HG testen und die Erfahrungen

misterref
Beiträge: 502
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: HG testen und die Erfahrungen

#76

Beitrag von misterref »

Also heute war mal ein "echter" Alltag mit den Intent, um ca. 7 Uhr rein und jetzt hat es mit ein wenig Streamen (ca. 1.5h, Netflix mit Untertitel, da Ton nicht wirklich funktioniert) hat es jetzt noch 40% übrig. Alltagstauglich sollte es also sein.
Bin schon am überlegen mir das Samsung Galaxy 24 zu holen, um mal einen Stresstest zu machen, aber ich zögere noch, hoffe da noch auf einen Preisrutsch ^^.
Hoffe aber auch das die A54 bald ein Update kriegt der die Probleme löst(?) (sollte aber wohl erst um den 20. rum geschehen)

Die App ist mal sowas von quatsch, extrem langsam und seit zwei Tagen zeichnet es auch nicht mehr die Tragezeit auf. Aber zum Glück ist man bei Oticon nicht wirklich darauf angewiesen. Aber die App ist ja etwas das nebenbei weiterentwickelt werden kann und somit ist es für nicht Hauptkriterium. Man nutzt die meiner Meinung nach eh nur zu Beginn.

Die Lautstärke habe ich Zuhause nun mal auf -2 erhöht. Mein Gehirn scheint sich da langsam dran zu gewöhnen, ist halt schon anstrengender wenn man wieder alles "ungefiltert" reinbekommt, im Büro war ich jetzt allerdings auch nur bei -2 unterwegs und hatte wenig mühe mit dem verstehen. Im Restaurant wars auch ganz gut, allerdings war nicht viel los und der Lärm erträglich.

Das Problem hatte ich eher am morgen im Postauto, da musste ich doch einige male Nachfragen, wenn neben einem noch ein Pärchen spricht wird es schwierig, allerdings ist man ja auch selten so dicht gedrängt, im Zug gings dann wieder besser. Da sind die Genesis aber besser, dünkts mich.

Der Klang der Oticon ist einfach spitze, wenn man diese nur auf die Genesis bekommen könnte .... apropo Genesis, morgen im Homeoffice mache ich dann den Stresstest, versuche so viel wie möglich zu streamen, theoretisch müssten die am Abend immer noch über 50% Laufzeit haben, bin ich gespannt ob dem so ist.

/Nachtrag/
23.30 isses nun und noch 21% .. 16.5h .. wies aussieht halten sie bei mir 1h länger als bei den Real (18.5h, wobei ich dort sicher etwas mehr gestreamt habe)
125 -250 -500 -750 - 1k -1.5k -2k -3k -4x - 6x - 8k
L 45 - 60 - 70 - 75 - 75 - 75 - 70 - 60 - 75 - 65 - 70
R 40 - 60 - 70 - 70 - 70 - 75 - 65 - 60 - 65 - 70 - 70
misterref
Beiträge: 502
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: HG testen und die Erfahrungen

#77

Beitrag von misterref »

Puh die erste Ernüchterung gibt es bereits, obwohl die Genesis voll aufgeladen waren sind sie nach einem Tag (ausgeschaltet natürlich) nur bei 64%, WTF? Die Resound haben nichts verloren wenn sie aus waren, wie zum Teufel kann ein Gerät das aus ist 36% verlieren?
125 -250 -500 -750 - 1k -1.5k -2k -3k -4x - 6x - 8k
L 45 - 60 - 70 - 75 - 75 - 75 - 70 - 60 - 75 - 65 - 70
R 40 - 60 - 70 - 70 - 70 - 75 - 65 - 60 - 65 - 70 - 70
Ohrenklempner
Beiträge: 9194
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: HG testen und die Erfahrungen

#78

Beitrag von Ohrenklempner »

Das kenn ich von Starkey. Hörgeräte ins Ladegerät gepackt, Akku vom Ladegerät voll, Akku der Hörgeräte voll. Dann vom Strom genommen und ab in die Schublade. Nach zwei Wochen ist der Saft aus. Hat keinen Spaß gemacht... "Hier, ich hab ein paar schöne Hörgeräte für Sie... ach Mist, Akkus leer, na dann nehmen wir was anderes."
misterref
Beiträge: 502
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: HG testen und die Erfahrungen

#79

Beitrag von misterref »

Als ich die Geräte nach Hause nahm und 1-2 Tage später mal anziehen wollte wars auch aus, dachte zuerst der Akustiker hätte sie nicht ausgeschaltet, naja muss ich die DInger halt alle 3 Tage aufladen um sie ab und an testen zu können.

