HG testen und die Erfahrungen

misterref
Beiträge: 527
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: HG testen und die Erfahrungen

#51

Beitrag von misterref »

Wie schon geschrieben gab es auch bei Batterien manchmal das Problem das plötzlich keine Batterien da waren, aber war selten der Fall und eben im Notfall kann man die ja heute überall kaufen.

Ich rate einem immer die Akku Version zu testen wenn man unsicher ist, denn dann sieht man ja ob die Laufzeit reicht. Man kann ja dann immer noch zu der Batterie Version wechseln, leider sind aber die meisten von 13er weggekommen und haben 312er verbaut. Die Oticon Real ist darum bei mir anfangs durchgefallen, schlechter Akku, kleinere Batterie .. "würg .. aber ich werde sie nochmals testen zum quervergleich mit meinem Testsieger ^^

Aber soweit ich sehe sind die neuesten Modelle (Starkey Genesis, Resound Nexia, Signia IX) alle ziemlich gut und nicht zu beanstanden, Oticon Real ist etwas schwach auf der Brust aber sollte dennoch in 95% der Fälle locker reichen, einzig bei Phonak sehe ich es kritisch, habe dort allerdings die Powerversion Naida getested, eventuell halten die Audeo etwas länger, dennoch sind soweit ich sehe viele natürlich deshalb unzufrieden mit Phonak.
125 -250 -500 -750 - 1k -1.5k -2k -3k -4x - 6x - 8k
L 45 - 60 - 70 - 75 - 75 - 75 - 70 - 60 - 75 - 65 - 70
R 40 - 60 - 70 - 70 - 70 - 75 - 65 - 60 - 65 - 70 - 70
Collin23
Beiträge: 136
Registriert: 21. Aug 2023, 18:01

Re: HG testen und die Erfahrungen

#52

Beitrag von Collin23 »

Batterie oder Akku?
Das ist doch mittlerweile eine Endloschleife.
Dazu ist wohl schon alles gesagt worden.
Die Pro- und Kontra-Argumente lassen lassen sich überall nachlesen.

Gruß
Collin23
petrapan2000
Beiträge: 170
Registriert: 19. Jan 2024, 11:33

Re: HG testen und die Erfahrungen

#53

Beitrag von petrapan2000 »

;) Danke Collin, wollte keine Diskussion Batterien-Akkus erzeugen, habe nur laut gedacht dass ich schon entschieden bin in dieser Frage
LG
Oticon Zirkon 2 RIC beidseitig

----125--250--500--1000--1500--2000--3000--4000--6000--8000
-R- 30----30---35----40-----40-----40-----40-----45----35-----35
-L- 45----50---45----50-----55-----60-----60-----50----55-----40
Collin23
Beiträge: 136
Registriert: 21. Aug 2023, 18:01

Re: HG testen und die Erfahrungen

#54

Beitrag von Collin23 »

petrapan2000 hat geschrieben: 29. Jan 2024, 17:52 ;) Danke Collin, wollte keine Diskussion Batterien-Akkus erzeugen, habe nur laut gedacht dass ich schon entschieden bin in dieser Frage
LG
War nicht auf dich bezogen - war eine grundsätzliche Anmerkung …
;)
Gruß
Collin23
misterref
Beiträge: 527
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: HG testen und die Erfahrungen

#55

Beitrag von misterref »

Mal wieder ein Zwischenfazit

Starkey Genesis sind nun seit fast 1 1/2 Monate am Testen, auswärts und im Büro sind sie sehr gut, zuhause allerdings mit zwei Kinder sind die mir einfach zu scharf/metallic, auch nerven sie mich irgendwie immer mehr, sie haben ein ähnliches Verhalten wie die Phonak/Siginia, meist überschiessen sie bei den ersten Tönen und je nachdem erschrecke ich mich dabei oder es wird unangenehm für mich weil zu hoch. An das wusch wusch wusch Geräusch der Autos könnte ich wohl gewöhnen, aber an die mindere Impulsschallunterdrückung nicht. Mal gucken ob man das noch in den Griff kriegen kann ansonsten werde ich wohl schweren Herzens auf sie verzichten müssen.

Übrig wären dann die Nexia's, am besten mit 13er Batterie, die sind viel wärmer in der Soundqualität, und mit dem neuen LE Audio haben sie dazu noch zukunftsorientierter.

Zurzeit habe ich beide Geräte zum Testen dabei, so kann ich in bestimmten Situationen schnell vergleichen welche HG mir angenehmer sind und welche mir sprachlich mehr helfen. Da ich die Schirmchen bei der Nexia (die Otoplastik ist ja bei den Genesis) nicht so mag, jucken, schiebe ich manchmal zu tief rein, oder sie sitzen schräg so das das Mirko halb verdeckt wird. Habe ich mühe damit die Nexia über längere Zeit zu testen, aber einen Bürotag muss ich mich mal durchquälen.

Oticon Intent wäre noch die letzte Option, aber da bin ich leider nicht so frohen Mutes, denn ich bezweifle das die lange genug halten, wenn die dann Top wären müsste ich wohl auf die Batteriemodelle warten und für die Zeit zu meinen alten HG's zurückkehren.
125 -250 -500 -750 - 1k -1.5k -2k -3k -4x - 6x - 8k
L 45 - 60 - 70 - 75 - 75 - 75 - 70 - 60 - 75 - 65 - 70
R 40 - 60 - 70 - 70 - 70 - 75 - 65 - 60 - 65 - 70 - 70
misterref
Beiträge: 527
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: HG testen und die Erfahrungen

#56

Beitrag von misterref »

Ich habe letztens beim erstellen eines Hörprogrammes bei Nexia gemerkt das die auch diese Location Funktion wie die Genesis haben. Funktioniert dort also auch.

