Hilfe bei Geräteauswahl

Lodda
Beiträge: 5
Registriert: 27.09.2021
1

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#26

Beitrag von Lodda »

Hallo in die Runde,
Ich hoffe doch mal das jeder der Batterie bzw. Akku Verfechter auch mal die andere Seite getestet hat.
Ich wollte bei Beginn meiner Testphase vor gut einem Jahr absolut keine Akkugeräte und habe das auch Kund getan.
Dann kam der Punkt, wo es für mich nur noch darum ging welche Technikstufe ich wähle. Als ich nach einer höheren TechnikStufe fragte, bot mir mein Akku eins an, erinnerte sich dann aber das ich ja auf keinen Fall Geräte mit Akkus wollte, dies gab oder hatte er damals aber nur als Akkugerät. Was soll es dachte ich, testen kann man ja mal.
Mich nervte es auch zusehends, das bei allen vorher getesteten Geräte nach 3 bis 4 Tagen, in den unmöglichsten Situationen die Batterien leer waren. Ich bin bestimmt kein Grobmotoriker, aber so im gehen konnte ich nicht mal eben die Batterien wechseln. Ich kann auch nicht zu jeder Zeit Batterien bei mir haben.
Wenn die Bat., wie bei mehreren Bekannten, 7 Tage gehalten hätten wäre ich mit wechseln am We sicher zurechtzukommen.
So habe ich mich, für "meine art zu Leben" eines (für mich) besseren belehren lassen und trage nun Akkugeräte.
Jeder sollte sich seine Meinung erst nach dem selbst Testen bilden. Was hat man beim Testen schon zu verlieren?
Meine Geräte kommen Abends in die Box, die hat einen Akku und hält mindestens für 3 mal, meist 4 mal, manchmal auch 5 mal HG laden bevor die Box geladen werden muss. HG Akkus halten 24h.

Gruß Lothar
svenyeng
Beiträge: 2698
Registriert: 10.06.2013
9
Wohnort: Rahden

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#27

Beitrag von svenyeng »

Hallo!
Was hat man beim Testen schon zu verlieren?
Warum soll ich Akku-HGs testen? Klares NoGo für mich.
Der Hauptgrund: Wenn Akku leer muss ich erst laden und in der Zeit stehen meine HGs nicht zur Verfügung.
Und genau das geht nicht. Meine HGs müssen immer einsatzbereit sein.
Dann kommt noch der Aufpreis dazu, damit ist das Thema komplett vom Tisch.

Und wegen Batteriewechsel:
Das mache ich immer und überall. Ob auf dem Tanzparkett, bei Telefonieren. oder oder.
Ich habe immer ein Sixpack Batterien bei mir und der Wechsel ist in ein paar Sekunden erledigt und das HG ist wieder in Betrieb.

Gruß
sven
Pagnol
Beiträge: 52
Registriert: 19.06.2022
Wohnort: Provence (F)

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#28

Beitrag von Pagnol »

Ich war bei meinen "Neuen" auch erst mal skeptisch gegenüber den Akkus.
Inzwischen habe ich realisiert, dass ich die Geräte fast überall aufladen kann.
- mit dem Ladegerät am Netz;
- an jedem Computer mit USB-Anschluss;
- unterwegs am Laptop (ohne Netzanschluss!);
- im Auto;
- und sogar überall mit meinem Smartphone.

Ok, ohne die Ladebox geht natürlich nichts und die dürfte durchaus etwas kompakter sein.
Viele Grüße, Pagnol

Meine aktuelle Versorgung: Phonak Audéo P90 R (+ Samsung S10+).
-- Jeder bekommt, was er verdient. Aber nicht jeder sollte sich das auch wünschen! --
Convallaria
Beiträge: 20
Registriert: 18.08.2022

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#29

Beitrag von Convallaria »

Pagnol hat geschrieben: 27. Aug 2022, 18:25
Ok, ohne die Ladebox geht natürlich nichts und die dürfte durchaus etwas kompakter sein.
Also, meine ist ca doppelt so breit wie die meiner AirPods. Mit anderen Worten: groß ist die nicht.