1.5h mit Streaming 8% Kosten, gäbe 19h Dauerstreaming. Ehrlich gesagt bin ich aber nicht sicher ob es das richtig anzeigt. Denn beim einstellen waren sie bei 71/74 nur um 45min später bei je 64% zu stehen (ohne Streaming).
125 -250 -500 -750 - 1k -1.5k -2k -3k -4x - 6x - 8k
L 45 - 60 - 70 - 75 - 75 - 75 - 70 - 60 - 75 - 65 - 70
R 40 - 60 - 70 - 70 - 70 - 75 - 65 - 60 - 65 - 70 - 70
misterref
Beiträge: 502
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: HG testen und die Erfahrungen

#80

Beitrag von misterref »

So ich habe denke ich nun fast alle Situationen mit den Oticon Intent erlebt. Gestern der Abschluss im vollen lautem griechischem Restaurant.

Positiv ich habe alles verstanden, negativ ich habe alles wirklich alles wahrgenommen, das ist dann schon mühsam mit der Zeit. War danach auch etwas müde, könnte aber auch an den zwei Uzo's und dem Hugo gelegen haben :69: . Habe dann die Lautstärke etwas gedrosselt damit es erträglicher wird (aber ja das Problem haben Normalhörende ja auch, nur das sie nichts leiser stellen können).
Ich habe für ein paar Minunten zu den Starkey Genesis gewechselt und es war alles viel entspannter, der Lärm praktisch inexistent das Sprachverstehen am Tisch 1A.
Alles in allem würde ich sagen das beide Geräte gut funktionieren, Genesis hatte bisher immer die Nase deutlich vorne, die Intent kommen ihnen allerdings ziemlich nahe oder sind gleichauf .. mit den Genesis ist es einfach entspannter weil der Lärmpegel ziemlich reduziert wird. Allerdings hat dies auch den Nachteil, das man Stimmen von hinten nicht so wahr nimmt wie bei Intent. Merke ich zuhause schon, mit den Intent höre ich auch was im 1. Stock los ist, bei der Genesis ist das nicht so der Fall.
Muss man nun aussuchen was man lieber möchte, wer ein tägliches Tohuwabohu erlebt der könnte mit den Genesis entspannter durchs leben gehen als mit den Intent, weil er nun mal weniger von der Umgebung mitbekommt und so die Belastung aufs Gehirn reduziert.

Alles in allem bin ich mit den Intent sehr zufrieden, kein erschrecken mehr wenn das Kind neben einem Laut wird wie bei den Genesis, auch beim Streamen bleibt Intent eigentlich auf dem gleichen Programm (habe zumindest keine Änderung festgestellt) anders als die Genesis. Der Lärm ist auch anders, es ist zwar laut aber nicht schmerzhaft laut oder unangenehm laut und das ist ziemlich nervenschonend :D . Andersrum ist es halt wegen dem offenen Pragma ziemlich anstrengend wenn es mal drunter und drüber geht. (viel Aktion mit Lärm) Daran kann man sich sicher gewöhnen denke ich, bei mir ist das wohl nicht der Fall weil ich solche Situationen nicht oft habe.

Der Akku ist bisher auch ohne Probleme durch den Tag gekommen, Vorteil ist hier das man sieht wie lange der Akku in dieser Situation hält, d.h. wenn ich streame zeigt er mir z.B. eine Tragezeit von 13h, wenn ich aufhöre ist diese auf etwa 16h, das würde helfen wenn man mal ausserhalb der täglichen Routine ist und kann so die Dauer steuern.
Gestern habe ich sie um 23.15 zum aufladen getan und als ich um 1.40 mal ins Bad ging waren sie vollständig aufgeladen, für mich ist das eigentlich kein Kriterium aber nice to know. Sie laden auch doppelt so stark wie die Genesis (0.006kWh zu 0.003kWh) die Stromosten sind sicher zu vernachlässigen, denn anders als die Genesis bleiben die HG dann ausgeschaltet somit verbrauchen sie auch keinen Strom mehr anders als die Starkeys die nur im Ruhemodus sind und wohl immer wieder etwas Saft kriegen.