Bei den Genesis bin ich echt überfordert, die sind bisher eines der besten HG was Sprachverstehen angeht, aber dieses überschiessen .. letztens beim Fleischbraten hat das in den Ohren geknallt wie Feuerwerkskörper .. das ist doch nicht normal oder?
125 -250 -500 -750 - 1k -1.5k -2k -3k -4x - 6x - 8k
L 45 - 60 - 70 - 75 - 75 - 75 - 70 - 60 - 75 - 65 - 70
R 40 - 60 - 70 - 70 - 70 - 75 - 65 - 60 - 65 - 70 - 70
Pfadi_
Beiträge: 735
Registriert: 8. Feb 2022, 09:09
2

Re: HG testen und die Erfahrungen

#57

Beitrag von Pfadi_ »

misterref hat geschrieben: 28. Feb 2024, 19:42
Bei den Genesis bin ich echt überfordert, die sind bisher eines der besten HG was Sprachverstehen angeht, aber dieses überschiessen .. letztens beim Fleischbraten hat das in den Ohren geknallt wie Feuerwerkskörper .. das ist doch nicht normal oder?
Hallo misteref,

ich trage ja die Starkey Evolv, also die Vorgänger der Genesis und auch bei mir war das herausragende Sprachverstehen entscheidend für die Kaufentscheidend.

Bei mir gibt es ein einziges Geräusch, was für mich unnormal klingt, nämlich wenn zwei Münzen im Portemonaie aufeinanderfallen. Das passiert ja nicht oft, allenfalls mal nach dem Bezahlen.

Insofern registriere ich es, ärgere mich aber nicht darüber. Es stört bei mir nicht.

Grüße

Pfadi
Starkey Evolv AI 2400 ITC R
misterref
Beiträge: 527
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: HG testen und die Erfahrungen

#58

Beitrag von misterref »

Danke für deinen Erfahrungsaustausch.

Wenn es nur die Münzen wären (ich finde das klimpern jetzt bei mir nicht schlimm, ausserdem habe ich kaum noch Münzen dabei)

Ich kann mich auch nicht daran erinnern bei Evolv oder zu Testbeginn von Genesis das die Geräte so explosiv waren.
125 -250 -500 -750 - 1k -1.5k -2k -3k -4x - 6x - 8k
L 45 - 60 - 70 - 75 - 75 - 75 - 70 - 60 - 75 - 65 - 70
R 40 - 60 - 70 - 70 - 70 - 75 - 65 - 60 - 65 - 70 - 70
misterref
Beiträge: 527
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: HG testen und die Erfahrungen

#59

Beitrag von misterref »

So einen Monat rum, die Nexia sind definitiv vom Tisch. Da hatte ich letztens im Restaurant plötzlich Wortfetzen im Ohr die ich nicht zuordnen konnte, ziemlich strange.

Die Genesis mRic sind auch zurück (mussten sie zurückschicken), stattdessen habe ich nun die Genesis Ric und neu die Oticon Intent zum testen.

Die Genesis haben bei der letzten Anpassung das "wusch wusch wusch" verloren, die Ric sollen noch längere Akkulaufzeiten haben und sind natürlich auch etwas grösser als die mRics haben dafür aber zwei Taster. Generell sind das sehr gute Geräte.

Die Intent sind seit 2 1/2 Tagen im Ohr und ich finde sie besser als die Genesis, sie sind zwar etwas anstrengender weil man ja jetzt alles hört und ich es mir nicht mehr so gewohnt bin, allerdings explodiert hier nix mehr, sind also sanfter als die Genesis. Hören im Lärm konnte ich bisher noch nicht testen, dort waren die Genesis bisher am stärksten, wenn die Intent da mithalten oder gar besser sind könnte das die Entscheidung sein.

Akku finde ich nicht grad so prickelnd. Gestern z.B. waren sie bei 16% nach 15.30h. Bei 3.3h Streaming mit dem TV Streamer hat es 32% verbraucht! Da ich leider das A54 habe geht das LE Audiostreaming nicht aber dort sind die Werte ähnlich. Das zeigt zumindest die Akkulaufzeitvorausschau, die ich ziemlich cool finde und bisher nirgendwo anders sah.

Das Ladegerät ist ziemlich stark, innerhalb von 30 min sind die HG von 14/21% auf 91/90% gestiegen. Ich frage mich einfach ob das die Batterie nicht auf Dauer zu sehr beschädigt? Leider kann man das ja nicht einstellen, denn über Nacht könnten sie ja sanfter aufladen. Auch wenn man dadurch ja zwischendurch schnell laden könnte ist das für mich nicht so prickelnd, da würde ich wohl eine 13er Batterie Version wünschen, wann die kommt? Wüsste ich auch gerne. ^^

Die App ist ziemlich bescheiden, zwar ist sie umfangreicher geworden aber sie ist nicht gerade ziemlich stabil wie ich finde. Unterbrüche beim TV Streamer gab es auch obwohl die ja gleich neben mir liegen. Aber jo erstmal zwei Wochen weiter testen
125 -250 -500 -750 - 1k -1.5k -2k -3k -4x - 6x - 8k
L 45 - 60 - 70 - 75 - 75 - 75 - 70 - 60 - 75 - 65 - 70
R 40 - 60 - 70 - 70 - 70 - 75 - 65 - 60 - 65 - 70 - 70
Irrelevant
Beiträge: 222
Registriert: 3. Okt 2023, 22:42

Re: HG testen und die Erfahrungen

#60

Beitrag von Irrelevant »

Interessante Erfahrung die du mit den Intent gemacht hast. Freue mich auf meine. Den Vergleich TV Streamer und A54 kann ich nicht ganz nachvollziehen. Der TV Streamer kann BT LE und eine andere 2.4Ghz Funkverbindung. Das 54 kann BT LE aber kein BT LE Audio. BT LE Audio ist meines Wissens nur ein Codec und dürfte sich nur minimal auf den Verbrauch im Vergleich zu BT LE (alte CODECS) auswirken. Den Unterschied zwischen TV Streamer (was auch immer sie da als Funktechnologie verwenden) und BT LE vom A54 kenne ich nicht, dürfte aber auch nicht gravierend sein.

