Oticon Intent - meine Fortsetzung

Ohrenklempner
Beiträge: 9114
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#126

Beitrag von Ohrenklempner »

xStriKed hat geschrieben: 4. Jun 2024, 11:58 Dabei wurde mir doch gesagt, dass Fielmann beim Preis stets ganz unten dabei ist... Interessant!
Fielmann hat bisweilen gute Angebote im untersten Preisbereich, das stimmt.
Höherwertige Produkte (Brille und Hörgerät) kosten bei Fielmann auch entsprechend.
Irrelevant
Beiträge: 218
Registriert: 3. Okt 2023, 22:42

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#127

Beitrag von Irrelevant »

Fielmann hat eine Servicepauschale drin, die teuer ist. Separat ausgewiesen.
misterref
Beiträge: 460
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#128

Beitrag von misterref »

Andere wie Kind haben das im Pauschalpreis drin, noch andere bieten diverse Servicepauschalen an (light bis vollumfänglich), macht es manchmal schwierig die "günstigen" HG zu finden.
Ohrenklempner
Beiträge: 9114
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#129

Beitrag von Ohrenklempner »

Auf dem Angebot steht bestimmt drauf, was alles im Preis drin ist. So ein Servicepaket muss man sich überlegen... entweder man möchte gegen jeden Pipapo abgesichert sein oder man zahlt halt mal selber, wenn was ist. Interessant wird das erst bei Reparaturen, wenn die Gewährleistungsfrist um ist, bzw. was bietet der Akustiker für Garantieleistungen? Auch wenn man die Hörgeräte pfleglich behandelt, sollte man mit einer großen Reparatur innerhalb von sechs Jahren rechnen. Da würde ich konkret nachfragen, was da kostenmäßig zu erwarten ist und wie weit so ein Servicepaket eine Absicherung bietet. Da die miniFit-Detect-Exhörer sehr neu sind, wäre es auch da interessant, wie es im Schadenfall aussieht.
Birkbot
Beiträge: 250
Registriert: 25. Jul 2018, 11:25
5
Wohnort: Erlangen

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#130

Beitrag von Birkbot »

xStriKed hat geschrieben: 4. Jun 2024, 11:58 Mein Aku dort sagte, er habe noch nie ein Intent eingestellt und kenne sich auch mit den Funktionen nicht wirklich aus..
Solang er schon mit den Vorgängermodellen gearbeitet hat, würd ich ihn erstmal machen lassen. Neue Hörgeräte sind jetzt meist keine Revolution, sondern eine Evolution.
meint ihr es ist trotzdem sinnvoll, dieses über ihn zu testen, oder soll ich mir lieber einen erfahrenen Aku suchen (meiner ist 24)?
Am Alter würd ich das nicht festmachen. Ich kenne einige Akustiker, die das auch erst im Zweitberuf gemacht haben, und bei nem anderen Akustiker ist der dann evtl. auf seine Schiene festgelegt, weil er "das schon immer so gemacht hat"
misterref
Beiträge: 460
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#131

Beitrag von misterref »

Wichtig ist eh nicht ob er schonmal damit gearbeitet hat sondern wie motiviert er ist um neues zu lernen. Oticon hat neue Features gebracht die jeder Akustiker zuerst noch testen muss weil da halt die Erfahrungswerte fehlen.

Ich hatte bei Kind z.B. jemand älteres der nicht wusste wie man bei Starkey Telefonspule + Micro einstellt, der hat immer gesagt das ginge nicht, als er mal im Urlaub war hat eine ganz junge Akustikerin diese Option gekannt und auch ausgewählt. Soviel zum Thema Erfahrung. ^^
servus
Beiträge: 27
Registriert: 17. Mai 2024, 21:19

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#132

Beitrag von servus »

