BiCros-Versorgung Hörgeräte-Erfahrungen

Marcus
Beiträge: 30
Registriert: 14.08.2006
16
Wohnort: Dortmund

Re: BiCros-Versorgung Hörgeräte-Erfahrungen

#26

Beitrag von Marcus »

Habe jetzt von Widex die Biocros Geräte. Wie mir gesagt worden ist, kann Widex bei den Cros Geräten kein Bluetooth anbieten. Meine alten ohne Cross hatten es. Die Widex sind für mich nicht so hart im Klang wie die Phonak. Wahrscheinlich für mich mit 5 Jahren Widexträger nicht so einfach mit dem Klang von Phonak klarzukommen. Ohne Bluetooth für mich aber ein no go. Ich dachte BAGUS in Essen wäre ein freier Aku, aber sämtliche Räume mit Werbung von Phonak. Was haltet ihr davon?
Marcus
Beiträge: 30
Registriert: 14.08.2006
16
Wohnort: Dortmund

Re: BiCros-Versorgung Hörgeräte-Erfahrungen

#27

Beitrag von Marcus »

So habe jetzt die Signia- AX Geräte am Ohr hängen. Habe beim Autofahren keine Nachrichten hören können, da die anderen Geräusche lauter fahren (Regen, Auto etc.). Jetzt auch mit Akku, bin gespannt wie lange die durchhalten. Kann wieder per Bluetooth telefonieren - schön, aber nicht direkt mit dem Computer verknüpfen - mmpf. Brauche wahrscheinlich ein extra Gerät dazu. Die App ist sehr überschaubar aufgebaut, viel Verstellmöglichkeiten ist nicht vorhanden.
Widex wahr vom Klang angenehm aber Sprachqualität nicht so wie Phonak. Fand das Crosgerät wahr ziemlich groß.
Zuletzt geändert von Marcus am 8. Sep 2022, 13:00, insgesamt 1-mal geändert.
Ohrenklempner
Beiträge: 5642
Registriert: 20.02.2015
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: BiCros-Versorgung Hörgeräte-Erfahrungen

#28

Beitrag von Ohrenklempner »

Marcus hat geschrieben: 8. Sep 2022, 12:00 Habe beim Autofahren keine Nachrichten hören können, da die anderen Geräusche lauter fahren (Regen, Auto etc.).
Da geht's den Leuten wie den Menschen. Da hilft eins: Radio lauter machen. ;)
Wenn du bei stehendem Auto das Radio zwar gut hörst, ist es mit Fahrgeräuschen evtl. zu leise.
Jetzt auch mit Akku, bin gespannt wie lange die durchhalten.
Die Pure Charge&Go AX sind schon ziemlich gut, ca. 24h halten die durch, je nach Nutzungsverhalten. Empfehlen würde ich dann aber die Pure Charge&Go T AX, da ist nochmal 50% mehr Saft drin. Kosten genausoviel.
Kann wieder per Bluetooth telefonieren - schön, aber nicht direkt mit dem Computer verknüpfen - mmpf. Brauche wahrscheinlich ein extra Gerät dazu.
Das ist derzeit noch ein riesiger Vorteil von Sonova-/Phonak-Geräten: die universelle Konnektivität an alle möglichen bluetoothfähigen Geräte. Bei den anderen Herstellern, die durchweg mit Bluetooth Low Energy arbeiten, brauchst du ein Zusatzgerät dafür.
Die App ist sehr überschaubar aufgebaut, viel Verstellmöglichkeiten ist nicht vorhanden.
Hast du die Geräte seit dieser Woche oder schon länger? Am Montag gab's nämlich ein Update für AX. Hörgeräte und App müssten dafür auf den aktuellen Stand gebracht werden. Der Assistant hat dann noch ein paar zusätzliche Optionen. Schon den Assistant benutzt? Der kann inzwischen richtig gut "zaubern". ;)
Carreau!
Marcus
Beiträge: 30
Registriert: 14.08.2006
16
Wohnort: Dortmund

Re: BiCros-Versorgung Hörgeräte-Erfahrungen

#29

Beitrag von Marcus »