Persönlich kann fand ich die Qualität bei den OPN und TV Streamer (oder auch Musik Streaming) immer als Notbehelf, wenn man grad nur kurz mal was machen will. Qualitativ fand ich das nicht so berauschend. Der Real Musik Modus ist da deutlich besser. Der Intent dürfte grad mit BT LE Audio nochmal besser sein, wobei ich den Flaschenhals bei RIC - Lautsprecher sehe und nicht mehr in der Funkverbindung.
Nele15
Beiträge: 66
Registriert: 15. Jun 2016, 21:18
8

Re: HG testen und die Erfahrungen

#61

Beitrag von Nele15 »

misterref hat geschrieben: 29. Mär 2024, 20:52 So einen Monat rum, die Nexia sind definitiv vom Tisch. Da hatte ich letztens im Restaurant plötzlich Wortfetzen im Ohr die ich nicht zuordnen konnte, ziemlich strange.

Die Genesis mRic sind auch zurück (mussten sie zurückschicken), stattdessen habe ich nun die Genesis Ric und neu die Oticon Intent zum testen.

Die Genesis haben bei der letzten Anpassung das "wusch wusch wusch" verloren, die Ric sollen noch längere Akkulaufzeiten haben und sind natürlich auch etwas grösser als die mRics haben dafür aber zwei Taster. Generell sind das sehr gute Geräte.

Die Intent sind seit 2 1/2 Tagen im Ohr und ich finde sie besser als die Genesis, sie sind zwar etwas anstrengender weil man ja jetzt alles hört und ich es mir nicht mehr so gewohnt bin, allerdings explodiert hier nix mehr, sind also sanfter als die Genesis. Hören im Lärm konnte ich bisher noch nicht testen, dort waren die Genesis bisher am stärksten, wenn die Intent da mithalten oder gar besser sind könnte das die Entscheidung sein.

Akku finde ich nicht grad so prickelnd. Gestern z.B. waren sie bei 16% nach 15.30h. Bei 3.3h Streaming mit dem TV Streamer hat es 32% verbraucht! Da ich leider das A54 habe geht das LE Audiostreaming nicht aber dort sind die Werte ähnlich. Das zeigt zumindest die Akkulaufzeitvorausschau, die ich ziemlich cool finde und bisher nirgendwo anders sah.

Das Ladegerät ist ziemlich stark, innerhalb von 30 min sind die HG von 14/21% auf 91/90% gestiegen. Ich frage mich einfach ob das die Batterie nicht auf Dauer zu sehr beschädigt? Leider kann man das ja nicht einstellen, denn über Nacht könnten sie ja sanfter aufladen. Auch wenn man dadurch ja zwischendurch schnell laden könnte ist das für mich nicht so prickelnd, da würde ich wohl eine 13er Batterie Version wünschen, wann die kommt? Wüsste ich auch gerne. ^^

Die App ist ziemlich bescheiden, zwar ist sie umfangreicher geworden aber sie ist nicht gerade ziemlich stabil wie ich finde. Unterbrüche beim TV Streamer gab es auch obwohl die ja gleich neben mir liegen. Aber jo erstmal zwei Wochen weiter testen
Ich lese deine Erfahrungsberichte sehr gerne.
Bin aktuell auf einer ähnlichen Reise, habe ähnliche Werte und ebenfalls das „Problem“ mit den Kindern.
Die Hörgerätefirmen könnten sich vielleicht mal ein „Kinderprogramm“ auf die Fahne schreiben. Mal im Ernst, die Nutzer werden immer jünger und Kindergekreische ist einfach der Endgegner. Ich sag oft zu meinen Kids: „Wenn ihr weiterhin so laut schreit, fliegen mir die Hörgeräte aus den Ohren“ ;-)

Die Genesis waren mir ja zu viel des Guten.
Bei den Oticon hatte ich übrigens das gleiche Problem wie du .Bei hohen Tönen haben sie geflimmert und ein Rückkopplungsgeräusch war auch oft da.
Ich schwanke aktuell zwischen Phonak Lumity 90 und den ReSound Nexia 9.
Aktuell teste ich die Nexia und mag sie sehr.
125 250 500 750 1K 2K 3K 4K 6k 8K
25 40 60 70 75 65 65 65 60 65
35 60 70 75 80 75 70 70 60 65
Irrelevant
Beiträge: 222
Registriert: 3. Okt 2023, 22:42

Re: HG testen und die Erfahrungen

#62

Beitrag von Irrelevant »

Nele15 hat geschrieben: 30. Mär 2024, 11:57
misterref hat geschrieben: 29. Mär 2024, 20:52 So einen Monat rum, die Nexia sind definitiv vom Tisch. Da hatte ich letztens im Restaurant plötzlich Wortfetzen im Ohr die ich nicht zuordnen konnte, ziemlich strange.

Die Genesis mRic sind auch zurück (mussten sie zurückschicken), stattdessen habe ich nun die Genesis Ric und neu die Oticon Intent zum testen.

Die Genesis haben bei der letzten Anpassung das "wusch wusch wusch" verloren, die Ric sollen noch längere Akkulaufzeiten haben und sind natürlich auch etwas grösser als die mRics haben dafür aber zwei Taster. Generell sind das sehr gute Geräte.

Die Intent sind seit 2 1/2 Tagen im Ohr und ich finde sie besser als die Genesis, sie sind zwar etwas anstrengender weil man ja jetzt alles hört und ich es mir nicht mehr so gewohnt bin, allerdings explodiert hier nix mehr, sind also sanfter als die Genesis. Hören im Lärm konnte ich bisher noch nicht testen, dort waren die Genesis bisher am stärksten, wenn die Intent da mithalten oder gar besser sind könnte das die Entscheidung sein.

Akku finde ich nicht grad so prickelnd. Gestern z.B. waren sie bei 16% nach 15.30h. Bei 3.3h Streaming mit dem TV Streamer hat es 32% verbraucht! Da ich leider das A54 habe geht das LE Audiostreaming nicht aber dort sind die Werte ähnlich. Das zeigt zumindest die Akkulaufzeitvorausschau, die ich ziemlich cool finde und bisher nirgendwo anders sah.