Und natürlich müssen HGs nicht rund um die Uhr verfügbar sein - ich gehe davon aus, dass die meisten von uns irgendwo zwischen sechs und acht Stunden täglich schlafen. Da wird dann halt geladen, und die Ladezeit reicht, wie vorher schon erwähnt, lässig für die nächsten 20 Stunden.

So wie ich das sehe ist ob Akku oder Batterie halt Einstellungssache - aber nicht richtig oder falsch-Sache.
Hörgräte
Beiträge: 13
Registriert: 18.08.2022

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#30

Beitrag von Hörgräte »

Grüß euch,

ich möcht nochmal auf die Lebensart zurückkommen.
Ich habe gerade geschmunzelt über den Ausdruck "stützstrumpfbeigem Schlauch".
Ich denke die Lebensart hat nichts mit dem Alter zu tun. Ich bin schon jenseits von gut und böse, aber ich bin sehr aktiv und immer aufgeschlossen gegenüber etwas Neuem.
Von Anfang an wollte ich Hörgeäte idO mit Akku und Bluetooth, jetzt habe ich aber erstmal batteriebetriebene.
Und ich muss sagen das Gepfrimle mit den winzigen Batterien mit meinen Arthrosefingern ist gerade noch zu schaffen. Die Arthrose wird nicht leichter, im Gegenteil. So habe ich mich im Netz umgeschaut und eben die Custom Made by Resound gefunden, mein Akustiker kannte sie noch gar nicht. Die sind mit einem schönen großen Knopf ausgestattet, allerdings möchte ich sie gerne in stützstrumpfbeige ;)

Ich bin halt der Meinung, man soll nichts verallgemeinern, schon gar nicht welche Lebensart Junge und Alte haben, es gibt junge Alte und alte Junge.
Schlecht hören tu ich gut
Hanne
Beiträge: 155
Registriert: 09.09.2020
2
Wohnort: Hunsrück

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#31

Beitrag von Hanne »

Hab mich auch sehr amüsiert über die "Stützstrumpfbeigen" 😃.. Bin 70 aber so was wollte ich von Anfang an nicht. Im Gegenteil sie sollten bunt und auffällig sein. Gab's aber leider nicht. Dann wurden es halt welche, die man gar nicht sah "Signia silk". Die Minibatterien halten halt nicht lang und nach paar Tagen muss man sie wechseln. Hatte in jeder Tasche Ersatz, aber nervend war schon, dass sie oft zu unmöglichen Gelegenheiten leer waren. Jetzt hab ich das Gegenteil von unsichtbar und richtig auffällig, nämlich große schwarze "Knochen" 😃 mit Akku. Wahrscheinlich gehör ich zu den jungen Alten.
Bei der Größe der Ladebox sollte sich Starkey allerdings wirklich mal was einfallen lassen. Die ist leider riesig. (Das was resound da bald im Programm hat mit den custom made Boxen ist toll, wobei ich nicht weiß, wie groß die sind)
-------2022------
R 45 45 50 50 50 60 60 65 65 70 75
L 55 50 50 50 50 55 55 55 55 70 75
---------
NuEar Savant AI ITC 2400 (= Starkey Evolv AI)
Dani!
Beiträge: 2164
Registriert: 09.03.2012
10
Wohnort: Landkreis München

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#32

Beitrag von Dani! »

Ich habe mich weder für noch gegen Akkus geäußert. Denn ich verwende je nach Situation abwechselnd beide Systeme.

Wenn der Akustiker sagt, die Energiedichte des Akkus sei höher als die der Zink-Luft Batterie, dann ist und bleibt das nach heitigem Stand einfach eine Falschaussage des Akustikers (und nicht etwa die des Herstellers). Ich habe keinen bkassen Schimmer, warum das der Akustiker tat.