Hallo,
super von dir was zu hören/lesen ;-). Habe die Hörgeräte seit gestern die Appversion: 2.6.0.8221. Nicht das wie bei Phonak, wegen Crossystem die neue App nicht funktioniert.
Moment, d.h. mein Akku hätte das Update für die Hörgeräte machen müssen? Er hat weniger mit Signia zu tun, deswegen musste er erst mal mit den Einstellungen fummeln.
Wie beschrieben, ist er anscheinend eher ein Phonakfan. Eigentlich wollte er mir auch die Starsky Geräte zum probieren geben, aber jetzt sind anscheinend 3-4 Kunden mit den Geräten nicht mehr zufrieden. Da wird er vorsichtig.
Oticon sind auch schon zum testen da.
Und ja, ich habe tatsächlich am Radio einen Lautstärkeregler, aber das war alles heute Morgen irgendwie zu laut und da wollte ich nicht noch eine Schippe drauf machen :-)
Hoffe das die Hersteller es mit der neuen BT-Technologie hinbekommen, Phonak gleichzuziehen. Auch wenn in erster Linie das hören wichtig ist, ist das telefonieren über BT eine erhebliche Erleichterung. Mit Headset beim Computer bin ich bei der Lautstärke au 100% mit Phonak-Hörgerät ca. 20-25 %.
Ohrenklempner
Beiträge: 5642
Registriert: 20.02.2015
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: BiCros-Versorgung Hörgeräte-Erfahrungen

#30

Beitrag von Ohrenklempner »

Das Update ist nichts Essentielles. Neu ist "Call Control" (Anrufe am Hörgerät annehmen für Handsfree-Telefonie mit dem iPhone), erweiterte Funktionen für den Assistant und der Bereich "Mein Wohlbefinden" in der App. Wichtig ist, dass man für die Nutzung der neuen App-Funktionen auch das HG updaten muss. Wenn dein Akustiker nicht so häufig mit Signia arbeitet, ist es wahrscheinlich an ihm vorbei gegangen. Die Updates gab es ja erst am Montag. Zunächst müsste er seine Connexx (Anpasssoftware) aktualisieren, damit die Hörgeräte auf den neusten Stand gebracht werden können.

Mit neuer BT-Technologie wird's wohl noch mindestens eine Hörgerätegeneration dauern. Ich stecke nicht in der Bluetooth-Materie drin, aber man bräuchte ein Low-Energy-Protokoll, was bidirektionales Audiostreaming erlaubt, universell (herstellerübergreifend) arbeitet und auch Broadcasting kann (an viele Empfänger gleichzeitig senden). Das würde auch viele Alltagshürden ebnen -- früher gab's dafür Induktionsschleifentechnik. Längst in die Jahre gekommen, da störanfällig und aufwändig zu realisieren. Das jetzige Bluetooth ist ja gut und schön, aber es ist noch lange nicht so nachteilsausgleichend und hat noch viele unpraktische Eigenheiten.

Ich denke da an eine Lösung, wo Hörgeschädigte an allen dafür in Frage kommenden Orten (Bahnhaltestellen, Theatersitzplätze, Verkaufsschalter, Behördenbüros...) ein Hinweisschild sehen, ähnlich dem für induktive Höranlagen, und dann einfach ein Knöpfchen am Hörgerät betätigen und damit ein Tonsignal empfangen.
Carreau!
Marcus
Beiträge: 30
Registriert: 14.08.2006
16
Wohnort: Dortmund

Re: BiCros-Versorgung Hörgeräte-Erfahrungen

#31

Beitrag von Marcus »

Wäre schon eine gute Lösung die dir vorschwebt. Nicht wie zur Zeit hinter eine riesige Plexiglasscheibe und noch Mundschutz an. Warum und wieso ist schon klar, aber mit Hörschädigung stehst schon dumm davor. Was meinst du mit nachteilsausgleichend, das damit die Hörschädigung begradigt wird? Denke da sind wir noch lange nicht das ein gesundes menschliches Gehör ersetzt werden kann. Es gibt Leute, die finden es cool, wenn du mit dem Telefon direkt kommunizieren kannst (schafft man heute auch mit normalen Smart-Kopfhörern), nur wenn ich denen erkläre warum, ist der Neidausdruck schnell verraucht.
Aber eine spezielle Frage, worüber ich mir heute Gedanken mache.
Wenn ich Hörgeräte trage und alles verstärkt wird, damit ich halbwegs wieder was verstehen kann, nehme ich nicht auch automatisch im Kauf, das mein Gehör durch die Lautstärke mi der Zeit immer schlechter wird?
Ohrenklempner
Beiträge: 5642
Registriert: 20.02.2015
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: BiCros-Versorgung Hörgeräte-Erfahrungen

#32

Beitrag von Ohrenklempner »