Das Ladegerät ist ziemlich stark, innerhalb von 30 min sind die HG von 14/21% auf 91/90% gestiegen. Ich frage mich einfach ob das die Batterie nicht auf Dauer zu sehr beschädigt? Leider kann man das ja nicht einstellen, denn über Nacht könnten sie ja sanfter aufladen. Auch wenn man dadurch ja zwischendurch schnell laden könnte ist das für mich nicht so prickelnd, da würde ich wohl eine 13er Batterie Version wünschen, wann die kommt? Wüsste ich auch gerne. ^^

Die App ist ziemlich bescheiden, zwar ist sie umfangreicher geworden aber sie ist nicht gerade ziemlich stabil wie ich finde. Unterbrüche beim TV Streamer gab es auch obwohl die ja gleich neben mir liegen. Aber jo erstmal zwei Wochen weiter testen
Ich lese deine Erfahrungsberichte sehr gerne.
Bin aktuell auf einer ähnlichen Reise, habe ähnliche Werte und ebenfalls das „Problem“ mit den Kindern.
Die Hörgerätefirmen könnten sich vielleicht mal ein „Kinderprogramm“ auf die Fahne schreiben. Mal im Ernst, die Nutzer werden immer jünger und Kindergekreische ist einfach der Endgegner. Ich sag oft zu meinen Kids: „Wenn ihr weiterhin so laut schreit, fliegen mir die Hörgeräte aus den Ohren“ ;-)

Die Genesis waren mir ja zu viel des Guten.
Bei den Oticon hatte ich übrigens das gleiche Problem wie du .Bei hohen Tönen haben sie geflimmert und ein Rückkopplungsgeräusch war auch oft da.
Ich schwanke aktuell zwischen Phonak Lumity 90 und den ReSound Nexia 9.
Aktuell teste ich die Nexia und mag sie sehr.
Normalerweise wird doch eine Unbehaglichkeitsschwelle getestet und implementiert? Fehlt diese bei dir? Die Spitzen sollten diese Unbehaglichkeitsschwelle nicht überschreiten. Klingt für mich eher nach einem nachlässigen Akustiker als ein Geräteproblem. Da kannst du Geräte testen wie du magst der Fehler sitzt hinter dem Bildschirm.
misterref
Beiträge: 527
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: HG testen und die Erfahrungen

#63

Beitrag von misterref »

Irrelevant hat geschrieben: 30. Mär 2024, 10:06 Interessante Erfahrung die du mit den Intent gemacht hast. Freue mich auf meine. Den Vergleich TV Streamer und A54 kann ich nicht ganz nachvollziehen. Der TV Streamer kann BT LE und eine andere 2.4Ghz Funkverbindung. Das 54 kann BT LE aber kein BT LE Audio. BT LE Audio ist meines Wissens nur ein Codec und dürfte sich nur minimal auf den Verbrauch im Vergleich zu BT LE (alte CODECS) auswirken. Den Unterschied zwischen TV Streamer (was auch immer sie da als Funktechnologie verwenden) und BT LE vom A54 kenne ich nicht, dürfte aber auch nicht gravierend sein.

Persönlich kann fand ich die Qualität bei den OPN und TV Streamer (oder auch Musik Streaming) immer als Notbehelf, wenn man grad nur kurz mal was machen will. Qualitativ fand ich das nicht so berauschend. Der Real Musik Modus ist da deutlich besser. Der Intent dürfte grad mit BT LE Audio nochmal besser sein, wobei ich den Flaschenhals bei RIC - Lautsprecher sehe und nicht mehr in der Funkverbindung.
Die A54 kann LE Audio, es funktioniert einfach nicht, und LE Audio soll weniger Strom verbrauchen als BT LE. Darum habe ich den Streamer mit dem verglichen, denn der Streamer müsste dann mehr Strom ziehen (ausser die Funkverbindung ist ebenfalls sparsam), nicht desto trotz war eben auch mit LE Audio der Stromverbrauch sehr hoch, nur weil man nix versteht heisst es ja nicht das man es nicht vergleichen kann ^^
Nele15 hat geschrieben: 30. Mär 2024, 11:57 Ich lese deine Erfahrungsberichte sehr gerne.
Bin aktuell auf einer ähnlichen Reise, habe ähnliche Werte und ebenfalls das „Problem“ mit den Kindern.
Die Hörgerätefirmen könnten sich vielleicht mal ein „Kinderprogramm“ auf die Fahne schreiben. Mal im Ernst, die Nutzer werden immer jünger und Kindergekreische ist einfach der Endgegner. Ich sag oft zu meinen Kids: „Wenn ihr weiterhin so laut schreit, fliegen mir die Hörgeräte aus den Ohren“ ;-)

Die Genesis waren mir ja zu viel des Guten.
Bei den Oticon hatte ich übrigens das gleiche Problem wie du .Bei hohen Tönen haben sie geflimmert und ein Rückkopplungsgeräusch war auch oft da.
Ich schwanke aktuell zwischen Phonak Lumity 90 und den ReSound Nexia 9.
Aktuell teste ich die Nexia und mag sie sehr.
Ich nehme mal an du meinst die Oticon Real? Bei den Intent hatte ich dieses Wellenreiten nicht mehr bei hohen Tönen (Kinderweinen, Geschrei, pfeiffen). Ich dachte ich hätte eine Rückkopplung gehabt als ich draussen mit Hören im Lärm Programm den Musiker zugehört habe, aber sicher bin ich mir nicht. Für mich war diese Programm erstmal etwas lauter als das normale (normalerweise wirds ja eher dumpfer) aber ich bin noch lange nicht mit testen fertig ^^

Die Nexia schonmal im Restaurant angehabt? Ich habe die dort eher unangenehm empfunden, weil es Sprache ans Ohr brachte die von irgendwo her kamen.
125 -250 -500 -750 - 1k -1.5k -2k -3k -4x - 6x - 8k
L 45 - 60 - 70 - 75 - 75 - 75 - 70 - 60 - 75 - 65 - 70
R 40 - 60 - 70 - 70 - 70 - 75 - 65 - 60 - 65 - 70 - 70
Jonny
Beiträge: 297
Registriert: 19. Mär 2017, 21:50
7