Ich reagiere bei sowas deshalb so empfindlich, weil ausgerechnet eine Falschbehauptung als Argument herhalten muss, was sie nicht leisten kann.
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
CoKa79
Beiträge: 15
Registriert: 25.08.2022

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#33

Beitrag von CoKa79 »

Mal eine Frage. Die Bluetooth-Verbindung der HG geht ja teilweise nur über low energy Bluetooth (also I-Phone oder bestimmte Android-Smartphones).
Gibt es da außer den Spezialgeräten der Hersteller noch Alternativen?
Wir haben z.B. auf der Arbeit nur noch Headsets, angeschlossen an Notebooks. Es gibt kein Telefon mehr bei uns.
Ohrbert
Beiträge: 100
Registriert: 03.03.2022

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#34

Beitrag von Ohrbert »

Direkt Bluetooth (ohne LE) kann nur Phonak und baugleiche Geräte. Allerdings ist die Verbindung als Headset zum PC nicht wirklich stabil. Du findest dazu einiges im Forum. Alle anderen können sich dann über ein Zusatzgerät über BT an den PC koppeln. Das geht bei praktisch jedem Hersteller.
Phonak P70
svenyeng
Beiträge: 2698
Registriert: 10.06.2013
9
Wohnort: Rahden

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#35

Beitrag von svenyeng »

Hallo!
Wir haben z.B. auf der Arbeit nur noch Headsets, angeschlossen an Notebooks. Es gibt kein Telefon mehr bei uns.
Lasse die Hörgeräte einfach wie immer in den Ohren.
Setze dann einfach das Headset auf.
Das geht, zu mindest bei mir, sehr gut.

Gruß
sven
CoKa79
Beiträge: 15
Registriert: 25.08.2022

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#36

Beitrag von CoKa79 »

Mit den Headsets von der Arbeit geht es gar nicht, das drückt in den Ohren (teste gerade HdO mit Exhörern, das System soll es später auch werden). Meine von zu Hause gehen über die Ohren, allerdings bekomme ich dann gar nichts mehr von außen mit (sprich Kollegen oder so), ist auch eher suboptimal. Dann bleibt wohl nur das Zusatzgerät.
svenyeng
Beiträge: 2698
Registriert: 10.06.2013
9
Wohnort: Rahden

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#37

Beitrag von svenyeng »

HAllo!

Ich habe auch hdO HGs und setze das Headset drüber.
Da drückt überhaupt nichts.
Habe ein Jabra 65 Engage Duo Headset, was ich empfehlen kann.

Gruß
sven
CoKa79
Beiträge: 15
Registriert: 25.08.2022

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#38

Beitrag von CoKa79 »

Hab gesehen, dass es die auch als Mono-Variante gibt, das wäre auf jeden Fall eine Alternative.
svenyeng
Beiträge: 2698
Registriert: 10.06.2013
9
Wohnort: Rahden

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#39

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Ja, die gibts als Mono, würde ich aber nicht empfehlen.
Ich habe mal ein Mono Headset ausprobiert, ich konnte nichts verstehen.
Daher nehme ich nur noch Duo.
Warum musst Du denn beim telefonieren von aussen was mitbekommen?
Du willst Du den Gesprächspartner am Telefon gut verstehen können.

Wenn Du einen Stream direkt auf die HGs bekommst. bekommst Du von aussen auch nichts mehr mit.
Die Mikrofone der HGs sind dann eh stumm geschaltet, was auch völlig richtig ist, um gutes hören und verstehen beim Telefonat zu haben.

Gruß
sven
CoKa79
Beiträge: 15
Registriert: 25.08.2022

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#40

Beitrag von CoKa79 »

Wir haben oft online Meetings, wo ich nicht unbedingt 100% Aufmerksamkeit brauche und evtl. doch mal noch eine Frage vom Büronachbarn beantworten möchte. 😉
Bei den aktuellen Headsets geht das, die dichten nicht so stark ab, bei meinen, die über das Ohr gehen, verstehe ich nicht sehr viel (manchmal ist das zu Hause auch gar nicht so schlecht 😁). Ich werde es wohl einfach mal testen.
Hups
Beiträge: 146
Registriert: 28.09.2021
1

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#41

Beitrag von Hups »

Hallo Sven,

bei Widex sind die Mikros der HGs nicht (!) stumm geschaltet, wenn ich streame. Beim telefonieren hat das Zusatzgerät eine Taste, mit der ich die Mikros stumm schalten kann. Bei BT mit PC hat diese Taste (leider) keine Funktion. Ich höre also immer den stream und die Umgebung, wenn ich Videokonferenzen über den PC mache.

