HG mit ordentlichen Treibern gesucht

Blümle
Beiträge: 747
Registriert: 3. Sep 2020, 19:51
2
Wohnort: BaWü

Re: HG mit ordentlichen Treibern gesucht

#26

Beitrag von Blümle »

Solche Teile sind in meinen Augen ganz klar als „Einstiegsdrogen“ und als Bindung an und in in die Hörgeräteindustrie konzipiert. Wer schon klanglich bei Sonova war, wird dort bleiben.
Und deshalb werden dann auch gut bekannte, vertraute Marken aufgekauft: https://www.sonova.com/de/sonova-lancie ... gorie-fuer
Ich hab mich längst von meinem ursprünglichen, ziemlich dumm- naiven Gedanken verabschiedet, dass es den Herstellern darum geht, den Menschen etwas Gutes anzutun. Konzernen geht es um unsere Kohle, um Marktanteile und um ihre Aktienbilanzen. Wie es den Kunden tatsächlich mit ihrer Ware/den „Medizinprodukten“ geht, ist denen so schnurzegal wie den HNOs und den Krankenkassen. Einzig ein paar (mir außerhalb des Forums leider noch sehr selten begegneten) Akustiker:innen geht es ein bissle darum, dass man mit dem Kram schmerzfrei klarkommt und tatsächlich in einigen Situationen wieder etwas angenehmer leben kann. Ein paar Akustiker:innen nehme ich sogar ab, dass sie tatsächlich Menschen helfen wollen und nicht nur ihr Einkommen damit sichern wollen.
Aber das ist natürlich nur meine, durch die zahlreichen negativen Erfahrungen in den letzten 2,5 Jahren tatsächlich deprimierende und verbitterte Erkenntnis. Es gibt ja auch Millionen zufriedener und glücklicher HG-Träger:innen die aufgrund ihrer Standard-Ohren, Standard-Hörverlusten z.B. nur mit FirstFit oder sonst nem easygoing—Verfahren wie Audiosus und Domes/Schirmchen happy gemacht werden konnten. (Davon dürften sich die wenigsten hier tummeln, denn sie sind ja glücklich mit ihren Hörgeräten und forschen nicht im internet nach einer Lösung ihrer Probleme.)
Sobald man halt so mißratene, verkrüppelte Ohren wie ich hat, ist man ziemlich verlassen oder wird für blöde erklärt. Und da würden auch keine Airpods, earbuds oder solche Sennheiser-Teile helfen, denn die passen in so bewegliche Ohren halt leider auch nicht, ohne die ekelhafte Okklusion zu haben.
Aber ich gönne es von Herzen jedem und jeder, die damit klar kommen und die schwarzen „Bollen“ schön finden. 😉 :clap:
Zuletzt geändert von Blümle am 10. Jan 2023, 22:07, insgesamt 1-mal geändert.
michmart
Beiträge: 80
Registriert: 13. Jul 2022, 17:22

Re: HG mit ordentlichen Treibern gesucht

#27

Beitrag von michmart »

#26 Ja, du bist ganz schön verbittert, da hast du recht. Deine Erwartungshaltung ist aber meiner Meinung zu hoch.

Natürlich geht es Hörgerätehersteller darum, Gewinne zu erzielen und Akustiker darum, Geld zu verdienen, so wie jeder andere mit seinem Beruf.

