Oticon Intent - meine Fortsetzung

misterref
Beiträge: 418
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#51

Beitrag von misterref »

Klar ist es kompatibel .. aber eben mit dem Connect Clip .. wie kann man eigentlich denken das ein Billighandy sowas kann? Android 14 heisst nämlich noch gar nix .. mein A54 ist auch erst ein Jahr alt und funktionierte nicht (also Sound kam aber ziemlich verschissen) .. jetzt mit den S24 funktioniert alles einwandfrei.
AF22
Beiträge: 8
Registriert: 16. Apr 2024, 18:37

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#52

Beitrag von AF22 »

Hat jemand Erfahrung mit dem ConnectClip?
AF22
Beiträge: 8
Registriert: 16. Apr 2024, 18:37

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#53

Beitrag von AF22 »

Beim allerersten Ausprobieren im Geschäft hat das Verbinden und das Streaming (Hörbuch) geklappt, danach auf dem Weg nach Hause auch noch (nur konnte die Player-Lautstärke auf keinem Wege reguliert werden). Dann beim nächsten Koppelversuch ging es nicht mehr und so ist es leider geblieben.
Das ist sehr rätselhaft. Irgendwelche Ideen?
misterref
Beiträge: 418
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#54

Beitrag von misterref »

Fairerweise muss ich sagen dass das A54 letztes Jahr auch noch LE Audio streamen konnte, ich denke die Handybauer haben gemerkt das da Geld zu machen ist und haben es wieder deaktiviert damit man die neuen teureren Geräte kauft.

Irgendwie scheint man auf dem Handy nicht auswählen zu können ob man LE Audio möchte oder nicht, A54 konnte nur LE Audio aber das ist fehlerhaft, A51 konnte nur Asha aber das Streaming ging ;-)

In 1-2 Wochen soll ja ein neues Update kommen (zumindest bei Samsung) vielleicht geht es dann wieder?
pillchen

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#55

Beitrag von pillchen »

misterref hat geschrieben: 17. Apr 2024, 23:03 ich denke die Handybauer haben gemerkt das da Geld zu machen ist und haben es wieder deaktiviert damit man die neuen teureren Geräte kauft.
Moin,
das ist natürlich eine steile These, ich würde zumindest zur Ehrenrettung auch noch die Möglichkeit in den Raum schieben, daß LE-Audio in dem Gerät nur fehlerbehaftet funktionierte und deshalb wieder deaktiviert wurde.
Den merkantilen Ansatz seitens des Handyherstellers verstehe ich...
aber auch die HG Hersteller haben gleichfalls merkantile Ideen, die ihnen im Bereich Zubehör langfristig einige Extragerätschaften dafür verkaufen zu können, etwas schwer machen wird, wenn das LE-Audio als so eine Art "eierlegende Wollmichsau" der Kommunikation zw. HG (& davon auch mehrere), Telefon, TV und weiterer kompatibler Geräte den Markt erobert.
Ich denke da an so Dinge wie diese TV-Adapter etc..

Nebenbei ist der Streamingklang der HG, egal ob Signia oder Oticon, weit von dem Klang eines echten Kopfhörers entfernt, aber auch Hifi optimierte earbuds (nicht Apple),
sondern Sennheiser True wireless (älter ohne ANC) klingen voller.

Aber primär geht es hier ja um die Hörgeräte und das Normale des täglichen Gebrauchs dient dem Verstehen seiner gesprochenen Umgebung und nicht technisch (unausgereiften?) Features.

Ich habe mich übrigens nun für die Oticon 1 entschieden, insgesamt war das "Erleben" am unauffälligsten und damit auch nächsten zur Normalität, daß man nicht mehr wahrnimmt, überhaupt HG zu tragen, aber man in der Kommunikation wieder mittendrin ist und nicht nur dabei...
Natürlich hat auch dies Gerät Grenzen, die in problematischen Umgebungen gesetzt werden, aber unterm Strich passt es mir am besten.
AF22
Beiträge: 8
Registriert: 16. Apr 2024, 18:37

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#56

Beitrag von AF22 »

Vielen Dank für eure Informationen und Gedanken!
Ich werde dann die Kaufentscheidung unabhängig von jeglichem Streaming treffen.
Irrelevant
Beiträge: 204
Registriert: 3. Okt 2023, 22:42

