Oticon Intent - meine Fortsetzung

Fianura
Beiträge: 13
Registriert: 11. Mär 2024, 19:15

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#76

Beitrag von Fianura »

Was mich persönlich total positiv überrascht hat, ist übrigens die Akkulaufzeit vom Intent.
Nach 14h tragen noch knapp 50% Laufzeit übrig ist für mich schon mehr als gut!
Phonak kam gerade mal auf 16-17h bei mir 🤔

Und vor allem kein lästiges „oh, Moment, ich höre Sie gerade nicht, meine Hörgerätebatterie ist leer“ inklusive verdutzter Blicke (auf Arbeit oder sonstwo) mehr. 🤷🏼‍♀️
Gela1210
Beiträge: 1
Registriert: 3. Mai 2022, 21:49
2

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#77

Beitrag von Gela1210 »

Vielen Dank für die informativen Beiträge! Ich beschäftige mich sei 2 Jahren mit Nachfolgemodellen für mein geliebtes Widex Dream 440 (Mittlerweile 9 Jahre alt) und habe große Schwierigkeiten mich zu entscheiden. Seit einer Woche teste ich die Oticon Intent 1 und bin gar nich angetan! Es ist das Testgerät mit den größten Sprachverständnisproblemen. In der Kantine muss ich mich anstrengen zu verstehen. Ich höre die Stimmen meiner Kollegen aber verstehe nicht gut. Auf einer Party mit viel Störlärm war ich sehr gestresst. Für mich sind die Stimmen nicht gut genügend angehoben. Auch in Gesprächen mit mehreren, war die Sprachverständlichkeit nicht gut. Heute sorgen konnte ich in einem ruhigen Raum die Snweisungen meines Krankengymnasten nich richtig verstehen. Das Straming ist im Vergleich zu anderen Hörgeräten (Widex Moment Sheer, Genesis AI 24, Signia ix 7, Phonak Lumity) sehr gut. Da ich auch auf Ästhetik Wert lege, bin ich enttäuscht über die Form. Es wirkt klobig und breit, auch das Vorgängermodell Real war ästhetisch nicht ansprechend und saß unangenehm. Zumindest war die Sprachverstädlichkeit im Störlärm und auch in halligen Räumen hervorragend! Das Signia pure ix ist im übrigen sehr angenehm zu tragen, der Klang ist sehr angenehm, aber die Sprachverständlichkrit hat mich nicht vollständig überzeugt. Das Widex Moment Sheer war vom verstehen her sehr gut, aber Streeming ist schlecht und die Form ist für mein Ohr nicht dezent genug. Ich werde dem Oticon noch eine Chance geben, heute hat die Hörgeräteakustkerin noch mal nachjustiert, wobei sie meinte, dass nicht viel zu justieren sei.
Jetzt bin ich am süberlegen, ob ich die neuen Widex SmartRIC noch teste, sie haben eine andere Form, sind zwar länger, aber schmaler, außerdem wurde die Akkuleistung deutlich verbessert
Jonny
Beiträge: 282
Registriert: 19. Mär 2017, 21:50
7

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#78

Beitrag von Jonny »

Hallo Gela,

mir ging es anfangs ähnlich wie dir.
Aber es gibt eine Lösung. Bitte deinen Akustiker beide Formeln zu testen. VAC und DslV5.
Ich vermute du hast letztere. Jedenfalls komme ich mit der herstellereigenen VAC in lauter Umgebung viel besser zurecht. Hier wird mehr mit Kompression gearbeitet (zu lautes wird leiser gemacht, leises mehr verstärkt, kann unnatürlich klingen) im Vergleich zu DslV5. Bei DslV5 wird eher linear verstärkt.

Speech Rescue wäre noch eine Option. Aber das muss dein Akustiker entscheiden.
Viel Erfolg.
-- Hg seit 1991 _ Opn1 seit Juni 2017
— Oticon Intent1 seit Mai 2024
Dani!
Beiträge: 3473
Registriert: 9. Mär 2012, 14:22
12
Wohnort: Landkreis München

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#79

Beitrag von Dani! »

Fianura hat geschrieben: 3. Mai 2024, 20:52
Irgendwie finde ich das 3 aber fast besser als das 1.