Liebe Grüße
Hubert

PS: Mit Brille und HG drücken "on-ear" Kopfhörer bei mir auch unerträglich. Deshalb streame ich direkt in die HGs...
leichte Hochtonmacke, gelöst mit Widex Moment 330
125 - 250 - 500 - 1k - 2k - 3k - 4k - 8k
R: 10 - 15 - 15 - 20 - 20 - 40 - 70 - 60
L: 5 - 10 - 10 - 10 - 30 - 60 - 70 - 50
svenyeng
Beiträge: 2698
Registriert: 10.06.2013
9
Wohnort: Rahden

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#42

Beitrag von svenyeng »

Hallo!
PS: Mit Brille und HG drücken "on-ear" Kopfhörer bei mir auch unerträglich. Deshalb streame ich direkt in die HGs...
Welche hast Du denn?
Ich merke das Jabra Headset gar nicht. Das sitzt ganz locker über den HGs.

Gruß
sven
Dani!
Beiträge: 2164
Registriert: 09.03.2012
10
Wohnort: Landkreis München

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#43

Beitrag von Dani! »

svenyeng hat geschrieben: 29. Aug 2022, 14:37 Ich merke das Jabra Headset gar nicht. Das sitzt ganz locker über den HGs.
Nachdem ja ausschließlich jeder einen genormten Kopf hat, muss das natürlich bei jedem gleich sein. Klar, man kanns mal ausprobieren.
Aber was spricht denn überhaupt dagegen, wenn der Ton direkt (oder mittels Streamer indirekt) auf die Hörgeräte gestreamt wird? Das ist doch ohnehin die bessere Variante, weil dann zumindest 1 sehr anfälliger Medienbruch wegfällt.
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
svenyeng
Beiträge: 2698
Registriert: 10.06.2013
9
Wohnort: Rahden

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#44

Beitrag von svenyeng »

Hallo!
Nachdem ja ausschließlich jeder einen genormten Kopf hat, muss das natürlich bei jedem gleich sein.
Dummes Geschwätz mal wieder.
Ich habe gefragt was für einen Kopfhörer/Headset er nimmt.
Denn davon hängt viel an. Es gibt halt sehr stramme die drücken und eben auch andere.
Aber was spricht denn überhaupt dagegen, wenn der Ton direkt (oder mittels Streamer indirekt) auf die Hörgeräte gestreamt wird? Das ist doch ohnehin die bessere Variante, weil dann zumindest 1 sehr anfälliger Medienbruch wegfällt.
Bei mir ist es so, das die HGs mit meinem Dienst-Smartphone verbunden sind.
Und extra wiede ein teures Gerät für die Anbindung kaufen muss dann auch nicht sein.

Gruß
sven
Hups
Beiträge: 146
Registriert: 28.09.2021
1

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#45

Beitrag von Hups »

Hallo Sven,

unsere Kopfhörer sind auch von Jabra. Ich habe allerdings das Problem einer Hutgröße 61 - also einen Dickkopf im wahrsten Sinne des Wortes. Bei mir sind in der Regel Mützen und Baseball Caps immer zu klein. Und Hörgeräte und Brillenbügel sitzen hinter den Ohren schön nebeneinander. Der stramm sitzende Kopfhörer drückt dann mit Schmackes und quetscht meine Ohrwatscheln schmerzhaft an die HGs. Die schieben sich dann nach oben, um den Brillenbügeln auszuweichen. Dramatische Szenen spielen sich da ab.... :-)

Ach, mit dem Smartphone parallel klappt das meistens. Wenn mich einer auf der Handfunke anruft, dann verbindet die sich mit dem Zusatzgerät. Wenn mich einer auf dem PC anfunkt, dann verbindet sich der PC. Ganz manchmal versucht das Smartphone die PC Verbindung zu stören - ist aber eher selten.

Wie gesagt, der Dickkopf ist das Problem :-)

LG; Hubert
leichte Hochtonmacke, gelöst mit Widex Moment 330
125 - 250 - 500 - 1k - 2k - 3k - 4k - 8k
R: 10 - 15 - 15 - 20 - 20 - 40 - 70 - 60
L: 5 - 10 - 10 - 10 - 30 - 60 - 70 - 50
CoKa79
Beiträge: 15
Registriert: 25.08.2022

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#46

Beitrag von CoKa79 »

