Handy ohne Hilfsmittel?

Brittany
Beiträge: 220
Registriert: 11.08.2021

Handy ohne Hilfsmittel?

#1

Beitrag von Brittany »

Hallo alle,

ich muss mir ein neues Handy kaufen und schiebe das schon lange vor mir her, weil ich nicht sonderlich technikfetischistisch bin und die Beschäftigung mit solchen Themen und Anschaffungen nicht so liebe. :-)
Ich wollte fragen, was Eure Erfahrungen bei Handys speziell bezüglich der Lauststärke/Verstehbarkeit sind. Ich telefoniere zuhause vom Festnetz ohne irgendwas und fände es schön, wenn das auch mit dem Handy ginge.
Ich weiß natürlich, dass es da viele Hilfsmittel gibt, aber ich möchte mich erstmal "von unten rantasten", sozusagen. Gibt es das Handy mit klarem, lautem (d.h.: nicht so total leisem) Supersound? :-)

Vielen Dank im voraus!

Brittany
svenyeng
Beiträge: 2250
Registriert: 10.06.2013
8
Wohnort: Rahden

Re: Handy ohne Hilfsmittel?

#2

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Na ja, was heißt ohne Hilfsmittel?
Die Handys haben ja alle BT und wenn Deine HGs auch BT haben, kannst Du sie ja verbinden.
Ich denke es wird kein Smartphone geben was sehr laut ist.

Ich würde immer zu einem iPhone raten, denn Apple hat sehr viel für Schwerhörige im IOS von Haus aus drin.
Von Android halte ich rein gar nichts.

Gruß
sven
AlfredW
Beiträge: 491
Registriert: 14.11.2005
15
Wohnort: Worms

Re: Handy ohne Hilfsmittel?

#3

Beitrag von AlfredW »

Hallo,

so pauschal, kann man das nicht sagen, dass Android nix taugt in Bezug auf die Nutzung in Kombination mit Hörgeräten.
Bei mir funktioniert das einwandfrei (Xiaomi Redmi Note5 mit linageOS 18.1.d.h. Android 11).
@Sven was macht Apple für Schwerhörige konkret außer Bluetooth?

Gruß

Alfred
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
AlfredW
Beiträge: 491
Registriert: 14.11.2005
15
Wohnort: Worms

Re: Handy ohne Hilfsmittel?

#4

Beitrag von AlfredW »

Hallo,

@Brittany: Hast Du mal probiert mit dem Smartphone zu telefonieren?

Gruß

Alfred
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
Brittany
Beiträge: 220
Registriert: 11.08.2021

Re: Handy ohne Hilfsmittel?

#5

Beitrag von Brittany »

@svenyeng:
Ich habe ja noch meine "alten" Hörgeräte und würde die gerne auch noch eine Weile behalten. Die haben kein Bluetooth. Mit "ohne Hilfsmittel" meinte ich, dass ich mein Telefon ohne Hörgeräte benutzen kann.
@Alfred:
Mit meinem jetzigen Handy habe ich das natürlich, oder was meinst Du? Das ist eben sehr leise.
Dani!
Beiträge: 1548
Registriert: 09.03.2012
9
Wohnort: Großraum München

Re: Handy ohne Hilfsmittel?

#6

Beitrag von Dani! »

Ich kenne zwar auch kein Handy das besonders laut ist. Aber es gibt genügend Handys, die zu leise sind, Sven. Ansonsten kann ich wegen Lautstärke tatsächlich ein iPhone empfehlen. Denn mit dem iPhone funktioniert auch die T-spule im Hörgerät, wenn eine verbaut ist.
Und Sven, auch wenn das Handy Bluetooth beherrscht heißt das noch lange nicht, dass sich das Hörgerät damit ohne Zusatzgerät verbindet. Und genau dieses Zusatzgerät will Brittany ja nicht.
Edit: Brittany will sogar ohne Hörgeräte telefonieren. Je nach Hörverlust geht das mit dem iPhone durchaus. Allerdings muss man darauf gefasst sein, dass dann jeder um einen herum mithören kann. Ein schwerhöriger Freund von mir macht das so, dass er ohne Hörgeräte telefoniert. Aber ich kann fast jedes Wort verstehen, was sein Gesprächspartner sagt.

Mein letztes Handy mit Android war von der spanischen Firma BQ. Das hat für mich ausreichend laute Lautsprecher gehabt. Das war das Aquaris X pro und hat auch lange Updates von der Firma bekommen. Ich weiß aber nicht ob noch neue Modelle herausgebracht werden.
Zuletzt geändert von Dani! am 5. Sep 2021, 16:23, insgesamt 2-mal geändert.
Dominik
https://www.schwerhoerigenforum.de/phpbb/viewtopic.php?t=10370
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
rabenschwinge
Beiträge: 1835
Registriert: 22.11.2017
3

Re: Handy ohne Hilfsmittel?