Die Automatik vom 1, wie im Beispiel von Jonny mit dem Fluß, ist super gewöhnungsbedürftig und schluckt bei mir in großen Runden (Geburtstagsfeier) einfach mal ganze Sätze von der Person hinter mir…
Nicht jeder kommt mit der Automatik klar. Oticon intent 3 sind durchaus sehr gute Geräte.
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Vorsicht bissig.
HGfanatiker
Beiträge: 10
Registriert: 10. Mär 2024, 21:20

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#80

Beitrag von HGfanatiker »

misterref hat geschrieben: 17. Apr 2024, 23:03 Fairerweise muss ich sagen dass das A54 letztes Jahr auch noch LE Audio streamen konnte, ich denke die Handybauer haben gemerkt das da Geld zu machen ist und haben es wieder deaktiviert damit man die neuen teureren Geräte kauft.

Irgendwie scheint man auf dem Handy nicht auswählen zu können ob man LE Audio möchte oder nicht, A54 konnte nur LE Audio aber das ist fehlerhaft, A51 konnte nur Asha aber das Streaming ging ;-)

In 1-2 Wochen soll ja ein neues Update kommen (zumindest bei Samsung) vielleicht geht es dann wieder?
https://www.teltarif.de/one-ui-6-1-exyn ... 95397.html
Hoffen wir, dass das Update was bringt, dieses warte ich noch ab, ansonsten schicke ich das Smartphone ein.

Hallo zusammen, weiterhin tolle Beiträge hier über das Intent, vielen Dank!

Nach der letzten Nachjustierung bei der Akustikerin ist es etwas angenehmer geworden Zuhause in der Familie mit lauten Kindern. Was aber eindeutig geblieben ist, das Verzerren ab einer bestimmten Lautstärke, vorallem im Bereich von 1 - 1,3 kHz. Habe das laute Gequitsche meiner Kinder etwas genauer analysiert :-)
Selbst andere Personen mit heller Stimme erreichen diesen Effekt. Ab einer bestimmten Lautstärke im bestimmen Frequenzbereich taucht dieses unerträgliche Geeier (Verzerrung) auf. Vielleicht hat jemand eine Idee dazu.

Ich hatte ja erst SpeechRescue in Verdacht, aber diese Frequenzverschiebung/kompression habe ich letztens deaktivieren lassen.

Beim nächsten AkustikerBesuch werde ich nach den Formeln VAC und DslV5 fragen und hoffentlich testen können.
HNO
25 45 50 60 70 75 80 110
15 25 40 70 75 80 85 -
misterref
Beiträge: 418
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#81

Beitrag von misterref »

DIese Verzerrung habe ich nun auch öfters, die sind hauptsächlich gekommen als mein Akustiker die Tiefen (Bässe) runtergeschraubt hat damit der Strassenlärm normaler klingt. Werde ich rückgängig machen, oder etwas abmildern lassen.
Jonny
Beiträge: 282
Registriert: 19. Mär 2017, 21:50
7

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#82

Beitrag von Jonny »

Mein Test von Intent 1 und 2 ist beendet.

Intent 1 liegt klar vorne…weil:
Ich empfinde hohe Töne also besonders ss Laute viel klarer. Generell verstehe ich mit den Geräten in lauten Umgebungen besser.
Und hier ein wichtiger Tipp: Für komplexe Situationen habe ich -12dB also max. Lärmreduktion eingestellt. Den Vergleich Intent 2 mit max. 10dB und einer schwächeren Verarbeitung gewinnt das Intent 1 mit -12dB und eben der besseren Signalverarbeitung klar!
Getestet im Restaurant mit Hintergrundmusik. Einfach komfortabel und gute Verständlichkeit.
Aber ist natürlich nur bezogen auf meinen Hörverlust und meine Erfahrung mit dem Selffitting.
Wem bringen 24 Kanäle, wenn er dem Akustiker nicht auf die Frequenz genau beschreiben kann, was er anpassen soll. Aber das ist ein generelles Thema.
Ich habe in Genie 2 eine eigene Insitu Messung gemacht und mich am Ergebnis orientiert.

