Druck im Ohr (Signia Active)

Antworten
Mina63
Beiträge: 13
Registriert: 20. Nov 2022, 11:09

Druck im Ohr (Signia Active)

#1

Beitrag von Mina63 »

Hallo,

ich bin gerade dabei Hörgeräte auszutesten (bekomme meine 1ten Hörgeräte).

Möchte aus verschiedenen Gründen lieber im Ohr Hörgeräte und teste gerade die Signia Active.

Im Gegensatz zu den vorherigen Hinter den Ohr Hörgeräten verursachen die Signia Active einen unangenehmen Druck im Ohr. Ich vermute es liegt an diesem dickeren Teil das in den Gehörgang geführt wird. Bei den Hinter dem Ohr Hörgeräten hatte der Akkustiker schon darauf geachtet das ich nur so ein ganz kleines Teil zum einführen in den Gehörgang hatte.

Hat Jemand eine Ahnung ob sich das mit dem unangenehmen Druck noch gibt (habe sie erst seit gestern)?

Gibt es für das Problem dieses dicken Teils bei dem Signia Active irgendwie eine Lösung? Evtl gibt es ein Im Ohr Hörgerät mit einem weniger dicken Teil zum einführen ins Ohr?

Ich möchte allerdings kein Minigerät...

Gruß
Mina
Pfadi_
Beiträge: 58
Registriert: 8. Feb 2022, 09:09

Re: Druck im Ohr (Signia Active)

#2

Beitrag von Pfadi_ »

Hallo und herzlich Willkommen Mina,

die Active Pro sind nicht speziell für deine Ohren gemacht. Insofern wäre es sicher einen Versuch wert, individuell gefertigte im Ohr-Getäte fertigen zu lassen. Wenn du die Größe ITC wählst, haben sie zwei Mikrofone und Streaming.

Ich trage seit 6 Jahren CIC-Geräte und teste seit Mitte Oktober ITC (Starkey Evolv 2400 ITC R). Da drückt nichts.

Viel Erfolg

Pfadi
svenyeng
Beiträge: 2820
Registriert: 10. Jun 2013, 23:34
9
Wohnort: Rahden

Re: Druck im Ohr (Signia Active)

#3

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Teste auf jeden Fall einmal HdO Geräte, auch wenn Du jetzt erst mal sagst, das Du die gar nicht willst.
Lasse Dir aber auf jeden Fall Otplastiken fertigen und dann nimmst Du hdO mit Ex-Hörer.
Die sind heute so klein (vor allem wenn man die mit 312er Batterie nimmt) das jemand der nicht weiß das Du HGs trägst sie gar nicht sieht.
Der Tragekomfort ist auch um Welten besser als idO.
Es ist aber auch immer zu empfehlen offen mit der Schwerhörigkeit umzugehen. Ist ja nichts schlimmes.

HdO HGs sind immer besser als idO und technisch auch immer weiter.
Dazu kommt das z.B. BT Connectivität mit idO schwierig bis gar nicht geht.

Gruß
sven
SumSum71
Beiträge: 17
Registriert: 15. Dez 2021, 16:36
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Druck im Ohr (Signia Active)

#4

Beitrag von SumSum71 »

Hallo Mina,

willkommen hier im Forum. Wie schon geschrieben wurde sind diese Hörgeräte von Signia im EarBud-Design nicht an Deine Ohren angepasst. Ich habe mich gerade zum Kauf der Signia Active Pro (äußerlich baugleich jedoch höhere Technikstufe) entschieden.

Beim ersten Trageversuch Ende letzten Jahres hatte ich diese Gerät direkt wieder verworfen, da ich mit den sogenannten Click-Sleeves (den Schirmchen im Ohrkanal) überhaupt nicht zurecht gekommen bin. Es hat ständig gejuckt und war für mich einfach ein unangenehmes Tragegefühl. Ich fand das sehr schade, weil ich vom Klang und Sprachverständnis her sehr zufrieden war.

Nach einigen anderen Testgeräten bin ich letzendlich wieder zu den Signia Active Pro zurückgekehrt.