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#57

Beitrag von Irrelevant »

Wie tragt ihr eure Intent eigentlich, wo ist bei euch etwa das Mikro gelagert?
Jonny
Beiträge: 282
Registriert: 19. Mär 2017, 21:50
7

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#58

Beitrag von Jonny »

Also einer großen Unterschiede zum Opn ist an diesem Erlebnis gut zu verstehen:
Ausflug in den Bergen, Wanderung entlang eines Flusslaufes-> lautes Wasserrauschen. Drehe ich mich mit dem Kopf weg vom Lärm, so wird dieser sehr leise. Drehe ich mich wieder hin wird er laut.
Für Natur erstelle ich mir noch ein Programm, das Omnidirektional arbeitet….vielleicht einfach das Musikprogramm.
Weil das Verhalten brauche dort nicht.
-- Hg seit 1991 _ Opn1 seit Juni 2017
— Oticon Intent1 seit Mai 2024
Jonny
Beiträge: 282
Registriert: 19. Mär 2017, 21:50
7

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#59

Beitrag von Jonny »

Hat jmd. den Vergleich Intent 1 zu Intent 2?
Laut Datenblatt liegt der größte Unterschied im Spatial Balancer. Hier kann das Intent 2 nur 60%. Ist ein Tool, das in akustisch schwierigen Situationen analysiert und filtert.

Und ein weiterer Unterschied ist die max. einstellbare Lärmreduktion beim Intent 1 sind 12dB und beim 2er 10dB.

Wer nutzt denn 12dB? Klingt es dann noch gut?

Habe aktuell 8dB in komplexen Situationen.


VG
-- Hg seit 1991 _ Opn1 seit Juni 2017
— Oticon Intent1 seit Mai 2024
asteroid
Beiträge: 11
Registriert: 21. Nov 2007, 11:57
16

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#60

Beitrag von asteroid »

Ich teste auch gerade die Intent 1 bds
Bin sehr zufrieden,auch Sprachverständnis bei Lärm ist für mich deutlich besser als mit den Vorgängern Opn 1.Hatte bis gestern die Firmware 1.0 und damit kaum Probleme bei der Verbindung zum Iphone 14 Pro.Gestern beim Akkustiker Firmwareupdate durchgeführt auf 1.0.1
Seither verlieren die Geräte nach ungefähr 3 Stunden die Verbindung zum Iphone und ich muss die Hörhilfen ignorieren und neu verbinden.Geräte in der Nähe steuern und Audio-Handoff auf Empfehlung des Akkustikers deaktiviert.
Hat jemand ähnliche Probleme mit der neuen Firmware?
Ohrenklempner
Beiträge: 8985
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#61

Beitrag von Ohrenklempner »

Trenne mal die Verbindung zu den Geräten in den Hörhilfen-Einstellungen, starte das iPhone neu und koppele dann die Geräte noch einmal. Um's ganz sauber zu machen, könntest du beim Akustiker vorher die im Hörgerät gepeicherten Verbindungen löschen. Das ist die vom Hersteller empfohlene Vorgehensweise und meistens klappt's danach bestens.
asteroid
Beiträge: 11
Registriert: 21. Nov 2007, 11:57
16

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#62

Beitrag von asteroid »

Danke,das hab ich gestern 5x gemacht bis ich es wieder koppeln konnte.Heute früh ok,nach 3 Stunden wieder Verbindungsverlust.Habe auch den Pufferspeicher vom Iphone gelöscht,was mir auch vom Akkustiker empfohlen wurde.
Dani!
Beiträge: 3473
Registriert: 9. Mär 2012, 14:22
12
Wohnort: Landkreis München

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#63

Beitrag von Dani! »

Hast du auch mal versucht, die Firmware 1.0 zurück zu spielen?
Ich werde es wohl nie verstehen, warum man ein growapd Update Nacht, wenn alles wie gewünscht funktioniert und keine konkreten Probleme hat. Dann kann es das doch nur schlechter werden.
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Vorsicht bissig.
asteroid
Beiträge: 11
Registriert: 21. Nov 2007, 11:57
16

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#64

Beitrag von asteroid »

Da muss ich wohl zu meinem Akkustiker und fragen,ob sie das machen können.Ich selbst kann kein Firmware update oder downgrade durchführen ohne entsprechendes Programm.
mhanisch
Beiträge: 1
Registriert: 11. Dez 2023, 15:06

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#65

Beitrag von mhanisch »

Hallo,
für mich sind es auch die ersten Hörgeräte. Bin 45 Jahre alt und hab seit Ende Februar die Real3, Viennatone Gen2 und jetzt seit 10Tagen die Intent1 zum Testen.