Bin noch in der Probezeit - diesmal mit Intent 1. War heute Abend auf einer Literaturdiskussion. Großer Raum, etwa 12x6m. Hohe Decke. Langer Tisch, veilleicht 8m.x 2m. Ca. 25 Menschen saßen um ihn rum. Vorne der Diskussionsleiter. Ich ganz hinten und nicht am Tisch, also ca. 10m vom Diskussionsleiter. Manche Teilnehmer habe ich problemlos verstanden. Auch den Leiter (mit Ausnahme ein paar Wörter). Manche habe ich sehr schlecht verstanden. Eine Frau saß vor mir in einer Entfernung von ca. 3m. Ich habe nur den Hinterkopf gesehen, während sie redete. Ich habe ca. 50% verstanden. Manche vorne habe ich noch weniger verstanden. Diejenigen ohne HG aber offensichtlich doch. Sie haben sogar über Witzchen gelacht. Meine Frage: Sieht die Zukunft für mich mit HG-en so aus? Oder gibt es noch etwas durch eine veränderte Einstellung rauszuholen? War jedenfalls frustrierend.

Servus
Ohrenklempner
Beiträge: 9114
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#133

Beitrag von Ohrenklempner »

Ich würde sagen, da besteht noch Verbesserungspotential. Du musst mit den neuen Geräten ja erst einmal Erfahrungen sammeln und die erste Anpassung ist nur selten perfekt.
servus
Beiträge: 27
Registriert: 17. Mai 2024, 21:19

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#134

Beitrag von servus »

Danke, Ohrenklempner. höre ich gerne. Ich schreibe in einem "Hörbericht" alles auf. Am Dienstag bin wieder bei der Akustikerin. Der Zustand gestern hat meine gute Laune kurz einen Dämpfer verpasst.

Servus
xStriKed
Beiträge: 14
Registriert: 26. Mai 2024, 16:13

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#135

Beitrag von xStriKed »

Moin zusammen,

habe heute mein Oticon Intent 3 bekommen.
Was soll ich sagen.. ich bin Restlos begeistert!!

Wenn ich mein funktionierendes Ohr zuhalte würde ich meinen mein linkes Ohr hört wieder richtig..
Ein schwarz - weiß Unterschied zum Unitron Moxi B1!!

Musik hören macht wieder Spaß.. Die Bedienbarkeit über Bluetooth LE mit meinem Pixel 8 Pro ist genial - ich kann ganz einfach sogar ohne mein Handy zu entsperren zwischen den Programmen schalten, lauter leiser stellen etc.. genial!

Stimmen hören sich auch sehr natürlich für mich an.

Jetzt bin ich gespannt wie es sich auf Arbeit und im Alltag schlägt.. bis jetzt aber echt gut! Werde weiter berichten!

Eine für mich sehr relevante Frage hätte ich noch an euch, die mein Aku mir nicht beantworten konnte.. Beim Intent ist es ja möglich einen Frequenzbasierten (18 Bänder glaube ich) Tinnitusnoiser in Form eines darauf basierenden Rauschens einzubauen. Wie ist damit eure Erfahrung? Ist dieser Masker über die App ausstellbar sobald aktiv? Deaktiviert finde ich davon aktuell nichts.

Danke für Eure Hilfe!

Beim Preis spreche ich dann falls es zu einer Entscheidung kommt nochmal mit meinem Aku bei Fielmann.. ;)
misterref
Beiträge: 460
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#136

Beitrag von misterref »

Gell, Oticon ist vom Klang her halt schon eine Wucht.
xStriKed
Beiträge: 14
Registriert: 26. Mai 2024, 16:13

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#137

Beitrag von xStriKed »

Weiß jemand von euch, ob vom Intent noch eine Batterie Version rauskommen soll? Oder bleibt es ausschließlich bei Akku?
Ohrenklempner
Beiträge: 9114
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#138