Dieses 4D Hören ist etwas gewöhnungsbedürftig, jedes Mal wenn man den Kopf bewegt hört das HG auf den Lärm zu unterdrücken, z.B. Rasen wässern, wenn ich in dieselbe Richtung wie der Wasserstrahl gucke, reduziert sich der Lärm, schaue ich dann kurz weg und wieder zum Wasserstrahl dann ist der Lärm wieder da. Das führt halt dazu das in lärmiger Umgebung praktisch nix mehr reduziert wird wenn man sich zu viel bewegt, wie gesagt es ist wohl nicht für alle gleich gut, es braucht zumindest eine Eingewöhnungsphase, selbst ich der dieses Konzept versteht und nun etwa 6 Monate andere HG getragen habe.

Streaming funktioniert gut und stabil, habe dafür aber das Samsung S24 gekauft, das HG kann jetzt auch in der Hosentasche bleiben (nicht 100% stabil aber es kommt wohl auf die Hose und auf die Wampe drauf an), dort ist auch das ASHA stabiler, habe das aber noch nicht mit den Genesis getestet.

Der TV Connector ist auch stabiler als auch schon, zumindest spontane aus- und einschalten gab es in letzter Zeit nicht mehr.

Über die App muss man wohl nicht viel sagen, sie ist schlechter als alle anderen 4 Marken (Starkey, Resound, Signia und Phonak) allerdings schon etwas umfangreicher als 6-7 Monate zuvor, man kann nun den Equalizer für normales und für Streaming, man hat einen SpeechBooster (den habe ich gestern vergessen zu testen) das wars schon, aber um ehrlich zu sein, es braucht auch nicht mehr, ich brauche das eigentlich nur noch um zu schauen wie lange der Akku hält (oder gehalten hat) .. so stelle ich mir eben auch ein HG vor und egal wie viel Umfang die anderen HG's haben ich denke nach ein paar Wochen braucht man die App nicht mehr und wenn doch reichen die Funktionen am HG selber nicht und dann ist es für mich nervig wenn ich ständig die App brauche um etwas einzustellen.

Wenn ich jetzt eine Rangliste machen müsste wäre das
1. Oticon Intent (Klang für mich am besten, Hörverstehen auch gut, neues BT)
2. Starkey Genesis (Hörverstehen sehr gut, wenn man den metallischen Klang mag und Lärmscheu ist, sind das sicher die optimalen Geräte, leider noch altes BT)
3. Resound Nexia (ähnlicher Klang wie die Oticon, leider macht die Automatik manchmal DInge die ich nicht mag, neues BT)
4. Phonak Naida (sehr schwacher Akku, jetzt gibt es zwar 312er Batterien aber mind. die 13er hätten es sein müssen, BT klassisch)
5. Signia IX (kleines HG, kleines Ladegerät, hatte viel erhofft von diesen Geräten wurde aber ziemlich enttäuscht, noch altes BT Update sollte irgendwann mal kommen

Die Geräte Real, Evolv und auch Bernafon Alpha habe ich jetzt nicht in die Wertung genommen.

Am Star Wars Tag, may the force be with you, habe ich den nächsten Termin und ich denke das ich dann wohl die Intent nehme, es ist ein abwägen von, was will ich haben und wie will ich es haben. Ich denke wären die Genesis nicht so metallisch ich würde wohl eher zu diesen tendieren, allerdings denke ich wäre es meiner Frau und meinen Kindern lieber wenn ich die Intent nehme, weil man da halt einfach mehr mit bekommt.
Ich müsste nun schon irgendwas extrem negatives erfahren um meine Meinung über die Intent zu ändern.
125 -250 -500 -750 - 1k -1.5k -2k -3k -4x - 6x - 8k
L 45 - 60 - 70 - 75 - 75 - 75 - 70 - 60 - 75 - 65 - 70
R 40 - 60 - 70 - 70 - 70 - 75 - 65 - 60 - 65 - 70 - 70
cleo99
Beiträge: 100
Registriert: 27. Sep 2023, 10:37

