Akku oder Batterie? Versuch einer sachlichen Zusammenfassung

Michaela Ender
Beiträge: 295
Registriert: 09.10.2020
1

Re: Akku oder Batterie? Versuch einer sachlichen Zusammenfassung

#51

Beitrag von Michaela Ender »

Kommt sicher auf die marke an ich hab phonak gehabt für meine Verhältnisse mit Nutzungsverhalten unterirdische Laufzeit hab jetzt starkey seid 2 Jahre bin top zufrieden 22 h eine Ladung mit Streaming Minimum
Ausprobieren
Bin jetzt im kkh einfach in ladeschale abends ist schon
praktisch
Du siehst an meiner Uhrzeit ich kann auch oft nicht schlafen
:clap: Leute ich bin so 8-) das ich rolls Royce in den Ohrentrage :sm(4):
Ohrenklempner
Beiträge: 5642
Registriert: 20.02.2015
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Akku oder Batterie? Versuch einer sachlichen Zusammenfassung

#52

Beitrag von Ohrenklempner »

Kolja hat geschrieben: 1. Sep 2022, 20:38 Da ich meine HG's eigentlich 16-18 Stunden immer in Gebrauch habe, und in schlaflosen Nächten sogar >=20Std. stellt sich sehrwohl für mich die Frage, ob ich weiterhin Batterien verbrauchen muss, oder immer die letzten 2-3 Std. eines jeden Tages damit rechen muss, dass die Akkus mir keinen hörenden Abend mehr erlauben...
Das kommt dann aufs Hörgerät und seinen Akku an. Es gibt Akku-Hörgeräte, die nur 18 Stunden durchhalten, andere wiederum doppelt so lang. Da würd ich mich dann beraten lassen, im Zweifel hier im Forum fragen und/oder das Datenblatt des Hörgeräts googeln. Und auch davon ausgehen, dass bei kleineren Akkus nach ein paar Jahren mal ein Neuer fällig sein könnte. Da sollte der Akustiker eine Lösung parat haben. Das kann beispielsweise über Garantieverlängerung geschehen, oder über ein Servicepaket, oder man bezahlt es einfach im Fall der Fälle. Die Hersteller berechnen für eine Reparatur bzw. einen Reparaturtausch (inkl. neuem Akku) i.d.R. Beträge von 100-150 Euro pro Hörgerät. Dann kommt es nur drauf an, ob der Akustiker noch was draufschlägt. Es gibt Betriebe, die rechnen dann einfach x2 (ich natürlich nicht :D ) und "Peng" kostet eine Reparatur auf einmal 300 Euro. Da würd ich vorher nachfragen, wie das geregelt wird. Anders sieht es bei wechselbaren Akkus aus, die es bei SBO (Sonic/Bernafon/Oticon) gibt. Da ist ein Akkutausch natürlich wesentlich günstiger und problemloser, und die Akkus haben im Neuzustand Strom für ca. 24 Stunden Betrieb. Das sind übrigens momentan die von mir bevorzugt angebotenen Geräte. ;)
Carreau!
Kolja
Beiträge: 130
Registriert: 04.03.2022

Re: Akku oder Batterie? Versuch einer sachlichen Zusammenfassung

#53

Beitrag von Kolja »

Danke Ohrenklempner. Solch Hintergrundwissen ist immer spannend. :)
"Musik drückt das aus, worüber nicht gesprochen werden kann, und worüber zu schweigen unmöglich ist." Victor Hugo
"Das Gefühl von Gesundheit erwirbt man sich nur durch Krankheit" Georg Christoph Lichtenberg
Hanne
Beiträge: 155
Registriert: 09.09.2020
2
Wohnort: Hunsrück

Re: Akku oder Batterie? Versuch einer sachlichen Zusammenfassung

#54

Beitrag von Hanne »

Ich würde ja gern mal wissen, wie lang meine durchhalten. Trage sie von morgens 8 Uhr bis ca. 11. Da wird mir ein Akkustand von ca. 46 % angezeigt. Meine HGs schalten sich automatisch aus, wenn ich liege. Das heißt, selbst wenn ich sie jetzt zum schlafen anlassen würde (was nicht geht, da sie beim Liegen drücken, bin Seitenschläfer 😀), wäre das Ergebnis ja verfälscht, da sie nicht arbeiten. Also müsste ich mal ne Nacht durchmachen - dafür bin ich zu alt, das pack ich nimmer 😂.
-------2022------
R 45 45 50 50 50 60 60 65 65 70 75
L 55 50 50 50 50 55 55 55 55 70 75
---------
NuEar Savant AI ITC 2400 (= Starkey Evolv AI)
Pagnol
Beiträge: 52
Registriert: 19.06.2022
Wohnort: Provence (F)

Re: Akku oder Batterie? Versuch einer sachlichen Zusammenfassung

#55

Beitrag von Pagnol »

Die Akkus meiner noch neuen Phonak-Geräte (Audéo P90 R) halten fast zwei Tage.
Tragezeit: jeweils von 8:00 bis ca. 23:00.
Viele Grüße, Pagnol

Meine aktuelle Versorgung: Phonak Audéo P90 R (+ Samsung S10+).
-- Jeder bekommt, was er verdient. Aber nicht jeder sollte sich das auch wünschen! --
Ohrenklempner
Beiträge: 5642
Registriert: 20.02.2015
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Akku oder Batterie? Versuch einer sachlichen Zusammenfassung

#56

Beitrag von Ohrenklempner »

Das ist nicht übel. Im Datenblatt steht was von 18 Stunden, was ja recht knapp bemessen wäre.
Carreau!
Pagnol
Beiträge: 52
Registriert: 19.06.2022
Wohnort: Provence (F)

Re: Akku oder Batterie? Versuch einer sachlichen Zusammenfassung

#57

Beitrag von Pagnol »

Ohrenklempner hat geschrieben: 2. Sep 2022, 13:33 Im Datenblatt steht was von 18 Stunden
Die sind wahrscheinlich einfach vorsichtig. So kann sich innerhalb der Gewährleistung/Garantiezeit von 2 Jahren keiner beschweren. Bin mal gespannt, was so in 5 Jahren noch drinliegt.

Was vielleicht auch zu beachten ist: In der Tragestatistik steht "85% ruhige Umgebung".
Ich lebe allein in ziemlich ländlicher Umgebung. Niemand bequatscht mich, tagsüber laufen weder Radio noch Fernseher. Das Lauteste sind die Zikaden im Sommer. Die Hörgeräte haben also meistens sehr wenig zu tun. Wäre interessant zu wissen, inwieweit sich unterschiedlich laute Umgebungen auf den Energieverzehr auswirken.
Viele Grüße, Pagnol

Meine aktuelle Versorgung: Phonak Audéo P90 R (+ Samsung S10+).
-- Jeder bekommt, was er verdient. Aber nicht jeder sollte sich das auch wünschen! --
Ohrenklempner
Beiträge: 5642
Registriert: 20.02.2015
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Akku oder Batterie? Versuch einer sachlichen Zusammenfassung

#58

Beitrag von Ohrenklempner »

Da ist was dran. Wenn das Hörgerät mehr zu tun hat, verbraucht's auch mehr Strom.
Carreau!
Antworten