Aber das können sie nur, wenn die Ware (Hersteller) und das Handwerk (Akustiker) bei dem Kunden Erfolge erzielen. Und das tun sie ja doch in vielen Fällen. Auch bei schwierigen und hochgradigen Schwerhörigkeiten.
Blümle
Beiträge: 747
Registriert: 3. Sep 2020, 19:51
2
Wohnort: BaWü

Re: HG mit ordentlichen Treibern gesucht

#28

Beitrag von Blümle »

Wenn die Erwartung zu hoch ist, Hörgeräte schmerz- und okklusionsfrei tragen zu können, dann ja, - ja, dann ist meine Erwartung zu hoch. Mehr erwarte ich gar nicht (mehr).
Dass man mit Hörgeräten so gut hört, und am Leben in allen Situationen so gut und entspannt teilhaben kann, wie Nichthörbehinderte erwarte hingegen nicht (mehr). Das habe ich verstanden und akzeptiert. Keine Partys, keine Kneipenbesuche, kein Radio und vieles andere halt auch nicht mehr. Das habe ich akzeptiert.
Mir stößt nur weiterhin auf, dass die „Versorgung“ nach wie vor so dargestellt wird, als sei damit dann alles easy und für jede:n problemlos machbar. Ich möchte nicht wissen, wieviele Hörgeräte mehr rumliegen als getragen werden, weil sie einfach wegen schlechter Otoplastiken oder Okklusion nicht getragen werden können. Und dafür kosten Hörgeräte dann einfach doch einfach viel zu viel Geld.
Dass Hörgeräte helfen können, andere besser zu verstehen, finde ich toll, und merke ich selbst. Keine Frage! Dass man mit einem gänzlich anderen Klangeindruck leben muss, dass man viele Geräusche laut, schrill und quäksig erleben muss, weil menschliche Sprache sonst einfach nicht verstanden werden kann, - auch das ist meiner Meinung nach ein überwindbares Problem und wird von mir akzeptiert.

Was mich stört, ist, dass so viel gute und hilfreiche Technik nicht dort ankommt, wo sie hingehört, weil es in der Versorgung eine ganz große Schwachstelle gibt, die zu verbessern anscheinend niemand gewillt ist: Wirklich passende Otoplastiken anzufertigen. Von 8 Akustikern hab ich aus 10 Laboren für jedes Ohr mind. 10 Otoplastiken, die im Gehörgang sehr unterschiedlich geformt sind. Dicke, dünne, lange, kurze, stark gekrümmte, schwach gekrümmte, in verschiedenen Materialien. Kaum zu glauben, dass die alle nach Abdrücken/Scans ein und desselben Ohrs gefertigt wurden. Es will mir einfach nicht in den Kopf, dass die Forschung und Verbesserung nur an den Geräten und nicht hinreichend an der Anbindung ins Ohr rummacht. Wenn die Dinger schmerzfrei zu tragen wären, würden das sicherlich noch viel mehr Menschen machen. Ich kenne inzwischen einige Leute, die die HG nicht tragen, weil sie nicht passen, und nicht, - wie meist vermutet und unterstellt-, weil sie sie nicht akzeptieren, weil sie klanglich nicht so dolle sind. Aber die meisten kapitulieren halt, wenn sie vom Akustiker gesagt kriegen, dass man sich halt dran gewöhnen müsse.
Unterstellt wird (auch mir) eine Nichtakzeptanz der Geräte an sich und des Klangs. Dabei tun die Teile einfach nur weh.
Ich bin hier im Forum und im Internet weiterhin auf der Suche nach Lösungen zu Neuerungen, Hörgeräte mit Otoplastiken oder etwas anderes zu finden, was auch in beweglichen Gehörgängen tragbar ist. Noch erwarte ich, dass es dazu eine Lösung gibt und sie zu finden sein muss. Aber vielleicht ist sie tatsächlich zu hoch und ich muss halt doch wieder schwerhörig, aber dafür wieder schmerzfrei durchs Leben ziehen.

Wie werden die erzielten Erfolge bemessen? Werden Tragezeiten/-dauern erhoben oder nur Verkaufszahlen? Auch ein nicht oder nur eingeschränkt getragenes Gerät ist ein verkauftes Gerät (= Erfolg?)