Re: HG testen und die Erfahrungen

#64

Beitrag von Jonny »

Also die Nexia waren nur wirklich gut am Tisch mit vielen Leuten wenn ich auf Automatik (Lärmreduktion oder wie das hieß) in der App gestellt hatte.
-- Hg seit 1991 _ Opn1 seit Juni 2017
— Oticon Intent1 seit Mai 2024
Nele15
Beiträge: 66
Registriert: 15. Jun 2016, 21:18
8

Re: HG testen und die Erfahrungen

#65

Beitrag von Nele15 »

Irrelevant hat geschrieben: 30. Mär 2024, 12:35
Nele15 hat geschrieben: 30. Mär 2024, 11:57
misterref hat geschrieben: 29. Mär 2024, 20:52 So einen Monat rum, die Nexia sind definitiv vom Tisch. Da hatte ich letztens im Restaurant plötzlich Wortfetzen im Ohr die ich nicht zuordnen konnte, ziemlich strange.

Die Genesis mRic sind auch zurück (mussten sie zurückschicken), stattdessen habe ich nun die Genesis Ric und neu die Oticon Intent zum testen.

Die Genesis haben bei der letzten Anpassung das "wusch wusch wusch" verloren, die Ric sollen noch längere Akkulaufzeiten haben und sind natürlich auch etwas grösser als die mRics haben dafür aber zwei Taster. Generell sind das sehr gute Geräte.

Die Intent sind seit 2 1/2 Tagen im Ohr und ich finde sie besser als die Genesis, sie sind zwar etwas anstrengender weil man ja jetzt alles hört und ich es mir nicht mehr so gewohnt bin, allerdings explodiert hier nix mehr, sind also sanfter als die Genesis. Hören im Lärm konnte ich bisher noch nicht testen, dort waren die Genesis bisher am stärksten, wenn die Intent da mithalten oder gar besser sind könnte das die Entscheidung sein.

Akku finde ich nicht grad so prickelnd. Gestern z.B. waren sie bei 16% nach 15.30h. Bei 3.3h Streaming mit dem TV Streamer hat es 32% verbraucht! Da ich leider das A54 habe geht das LE Audiostreaming nicht aber dort sind die Werte ähnlich. Das zeigt zumindest die Akkulaufzeitvorausschau, die ich ziemlich cool finde und bisher nirgendwo anders sah.

Das Ladegerät ist ziemlich stark, innerhalb von 30 min sind die HG von 14/21% auf 91/90% gestiegen. Ich frage mich einfach ob das die Batterie nicht auf Dauer zu sehr beschädigt? Leider kann man das ja nicht einstellen, denn über Nacht könnten sie ja sanfter aufladen. Auch wenn man dadurch ja zwischendurch schnell laden könnte ist das für mich nicht so prickelnd, da würde ich wohl eine 13er Batterie Version wünschen, wann die kommt? Wüsste ich auch gerne. ^^

Die App ist ziemlich bescheiden, zwar ist sie umfangreicher geworden aber sie ist nicht gerade ziemlich stabil wie ich finde. Unterbrüche beim TV Streamer gab es auch obwohl die ja gleich neben mir liegen. Aber jo erstmal zwei Wochen weiter testen
Ich lese deine Erfahrungsberichte sehr gerne.
Bin aktuell auf einer ähnlichen Reise, habe ähnliche Werte und ebenfalls das „Problem“ mit den Kindern.
Die Hörgerätefirmen könnten sich vielleicht mal ein „Kinderprogramm“ auf die Fahne schreiben. Mal im Ernst, die Nutzer werden immer jünger und Kindergekreische ist einfach der Endgegner. Ich sag oft zu meinen Kids: „Wenn ihr weiterhin so laut schreit, fliegen mir die Hörgeräte aus den Ohren“ ;-)

Die Genesis waren mir ja zu viel des Guten.
Bei den Oticon hatte ich übrigens das gleiche Problem wie du .Bei hohen Tönen haben sie geflimmert und ein Rückkopplungsgeräusch war auch oft da.
Ich schwanke aktuell zwischen Phonak Lumity 90 und den ReSound Nexia 9.
Aktuell teste ich die Nexia und mag sie sehr.
Normalerweise wird doch eine Unbehaglichkeitsschwelle getestet und implementiert? Fehlt diese bei dir? Die Spitzen sollten diese Unbehaglichkeitsschwelle nicht überschreiten. Klingt für mich eher nach einem nachlässigen Akustiker als ein Geräteproblem. Da kannst du Geräte testen wie du magst der Fehler sitzt hinter dem Bildschirm.
Die Unbehaglichkeitsschwelle wurde bei mir getestet.
Aber glaube mir, Kindergeschreie kickt einfach anders 🤣
Ich brauche zuhause 2-3 Stufen weniger an Lautstärke, wie auf der Arbeit (obwohl diese sehr laut und durcheinander ist). Zuhause mit den 3 kleinen Kids ist der Lärm einfach too much (auch für meinen gut hörenden Mann natürlich).
Unsere Kids sind auch nicht super wild oder laut -sie spielen, weinen, trotzen und streiten halt
125 250 500 750 1K 2K 3K 4K 6k 8K
25 40 60 70 75 65 65 65 60 65
35 60 70 75 80 75 70 70 60 65
Nele15
Beiträge: 66
Registriert: 15. Jun 2016, 21:18
8

Re: HG testen und die Erfahrungen

#66

Beitrag von Nele15 »

misterref hat geschrieben: 30. Mär 2024, 14:56
Irrelevant hat geschrieben: 30. Mär 2024, 10:06 Interessante Erfahrung die du mit den Intent gemacht hast. Freue mich auf meine. Den Vergleich TV Streamer und A54 kann ich nicht ganz nachvollziehen. Der TV Streamer kann BT LE und eine andere 2.4Ghz Funkverbindung. Das 54 kann BT LE aber kein BT LE Audio. BT LE Audio ist meines Wissens nur ein Codec und dürfte sich nur minimal auf den Verbrauch im Vergleich zu BT LE (alte CODECS) auswirken. Den Unterschied zwischen TV Streamer (was auch immer sie da als Funktechnologie verwenden) und BT LE vom A54 kenne ich nicht, dürfte aber auch nicht gravierend sein.