Re: HG testen und die Erfahrungen

#81

Beitrag von cleo99 »

@misterref

...also die Kombination Ouzo, Hugo, laute griechische Musik und laute Leute läuft ganz sicher unter Hardcore-Test......all das mit HG so gut zu überleben ist schon eine Meisterleistung! :clap:
misterref
Beiträge: 502
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: HG testen und die Erfahrungen

#82

Beitrag von misterref »

Musik gabs zum Glück nicht, aber ja ist zum Teil schon krass was die Dinger inzwischen Leisten können.
125 -250 -500 -750 - 1k -1.5k -2k -3k -4x - 6x - 8k
L 45 - 60 - 70 - 75 - 75 - 75 - 70 - 60 - 75 - 65 - 70
R 40 - 60 - 70 - 70 - 70 - 75 - 65 - 60 - 65 - 70 - 70
Blahblah
Beiträge: 41
Registriert: 8. Apr 2024, 20:46

Re: HG testen und die Erfahrungen

#83

Beitrag von Blahblah »

Stimmt das eigentlich, mein Akustiker sagte, bis man mit den HG auf der Zielkurve (Zielhörkurve wie vom Computer errechnet) ankommt dauert es 6 Jahre mit schrittweisen Anpassungen der HG. Das ist doch viel zu lange. Ich habe gesagt er soll mir gleich die Zielkurve auf die HG legen. Signia Pure c&g. Und ich war sofort begeistert. Da hätte der mir ja 6 Jahre lang den Erfolg vorenthalten? Teste auch noch Signia Silk c&g in der Version 1IX. Auch auf Endkurve eingestellt. Einfach phantastisch. Typische Hochtonschwerhörigkeit übrigens bei mir.
misterref
Beiträge: 502
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: HG testen und die Erfahrungen

#84

Beitrag von misterref »

6 Jahre finde ich übertrieben, hat er nicht 6 Monate gemeint? Generell ist es so das Erstträger die HG's mit schrittweiser Anpassung erhalten, weil es für sie zu Beginn zu laut und unangenehm sein kann, so kann man sie schritt für schritt daran gewöhnen, die gewohnten HG Träger bekommen von Anfang an volle Power.
125 -250 -500 -750 - 1k -1.5k -2k -3k -4x - 6x - 8k
L 45 - 60 - 70 - 75 - 75 - 75 - 70 - 60 - 75 - 65 - 70
R 40 - 60 - 70 - 70 - 70 - 75 - 65 - 60 - 65 - 70 - 70
Blahblah
Beiträge: 41
Registriert: 8. Apr 2024, 20:46

Re: HG testen und die Erfahrungen

#85

Beitrag von Blahblah »

Ich habe es auch nicht glauben wollen und auch nachgefragt ob er nicht 6 Monate meint. Er blieb bei 6 Jahren.
Ohrenklempner
Beiträge: 9194
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: HG testen und die Erfahrungen

#86

Beitrag von Ohrenklempner »

Wenn du mich fragst, ich erzähle auch eher was von sechs Monaten. Je nachdem, wie eingerostet deine Synapsen sind, kann es auch mal länger dauern. ;)
Die Zielkurve an sich ist aber nur eine statistische Vorgabe und sollte nicht in Stein gemeißelt wahrgenommen werden. Es gibt Leute, die hören mit weniger Verstärkung bestens, andere wiederum brauchen mehr.
Blahblah
Beiträge: 41
Registriert: 8. Apr 2024, 20:46

Re: HG testen und die Erfahrungen

#87

Beitrag von Blahblah »

@Ohrenklempner Wenn du von mehr oder weniger Verstärkung schreibst, dann meinst Du die Lautstärke? Die Zielkurve auf die meine HG angepasst wurden scheint nämlich für Höhen und Tiefen bestens zu passen. Da würde ich gar nichts mehr verändern wollen.
Ohrenklempner
Beiträge: 9194
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: HG testen und die Erfahrungen

#88

Beitrag von Ohrenklempner »

"Lautstärke" würde ich jetzt nicht unbedingt so sagen wollen, aber man kann es so sagen.
Das ist wie der Unterschied zwischen Watt und Voltampere. :D
misterref
Beiträge: 502
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: HG testen und die Erfahrungen

#89

Beitrag von misterref »

So mal wieder was neues von mir.