Marcus hat geschrieben: 8. Sep 2022, 15:45 Wenn ich Hörgeräte trage und alles verstärkt wird, damit ich halbwegs wieder was verstehen kann, nehme ich nicht auch automatisch im Kauf, das mein Gehör durch die Lautstärke mi der Zeit immer schlechter wird?
Ja, das nimmt man in Kauf. Das Risiko besteht, dass sich der Hörverlust durch die zusätzliche Lärmbelastung eher verschlechtert als ohne. Das wird aber in den Regel in Kauf genommen. Rehabilitation geht vor Haarsinneszellenverlust. ;)
Carreau!
Dani!
Beiträge: 2165
Registriert: 09.03.2012
10
Wohnort: Landkreis München

Re: BiCros-Versorgung Hörgeräte-Erfahrungen

#33

Beitrag von Dani! »

Zu dieser Frage hatte ich hier schon mal eine Antwort gelesen, die ich ausgesprochen gut fand. Nur leider weiß ich nicht, wer es damals geschrieben hat.

viewtopic.php?f=12&t=6768&p=63379#p63381
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Marcus
Beiträge: 30
Registriert: 14.08.2006
16
Wohnort: Dortmund

Re: BiCros-Versorgung Hörgeräte-Erfahrungen

#34

Beitrag von Marcus »

Oh man, sind meine Hörgeräte jetzt zu laut weil es ungewohnt ist oder soll ich Lautstärke reduzieren. Beim Akku ist alles normal und ruhig, sobald du raus bist, denkst du, habe ich jetzt falsch einstellen lassen?
Ohrenklempner
Beiträge: 5642
Registriert: 20.02.2015
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: BiCros-Versorgung Hörgeräte-Erfahrungen

#35

Beitrag von Ohrenklempner »

Sag deinem Aku das so. ;)
Carreau!
blueeye25wb
Beiträge: 12
Registriert: 23.06.2022

Re: BiCros-Versorgung Hörgeräte-Erfahrungen

#36

Beitrag von blueeye25wb »

Marcus hat geschrieben: 8. Sep 2022, 22:17 Oh man, sind meine Hörgeräte jetzt zu laut weil es ungewohnt ist oder soll ich Lautstärke reduzieren. Beim Akku ist alles normal und ruhig, sobald du raus bist, denkst du, habe ich jetzt falsch einstellen lassen?

Geht mir genau so.
Bin rechts taub und links mittelgradig Schwerhörig. Bin noch in der Testphase und habe die Signia Silk. Komme mit dem Cross sehr gut zurecht. Nur die linke Seite macht mir zu schaffen.
Beim Akku ist alles schick, bin ich im Alltag gehts los. Tiefe Stimmen scheppern so sehr das ich die Lautstärke runter drehen muss. Auch wenn ich die Höhen und Tiefen in der App verstelle bringt nicht viel Unterschied. Es ist etwas angenehmer wenn ich sehr tief stelle. Nur dann habe ich Probleme mit Sprache verstehen.
Ich merke das insbesondere beim telefonieren. Tiefe Stimmen verstehe ich so gut wie garnicht, bzw. hören die sich an als wenn jemand in ein Rohr spricht. Komischerweise versteh ich die aber wenn ich mit rechts, also dem Crossgerät telefoniere besser.
Bekomme nächste Woche angepasste Ohrstücke, vielleicht wird es dann besser :roll:
Probiere als nächstes mal die neuen ReSound ONE im Ohr. Nur gibt es da keine Crossvariante, leider.
Marcus
Beiträge: 30
Registriert: 14.08.2006
16
Wohnort: Dortmund

Re: BiCros-Versorgung Hörgeräte-Erfahrungen

#37

Beitrag von Marcus »

Hi blueeye,
meine ReSound hat Cross-Geräte in Verbindung mit einem Kabel, welches hinter dem Nacken läuft.
Tja von den Signia kann ich sagen das die lange per Akku laufen. Nur die Verständlichkeit der Stimme ist nicht immer dolle. Nachrichten im Auto verstehe ich nicht, da die Geräusche vom Auto nicht gefiltert werden. Meine meine Hörgeräte sind zu laut eingestellt . Konnte auch nicht merklich per Wippe runterstufen. Die Crossfunktion als solches klappt gut.
blueeye25wb
Beiträge: 12
Registriert: 23.06.2022

Re: BiCros-Versorgung Hörgeräte-Erfahrungen

#38

Beitrag von blueeye25wb »

Hallo Marcus.
Ich habe auch die Vermutung das meine zu laut eingestellt sind. Habe nächste Woche nächsten Termin. Hoffe das die Ohrstücke dann fertig sind.
Kann nur über die App ein paar Sachen ändern.
Ich höre wie du mehr die Nebengeräusche als den Gesprächspartner. Wenn es ruhig ist ist alles OK.
Hoffe ja das mein Akku bald die ReSound hat. Auf die bin ich schon sehr gespannt.
Antworten