärke okay ist.

Gewöhnen kann ich mich daran nicht. Da es Demo-Geräte sind, habe ich die Paradise schon ein halbes Jahr. Nichts wird im Laufe der Zeit besser.
Bei den Motion ist das Problem noch stärker.

Beste Grüße und angenehmes Wochenende
Hoffi
Akustik Alex
Beiträge: 1513
Registriert: 30.10.2020
1
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Re: abgehackte Sprache

#7

Beitrag von Akustik Alex »

Das klingt recht eindeutig noch Kompression. Die Hörsysteme unterscheiden zwischen leiser, normaler und lauter Sprache. Wenn sich jemand entfernt, wird die Sprache logischerweise leiser und es greifen andere Verstärkungswerte. Das ist recht schnell behoben, wenn die Verstärkung für die leisen Eingangspegel im Sprachbereich angehoben wird ;)

Besten Gruß,
Alex
www.infOHRmationen.de
Hoffi
Beiträge: 441
Registriert: 23.10.2011
10

Re: abgehackte Sprache

#8

Beitrag von Hoffi »

Ich möchte meinen Beitrag von Anfang des Jahres nochmal aufgreifen.

An der Situation der "abgehackten Sprache" hat sich weiterhin nichts geändert. Die Kompression wurde in verschiedener Weise verändert; ohne Erfolg.
Zu dem Beitrag von "Brillenkatze" (#5) muss ich folgendes erläutern. Die Silben kommen mit unterschiedlicher Lautstärke an (bellender Hund); exakt genommen ein "Staccato" zwischen piano und forte ! Da ist ein Verstehen kaum möglich.

Wenn jemand von euch mal eine ähnliche Situation erlebt hat oder ein Akustiker eine mögliche Ursache sieht, wäre ich für eine Mitteilung dankbar.

Gruß und angenehme Woche
Hoffi
Antworten