Naja, und wenn ich dann halt mal wieder von so ner „Neuerung“ wie oben lese, schwappt mein Frust aus den vielen negativen Erfahrungen schon mal über. Aber ich bin ja glücklicherweise nur ein absoluter Einzelfall, und ja, im Normalfall ist die Hörgeräteversorgung völlig zu Recht ein großer Gewinn für alle Beteiligten.
derherdnix
Beiträge: 82
Registriert: 26. Jan 2022, 22:20
1

Re: HG mit ordentlichen Treibern gesucht

#29

Beitrag von derherdnix »

Nuheara doesn't ship to Germany at all. Natürlich nach Frankreich oder Niederlande, aber nicht zu uns - freilich.

Mal auschecken, was die Teile können und was hinter "personalisierbarer Sound" steckt.
kHz 0,125 0,25 0,5 1 1,5 2 3 4 6 8
-dB R 35 35 40 30 10 15 15 20 35 60
-dB L 40 40 44 23 15 15 30 25 45 70
ArsMachina
Beiträge: 117
Registriert: 6. Dez 2022, 15:35

Re: HG mit ordentlichen Treibern gesucht

#30

Beitrag von ArsMachina »

Ich habe ja als Kopfhörer sowohl nach Abformungen massgefertigte InEar Monitore als auch Airpods Pro mit solchen Silikonoliven als Passstücke.

Über einen längeren Zeitraum (den ganzen Tag) lassen sich nur die massgefertigten Monitore tragen, die Silikonoliven werden nach ein paar Stunden unangenehm und müssen dann zumindest eine Zeitlang aus dem Ohr.

Dazu kommt die Akkulaufzeit, mir ist kein Akku InEar Kopfhörer bekannt der den ganzen Tag durchhält

Grüße Jochen
R: -45 -40 -40 -50 -60 -70 -85 -100 -110
L: -35 -40 -50 -55 -55 -65 -100 -120 -xxx
Ohrenklempner
Beiträge: 6221
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: HG mit ordentlichen Treibern gesucht

#31

Beitrag von Ohrenklempner »

Ich hab neulich durch den Tipp eines Kunden die Snug-Otoplastiken von Bachmaier entdeckt.
Ein Paar davon lasse ich gerade anfertigen. Mal gucken, wie es sich so macht. Auf jeden Fall eine Empfehlung für alle, die Standard-In-Ears passgenau ans Ohr bringen wollen und keine hunderte (bzw. tausende) Euro für In-Ear-Monitor-Hörer ausgeben möchten.
Hier noch ein Link dazu:
https://bachmaier.de/deutsch_bachmaier/ ... astik.html
Zuletzt geändert von Ohrenklempner am 11. Jan 2023, 11:17, insgesamt 1-mal geändert.
Carreau!
derherdnix
Beiträge: 82
Registriert: 26. Jan 2022, 22:20
1

Re: HG mit ordentlichen Treibern gesucht

#32

Beitrag von derherdnix »

Ohrenklempner hat geschrieben: 11. Jan 2023, 10:49 Ich hab neulich durch den Tipp eines Kunden die Snug-Otoplastiken von Bachmaier entdeckt.
Ein Paar davon lasse ich gerade anfertigen. Mal gucken, wie es sich so macht. Auf jeden Fall eine Empfehlung für alle, die Standard-In-Ears passgenau ans Ohr bringen wollen und keine hunderte (bzw. tausende) Euro für In-Ear-Monitor-Hörer ausgeben möchten.
Geil. Dank!
kHz 0,125 0,25 0,5 1 1,5 2 3 4 6 8
-dB R 35 35 40 30 10 15 15 20 35 60
-dB L 40 40 44 23 15 15 30 25 45 70
HifiHearing
Beiträge: 30
Registriert: 12. Jan 2023, 11:00

Re: HG mit ordentlichen Treibern gesucht

#33

Beitrag von HifiHearing »