Also hier zu Hause mit den "Over-ear" Kopfhörern funktioniert es bei mir einwandfrei, mit "on-ear" geht gar nicht.
Das Zusatzgerät brauche ich sowieso, weil mein Smartphone nicht zum direkten Streamen geeignet ist. Ist ein älteres Android. Problem ist nur, dass die Akkuleistung bei dem entsprechenden Zusatzgerät wohl nicht so toll ist, aber da ich es ja eh brauche, kann ich es auch ausprobieren. Hätte nur gerne auch ein normales Headset.
Hups
Beiträge: 146
Registriert: 28.09.2021
1

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#47

Beitrag von Hups »

Ach ja, da der Kopf groß ist, ist nicht nur der Druck auf den Ohren stärker, auch die Position des Kopfhörers ist ein Problem. Ich ziehe die Kopfhörerbügel in die längste Position und immer noch sitzen die Kopfhörer nicht "unten" auf der Ohröffnung, sondern zu weit oben auf dem Ohrwatschel - und da drücken sie halt...
leichte Hochtonmacke, gelöst mit Widex Moment 330
125 - 250 - 500 - 1k - 2k - 3k - 4k - 8k
R: 10 - 15 - 15 - 20 - 20 - 40 - 70 - 60
L: 5 - 10 - 10 - 10 - 30 - 60 - 70 - 50
CoKa79
Beiträge: 15
Registriert: 25.08.2022

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#48

Beitrag von CoKa79 »

Mal eine Frage an die Experten.
Ich teste gerade die Resound One 7, gefallen mir soweit gut. Störgeräusche sind deutlich erträglicher als beim key, insbesondere der Straßenlärm.
Jetzt habe ich folgendes Problem: bei lauteren, höheren Geräuschen, auch Stimmen, knistert es im Hörgerät, ganz extrem beim Streamen, wenn ich es etwas lauter stelle. Kann es sein, dass das Mikro (da ja beim M&RIE Hörer quasi direkt neben dem Lautsprecher) irgendwie die Lautspeechergeräusche wieder aufnimmt? Oder ist das Quatsch und es gibt einen anderen Grund. Ich teste mit geschlossenen Schirmchen.
Franz-Josef2
Beiträge: 5
Registriert: 09.09.2022

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#49

Beitrag von Franz-Josef2 »

Hallo,

ich trage seit mehreren Jahren die Audio Service Quix Hörgeräte. Mit den Hörgeräten bin ich sehr zufrieden.
Auf der Suche nach Kopfhörer / Headset, die mit meinen IdOs klarkommen, bin ich auf die Knochenleiter Kopfhörer
ShoKz Openmove gestossen. Musik hören ist okay, da die Gehörgänge durch die IdOs verschlossen sind. Telefonieren und Podcasts in ruhiger Umgebung ist klasse. Ich bekomme so meine Umgebungsgeräusche noch mit. Gibt ja wahrscheinlich noch einige Hörgeräteträger ohne Bluetooth. Brille und Kopfhörer funktioniert bei mir einwandfrei.
CoKa79
Beiträge: 15
Registriert: 25.08.2022

Re: Hilfe bei Geräteauswahl

#50

Beitrag von CoKa79 »

Franz-Josef2 hat geschrieben: 18. Sep 2022, 15:51 Hallo,

ich trage seit mehreren Jahren die Audio Service Quix Hörgeräte. Mit den Hörgeräten bin ich sehr zufrieden.
Auf der Suche nach Kopfhörer / Headset, die mit meinen IdOs klarkommen, bin ich auf die Knochenleiter Kopfhörer
ShoKz Openmove gestossen. Musik hören ist okay, da die Gehörgänge durch die IdOs verschlossen sind. Telefonieren und Podcasts in ruhiger Umgebung ist klasse. Ich bekomme so meine Umgebungsgeräusche noch mit. Gibt ja wahrscheinlich noch einige Hörgeräteträger ohne Bluetooth. Brille und Kopfhörer funktioniert bei mir einwandfrei.
Ich habe einen Overear Kopfhörer, der funktioniert sehr gut. Aber ab und zu höre ich per Handy etwas, hatte vorher dafür InEars, streamen geht ja soweit gut. Nur knistert es eben dabei, vor Allem bei höheren Tönen, ich habe das auch im Alltag (z.B. Wasserhahn), aber auch teilweise bei normalen Gesprächen, nur ist es beim Streamen noch extremer.
Antworten