Otoplastik ....juckendes Ohr

Antworten
Apfelschorle
Beiträge: 58
Registriert: 11.07.2022

Otoplastik ....juckendes Ohr

#1

Beitrag von Apfelschorle »

Hallo ihr lieben,

ich bin ja neu an Board und habe da Mal eine Frage.

Ich habe ein HG mit Otoplastik.
Seit ein paar Tagen juckt es wie verrückt ihm Ohr und ich bin am kratzen.

Ich reinige die Otoplastik einmal die Woche.

Habt ihr noch ne Idee woran es liegen?

LG Apfelschorle
rabenschwinge
Beiträge: 1909
Registriert: 22.11.2017
4

Re: Otoplastik ....juckendes Ohr

#2

Beitrag von rabenschwinge »

Pilz könnte der Auslöser sein. Ein Gang zum HNO wäre gut.
Apfelschorle
Beiträge: 58
Registriert: 11.07.2022

Re: Otoplastik ....juckendes Ohr

#3

Beitrag von Apfelschorle »

Ich hab Cortison Tropfen da helfen die dagegen?
Hab erst am 28.7. einen Termin.
muggel
Beiträge: 1166
Registriert: 19.06.2013
9

Re: Otoplastik ....juckendes Ohr

#4

Beitrag von muggel »

Ich würde nicht einfach so Cortison-Tropfen nehmen.
Denn diese machen ggf. die Haut dünner. Wenn es zudem ein Pilz ist, dann kann sich dieser dadurch verschlimmern.
rabenschwinge
Beiträge: 1909
Registriert: 22.11.2017
4

Re: Otoplastik ....juckendes Ohr

#5

Beitrag von rabenschwinge »

Da Kortison selbst gern mal Pilzinfektionen auslöst bitte nicht verwenden.
Chocolate
Beiträge: 158
Registriert: 21.05.2013
9
Wohnort: Niedersachsen

Re: Otoplastik ....juckendes Ohr

#6

Beitrag von Chocolate »

Hallo Apfelschorle
wie lange hast du die Otoplastiken denn schon?
Ich hatte eine Unverträglichkeit auf das Material (Acryl) und hatte dadurch rote, juckende Ohren.
Bei mir ließ sich das Problem erst mit hypoallergenem Material lösen (LPH, Thermotec, Silikon, ...)
beidseits mittlerweile hochgradig bis an Taubheit-grenzend SH ("Wannen"kurve)
versorgt mit Phonak Naida B70 SP
amapolka
Beiträge: 15
Registriert: 05.01.2012
10

Re: Otoplastik ....juckendes Ohr

#7

Beitrag von amapolka »

Hallo Apfelschorle,
dieses Problem habe ich auch. Trage zwar in beiden Ohren eine Otoplastik, aber es kommt immer wieder im linken Ohr zu heftigem Juckreiz. Mein HNO hat mir Soderm Crinale verschrieben. Das ist eine Lösung, die speziell für juckende Kopfhaut entwickelt wurde.
Ein Tropfen dorthin, wo die Plastik sitzt, also ganz vorne, nicht ins Ohr sprühen, und der Juckreiz ist sofort weg und bleibt es auch tagelang. Hat man allerdings zuvor heftig gekratzt, dann brennt es anfangs ziemlich, ist aber nach Sekunden weg.
Es grüßt amapolka
Apfelschorle
Beiträge: 58
Registriert: 11.07.2022

Re: Otoplastik ....juckendes Ohr

#8

Beitrag von Apfelschorle »

amapolka hat geschrieben: 21. Jul 2022, 17:20 Hallo Apfelschorle,
dieses Problem habe ich auch. Trage zwar in beiden Ohren eine Otoplastik, aber es kommt immer wieder im linken Ohr zu heftigem Juckreiz. Mein HNO hat mir Soderm Crinale verschrieben. Das ist eine Lösung, die speziell für juckende Kopfhaut entwickelt wurde.
Ein Tropfen dorthin, wo die Plastik sitzt, also ganz vorne, nicht ins Ohr sprühen, und der Juckreiz ist sofort weg und bleibt es auch tagelang. Hat man allerdings zuvor heftig gekratzt, dann brennt es anfangs ziemlich, ist aber nach Sekunden weg.
Es grüßt amapolka
Danke für den Tipp 🤗🙂
muggel
Beiträge: 1166
Registriert: 19.06.2013
9