Beitrag von Ohrenklempner »

xStriKed hat geschrieben: 8. Jun 2024, 14:59 Eine für mich sehr relevante Frage hätte ich noch an euch, die mein Aku mir nicht beantworten konnte.. Beim Intent ist es ja möglich einen Frequenzbasierten (18 Bänder glaube ich) Tinnitusnoiser in Form eines darauf basierenden Rauschens einzubauen. Wie ist damit eure Erfahrung? Ist dieser Masker über die App ausstellbar sobald aktiv? Deaktiviert finde ich davon aktuell nichts.
Das Rauschen ist in einem Hörprogramm entweder an oder aus. Es läuft dann also über die normale Programmumschaltung.
Erfahrung... sehr wenig... ich glaube, ich habe zwei oder drei Leute in der Versorgung (eine von denen ist inzwischen verstorben), die nutzen ein Tinnitusprogramm als Masker, also ein komplett überdeckendes Rauschsignal.
Jonny
Beiträge: 290
Registriert: 19. Mär 2017, 21:50
7

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#139

Beitrag von Jonny »

Man kann auch in dem Hörgeräte Menü von Apple sogenannte „Hintergrundgeräusche“ aktivieren. Ich vermute das zielt auch auf Tinnitus ab.
-- Hg seit 1991 _ Opn1 seit Juni 2017
— Oticon Intent1 seit Mai 2024
misterref
Beiträge: 460
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#140

Beitrag von misterref »

xStriKed hat geschrieben: 10. Jun 2024, 06:48 Weiß jemand von euch, ob vom Intent noch eine Batterie Version rauskommen soll? Oder bleibt es ausschließlich bei Akku?
Das wird man wohl erst erfahren wenn Oticon das bekannt gibt. Ich würde dieses Jahr nicht mehr damit rechnen.
Auch ist es immer eine Frage auf welche Featurekosten die Batterie implementiert wird. Kann also sein das die Batterieversion kein 4D mehr hat.
Ohrenklempner
Beiträge: 9114
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#141

Beitrag von Ohrenklempner »

Jonny hat geschrieben: 10. Jun 2024, 09:02 Man kann auch in dem Hörgeräte Menü von Apple sogenannte „Hintergrundgeräusche“ aktivieren. Ich vermute das zielt auch auf Tinnitus ab.
Ja, das ist genau das. Die Bezeichnung ist nur unglücklich gewählt und suggeriert, dass man damit Störgeräusche aus der Umgebung verstärken/reduzieren könnte. "Hintergrundrauschen" wäre ein besserer Begriff.
cherusker
Beiträge: 583
Registriert: 4. Okt 2022, 16:28
1

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#142

Beitrag von cherusker »

misterref hat geschrieben: 10. Jun 2024, 10:01 Kann also sein das die Batterieversion kein 4D mehr hat.
Warum sollte das so sein? Wie kommst du zu dieser Vermutung?
Grüße vom cherusker :cheers:
- - -
R 55 55 50 60 60 65 70 70 60 40 40
L 25 50 50 50 55 60 55 50 40 40 55
Ohrenklempner
Beiträge: 9114
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#143

Beitrag von Ohrenklempner »

Falls die überhaupt kommt... die jetzige Akkuversion heißt namentlich nur "miniRITE", so hießen sonst die Batteriegeräte.
Ich hoffe nur, die SBO stampft ihre Bauformenvielfalt (oder vielmehr "Wenigfalt" :lol: ) nicht noch weiter ein.
misterref
Beiträge: 460
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#144

Beitrag von misterref »

cherusker hat geschrieben: 10. Jun 2024, 11:58
misterref hat geschrieben: 10. Jun 2024, 10:01 Kann also sein das die Batterieversion kein 4D mehr hat.
Warum sollte das so sein? Wie kommst du zu dieser Vermutung?
Ich sehe das bei Phonak und bei Resound, dort hat die Batterieversion einige Features weniger, natürlich wird das nicht an die grosse Glocke gehängt aber wenn man sich reinliest sieht man es. Ist halt so das wenn man eine Klappe baut dieser etwas mehr Platz braucht und je nachdem ist die Technologie um die Batterie gebaut, d.H. man muss einige entfernen, oder man macht ein grösseres HG und baut die Teile anders ein.
Ohrenklempner
Beiträge: 9114
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#145