Die Intent klingen gut sind aber bei der letzten Anpassung etwas schlechter geworden, die Autofahrgeräusche sind zwar besser, dafür klingt mein Sohn wenn er weint/täubelet wie früher die Real, schrecklich.
Der Akku hält praktisch 18-19h egal wieviel man streamt, ohne Streaming natürlich länger. Bisher haben sich die HG 3 mal gemeldet, allerdings reichen mir eine Tragedauer von 16h, ich hätte da zwar lieber die Laufzeit der grossen Genesis RIC (die halten 25+h) aber dafür lädt es ja im Normalfall ziemlich schnell nach. (1h für eine Vollladung)

Die Genesis sind im Sprachverständnis ein Spürchen besser, zumindest hat man das Gefühl, meine Frau ist bei den Genesis aber weniger begeistert, da ich sie nicht höre wenn sie von einem anderen Zimmer ruft, da sind die Oticon halt viel besser, da höre ich sie auch im 1. Stock, ist dann natürlich aber auch anstrengender wenn man mehr hört ^^. Der Wechsel zurück zu Genesis nach ca. 1 Monat Oticon war schon mühsam, aber ich habe mich dann doch schnell wieder an diesen metallischen Ton gewöhnt. Am Montag schaue ich noch was man bei den Intent bei der Geräuschunterdrückung noch machen kann und natürlich die Anpassung von letzten Mal etwas nachjustieren lassen.
Wenn noch Zeit ist würde ich auch die Genesis noch etwas nachbessern. Aber ich denke ich werde die Intent nehmen obwohl sie im Gesamtpacket weniger bieten sind sie für meinen Geschmack besser.
125 -250 -500 -750 - 1k -1.5k -2k -3k -4x - 6x - 8k
L 45 - 60 - 70 - 75 - 75 - 75 - 70 - 60 - 75 - 65 - 70
R 40 - 60 - 70 - 70 - 70 - 75 - 65 - 60 - 65 - 70 - 70
misterref
Beiträge: 502
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: HG testen und die Erfahrungen

#90

Beitrag von misterref »

So war heute beim Akustiker und habe nun etwas nachjustieren lassen und die Reduktion auf 12 db erhöht (von 10) dann noch Programm 2 und 3 für einfache/komplexe Situationen gemacht. Programm 3 mit Vollfokus. Mal schauen ob ich da was merke.

Die Genesis gingen mit etwas schwereren Herzen zurück, aber es macht keinen Sinn langfristig zwei HG zu testen und die Intent sind mir einfach angenehmer.

Genesis
Vorteil:
Akkulaufzeit
Fokus und damit verstehen im Lärm
Entspannter im Lärm da mehr unterdrückt wird
App mit sehr vielen möglichen Einstellungen, z.B. GPS Ortseinstellung (lauter im Büro, leiser Zuhause usw.)
Edge+, nochmals ein Boost wenn man es braucht

Nachteil:
metallischer Klang und dadurch für mich zu aggressiv in manchen Situationen
BTE zwar stabil aber nicht so gut wie LE Audio
Sprache von hinten meist nicht gehört (Frau ruft zum Essen, nix gehört)

Intent
Vorteil:
Für mich natürlicher bester Klang, schon damals vor 7 Jahren war ich sofort davon begeistert und bin es heute noch
LE Audio
das 360° Hören ist zwar anstrengender aber für mich und mein Umfeld besser.