VG
-- Hg seit 1991 _ Opn1 seit Juni 2017
— Oticon Intent1 seit Mai 2024
misterref
Beiträge: 418
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#83

Beitrag von misterref »

Danke für die Info! War auch kurz am überlegen die 2 zu testen, vor allem weil der Preissprung von 2 auf 1 doch ziemlich gross ist, aber diesmal werde ich wohl bei den 1er bleiben.
Jonny
Beiträge: 282
Registriert: 19. Mär 2017, 21:50
7

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#84

Beitrag von Jonny »

Heute Fahrradtour mit starkem Wind. Bestes Windgeräusch -Management, dass ich je hatte!
Unterhaltung mit Mitfahrer kein Problem!

Anruf auf dem Bike per Tippen aufs Ohr angenommen! Auch sehr schön das handsfree telefonieren!
Aber irgendwelche Programmierungen wie das tab Control bei phonak gibt es nicht. Also man kann einfach nur Telefonate annehmen- fertig.


Bin sehr zufrieden bis hierhin mit den Geräten, auch wenn der Anfang etwas holprig war.
-- Hg seit 1991 _ Opn1 seit Juni 2017
— Oticon Intent1 seit Mai 2024
Tomskyfly
Beiträge: 17
Registriert: 25. Sep 2023, 10:37

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#85

Beitrag von Tomskyfly »

Habe heute morgen endlich meine Intent Testgeräte bekommen. Und ich bin bisher begeistert!!
Ich höre damit deutlich besser als mit den Signia IX, obwohl diese auch schon super waren.
Den Klang würde ich als "wärmer" bezeichnen (ich weiß, das ist auch Einstellungssache). Aber jeder hat glaube ich so etwas wie ein "Brainhearing". Also so einen Klang im Kopf, bei dem er sich am wohlsten fühlt. Und den hat mein HG Akustiker mit den Intent auf den ersten Schlag fast vollständig erreicht. Sowohl bei der Sprache, als auch in der Darstellung der Umgebungsgeräusche. Die Impulsregelung ist auch sehr gut. Das war bei den Signia aber auch schon so.

Heute Abend bin mal gespannt, wie sich die Geräte im Musikproberaum schlagen und wie sich die dafür erstellten Programme auswirken.
Ich werde berichten.......
LG Tom
Michael62
Beiträge: 365
Registriert: 10. Nov 2021, 10:29
2

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#86

Beitrag von Michael62 »

Kurz mal wieder paar Worte von mir ;-)

Hatte jetzt recht lange die Intent hinterm Ohr. Aktuell trage ich ja auch noch meine Oticon Own. Ich mache es kurz und rede nur für mich:
Kein anderer Hersteller schaftt es die Störgeräusche so in den Griff zu bekommen wie Oticon.

Ich habe auch mal die Starkey Genesis probiert. Das hielt ich nicht länger als einen Tag aus. Das war das Grauen pur.

Also ich habe meine Firma gefunden: OTICON. Mit sehr großem Abstand zu all den anderen Marken.

Nochmal: Das betrifft nur mein persönliches Empfinden.
R: 125 kHz-30 db / 250 kHz-40 db / 500 kHz-50 db / 1 kHz-65 db / 2 kHz-65 db / 3 kHz-70 db / 4 kHz-70 db / 8 kHz-75 db
L: 125 kHz-35 db / 250 kHz-45 db / 500 kHz-50 db / 1 kHz-65 db / 2 kHz-55 db / 3 kHz-60 db / 4 kHz-60 db / 8 kHz-75 db
misterref
Beiträge: 418
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#87

Beitrag von misterref »