Durch Zufall habe ich im Internet entdeckt, dass es möglich ist für die Signia Active / Signia Active Pro angepasste CIC-Titan-Otoplastiken (das sind maßangefertigte Mini-Otoplastiken für Deinen Ohrkanal) anfertigen zu lassen (Hersteller ist Hörluchs). https://hoerluchs.com/titan-otoplastike ... e-geraete/

Für mich war dies die Lösung meiner Probleme. Ich war auf Anhieb super damit zufrieden und bin dabeigeblieben. Ob das für Dich auch eine Lösung der bestehenden Druck-Probleme ist, kann ich natürlich nicht sagen. Aber vielleicht ist es einen Versuch wert?

Wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Erstversorgung und nimm Dir die Zeit die Du brauchst um Geräte zu finden welche Du dann auch trägst und nicht in der Schublade verschwinden lässt weil sie drücken.

LG
Sabine
Pfadi_
Beiträge: 58
Registriert: 8. Feb 2022, 09:09

Re: Druck im Ohr (Signia Active)

#5

Beitrag von Pfadi_ »

svenyeng hat geschrieben: 20. Nov 2022, 15:56
HdO HGs sind immer besser als idO und technisch auch immer weiter.
Dazu kommt das z.B. BT Connectivität mit idO schwierig bis gar nicht geht.
Sven, es ist ok für die eine oder andere Bauform zu sein. Dass BT schwierig bis garnicht geht, stimmt aber nicht. Mag sein, dass das früher so war. Moderne ITC bieten das inzwischen und zwar störungsfrei.
Mina63
Beiträge: 13
Registriert: 20. Nov 2022, 11:09

Re: Druck im Ohr (Signia Active)

#6

Beitrag von Mina63 »

Huhu,
Danke erst mal für euere Antworten.

Ich benötige nicht viel Technik bei den HG.

HdO Hörgeräte habe ich jetzt 2 verschiedene ausprobiert. Die hatten für mich einen wesentlich besseren Tragekomfort da ich sie überhaupt nicht im Ohr wahrgenommen habe. Mit dem zweiten das ich ausprobiert habe bin ich auch sehr zufrieden.

Aber aus verschiedenen Gründen wären IdO Hörgeräte für mich wesentlich besser.

Die Signia Active sitzen echt gut und auch mit allem anderen (bis auf die App) bin ich sehr zufrieden. Aber wie gesagt, dieses komische Gefühl das ich als Druck bezeichne, stört mich gewaltig. Das wäre bestimmt nicht wenn nicht der ganze Gehörgang verschlossen werde durch die dicke des Ohrstückes.

Ich frage meinen Akkustiker mal wegen einer Otoplastik direkt für das Signia.

Gruß
Mina
svenyeng
Beiträge: 2820
Registriert: 10. Jun 2013, 23:34
9
Wohnort: Rahden

Re: Druck im Ohr (Signia Active)

#7

Beitrag von svenyeng »

Hallo!
Aber aus verschiedenen Gründen wären IdO Hörgeräte für mich wesentlich besser.
Erkläre uns doch mal die Gründe.
Evtl. gibts dafür ja ne Lösung.
Da Du ja selber sagst der der Tragekomfort bei hdO super ist.
Das idO Immer unangenehm ist, ist ja logisch. Die Dinger verstopfen ja den Gehörgang.
Ich habe das selber einmal ausprobiert und die Dinger sofort wieder aus den Ohren gerissen.
Bin damit wahnsinnig geworden. Da kann man sich auch nen Korken ins Ohr stopfen.