Neutral:
Akkulaufzeit (reicht zu 95% locker aus, im Notfall nach 1h vollgeladen), zudem gibt es jetzt auch portable Ladegeräte mit Akku (dort dauert es aber 2h)

Nachteil:
Lautsprecher und damit die Otoplastik nicht perfekt, wenn die Lautsprecher fest verankert sind machen mir die Ohren weh von der Druckstelle, ich muss dann lockern damit es wieder gut geht, er klärt aber ab wegen neuen Otoplastik wo das Mikro tiefer drin ist.
360° Hören, ja wenn es laut ist dann kann es ziemlich ermüden, ich hab die Dämpfung nochmals verringert vielleicht verschwindet ja dieser Punkt bald, auch der Speechbooster könnte da helfen wenn ich den nicht immer vergessen würde.
125 -250 -500 -750 - 1k -1.5k -2k -3k -4x - 6x - 8k
L 45 - 60 - 70 - 75 - 75 - 75 - 70 - 60 - 75 - 65 - 70
R 40 - 60 - 70 - 70 - 70 - 75 - 65 - 60 - 65 - 70 - 70
Ohrenklempner
Beiträge: 9194
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: HG testen und die Erfahrungen

#91

Beitrag von Ohrenklempner »

Danke für den ausführlichen Erfahrungsbericht!
Ich überlege tatsächlich, es mal wieder mit Starkey zu probieren.... in letzter Zeit liest man ja viel Gutes.
misterref
Beiträge: 502
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: HG testen und die Erfahrungen

#92

Beitrag von misterref »

Einen habe ich noch, das laden.

Oticon Intent lädt in 1h voll und dann schaltet er die HG aus, d.H. es gibt kein nachladen bis die HG ans Ohr kommen, der Akku wird also nicht durch dauerndes nachladen beschädigt, allerdings ist dieses Fastcharging ja auch nicht gut.

DIe Starkey allerdings gehen nie aus, selbst wenn man sie ausschaltet bleiben sie im Standby, als regelmässiger HG Träger ist das wurscht, aber als Backup sind diese HG untauglich, denn wenn man sie braucht sind sie leer, anders als bei den anderen HG Marken. Die ständige Laderei (mind. 6-9h je nachdem wie lange man schläft) können die Akku's schwächen und sind eher ein unnötiger Stromfresser (auch wenns nur minim ist), allerdings habe ich nirgends von schwachen Akku's gelesen, könnte aber auch sein das man das bei der Laufzeitlänge kaum was bemerkt.
125 -250 -500 -750 - 1k -1.5k -2k -3k -4x - 6x - 8k
L 45 - 60 - 70 - 75 - 75 - 75 - 70 - 60 - 75 - 65 - 70
R 40 - 60 - 70 - 70 - 70 - 75 - 65 - 60 - 65 - 70 - 70
misterref
Beiträge: 502
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: HG testen und die Erfahrungen

#93

Beitrag von misterref »

Teste die Intent nun seit über einem Monat und obwohl es die angenehmsten HG sind gehen sie mir doch immer mehr auf den Sack, diese Nebengeräusche (wusch wusch, sch sch etc) nerven mich immer mehr und was mich noch mehr nervt ist das ich diese Sachen nicht sofort verändern kann (ausser ich kaufe mir ein Noahlink und mache es selber) da wäre Telemetrie wirklich gut und das habe ich auch meinem Akustiker gesagt, ich gehe am Samstag nochmals hin und dann versuche ich wohl nochmals eine neue Einstellung nämlich ein Programm mit weniger Dämpfung (eventuell hilft das ja) und dann halt nochmals ein Musik oder TV Programm das weniger umschaltet. Das Problem hier ist ja das ich Unterwegs ja sofort merke ob es was hilft oder nicht, aber statt dann eben Online kurz anzupassen muss ich wieder 1-2 Wochen warten um 1-2 Einstellungen zu machen und das alles kostet nun mal Zeit und Geld.
Ich habe irgendwie auch das Gefühl das ich schlechter höre, etwas mehr nachfragen muss oder was missverstehe.