Hat hier wer Erfahrungen mit dem Speechbooster gemacht? Ich vergesse immer solche Optionen zu testen.
Jonny
Beiträge: 282
Registriert: 19. Mär 2017, 21:50
7

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#88

Beitrag von Jonny »

Vergesse den auch immer. Aber 1x im Restaurant vor ein paar Wochen, da habe ich ihn benutzt und zwar erfolgreich.
Es fühlt sich etwas getunnelter und die Umgebung leiser an aber es hilft.
-- Hg seit 1991 _ Opn1 seit Juni 2017
— Oticon Intent1 seit Mai 2024
Fianura
Beiträge: 13
Registriert: 11. Mär 2024, 19:15

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#89

Beitrag von Fianura »

Hallihallo,

Woche 2 mit dem Intent 3 und es ist im Großen und Ganzen einfach ein super Gerät!
Damit verstehe ich sogar den einen super-leisen Kollegen, selbst ohne Sichtkontakt… nichtmal Intent 1 hat das geschafft.
Und es regelt mir nicht die mir abgewandten Geräusche so extrem herunter - in meinem Job absolut kontraproduktiv.

Aber:
Wieso kommt es bei bestimmten lauten Situationen (Bsp.: Martinshorn, im Auto, Baustelle) zu diesen heftigen Verzerrungen, wie bei schlechtem Radio-Empfang?
Das betrifft auch keine bestimmte Tonhöhe, sondern tatsächlich die Lautstärke.

Ist das Gerät zu „schwach“ für mich und ich muss zwingend zu 1 oder 2 greifen?
Oder liegt’s am Hörer? (Wäre 100 statt 85 besser?)
Oder greift irgendeine Rückkopplungsautomatik / Impulsschallunterdrückung? (musste bei mir beim OPN ausgeschaltet sein, betraf da aber andere Geräusche)

Macht es eventuell Sinn, dass mein Aku sich nun doch die Einstellung der OPN zum Vergleich mal anschaut?

Fragen über Fragen… :prayer:
Jonny
Beiträge: 282
Registriert: 19. Mär 2017, 21:50
7

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#90

Beitrag von Jonny »

Hallo,

was wird denn verzerrt? Die lauten Geräusche oder wenn du währenddessen redest bzw. jmd. redet?
-- Hg seit 1991 _ Opn1 seit Juni 2017
— Oticon Intent1 seit Mai 2024
Dani!
Beiträge: 3473
Registriert: 9. Mär 2012, 14:22
12
Wohnort: Landkreis München

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#91

Beitrag von Dani! »

Wie darf ich mir "Verzerrung" vorstellen? (Der Begriff kommt hier bei Oticon immer wieder mal vor)
"schlechter Radioempfang" verbinde ich mit Rauschen oder unmotivierte Pfeif- und Piepgeräusche zu UKW-Zeiten beim analogen Radio.
Oder ist hier "übersteuert" der richtige Begriff, ganz so als ob die Lautsprecher über ihr Limit gebracht werden?
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Vorsicht bissig.
misterref
Beiträge: 418
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#92

Beitrag von misterref »

Ich denke er meint einerseits wohl das "Wellenreiten" also das die Töne wie pulsieren (auf und ab). Eventuell auch das was ich höre wenn es etwas lautere Umgebungsgeräusche hat, dann klingt das manchmal wie ein wuap wuap wuap .. zum Glück stört mich das nicht so extrem, aber wegkriegen möchte ich das schon gerne.
Klaus
Beiträge: 3
Registriert: 2. Sep 2023, 16:24

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#93

Beitrag von Klaus »