Re: Otoplastik ....juckendes Ohr

#9

Beitrag von muggel »

Hallo,
ich würde nicht einfach so irgendwelche Medikamente nehmen ohne die Ursache zu kennen. Hierdurch können sich auch einige Sachen verschlimmern!
Daher: ab zum Arzt und schauen, was es ist.. und danach erst irgendwas nehmen.
Dani!
Beiträge: 2058
Registriert: 09.03.2012
10
Wohnort: Landkreis München

Re: Otoplastik ....juckendes Ohr

#10

Beitrag von Dani! »

Wieso? Ich kenne das aus den USA etwas anders: erst den unbewaffneten Flüchtigen erschießen und erst dann fragen, was vorgefallen ist.
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Ena2019
Beiträge: 40
Registriert: 03.12.2019
2

Re: Otoplastik ....juckendes Ohr

#11

Beitrag von Ena2019 »

Hallo Apfelschorle,

du schreibst, dass du deine Otoplastik einmal die Woche reinigst.

Ich reinige meine Otoplastiken und HG-Gehäuse jeden abend mit einem Desinfektionsspray für Hörgeräte und lege sie dann in eine elektrische Trockenbox.
Dazu nehme ich ein Kosmetiktuch, sprühe etwas Desinfektion darauf und reibe die Gehäuse und Otoplastiken damit ab.
Zeitaufwand insgesamt etwa 2 Minuten jeden abend, dafür habe ich keine entzündete/juckende Gehörgänge mehr. :yes:

Solltest du eine Unverträglichkeit gegenüber dem Material haben, so bleibt dir nichts anderes übrig auf ein anderes Material umzusteigen.
Meine Otoplastiken bestehen aus Thermotec und bin total zufrieden mit dem Material.

Ich wünsche dir alles Gute, dass deine Entzündungen bald vorüber sind. Entzündete oder juckende Ohren können echt die Hölle bedeuten. :(
Ohrenklempner
Beiträge: 5431
Registriert: 20.02.2015
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Otoplastik ....juckendes Ohr

#12

Beitrag von Ohrenklempner »

Täglich reinigen + desinfizieren, das wäre auch mein Tipp.
Eine Materialunverträglichkeit ist es eher nicht, denn die würde ja bei beiden Ohren Symptome auslösen.
Carreau!
Apfelschorle
Beiträge: 58
Registriert: 11.07.2022

Re: Otoplastik ....juckendes Ohr

#13

Beitrag von Apfelschorle »

Ohrenklempner hat geschrieben: 25. Jul 2022, 12:05 Täglich reinigen + desinfizieren, das wäre auch mein Tipp.
Eine Materialunverträglichkeit ist es eher nicht, denn die würde ja bei beiden Ohren Symptome auslösen.
Naja beide Ohren Schließe ich auch aus, links höre ich ja gar nichts und trage daher kein Hörgerät.
Rechts mache ich das Mal so bis ich doc Termin habe denke für den Rat.

🤗
Apfelschorle
Beiträge: 58
Registriert: 11.07.2022

Re: Otoplastik ....juckendes Ohr

#14

Beitrag von Apfelschorle »

Ena2019 hat geschrieben: 25. Jul 2022, 11:37 Hallo Apfelschorle,

du schreibst, dass du deine Otoplastik einmal die Woche reinigst.

Ich reinige meine Otoplastiken und HG-Gehäuse jeden abend mit einem Desinfektionsspray für Hörgeräte und lege sie dann in eine elektrische Trockenbox.
Dazu nehme ich ein Kosmetiktuch, sprühe etwas Desinfektion darauf und reibe die Gehäuse und Otoplastiken damit ab.
Zeitaufwand insgesamt etwa 2 Minuten jeden abend, dafür habe ich keine entzündete/juckende Gehörgänge mehr. :yes:

Solltest du eine Unverträglichkeit gegenüber dem Material haben, so bleibt dir nichts anderes übrig auf ein anderes Material umzusteigen.
Meine Otoplastiken bestehen aus Thermotec und bin total zufrieden mit dem Material.

Ich wünsche dir alles Gute, dass deine Entzündungen bald vorüber sind. Entzündete oder juckende Ohren können echt die Hölle bedeuten. :(
Danke für deinen Rat.
Ja du hast absolut Recht, juckendes Ohr ist die Hölle vor allem wenn man Grad zuhören muss und es nicht einfach Mal eben entfernen kann.