Eine Erkenntnis habe ich nun allerdings, Streaming ist mir nicht mehr so wichtig, d.H. wenn ich z.B. Musik höre dann ist das Handy auf dem Tisch oder beim TV gucken in der Hand und dort gibt es sowohl bei den BTE LE als auch bei den LE Audio nicht wirklich einen Unterschied, gelegentliches Ruckeln würde ich dann in halt in Kauf nehmen. Handsfree telefonieren geht ja im Moment auch mit den Intent nicht. (ist aber auch nicht so wichtig bei höchstens 1-2 mal telefonieren die Woche)
Der einzige Vorteil für LE Audio den ich im Moment sehe, welches aber noch nicht umgesetzt wurde und wohl auch erst ende Jahr umgesetzt wird, ist die direkte Verbindung mit Laptop/PC, ob allerdings meine Hardware dies kann und ob es so funktioniert wie ich es haben möchte weiss ich noch nicht.

Deshalb könnte ich es mir auch überlegen wieder zu den Starkey Genesis zurück zu kehren. Vor allem dann wenn ich die Preise wie bei Auzen erhalte und die Servicepauschale bei Fielmann übertragen werden kann, falls ich in 2 Jahren oder so auf das neuere Starkey Modell mit LE Audio wechseln möchte.

Mich sträubt es 7000+ zu zahlen wenn ich nicht wirklich zufrieden bin, und das war ich bei beiden Geräten nicht. Ich könnte mir aber vorstellen das ich mich eher an das metallische bei Starkey gewöhnen kann als an die Nebengeräusche von Oticon, ich habe auch gefragt ob ein 105er Hörer eventuell Besserung bringt weil die 100er eventuell am Limit sind, allerdings war er sich da nicht so sicher ob das wirklich helfen würde.

Irgendwie bin ich gerade ratlos und etwas gefrustet, aber auf meine alten HG zurück ist auch keine Lösung weil ich nicht denke das die noch lange durchhalten. (die einte Wippe funktioniert nicht mehr richtig)

Ich werde heute Abend noch ein paar Printscreens von den Einstellungen reinstellen eventuell kann ja jemand hier einen Tipp geben.
125 -250 -500 -750 - 1k -1.5k -2k -3k -4x - 6x - 8k
L 45 - 60 - 70 - 75 - 75 - 75 - 70 - 60 - 75 - 65 - 70
R 40 - 60 - 70 - 70 - 70 - 75 - 65 - 60 - 65 - 70 - 70
Ohrenklempner
Beiträge: 9194
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: HG testen und die Erfahrungen

#94

Beitrag von Ohrenklempner »

Ich weiß nicht, ob's bei dir das gleiche "wusch-wusch" ist, aber ich höre das auch, und zwar beim Bernafon Encanta.
Bei mir kann man dieses Geräusch in ruhiger Umgebung triggern, wenn man kurze, leise Geräusche macht. Das Geräusch, bei mir ist es eher ein "wiuusch-wiuusch" kommt von der Expansion (Soft Noise Reduction), bei deren Ein- und Ausregeln man das leise Umgebungsrauschen an- und abschwellen hört. Als Test könntest du die Expansion mal abschalten, und wenn das Grundrauschen dann zu sehr hörbar ist, die leisen Eingangspegel etwas runterregeln.
Hab mal eben nachgesehen, bei Oticon ist das im Bereich Anpassung -> Automatik die Option "Silencer".
petrapan2000
Beiträge: 170
Registriert: 19. Jan 2024, 11:33

Re: HG testen und die Erfahrungen

#95

Beitrag von petrapan2000 »

Hi! Ist das Störende vielleicht doch die HighTech ? Bei meinen Zirkons höre ich ein kurzes leichtes Trillern wenn meine Enkelbuben um mich herum toben , aber nichts wirklich Störendes oder unangenehmes, nur so ne Viertelstekunde… Sprachverstehen 1a. Aber das ist ja auch alles sehr individuell…
Oticon Zirkon 2 RIC beidseitig

----125--250--500--1000--1500--2000--3000--4000--6000--8000
-R- 30----30---35----40-----40-----40-----40-----45----35-----35
-L- 45----50---45----50-----55-----60-----60-----50----55-----40
misterref
Beiträge: 502
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: HG testen und die Erfahrungen

#96

Beitrag von misterref »

Vielen Dank Ohrenkempner, könnte auch wiusch wiusch sein .. auf jedenfall ein unnatürliches Geräusch. Hmm ich finde dein Silencer nicht.
Habe ich eventuell noch eine alte Version? Anpassung-Automatik

Ich habe es im Moment so eingestellt
MoreSound Intelligence
Ich denke allerdings nicht das es was bringen würde wenn ich die DNN senke (respektiv bei einfachen Situationen erhöhe), testen werde ich es sicher noch.