Hallo,
Ich lese schon eine ganze Weile mit und lerne viel von euch.
Das Kreischen von eher hochfrequenten Klangmustern kommt bei mir ( Real1) auch vor und ist unbatürlich und unangenehm. Abhilfe konnte bei mir die Reduzierung der DNN mit einer Begrenzung auf 6 dB (Komplexe Situation) und 0dB (einfache Situation) schaffen. Einfach mal mit dem AKU sprechen und testen.
Maximale DNN(10dB/4dB) habe ich im Programm Verstehen im Störlärm eingestellt. Mit dem Kreischen/ Fiepen/Verzerrungen lebe ich dann zugunsten des Verstehens in komplexen Hörsituationen. Dazu das Mikrofon auf Vollfokus.
Im Vollfokus rauschen die Real1 etwas bei Stille. In den anderen Mikrofoneinstellungen nicht.
Gruß
Klaus
125 250 500 750 1K 1,5K 2K 3K 4K 6K 8K
R:25 20 25 25 20 20 40 60 55 45 45
L: 25 20 25 25 15 15 35 60 55 50 50
Kindduro2400
Oticon Real1
Genie2
Open Bass Dome
Tomskyfly
Beiträge: 17
Registriert: 25. Sep 2023, 10:37

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#94

Beitrag von Tomskyfly »

So, habe die Intent 1 nun mal im Musikproberaum und bei einem Gig getestet.
Ergebnis: Das von "Oticon" im Rahmen der Anpassung empfohlene Musikprogramm passt für mich noch nicht wirklich gut. Da muss mein HG Akustiker nochmal ran. Es ist zu laut und nicht mit meinem "Brainhearing" im Einklang. Für die Anpassung reicht der 3-Band EQ der App hierfür nicht aus.
Erstaunlicherweise ist der Klang im Normalprogramm recht gut, allerdings regeln die hier Geräte natürlich immer wieder mal, v. a. wenn der Gesang dazu kommt oder der Drummer mal deutlich zu heftig die Bass Drum nutzt. Das passt dann natürlich nicht. Ich bin aber zuversichtlich, dass hier noch mehr geht.

Was ich nicht habe sind die in den v. g. Threads beschriebenen Geräusche. Da ist es auch Egal, in welcher Hörsituation. Im Gegenteil: Ich hatte am Mittwoch in der Betriebskantine erstmals die Situation, dass ich dank des Speech Boosters ALLE am Tisch stattfindenden Gespräche deutlich verstehen konnte. Das war schon ein tolles Erlebnis. Und das trotz Teller- und Geschirrgeklapper.

Gruß Tom
servus
Beiträge: 6
Registriert: 17. Mai 2024, 21:19

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#95

Beitrag von servus »

Hallo Tomskyfly,

bin neue in dieser Nachbarschaft und verstehe mittlerweile nur ein wenig mehr als Bahnhof. Meine Akustikerin setzte zunächst Intent1 ein, dann Intent3, und nun bin ich bei Intent2. Die großen Unterschiede habe ich immer noch nicht genügend erkannt. Allerdings konnte ich beim 3er manche Klänge (Flugzeug, kreischendes Kleinkind) nicht genau orten. Dieses Problem habe ich bei1 und 2 weniger. 4D? Keine Ahnung. Ich verstehe, wie gesagt, kaum was davon. Man meint, ich habe einen mäßigen Hörverlust. Manchmal bilde ich mir ein, ich höre ohne HGe besser als mit. Die Sprachtests erzählen eine andere Geschichte. Doch eins weiß ich,und deshalb diese lange Geschichte an Dich gerichtet: die Sache mit der Musik. Selbst spiele ich Querflöte, Mandoline und chromatische Mundharmonika. Anfänglich war "My Music" ein Desaster, vor allem bei den hohen Tönen. Alles verzerrte Schwingungen. Meine Akustikerin hat dann einen Kollegen zu Rate gezogen. Er meinte, dass man im Programm "My Music" die Rückkoppelung ausschalten müsste. Das machte meine Aku-in. Und siehe da! Reine Töne - auch die höchsten. Vielleicht kannst Du dies Deinem Akustiker weiter vermitteln.