Welches Spray nutzt du also die Marke?
Ich reinige bisher immer mit so Reinigungstabletten Puste es dann trocken und gut isses dachte ich bisher zumindest.

Aber ich bin froh von erfahren HG Trägern zu lernen.

LG Apfelschorle
Ena2019
Beiträge: 40
Registriert: 03.12.2019
2

Re: Otoplastik ....juckendes Ohr

#15

Beitrag von Ena2019 »

Ich benutze das Cedis eC3.9
Da ich jeden Tag meine HGs reinige, kaufe ich immer die 100ml Flasche.
Ich habe jedoch HG mit Ex-Hörer. Du schreibst, dass du Reinigungstabletten nimmst und es dann trocken pustest. Dann hast du sicherlich Hörgeräte mit Schallschlauch.
Da ist es wichtig, dass du nach wie vor die Reinigungstabletten nutzt. Für die zusätzliche tägliche Außenreinigung wäre dann das Desinfektionsspray gut.
Apfelschorle
Beiträge: 58
Registriert: 11.07.2022

Re: Otoplastik ....juckendes Ohr

#16

Beitrag von Apfelschorle »

Hi Ena,

Ich habe ne Otoplastik drin.
Es kann ja sicherlich nicht schaden es täglich zu desinfizieren.

Also wieder Picard Hörgerät Mist erzählt.
Mir wurde nämlich erklärt:

Einmal sie Woche per Reinigung Tablette reinigen und Desinfektion sollte man nicht so oft benutzen.

Tja da man ja Neuling ist glaubt man das natürlich dann erstmal weil man ja denkt die vom Fach sollten es ja nun eigentlich wissen.

Picard Hörgeräte Dame hat keine Hörgeräte und weiss offensichtlich nicht wie uncool es ist wenn das Ohr juckt.

Danke Ena für den wundervollen Rat.
Gold wert .

Apfelschorle
brillenkatze
Beiträge: 103
Registriert: 06.05.2022

Re: Otoplastik ....juckendes Ohr

#17

Beitrag von brillenkatze »

Hatte letztens auch wieder ein entzündetes/juckendes Ohr.
Da die Munddusche momentan nicht funktioniert, im Chemieladen um die Ecke 96%igen Ethanol (ohne Zusätze wie Vergällungsmittel) und eine kleine Sprühflasche gekauft und mir in das juckende Ohr reingesprüht.
Das war sehr wohltuend und heilsam.

Die Otoplastiken einzusprühen, noch gar nicht versucht. Vllt gute Idee, gerade wenn Entzündungen häufiger auftreten.
L 90-90-95-100-105-115-115
R 90-95-95-105-110-115
Dani!
Beiträge: 2058
Registriert: 09.03.2012
10
Wohnort: Landkreis München

Re: Otoplastik ....juckendes Ohr

#18

Beitrag von Dani! »

Apfelschorle hat geschrieben: 26. Jul 2022, 06:03 Hi Ena,

Ich habe ne Otoplastik drin.
Es kann ja sicherlich nicht schaden es täglich zu desinfizieren.

Also wieder Picard Hörgerät Mist erzählt.
Mir wurde nämlich erklärt:

Einmal sie Woche per Reinigung Tablette reinigen und Desinfektion sollte man nicht so oft benutzen.

Tja da man ja Neuling ist glaubt man das natürlich dann erstmal weil man ja denkt die vom Fach sollten es ja nun eigentlich wissen.

Picard Hörgeräte Dame hat keine Hörgeräte und weiss offensichtlich nicht wie uncool es ist wenn das Ohr juckt.

Danke Ena für den wundervollen Rat.
Gold wert .

Apfelschorle
Hallo Apfelschorle!
Die Otoplastiken würde ich auch nur bis zu deinem nächsten Besuch beim HNO Arzt täglich desinfizieren. Ansonsten halte ich es auch nicht für die beste Idee, die Ohren ohne Not 24/7 klinisch keinfrei zu halten. Das ist ungefähr vergleichbar wie wenn man die Wohnung täglich mit Sagrotan durchreinigt.