Es gibt ja in der Feinanpassung die Reiter Klangbild und Sudden Sound Stabilizer eventuell kann man dort noch was versuchen?

Zu dumm das sie mir kein Noahlink ausleihen, aber ich kanns verstehen.
125 -250 -500 -750 - 1k -1.5k -2k -3k -4x - 6x - 8k
L 45 - 60 - 70 - 75 - 75 - 75 - 70 - 60 - 75 - 65 - 70
R 40 - 60 - 70 - 70 - 70 - 75 - 65 - 60 - 65 - 70 - 70
Jonny
Beiträge: 295
Registriert: 19. Mär 2017, 21:50
7

Re: HG testen und die Erfahrungen

#97

Beitrag von Jonny »

Kauf dir doch den Noah link!
Ebay 50€
-- Hg seit 1991 _ Opn1 seit Juni 2017
— Oticon Intent1 seit Mai 2024
misterref
Beiträge: 502
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: HG testen und die Erfahrungen

#98

Beitrag von misterref »

Dann gib mal den Link, ich sehe die nur um die 200 Euro und naja so viel will ich nicht ausgeben wenn ich es kaum brauchen werde.
125 -250 -500 -750 - 1k -1.5k -2k -3k -4x - 6x - 8k
L 45 - 60 - 70 - 75 - 75 - 75 - 70 - 60 - 75 - 65 - 70
R 40 - 60 - 70 - 70 - 70 - 75 - 65 - 60 - 65 - 70 - 70
servus
Beiträge: 48
Registriert: 17. Mai 2024, 21:19

Re: HG testen und die Erfahrungen

#99

Beitrag von servus »

Hallo in die Runde. Ich hatte auch mit Intent einen Wusch und ein Schhhh, vor allem auf der Straße, wenn Verkehr war. Meine Analyse: Irgendwie wollten die HGe die Reifengeräushe mit sonstigen zischenden Geräuschen verquicken. Bin mit meiner Akustikerin auf die Straßege gangen, um das Phänomen zu zeigen. Sie hat etwas erkannt und dann am Rechner verändert. Kein Wuschwusch-Schhhschhh mehr. Leider kann ich nicht erklären, was sie gemacht hat. Bin Neuling auf diesem Gebiet. Fest steht: Das Problem lässt sich korrigieren.

Servus
misterref
Beiträge: 502
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: HG testen und die Erfahrungen

#100

Beitrag von misterref »

Ich war heute beim Akustiker und wir sind dem nun nochmals angegangen und dank eurer Hilfe konnten wir das dann endlich eingrenzen, es wurde am MPO und an den tiefen Tönen geschraubt und voila diese wiusch wusch (nennen wir es Doppelecho) ist fast weg ist beim Nachhauseweg vereinzelt noch passiert.
Beim Föhn das vorher als ich getestet habe und von hinten anblies kam dieses Doppelecho noch, jetzt nicht mehr.
Da ich das Gefühl hatte ich verstehe weniger (weil ich die letzte Zeit öfters nachfragen musste) habe ich noch etwas schärfer einstellen lassen, muss mich jetzt auch erst noch daran gewöhnen.

Folgende Einstellung habe ich jetzt bei MoreSound
Programm 1: Standard (2, 10, ausgewogen)
Programm 2: 0, 8, ausgewogen
Programm 3: 4, 12, ausgewogen

ich möchte halt einfach verstehen wie diese Neurale Lärmunterdrückiung (DNN) funktioniert. Zudem habe ich Programm 2 und 3 die Schärfe etwas rausgenommen, weil ich angst habe Programm 1 könnte zu scharf sein, scheint aber nicht so zu sein.
125 -250 -500 -750 - 1k -1.5k -2k -3k -4x - 6x - 8k
L 45 - 60 - 70 - 75 - 75 - 75 - 70 - 60 - 75 - 65 - 70
R 40 - 60 - 70 - 70 - 70 - 75 - 65 - 60 - 65 - 70 - 70
Antworten