Gruß
sven
Ohrenklempner
Beiträge: 5936
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Druck im Ohr (Signia Active)

#8

Beitrag von Ohrenklempner »

Ich würde dann lieber auf Signia Insio Charge&Go gehen. Maßgefertigt und es steckt aktueller Technik drin -- Active und Active Pro haben noch den älteren X-Chip verbaut, während Insio schon auf AX fährt, zumindest in der aufladbaren Variante.
Carreau!
SumSum71
Beiträge: 17
Registriert: 15. Dez 2021, 16:36
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Druck im Ohr (Signia Active)

#9

Beitrag von SumSum71 »

Die Signia Insio Charge & Go waren auch mein Favorit - erst waren sie für längere Zeit nicht zu bestellen - und dann mussten wir leider feststellen, das die Technik in meinem zu kleinen linken Ohr nicht untergebracht werden konnte. Wenn man es trotzdem gebaut hätte, wäre ich mit den Windgeräusche nicht glücklich geworden. Extrem schade.
Mina63
Beiträge: 13
Registriert: 20. Nov 2022, 11:09

Re: Druck im Ohr (Signia Active)

#10

Beitrag von Mina63 »

Moin,
heute ist dieses unangenehme Gefühl im Gehörgang beim tragen des Signia Active wesentlich besser geworden.

Also braucht es doch eine etwas längere Eingewöhnphase?

Gruß
Mina
Ohrenklempner
Beiträge: 5936
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Druck im Ohr (Signia Active)

#11

Beitrag von Ohrenklempner »

Ist denn das Silikonschirmchen zu dick für das Ohr oder der Teil vom Hörgerät, der ins Ohr reingeht?
Carreau!
Mina63
Beiträge: 13
Registriert: 20. Nov 2022, 11:09

Re: Druck im Ohr (Signia Active)

#12

Beitrag von Mina63 »

Huhu,
ich würde sagen das Teil was ins Ohr geht ist zu dick.

Gruß
Mina
Ohrenklempner
Beiträge: 5936
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Druck im Ohr (Signia Active)

#13

Beitrag von Ohrenklempner »

Hm... sonst hätte ich gesagt, dass man da sicher noch was machen kann. Ein anderes Schirmchen oder eine Otoplastik.
Aber wenn es jetzt besser ist mit dem Druckgefühl, dann bist du wohl auf dem richtigen Weg! 👍
Carreau!
Hear-me
Beiträge: 90
Registriert: 27. Apr 2016, 22:49
6

Re: Druck im Ohr (Signia Active)

#14

Beitrag von Hear-me »

Wie würdest Du den Druck beschreiben, ist es eine Art Schmerz, der durch die Größe des Gerätes außen oder im Ohr verursacht wird, verändert er sich mit unterschiedlichen Formen oder Größen der Passstücke/Domes? Oder ist es eher der Schall, der den Druck verursacht?
Bei mir ist es ersteres, der Druck zieht sich durch den ganzen Körper udn verändert sich mit Größe und Form der Geräte oder PAssstücke leicht.. Leider bin ich inzwischen auf große Teile angewiesen, da Geräte oder Hörer groß sein müssen, um die Verstärkung zu gewährleisten... Habe schon viele Varianten ausprobiert, aber es scheint keine Lösung zu geben. Bei den Domes/Schirmchen störte mich auch der Übergang von rundem Schirmchen zu eckigem/schmalen,langen Hörer extrem... Bei den Hdo-Geräten diese Höhe und Länge über/hinter dem Ohr im Vergleich zu Io-Geräten. IO-Geräte sind dafür dicker im Ohr, für mich geht beides nicht. Es ist gefühlt der Druck des MAterials an den Knorpeln und die Aufdehnung,dazu in dem einem Bereich mehr, im anderen weniger, je nach Form eben. Hast Du Wirbelsäulenprobleme/Skoliose, Rundrücken, irgendwelche "Anomalien" evtl.? Ich vermute da die Zusammenhänge über Kiefer und Kopfgelenke, von Natur aus unbeweglichen Strukturen, asymmetrische Aufdehnung und assymmetrische Beweglichkeit, Ohrform, meine es bestehen Zusammenhänge zwischen Knick im Gehörgang udn Knicks in der Wirbelsäule, Aufdehnung an den Gelenken nicht symmetrisch=Zug und Druck da, wo der Richtungswechsel ist, wo ich Drehung gegen die Krümmung erforderlich ist, um ausgeglichen zu sein..., evtl. reicht ja auch schon ein bestehendes muskuläres Ungleichgewicht, auch wenn die Knochen gerade sind. Im Normalfall sollte sich das tasächlich nach einer Eingewöhnungsphase bessern, denn bisher habe ich noch niemanden gefunden,der solche Dauerbeschwerden durch HG hat wie ich...Ich drücke Dir die DAumen!
Mina63
Beiträge: 13
Registriert: 20. Nov 2022, 11:09

Re: Druck im Ohr (Signia Active)

#15

Beitrag von Mina63 »

Ja, ich habe auch Probleme mit dem Rücken, Halswirbel und Bandscheiben.