Persönlich kann fand ich die Qualität bei den OPN und TV Streamer (oder auch Musik Streaming) immer als Notbehelf, wenn man grad nur kurz mal was machen will. Qualitativ fand ich das nicht so berauschend. Der Real Musik Modus ist da deutlich besser. Der Intent dürfte grad mit BT LE Audio nochmal besser sein, wobei ich den Flaschenhals bei RIC - Lautsprecher sehe und nicht mehr in der Funkverbindung.
Die A54 kann LE Audio, es funktioniert einfach nicht, und LE Audio soll weniger Strom verbrauchen als BT LE. Darum habe ich den Streamer mit dem verglichen, denn der Streamer müsste dann mehr Strom ziehen (ausser die Funkverbindung ist ebenfalls sparsam), nicht desto trotz war eben auch mit LE Audio der Stromverbrauch sehr hoch, nur weil man nix versteht heisst es ja nicht das man es nicht vergleichen kann ^^
Nele15 hat geschrieben: 30. Mär 2024, 11:57 Ich lese deine Erfahrungsberichte sehr gerne.
Bin aktuell auf einer ähnlichen Reise, habe ähnliche Werte und ebenfalls das „Problem“ mit den Kindern.
Die Hörgerätefirmen könnten sich vielleicht mal ein „Kinderprogramm“ auf die Fahne schreiben. Mal im Ernst, die Nutzer werden immer jünger und Kindergekreische ist einfach der Endgegner. Ich sag oft zu meinen Kids: „Wenn ihr weiterhin so laut schreit, fliegen mir die Hörgeräte aus den Ohren“ ;-)

Die Genesis waren mir ja zu viel des Guten.
Bei den Oticon hatte ich übrigens das gleiche Problem wie du .Bei hohen Tönen haben sie geflimmert und ein Rückkopplungsgeräusch war auch oft da.
Ich schwanke aktuell zwischen Phonak Lumity 90 und den ReSound Nexia 9.
Aktuell teste ich die Nexia und mag sie sehr.
Ich nehme mal an du meinst die Oticon Real? Bei den Intent hatte ich dieses Wellenreiten nicht mehr bei hohen Tönen (Kinderweinen, Geschrei, pfeiffen). Ich dachte ich hätte eine Rückkopplung gehabt als ich draussen mit Hören im Lärm Programm den Musiker zugehört habe, aber sicher bin ich mir nicht. Für mich war diese Programm erstmal etwas lauter als das normale (normalerweise wirds ja eher dumpfer) aber ich bin noch lange nicht mit testen fertig ^^

Die Nexia schonmal im Restaurant angehabt? Ich habe die dort eher unangenehm empfunden, weil es Sprache ans Ohr brachte die von irgendwo her kamen.

Genau, die Real meinte ich.
Die habe ich nach 2 Wochen freiwillig meiner Akustikerin wieder auf den Tusch gelegt. Sämtliche Einstellungen haben es nicht besser gemacht.

Ich teste halb so gerne wie du 😅
Für mich ist es ok, aber ich will nach spätestens 6 Monaten dann auch wieder meine Ruhe.
Ich habe jetzt alles getestet, was ich testen wollte und wenn die Nexia Testphase rum ist, dann werde ich mich definitiv entscheiden.

Ich hatte die Nexia heute im Stadion mit 46.000 Leuten an.
Und nächste Woche werde ich sie auf Herz und Nieren beim arbeiten prüfen.
Meine Arbeit ist schlimmer als im Restaurant und somit der Härtetest schlechthin 😅
125 250 500 750 1K 2K 3K 4K 6k 8K
25 40 60 70 75 65 65 65 60 65
35 60 70 75 80 75 70 70 60 65
misterref
Beiträge: 527
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: HG testen und die Erfahrungen

#67

Beitrag von misterref »

Die Intent würde ich dennoch noch empfehlen ;) Aber super wenn die Nexia bei dir passen.

Ich habe Zuhause -4 (Dezibel) gehabt nun bei -3.
125 -250 -500 -750 - 1k -1.5k -2k -3k -4x - 6x - 8k
L 45 - 60 - 70 - 75 - 75 - 75 - 70 - 60 - 75 - 65 - 70
R 40 - 60 - 70 - 70 - 70 - 75 - 65 - 60 - 65 - 70 - 70
Nele15
Beiträge: 66
Registriert: 15. Jun 2016, 21:18
8

Re: HG testen und die Erfahrungen

#68

Beitrag von Nele15 »

Mensch, jetzt fixt du mich hier aber echt an 😅
Wollte doch aufhören mit der Testerei….
Ich spreche meine Akustikerin mal auf die Geräte an, die hat da auch immer einen guten Input und kennt meine Vorlieben auch sehr gut.
Die Oticon App hatte mich bei den Real null überzeugt und eine geile BT Verbindung ist mir enorm wichtig.
125 250 500 750 1K 2K 3K 4K 6k 8K
25 40 60 70 75 65 65 65 60 65
35 60 70 75 80 75 70 70 60 65
misterref
Beiträge: 527
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: HG testen und die Erfahrungen

#69

Beitrag von misterref »