Ich brauche dir Hörgeräte auch für die Arbeit und da sind die Intent unschlagbar. Bei Besprechungen oder auch bei Telefonaten mit Baufirmen ist das Sprachverständnis sehr gut.
So wie aber auch von den Vorschreibern schon angemerkt, finde ich das Sprachverstehen daheim in der Familie verbesserungswürdig. Mein Frau verstehe ich wenn sie vor mir steht, sehr gut. Sobald ich einen Raum entfernt bin, tue ich mir schon wieder sehr schwer. Das gleiche auch bei meiner 11-järigen Tochter. Hier ist das allgemeine Sprachverstehen schon aufgrund der Höhe der Stimmer sehr schwierig.
Einen großen Unterscheid merke ich aber bei Geschreie. Mit den Real3 ist die komplette Lautstärke durchgekommen und ich musste sofort runter regeln. Bei den Intent kommt das Geschrei nur gemäßigt durch.
Das gleich gilt auch in der lautstarken Umgebungen. Bei den Real hatte ich das Gefühl von allen Seiten prasselt der Lärm auf mich ein und die Stimmen vor mir verblassen. Das ist bei den Intent jetzt anders, da kann ich auch bei einem lautvollen Raum die Stimmen vor mir verstehen.

Was mich jetzt noch interessieren würde, sind die einzelnen Programme die ihr hinterlegt habt.
Bei mir gibt es ein "Allgemein", "Sprachverstehen im Lärm", "Vortrag/TV" und "MyMusic".
Was gäbe es noch für Möglichkeiten? Ein Programm ohne Automatik (ist vermutlich das Allgemein). Bringt ein eigenes Programm fürs Rennradfahren etwas, besonders wenn man mit anderen Fahrern unterwegs ist?
Und gibt es ein Einstellungsmöglichkeit, damit das Sprachverstehen daheim einfach wird? Besser ein Automatik Programm verwenden oder ohne und eventuell die Tiefen, Mittel und Höhen verändern?

Vielen Dank und Lg,
Martin
cherusker
Beiträge: 577
Registriert: 4. Okt 2022, 16:28
1

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#66

Beitrag von cherusker »

mhanisch hat geschrieben: 26. Apr 2024, 09:42 Ein Programm ohne Automatik (ist vermutlich das Allgemein).
Das Programm "Allgemein" ist bei Oticon ein Automatik-Programm, sofern dein Akustiker die Automatiken nicht deaktiviert hat.
Die bei dir eingestellten Hörprogramme werden üblicherweise so eingestellt, viel mehr hat Oticon auch nicht vorbereitet in der Software liegen.

Falls du auf eines der Programme verzichten kannst, kann dir der Akustiker statt dessen auch ein 2. Allgemein-Programm einrichten, was für bestimmte Situationen optimiert wird oder wo die Automatiken weniger stark eingreifen und auf mehr Hörbarkeit gesetzt wird.
Grüße vom cherusker :cheers:
- - -
R 55 55 50 60 60 65 70 70 60 40 40
L 25 50 50 50 55 60 55 50 40 40 55
Jonny
Beiträge: 282
Registriert: 19. Mär 2017, 21:50
7

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#67

Beitrag von Jonny »

Wenn du hohe Töne nicht so gut hörst, könnte dir die Speeche Rescue Funktion helfen.
Da werden hohe, oftmals nicht mehr hörbare, Frequenzen in niedrigere verschoben. Klingt möglicherweise etwas künstlicher, aber als Programm für zuhause zb vielleicht eine Option.
-- Hg seit 1991 _ Opn1 seit Juni 2017
— Oticon Intent1 seit Mai 2024
WillkommenImClub
Beiträge: 1
Registriert: 26. Apr 2024, 18:08

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#68

Beitrag von WillkommenImClub »