Der Akustiker hat geschrieben: 9. Jan 2023, 12:38 Also für Musik:
Entweder
Oticon More 1 100er Hörer ggf. Otoplastik
oder
Bernafon Alpha 9 100er Hörer ggf. Otoplastik
Ist beides quasi das gleiche.
Auf die Anpassformel aufpassen, (deswegen eher Bernafon, die haben mehr Auswahl ;-) )
Zusatzprogramm für Musik -> NICHT das vorgefertigte!!!!! Zusatzprogramm komplett weg vom Hörverlust manuell programmieren auf Breitband 30 dB -> dann nach Geschmack nachjustieren
Was besseres gibbet nicht. Aber dieses Jahr kommt der Nachfolger. Also noch warten.

Und ja, auch ich als Akustiker warte auf 2-Wege Lautsprecher, ABER die werden wohl die nächsten Jahre/Jahrzehnte nicht kommen.
1. Zu groß. Verschlossen super für Musik, ABER wenn man selber spricht akzeptiert das kein Mensch
2. Zu hoher Stromverbrauch -> gibt ja jetzt auch nur Energieprobleme, deswegen Akku und der würde nicht den Tag halten
Hallo!
Da ich mich aktuell selbst gerade in der Probephase befinde und "verzweifelt" nach einem Gerät suche, das sowohl Sprache klar wiedergibt, als auch für Musikliebhaber gut geeignet ist, interessiert mich das von dir erwähnte Bernafon! Mir geht's allerdings nicht um Streaming! Sondern um externe Musik.
Ausserdem die Frage des zu wählenden Hörers...Ich habe nur einen moderaten HT Abfall. Ist dann ein 100er oder 105er Hörer trotzdem geeignet? Hier ist das Eigenrauschen nämlich nochmal "leiser" angegeben als bei den kleinen Hörern, was mir Entgegenkommen würde...

Du sagst, dass dieses Jahr ein Nachfolger kommen soll. Ich hab dazu auf die schnelle nichts im Netz gefunden. Weisst du mehr?
Bisher bin ich nämlich nach diversen A/B Vergleichen immer beim Widex Moment gelandet, da hier die Musik wirklich nach Musik klingt.
Zuletzt geändert von HifiHearing am 22. Jan 2023, 10:27, insgesamt 3-mal geändert.
derherdnix
Beiträge: 82
Registriert: 26. Jan 2022, 22:20
1

Re: HG mit ordentlichen Treibern gesucht

#34

Beitrag von derherdnix »

Bei mir sind gestern die Airpods pro 2nd angekommen...das iphone 6s, 7 oder 8 oder SE muss ich erst noch holen.
Musik hören ist so geil wie schon lange nicht mehr - naja, schon auch toll! Auch wenn es hier so viel evtl nicht verloren hat.
Ist aber schon so manches mal der rechte Stöpsel ausm bt rausgeflogen mitm Samsung S21...arggggh!!

Wie das feedback anderer, kommt dann auch bald meines...
kHz 0,125 0,25 0,5 1 1,5 2 3 4 6 8
-dB R 35 35 40 30 10 15 15 20 35 60
-dB L 40 40 44 23 15 15 30 25 45 70
Der Akustiker
Beiträge: 297
Registriert: 3. Dez 2017, 23:21
5

Re: HG mit ordentlichen Treibern gesucht

#35

Beitrag von Der Akustiker »

HifiHearing hat geschrieben: 22. Jan 2023, 10:10
Hallo!
Da ich mich aktuell selbst gerade in der Probephase befinde und "verzweifelt" nach einem Gerät suche, das sowohl Sprache klar wiedergibt, als auch für Musikliebhaber gut geeignet ist, interessiert mich das von dir erwähnte Bernafon! Mir geht's allerdings nicht um Streaming! Sondern um externe Musik.
Ausserdem die Frage des zu wählenden Hörers...Ich habe nur einen moderaten HT Abfall. Ist dann ein 100er oder 105er Hörer trotzdem geeignet? Hier ist das Eigenrauschen nämlich nochmal "leiser" angegeben als bei den kleinen Hörern, was mir Entgegenkommen würde...