Die Oticon App hatte ich letztes Jahr bei den Reals das letzte mal drin, da war noch weniger zu machen. Ich vermisse hier die Möglichkeit separate Programme mit GPS Daten zu versehen damit man manuell nicht immer verstellen muss. Diese Möglichkeit hat man ja bei der Nexia. Ich denke aber das da eventuell bald mehr kommt, respektiv kommen muss.
Vom Klang her sind ja beide ähnlich. Die Intent musst du ja dann nicht 2 Wochen testen, einfach mal ins Ohr und dann rausgehen, am besten die Kinder mitnehmen die sollen rumschreien. ;D
125 -250 -500 -750 - 1k -1.5k -2k -3k -4x - 6x - 8k
L 45 - 60 - 70 - 75 - 75 - 75 - 70 - 60 - 75 - 65 - 70
R 40 - 60 - 70 - 70 - 70 - 75 - 65 - 60 - 65 - 70 - 70
Dani!
Beiträge: 3554
Registriert: 9. Mär 2012, 14:22
12
Wohnort: Landkreis München

Re: HG testen und die Erfahrungen

#70

Beitrag von Dani! »

Irrelevant hat geschrieben: 30. Mär 2024, 12:35
Nele15 hat geschrieben: 30. Mär 2024, 11:57
misterref hat geschrieben: 29. Mär 2024, 20:52 So einen Monat rum, die Nexia sind definitiv vom Tisch. Da hatte ich letztens im Restaurant plötzlich Wortfetzen im Ohr die ich nicht zuordnen konnte, ziemlich strange.

Die Genesis mRic sind auch zurück (mussten sie zurückschicken), stattdessen habe ich nun die Genesis Ric und neu die Oticon Intent zum testen.

Die Genesis haben bei der letzten Anpassung das "wusch wusch wusch" verloren, die Ric sollen noch längere Akkulaufzeiten haben und sind natürlich auch etwas grösser als die mRics haben dafür aber zwei Taster. Generell sind das sehr gute Geräte.

Die Intent sind seit 2 1/2 Tagen im Ohr und ich finde sie besser als die Genesis, sie sind zwar etwas anstrengender weil man ja jetzt alles hört und ich es mir nicht mehr so gewohnt bin, allerdings explodiert hier nix mehr, sind also sanfter als die Genesis. Hören im Lärm konnte ich bisher noch nicht testen, dort waren die Genesis bisher am stärksten, wenn die Intent da mithalten oder gar besser sind könnte das die Entscheidung sein.

Akku finde ich nicht grad so prickelnd. Gestern z.B. waren sie bei 16% nach 15.30h. Bei 3.3h Streaming mit dem TV Streamer hat es 32% verbraucht! Da ich leider das A54 habe geht das LE Audiostreaming nicht aber dort sind die Werte ähnlich. Das zeigt zumindest die Akkulaufzeitvorausschau, die ich ziemlich cool finde und bisher nirgendwo anders sah.

Das Ladegerät ist ziemlich stark, innerhalb von 30 min sind die HG von 14/21% auf 91/90% gestiegen. Ich frage mich einfach ob das die Batterie nicht auf Dauer zu sehr beschädigt? Leider kann man das ja nicht einstellen, denn über Nacht könnten sie ja sanfter aufladen. Auch wenn man dadurch ja zwischendurch schnell laden könnte ist das für mich nicht so prickelnd, da würde ich wohl eine 13er Batterie Version wünschen, wann die kommt? Wüsste ich auch gerne. ^^

Die App ist ziemlich bescheiden, zwar ist sie umfangreicher geworden aber sie ist nicht gerade ziemlich stabil wie ich finde. Unterbrüche beim TV Streamer gab es auch obwohl die ja gleich neben mir liegen. Aber jo erstmal zwei Wochen weiter testen
Ich lese deine Erfahrungsberichte sehr gerne.
Bin aktuell auf einer ähnlichen Reise, habe ähnliche Werte und ebenfalls das „Problem“ mit den Kindern.
Die Hörgerätefirmen könnten sich vielleicht mal ein „Kinderprogramm“ auf die Fahne schreiben. Mal im Ernst, die Nutzer werden immer jünger und Kindergekreische ist einfach der Endgegner. Ich sag oft zu meinen Kids: „Wenn ihr weiterhin so laut schreit, fliegen mir die Hörgeräte aus den Ohren“ ;-)

Die Genesis waren mir ja zu viel des Guten.
Bei den Oticon hatte ich übrigens das gleiche Problem wie du .Bei hohen Tönen haben sie geflimmert und ein Rückkopplungsgeräusch war auch oft da.
Ich schwanke aktuell zwischen Phonak Lumity 90 und den ReSound Nexia 9.
Aktuell teste ich die Nexia und mag sie sehr.
Normalerweise wird doch eine Unbehaglichkeitsschwelle getestet und implementiert? Fehlt diese bei dir? Die Spitzen sollten diese Unbehaglichkeitsschwelle nicht überschreiten. Klingt für mich eher nach einem nachlässigen Akustiker als ein Geräteproblem. Da kannst du Geräte testen wie du magst der Fehler sitzt hinter dem Bildschirm.
Wie meinst du das? Hinter dem Bildschirm sitzt meist der Kunde. Was kann der dafür, wenn das Hören nicht so will wie es sollte?
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Vorsicht bissig.
Nele15
Beiträge: 66
Registriert: 15. Jun 2016, 21:18
8

Re: HG testen und die Erfahrungen

#71

Beitrag von Nele15 »

Genau, das mag ich auch total. Programm erstellen und auf einen Ort festlegen.
Ich habe mich gestern Abend mal noch ein bisschen durch eure Erfahrungen bezüglich Oticon Intent gelesen. Die BT Verbindung scheint ja doch noch sehr holprig zu sein.
Da liebe ich die Nexias und Lumitys.
Ich muss HG tragen und dann bestehe ich darauf, dass das Streaming einfach klappt. Mal davon abgesehen, dass ich natürlich durch die Geräte wieder hören kann, ist die Streamingkiste für mich als HG-Trägerin der einzige Vorteil.
Wenn das nicht gut läuft, wird mir das genommen.
125 250 500 750 1K 2K 3K 4K 6k 8K
25 40 60 70 75 65 65 65 60 65
35 60 70 75 80 75 70 70 60 65
Irrelevant
Beiträge: 222
Registriert: 3. Okt 2023, 22:42