AF22 hat geschrieben: 17. Apr 2024, 22:48 Hat jemand Erfahrung mit dem ConnectClip?
Ich hatte bislang das Oticon Real 1 getestet und seit Samstag teste ich das Oticon Intent 1.
Den ConnectClip nutze ich, um an Teams Besprechungen teilzunehmen.
Die Hörgeräte werden mit dem ConnectClip gekoppelt. Der wiederum wird per Bluetooth mit meinem Laptop verbunden. Somit kann ich in Teams als Kopfhörer die Hörgeräte auswählen und als Mikrofon das Mikrofon des ConnectClip verwenden.
Hierdurch spare ich mir ein lästiges Headset bei Besprechungen zu verwenden.
Meine Kollegen haben mir eine gute Gesprächsverständlichkeit zurückgemeldet.
Der ConnectClip sollte dann allerdings an der Kleidung in der Nähe des Mundes befestigt werden. Wird der ConnectClip nur auf den Tisch gelegt, wir die Stimme für die Gesprächsteilnehmer sehr dumpf.
Zudem kann ich den ConnectClip auch mit meinem Samsung TV verbinden und der Ton wird direkt auf die Hörgeräte wiedergegeben.
Der ConnectClip kann auch noch als Fernbedienung für die Hörgeräte verwendet werden. Hiermit kann die Lautstärke der Hörgeräte mit jeweils einer separaten Taste gesenkt bzw. angehoben werden.
Den ConnectClip konnte ich gleichermaßen für die Real 1 und Intent 1 verwenden.
Vor den Oticon Hörgeräten, hatte ich Phonak Audeo Lumity 90 Hörgeräte getestet. Diese konnten direkt mit dem Laptop verbunden werden. Mit der Verwendung des Oticon ConnectClip ist die Reichweite, bevor die Hörgeräte die Verbindung mit dem Laptop verlieren, größer geworden als bei den Phonak Hörgeräten.
AF22
Beiträge: 8
Registriert: 16. Apr 2024, 18:37

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#69

Beitrag von AF22 »

Ich bin jetzt zu Hansaton gewechselt. Damit kann ich direkt über normales Bluetooth streamen, telefonieren und meine HGs sogar ohne TV-Box mit dem TV verbinden. LE wird nicht benötigt. Alles prima.
Jonny
Beiträge: 282
Registriert: 19. Mär 2017, 21:50
7

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#70

Beitrag von Jonny »

WillkommenImClub hat geschrieben: 26. Apr 2024, 18:50
AF22 hat geschrieben: 17. Apr 2024, 22:48 Hat jemand Erfahrung mit dem ConnectClip?
Die Hörgeräte werden mit dem ConnectClip gekoppelt. Der wiederum wird per Bluetooth mit meinem Laptop verbunden. Somit kann ich in Teams als Kopfhörer die Hörgeräte auswählen und als Mikrofon das Mikrofon des ConnectClip verwenden.
Tipp: Du kannst auch (falls der Akku vom Connect Clip mal leer ist) mit dem Iphone ins Teams Meeting. Danach wählst du dich zusätzlich mit dem Laptop ins Meeting. Da kommt dann die Frage, ob man zusätzlich mit dem Laptop teilnehmen möchte.
So hast du den Ton über iphone streaming und das Bild zusätzlich über den Laptop bzw. Monitor.

Aber der Klang ist mit dem Connect Clip besser.
-- Hg seit 1991 _ Opn1 seit Juni 2017
— Oticon Intent1 seit Mai 2024
MarkoPlus
Beiträge: 165
Registriert: 10. Okt 2020, 00:02
3

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#71

Beitrag von MarkoPlus »

mhanisch hat geschrieben: 26. Apr 2024, 09:42 Hallo,
für mich sind es auch die ersten Hörgeräte. Bin 45 Jahre alt und hab seit Ende Februar die Real3, Viennatone Gen2 und jetzt seit 10Tagen die Intent1 zum Testen.

Ich brauche dir Hörgeräte auch für die Arbeit und da sind die Intent unschlagbar. Bei Besprechungen oder auch bei Telefonaten mit Baufirmen ist das Sprachverständnis sehr gut.
So wie aber auch von den Vorschreibern schon angemerkt, finde ich das Sprachverstehen daheim in der Familie verbesserungswürdig. Mein Frau verstehe ich wenn sie vor mir steht, sehr gut. Sobald ich einen Raum entfernt bin, tue ich mir schon wieder sehr schwer.
Hörgeräte sind nicht perfekt, leider haben auch andere dieses Problem, wenn man sich von Menschen entfernt, sodass es schwieriger zu verstehen ist. Der Hauptgrund dafür ist, dass sich das Hörgerät am stärksten auf die Sprache in der Nähe konzentriert, insbesondere wenn Sie sich in einer Menschenmenge oder in einem Restaurant usw. befinden. Denn andernfalls würden Hintergrundgeräusche die Sprache in der Nähe stören.