Du sagst, dass dieses Jahr ein Nachfolger kommen soll. Ich hab dazu auf die schnelle nichts im Netz gefunden. Weisst du mehr?
Bisher bin ich nämlich nach diversen A/B Vergleichen immer beim Widex Moment gelandet, da hier die Musik wirklich nach Musik klingt.
Natürlich wissen wir Akustiker mehr :P
Fast jedes System hat eine Dauer von 2 Jahren auf dem Markt. (Außer Widex. Da sind es auch gerne mal 3)
Durch Corona und Krieg kann sich das ändern. ABER diese Jahr sind Oticon / Bernafon und Signia / Audio Service dran mit einem neuen Chipsatz.
Bernafon hat es schon bestätigt. Eventuell zur Tripple A ansonsten im Oktober.
Hören kann man mit jeden System...Verstehen nur, wenn das Gehirn es akzeptiert und trainiert ist! Akustiker aus Leidenschaft...
derherdnix
Beiträge: 82
Registriert: 26. Jan 2022, 22:20
1

Re: HG mit ordentlichen Treibern gesucht

#36

Beitrag von derherdnix »

Der Akustiker hat geschrieben: 24. Jan 2023, 12:17 ...Tripple A...
Was'n dat? Geht's da um Geschlechtskrankheiten?
kHz 0,125 0,25 0,5 1 1,5 2 3 4 6 8
-dB R 35 35 40 30 10 15 15 20 35 60
-dB L 40 40 44 23 15 15 30 25 45 70
aurum
Beiträge: 4
Registriert: 23. Jan 2023, 21:59

Re: HG mit ordentlichen Treibern gesucht

#37

Beitrag von aurum »

kleiner Tip fürs Leben im Allgemeinen:
google ist ne tolle Erfindung
https://www.google.com/search?q=h%C3%B6 ... s-wiz-serp
oberster Treffer (unter der Werbung)
https://www.hoerex.de/ueber-die-hoerex/ ... n-usa.html
Ohrenklempner
Beiträge: 6221
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: HG mit ordentlichen Treibern gesucht

#38

Beitrag von Ohrenklempner »

Ich kenne nur AAA Schlüsseldienst, die stehen im Telefonbuch ganz vorne! :D
Carreau!
derherdnix
Beiträge: 82
Registriert: 26. Jan 2022, 22:20
1

Re: HG mit ordentlichen Treibern gesucht

#39

Beitrag von derherdnix »

aurum hat geschrieben: 24. Jan 2023, 12:48 kleiner Tip fürs Leben im Allgemeinen:
google ist ne tolle Erfindung
https://www.google.com/search?q=h%C3%B6 ... s-wiz-serp
oberster Treffer (unter der Werbung)
https://www.hoerex.de/ueber-die-hoerex/ ... n-usa.html
jetzt wo du es erwähnst...dank! 8-)
kHz 0,125 0,25 0,5 1 1,5 2 3 4 6 8
-dB R 35 35 40 30 10 15 15 20 35 60
-dB L 40 40 44 23 15 15 30 25 45 70
Dani!
Beiträge: 2433
Registriert: 9. Mär 2012, 14:22
10
Wohnort: Landkreis München

Re: HG mit ordentlichen Treibern gesucht

#40

Beitrag von Dani! »

aurum hat geschrieben: 24. Jan 2023, 12:48 kleiner Tip fürs Leben im Allgemeinen:
google ist ne tolle Erfindung
Aber leider nicht immer präzise, wie z.B. beim Thema IP68 - da wird ein wesentlicher Teil eines Zitats dann einfach weggelassen.
Besser ist es, wenn nicht-geläufige Dinge erklärt werden, bevor jeder (was falsches) googeln muss.
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Vorsicht bissig
Antworten