Beitrag von Ohrenklempner »

Ich weiß auch von nichts, bei Reddit gibt's aber ein Thema dazu. Ein Nutzer dort hat bei Oticon nachgefragt und als Antwort erhalten, dass es noch kein Erscheinungsdatum für das Batterie-Intent gibt. Klingt so, als würde es aber kommen.
https://www.reddit.com/r/HearingAids/co ... t/l4ghxc0/
cherusker
Beiträge: 583
Registriert: 4. Okt 2022, 16:28
1

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#146

Beitrag von cherusker »

misterref hat geschrieben: 10. Jun 2024, 14:37 Ich sehe das bei Phonak und bei Resound, dort hat die Batterieversion einige Features weniger, natürlich wird das nicht an die grosse Glocke gehängt aber wenn man sich reinliest sieht man es. Ist halt so das wenn man eine Klappe baut dieser etwas mehr Platz braucht und je nachdem ist die Technologie um die Batterie gebaut, d.H. man muss einige entfernen, oder man macht ein grösseres HG und baut die Teile anders ein.
Mag vielleicht sein, dass Hersteller etwas weglassen. Aber hier die 4D-Sensortechnologie wegzulassen dürfte wenig Sinn machen. Dann bekommt man ein Real, evtl. noch mit DNN 2.0 (was ohne 4D keinen Mehrwert bringen sollte).
Grüße vom cherusker :cheers:
- - -
R 55 55 50 60 60 65 70 70 60 40 40
L 25 50 50 50 55 60 55 50 40 40 55
xStriKed
Beiträge: 14
Registriert: 26. Mai 2024, 16:13

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#147

Beitrag von xStriKed »

Ich trage aktuell testweise das Intent 3 und bin im großen und ganzen echt zufrieden.. jetzt Frage ich mich: Lohnt es sich, das 1er oder 2er zu testen (die 4D haben)? Ich trage nur einseitig ein HG und bin mir nicht sicher, ob der höhere Preis bei mir den Mehrwert bringt.
PeterObermeier
Beiträge: 4
Registriert: 3. Mär 2024, 11:41

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#148

Beitrag von PeterObermeier »

Interessante Frage ob das Intent 2 oder 1 besser als das 3er ist.
Ich hab seit heute das Intent 4 zum Testen und hab bisher das Intent 2 getestet.
Streaming klingt genauso gut wie beim 2er, zumindest zuhause.
In ruhiger Umgebung zuhause ist es auch ok, obwohl ich bei meiner Frau 2 mal nachfragen musste was sie gesagt hat. Bin gespannt wie es weitergeht. Es würde mich immerhin statt 4000€ Zuzahlung nur 2000€ kosten.
Was habt Ihr für Erfahrungen?
Schöne Grüße aus Freiburg
xStriKed
Beiträge: 14
Registriert: 26. Mai 2024, 16:13

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#149

Beitrag von xStriKed »

Im Internet kostet ja die 2er im Vergleich zur 4er "nur 900€ für beide Ohren zusammen.. da würde ich bei den 2000€ aber auch nochmal verhandeln falls du unbedingt das 2er haben möchtest..
Ohrenklempner
Beiträge: 9114
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Oticon Intent - meine Fortsetzung

#150

Beitrag von Ohrenklempner »

Ja, es zu testen lohnt sich auf jeden Fall. Selbst zu testen ist sogar alternativlos und die einzige Möglichkeit, herauszufinden, ob das teurere Gerät besser geeignet ist oder nicht.
Beim Preis sehe ich übrigens auch Verhandlunsspielraum. Der ist zwar nicht exorbitant, aber doch schon ziemlich an der Oberkante des moralisch Vertretbaren. ;)
Antworten