Ob Ethanol täglich ins Ohr zu spritzen eine Lösung ist, das weiß ich nicht. Allerdings habe ich das bislang von nur einer Person gelesen, die das tut. Von Fachleuten habe ich das noch nicht gelesen. Von Mundduschen für die Ohren würde ich aber tunlichst die Finger lassen. Du weißt einfach nicht, ob dein Trommelfell vielleicht schon einen Riss hat und du damit die ganzen Keime bis ins Mittelohr spülst.
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Apfelschorle
Beiträge: 58
Registriert: 11.07.2022

Re: Otoplastik ....juckendes Ohr

#19

Beitrag von Apfelschorle »

Najaaaa es gibt ja so teile wo man Wasser rein füllt da kam ne Flüssigkeit rein und das ins Ohr zum Spülen.


Das Resultat was ich dann hatte:
Ein Ohr was zwar sauber aber entzündet war weil dieses Zeug was ich genutzt habe Mist ist.
Habs meinem jetzt in Rente ohrendoc gebeichtet und er meinte : selber spülen bitte nicht nochmal.
Mit dem Zeug kann ich mehr schaden als Nutzen erreichen.

Aber bis zum Ohrendoc Termin am.donnerstag ist jeden Tag reinigen vom Otoplastik in Ordnung und dann Mal sehen was er sagt.

Liebe Grüße

Apfelschorle
Apfelschorle
Beiträge: 58
Registriert: 11.07.2022

Re: Otoplastik ....juckendes Ohr

#20

Beitrag von Apfelschorle »

Dani! hat geschrieben: 26. Jul 2022, 07:51
Apfelschorle hat geschrieben: 26. Jul 2022, 06:03 Hi Ena,

Ich habe ne Otoplastik drin.
Es kann ja sicherlich nicht schaden es täglich zu desinfizieren.

Also wieder Picard Hörgerät Mist erzählt.
Mir wurde nämlich erklärt:

Einmal sie Woche per Reinigung Tablette reinigen und Desinfektion sollte man nicht so oft benutzen.

Tja da man ja Neuling ist glaubt man das natürlich dann erstmal weil man ja denkt die vom Fach sollten es ja nun eigentlich wissen.

Picard Hörgeräte Dame hat keine Hörgeräte und weiss offensichtlich nicht wie uncool es ist wenn das Ohr juckt.

Danke Ena für den wundervollen Rat.
Gold wert .

Apfelschorle
Hallo Apfelschorle!
Die Otoplastiken würde ich auch nur bis zu deinem nächsten Besuch beim HNO Arzt täglich desinfizieren. Ansonsten halte ich es auch nicht für die beste Idee, die Ohren ohne Not 24/7 klinisch keinfrei zu halten. Das ist ungefähr vergleichbar wie wenn man die Wohnung täglich mit Sagrotan durchreinigt.

Ob Ethanol täglich ins Ohr zu spritzen eine Lösung ist, das weiß ich nicht. Allerdings habe ich das bislang von nur einer Person gelesen, die das tut. Von Fachleuten habe ich das noch nicht gelesen. Von Mundduschen für die Ohren würde ich aber tunlichst die Finger lassen. Du weißt einfach nicht, ob dein Trommelfell vielleicht schon einen Riss hat und du damit die ganzen Keime bis ins Mittelohr spülst.
Hallo Dani,

Ich denke dauerhaft mit Desinfektion kann halt nicht gut sein da ja doch auch Dinge im.ohr sind die gebraucht werden.

Ich kann ja Mal den doc fragen wenn ich weiss was die Ursache ist was zu tun ist.
Mit dem Vergleich hast du Recht: man.putzt ja auch nicht jeden Tag die Bude mit sagrotan.

LG Apfelschorle
Crackliner
Beiträge: 357
Registriert: 11.07.2016
6
Wohnort: Bremen

Re: Otoplastik ....juckendes Ohr

#21

Beitrag von Crackliner »

Was sagt der Hautarzt dazu?
Apfelschorle
Beiträge: 58
Registriert: 11.07.2022

Re: Otoplastik ....juckendes Ohr

#22

Beitrag von Apfelschorle »

Beim Hautarzt war ich deswegen nun erst Mal noch nicht,ich hab Donnerstag HNO Arzt Termin eventuell sieht der schon was los sein kann.

Ich halt euch auf dem laufenden,🤗,

LG Apfelschorle
Teasy750
Beiträge: 1
Registriert: 07.07.2022

Re: Otoplastik ....juckendes Ohr

#23

Beitrag von Teasy750 »

Mein HNO hat mir empfohlen Olivenöl auf ein Wattestäbchen und dann die juckende Stelle damit einreiben . Ich hab jetzt nicht mehr so trockene Ohren und es juckt auch nur noch selten .
Antworten