Ein Grund dafür, dass Ihr Gehör schlecht ist, könnte darin liegen, dass dies Ihre ersten Hörgeräte sind. es bedeutet, dass man nicht genug Erfahrung hat, es geht nicht nur um Erfahrung, sondern auch um das Gehirn. Das Gehirn muss darauf trainiert werden, auf neue Geräusche zu hören. Es wird einige Zeit dauern, bis sich das Gehirn daran gewöhnt und anders funktioniert.

Auch ist es noch möglich, die Hörgeräte anzupassen, dem Gehirn etwas Zeit zu geben, sich an den neuen Klang zu gewöhnen und dann Dinge zu ändern, da wäre es gut, einen Akustiker zu haben, der beim Hören so ist wie in den Kliniken und Sprechen werden geübt. Ich habe es als Kind in einer Klinik erlebt und es hat sehr geholfen, mein Akustiker hat während dieser Übungen einige Änderungen vorgenommen. Ich habe diese Übungen oft in der Grundschule gemacht und später etwas seltener in der Oberschule.
misterref
Beiträge: 418
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#72

Beitrag von misterref »

Jonny hat geschrieben: 26. Apr 2024, 20:04 Tipp: Du kannst auch (falls der Akku vom Connect Clip mal leer ist) mit dem Iphone ins Teams Meeting. Danach wählst du dich zusätzlich mit dem Laptop ins Meeting. Da kommt dann die Frage, ob man zusätzlich mit dem Laptop teilnehmen möchte.
So hast du den Ton über iphone streaming und das Bild zusätzlich über den Laptop bzw. Monitor.
Wie geht das genau? Ich denke nicht das es mit Android anders ist als mit dem Iphone. Ich kann vom Teams keinen Sound auf mein HG kriegen, selbst wenn ich dort auf Bluetoothausgabe gehe passiert nix.
Jonny
Beiträge: 282
Registriert: 19. Mär 2017, 21:50
7

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#73

Beitrag von Jonny »

In Teams gehen, welches auf dem Smartphone installiert ist. Also einfach mit dem Smartphone teilnehmen. Da wird der Ton dann schon aufs HG übertragen.
Die Audioausgabe des Smartphones muss natürlich entsprechend eingestellt sein, dass Bluetooth sendet.
Den Rest habe ich bereits beschrieben.

Im Grunde eine Möglichkeit auf den Connect Clip zu verzichten. Mit dem Clip ist es halt etwas komfortabler und der Klang besser. Aber das ist für mich eher bei Musik wichtig.

VG und gutes Gelingen
-- Hg seit 1991 _ Opn1 seit Juni 2017
— Oticon Intent1 seit Mai 2024
Jonny
Beiträge: 282
Registriert: 19. Mär 2017, 21:50
7

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#74

Beitrag von Jonny »

Frage: Wer hat die Intent 2 mal getestet?
Haben die fehlenden hohen Frequenzen großen Einfluss?

Merkt man diese fehlenden Frequenzen auch beim Musik-Streaming?

Welche für und wider gibt zu den Intent 1?
-- Hg seit 1991 _ Opn1 seit Juni 2017
— Oticon Intent1 seit Mai 2024
Fianura
Beiträge: 13
Registriert: 11. Mär 2024, 19:15

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#75

Beitrag von Fianura »

Ich teste seit heute Intent 3 nach ca. 4 Wochen Intent 1.
2 kommt eventuell auch noch ^^

Irgendwie finde ich das 3 aber fast besser als das 1.

Die Automatik vom 1, wie im Beispiel von Jonny mit dem Fluß, ist super gewöhnungsbedürftig und schluckt bei mir in großen Runden (Geburtstagsfeier) einfach mal ganze Sätze von der Person hinter mir…
Die zusätzliche Frequenz fehlt mir bisher nicht.

Mal schauen, wie es weitergeht…
Antworten