Servus
Irrelevant
Beiträge: 204
Registriert: 3. Okt 2023, 22:42

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#96

Beitrag von Irrelevant »

Kurz mein Feedback. Die Verbindungssbbrüche bei Bluetooth sind wir bei OPN und REAL bei den INTENT immer noch vorhanden. Irgendwie schwache Leistung von Oticon.
Jonny
Beiträge: 282
Registriert: 19. Mär 2017, 21:50
7

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#97

Beitrag von Jonny »

Irrelevant hat geschrieben: 18. Mai 2024, 14:41 Kurz mein Feedback. Die Verbindungssbbrüche bei Bluetooth sind wir bei OPN und REAL bei den INTENT immer noch vorhanden. Irgendwie schwache Leistung von Oticon.
Kann ich absolut nicht nachvollziehen!

Da gehören ja 2 dazu. Sender und Empfänger.
Mit iPhone hatte ich weder bei Opn1 noch bei den jetzigen Intent Probleme.

Oticon Intent waren im Test die einzigen, bei denen ich das Smartphone in der Hosentasche lassen konnte, ohne Verbindungsstörung beim bluetooth streaming.
-- Hg seit 1991 _ Opn1 seit Juni 2017
— Oticon Intent1 seit Mai 2024
misterref
Beiträge: 418
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#98

Beitrag von misterref »

Irrelevant hat geschrieben: 18. Mai 2024, 14:41 Kurz mein Feedback. Die Verbindungssbbrüche bei Bluetooth sind wir bei OPN und REAL bei den INTENT immer noch vorhanden. Irgendwie schwache Leistung von Oticon.
*lach .. wenn man ein Android hat das nur BTE LE kann, ja dann ist es egal ob OPN, More, Real oder Intent, dann sind alle gleich schlecht. Wenn man aber ein Gerät hat das LE Audio kann (Samsung S23, S24, Google Pixel 7, 8 etc) dann ist da nix mit Ruckeln oder Verbindungsprobleme.
Irrelevant
Beiträge: 204
Registriert: 3. Okt 2023, 22:42

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#99

Beitrag von Irrelevant »

Ich habe die Probleme mit folgenden Kombinationen gehabt:

Opn: Iphone X, Iphone 12 Pro Max, Iphone 13 Mini, Iphone 15 Pro
Real: Iphone 15 Pro
Intent: Iphone 15 Pro

Das Problem ist einfach, ich habe keine stabile Verbindung zwischen Iphone in der Hosentaschen oder in der Hand haltend - hin zum Hörgerät.
HGfanatiker
Beiträge: 10
Registriert: 10. Mär 2024, 21:20

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#100

Beitrag von HGfanatiker »

Hallo zusammen,
interessante Beiträge durfte ich nach meinem letzten Post #80 lesen, Danke euch.

Bin wohl nicht der Einzige der mit diesen Verzerrungen (geeier!) zu kämpfen HATTE!!

Durch weitere Tests, u.a. mit meinen alten Geräten im Vergleich, konnte ich die Frequenzen und Lautstärke eingrenzen und bin dann entsprechend selbstbewusst und sicher zum Nachjustiertermin gegangen. Ich schilderte, dass das Problem weiterhin besteht, dieser Effekt bei meinen alten Oticon Alta 2 Pro nicht vorhanden ist.

Zum Text, einfach mal Sinuston zwischen 1 - 1,4 kHz laufen lassen. Mit meinen alten Geräten oder ohne Hörgeräte hört man den Sinuston sauber. Mit den Intents war das Geeier ab einer bestimmten Lautstärke eindeutig zu identifizieren und nicht auszuhalten :-)

Keine Ahnung wie die Funktion heißt, aber den Rückkopplungsunterdrücker deaktivieren, das Problem ist behoben. Ich bin so erleichtert und bin richtig happy mit den Geräten unterwegs.


Noch eine sehr erfreuliche Nachricht gibt's bzgl. Samsung A54. Erst die krasse Enttäuschung, das ersehnte One Ui 6.1 Update löste das Problem mit dem Streaming nicht, ABER das heutige Update hat es gebracht, aber auch erst nachdem man WLAN und Bluetooth Einstellungen zurückgesetzt hat.

Beste Grüße und gutes Gelingen
HNO
25 45 50 60 70 75 80 110
15 25 40 70 75 80 85 -
Antworten