Allerdings hatte ich schon immer Schwierigkeiten mit den in ear Kopfhörern. Die haben mir schon immer ein unangenehmes Gefühl im Hörgang verursacht.

Na, ich probiere mal weiter ob es noch besser wird.

Gruß
Mina
Mina63
Beiträge: 13
Registriert: 20. Nov 2022, 11:09

Re: Druck im Ohr (Signia Active)

#16

Beitrag von Mina63 »

Moin,
heute ist es wieder besonders schlimm und ich spüre die Signia Active extrem.

Ich befürchte sie sind wirklich nichts für meine 👂 🙉

Gruß
Mina
Mina63
Beiträge: 13
Registriert: 20. Nov 2022, 11:09

Re: Druck im Ohr (Signia Active)

#17

Beitrag von Mina63 »

Hallo SumSum71, ich hoffe du liest das hier. Weiß leider nicht ob man jemanden im Beitrag markieren kann (so wie z.B bei Facebook).

Magst du mir bitte mal ein Bild mit deinen Active und den Otoplastiken hochladen? Kann mir nicht vorstellen wie das aussieht.

Gruß
Mina
SumSum71
Beiträge: 17
Registriert: 15. Dez 2021, 16:36
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Druck im Ohr (Signia Active)

#18

Beitrag von SumSum71 »

Hallo Mina63,
na klar kann ich das - musste mich gerade nur kurz einlesen wie es geht. Hoffe das es klappt.
LG
Sabine
Dateianhänge
image2.jpeg
image1.jpeg
(60.37 KiB) Noch nie heruntergeladen
Ohrenklempner
Beiträge: 5936
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Druck im Ohr (Signia Active)

#19

Beitrag von Ohrenklempner »

Uuh, sehr schick... Titan von Hörluchs?
Carreau!
SumSum71
Beiträge: 17
Registriert: 15. Dez 2021, 16:36
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Druck im Ohr (Signia Active)

#20

Beitrag von SumSum71 »

Ja - genau - finde ich optisch auch sehr gelungen :clap:
Mina63
Beiträge: 13
Registriert: 20. Nov 2022, 11:09

Re: Druck im Ohr (Signia Active)

#21

Beitrag von Mina63 »

Danke Sabine. Verratest du mit auch was du draufzahlen musstest?

Ich kenne mich mit Otoplastiken nicht aus. Kann man die abnehmen, so wie diese Schirmchen?

Gruß
Mina
Ohrenklempner
Beiträge: 5936
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Druck im Ohr (Signia Active)

#22

Beitrag von Ohrenklempner »

Solche Titan-Ohrstücke kosten um die 100-150 Euro Aufzahlung pro Ohr. Abziehen kann man die genau so wie die Schirmchen, die haben die gleiche Buchse zur Befestigung eingebaut.
Carreau!
Mina63
Beiträge: 13
Registriert: 20. Nov 2022, 11:09

Re: Druck im Ohr (Signia Active)

#23

Beitrag von Mina63 »

Danke für deine Auskunft.

Gruß
Mina
SumSum71
Beiträge: 17
Registriert: 15. Dez 2021, 16:36
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Druck im Ohr (Signia Active)

#24

Beitrag von SumSum71 »

Nach Abzug des Standard-Kassenanteils für die Otoplastiken bezahle ich pro Ohr 91,50 € für die Titan-Otoplastiken on Top.
Gruß und schönen Abend in die Runde
Sabine
Mina63
Beiträge: 13
Registriert: 20. Nov 2022, 11:09

Re: Druck im Ohr (Signia Active)

#25

Beitrag von Mina63 »

Danke, Sabine.

Gruß
Mina
Antworten