Re: HG testen und die Erfahrungen

#72

Beitrag von Irrelevant »

Dani! hat geschrieben: 30. Mär 2024, 22:35
Irrelevant hat geschrieben: 30. Mär 2024, 12:35
Nele15 hat geschrieben: 30. Mär 2024, 11:57

Ich lese deine Erfahrungsberichte sehr gerne.
Bin aktuell auf einer ähnlichen Reise, habe ähnliche Werte und ebenfalls das „Problem“ mit den Kindern.
Die Hörgerätefirmen könnten sich vielleicht mal ein „Kinderprogramm“ auf die Fahne schreiben. Mal im Ernst, die Nutzer werden immer jünger und Kindergekreische ist einfach der Endgegner. Ich sag oft zu meinen Kids: „Wenn ihr weiterhin so laut schreit, fliegen mir die Hörgeräte aus den Ohren“ ;-)

Die Genesis waren mir ja zu viel des Guten.
Bei den Oticon hatte ich übrigens das gleiche Problem wie du .Bei hohen Tönen haben sie geflimmert und ein Rückkopplungsgeräusch war auch oft da.
Ich schwanke aktuell zwischen Phonak Lumity 90 und den ReSound Nexia 9.
Aktuell teste ich die Nexia und mag sie sehr.
Normalerweise wird doch eine Unbehaglichkeitsschwelle getestet und implementiert? Fehlt diese bei dir? Die Spitzen sollten diese Unbehaglichkeitsschwelle nicht überschreiten. Klingt für mich eher nach einem nachlässigen Akustiker als ein Geräteproblem. Da kannst du Geräte testen wie du magst der Fehler sitzt hinter dem Bildschirm.
Wie meinst du das? Hinter dem Bildschirm sitzt meist der Kunde. Was kann der dafür, wenn das Hören nicht so will wie es sollte?
Hinter dem Bildschirm bei Akustikerbesuch sitzt nicht der Kunde. Wäre doch gelacht wenn er seine Einstellungen noch selber vornehmen muss.

Ansonsten - Kindergeschrei ist ja in den meisten Fälle in einer bestimmten Frequenzregion. Dann ist die Unbehaglichkeit doch falsch eingestellt?
Jonny
Beiträge: 297
Registriert: 19. Mär 2017, 21:50
7

Re: HG testen und die Erfahrungen

#73

Beitrag von Jonny »

Nele15 hat geschrieben: 31. Mär 2024, 08:15 Genau, das mag ich auch total. Programm erstellen und auf einen Ort festlegen.
Ich habe mich gestern Abend mal noch ein bisschen durch eure Erfahrungen bezüglich Oticon Intent gelesen. Die BT Verbindung scheint ja doch noch sehr holprig zu sein.
Da liebe ich die Nexias und Lumitys.
Ich muss HG tragen und dann bestehe ich darauf, dass das Streaming einfach klappt. Mal davon abgesehen, dass ich natürlich durch die Geräte wieder hören kann, ist die Streamingkiste für mich als HG-Trägerin der einzige Vorteil.
Wenn das nicht gut läuft, wird mir das genommen.
Nicht beirren lassen!
Mit einem iphone zb habe ich keine streaming Probleme!

Einfach selbst testen!
-- Hg seit 1991 _ Opn1 seit Juni 2017
— Oticon Intent1 seit Mai 2024
Dani!
Beiträge: 3554
Registriert: 9. Mär 2012, 14:22
12
Wohnort: Landkreis München

Re: HG testen und die Erfahrungen

#74

Beitrag von Dani! »

Irrelevant hat geschrieben: 31. Mär 2024, 09:05
Dani! hat geschrieben: 30. Mär 2024, 22:35
Irrelevant hat geschrieben: 30. Mär 2024, 12:35

Normalerweise wird doch eine Unbehaglichkeitsschwelle getestet und implementiert? Fehlt diese bei dir? Die Spitzen sollten diese Unbehaglichkeitsschwelle nicht überschreiten. Klingt für mich eher nach einem nachlässigen Akustiker als ein Geräteproblem. Da kannst du Geräte testen wie du magst der Fehler sitzt hinter dem Bildschirm.
Wie meinst du das? Hinter dem Bildschirm sitzt meist der Kunde. Was kann der dafür, wenn das Hören nicht so will wie es sollte?
Hinter dem Bildschirm bei Akustikerbesuch sitzt nicht der Kunde. Wäre doch gelacht wenn er seine Einstellungen noch selber vornehmen muss.
Okay, hätte nicht gedacht, dass ich das erklären muss: Der Akustiker sitzt VOR dem Bildschirm.
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Vorsicht bissig.
Irrelevant
Beiträge: 222
Registriert: 3. Okt 2023, 22:42

Re: HG testen und die Erfahrungen

#75

Beitrag von Irrelevant »

Dani! hat geschrieben: 31. Mär 2024, 12:12
Irrelevant hat geschrieben: 31. Mär 2024, 09:05
Dani! hat geschrieben: 30. Mär 2024, 22:35

Wie meinst du das? Hinter dem Bildschirm sitzt meist der Kunde. Was kann der dafür, wenn das Hören nicht so will wie es sollte?
Hinter dem Bildschirm bei Akustikerbesuch sitzt nicht der Kunde. Wäre doch gelacht wenn er seine Einstellungen noch selber vornehmen muss.
Okay, hätte nicht gedacht, dass ich das erklären muss: Der Akustiker sitzt VOR dem Bildschirm.
Danke, jetzt habe ich verstanden was du meinst. Sag das doch gleich.

Ja, das Sprichtwort geht tatsächlich so. Allerdings war meine Analogie darauf zurückzuführen, dass man als Kunde den Akustiker hinter einen Bildschirm sieht, den man als Kunde vor bzw. seitlich vor sich hat. In sofern hab ich das Sprichwort ein wenig abgewandelt. Dabei bezog ich mich nicht auf die Vor- oder Rückseite des Monitors. Alles eine Frage des Standpunktes.
Antworten