#7

Beitrag von rabenschwinge »

Puh, wenn ich meine Handy ohne easytec nutze, dann nutze ich den Lautsprecher. Hörgeräte bleiben in dem Fall drin.
Akustik Alex
Beiträge: 964
Registriert: 30.10.2020
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Re: Handy ohne Hilfsmittel?

#8

Beitrag von Akustik Alex »

AlfredW hat geschrieben: 5. Sep 2021, 16:00 Hallo,

so pauschal, kann man das nicht sagen, dass Android nix taugt in Bezug auf die Nutzung in Kombination mit Hörgeräten.
Bei mir funktioniert das einwandfrei (Xiaomi Redmi Note5 mit linageOS 18.1.d.h. Android 11).
@Sven was macht Apple für Schwerhörige konkret außer Bluetooth?

Gruß

Alfred
Hey Alfred,

bspw. das hier:

https://infohrmationen.blogspot.com/202 ... erate.html

Besten Gruß,
Alex :)
https://infohrmationen.blogspot.com/
Johannes B.
Beiträge: 1882
Registriert: 28.05.2020
1

Re: Handy ohne Hilfsmittel?

#9

Beitrag von Johannes B. »

Gibt es denn Hörgeräte, welche von sich aus das Telefonieren mit jedem x-beliebigen Telefon - ohne jede Sonderverbindung - möglich machen?
meine Ansichten der Dinge sind stets nur ein Angebot und ausschließlich zur Ergänzung deiner Sichtweite gedacht :-)
ossi67
Beiträge: 58
Registriert: 04.08.2020
1

Re: Handy ohne Hilfsmittel?

#10

Beitrag von ossi67 »

Ja gibt es, z.B. DuoPhone bei Phonak,
wo Umgebungsgeräusche reduziert werden und man hört den Gesprächspartner auf beiden Hörgeräten.
Akustik Alex
Beiträge: 964
Registriert: 30.10.2020
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Re: Handy ohne Hilfsmittel?

#11

Beitrag von Akustik Alex »

Hallo,

ja, DuoPhone arbeitet allerdings nicht mit Bluetooth, sondern mit Magneten, die auf das Telefon geklebt werden. Erkennt das HG diesen Magneten, wird in das Telefonprogramm gewechselt und das Signal von der einen auf die andere Seite übertragen. Das machen andere Hersteller ähnlich. Ist eine Alternative zu Funkverbindungen, aber eben auch kein direktes Streaming. Eine "bedingungslose" Streamingvariante wirst du allerdings nicht finden. Selbst beim Bluetooth von Sonova müssen die Protokolle übereinstimmen bzw. die gleiche BT Version installiert sein. Es ist aber so schonmal kompatibler (besonders auch mit Festnetztelefonen) als Bluetooth LE - Varianten.

Besten Gruß,
Alex
https://infohrmationen.blogspot.com/
Johannes B.
Beiträge: 1882
Registriert: 28.05.2020
1

Re: Handy ohne Hilfsmittel?

#12

Beitrag von Johannes B. »

mir geht es um die Fälle, dass ich nicht mit meinem eigenen Phone telefoniere. Beispiel: "Herr B. hier ist ein Telefonat für Sie".

Freundliche Grüße
Johannes B.
meine Ansichten der Dinge sind stets nur ein Angebot und ausschließlich zur Ergänzung deiner Sichtweite gedacht :-)
ossi67
Beiträge: 58
Registriert: 04.08.2020
1

Re: Handy ohne Hilfsmittel?

#13

Beitrag von ossi67 »

Hallo Akustik Alex

Das war jetzt nicht gut Erklärt, das mit dem Magneten könnte man machen, einige Telefone haben von Haus aus starke
Magneten im Hörer wo das Umschalten Automatisch stattfindet.

Ich bevorzuge das erste Manuell schaltbare Programm für DuoPhon, somit kann ich an jedem Telefon recht schnell
durch einfaches Tippen am Hörgerät Telefonieren, zudem lässt sich das Telefonprogramm DuoPhon individuell an die eigenen
Bedürfnisse anpassen,ich sehe das schon als eine gute Alternative, das Gespräch auf beiden Ohren hören zu können.
Akustik Alex
Beiträge: 964
Registriert: 30.10.2020
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Re: Handy ohne Hilfsmittel?

#14

Beitrag von Akustik Alex »

ossi67 hat geschrieben: 5. Sep 2021, 20:55 Hallo Akustik Alex

Das war jetzt nicht gut Erklärt, das mit dem Magneten könnte man machen, einige Telefone haben von Haus aus starke
Magneten im Hörer wo das Umschalten Automatisch stattfindet.

Ich bevorzuge das erste Manuell schaltbare Programm für DuoPhon, somit kann ich an jedem Telefon recht schnell
durch einfaches Tippen am Hörgerät Telefonieren, zudem lässt sich das Telefonprogramm DuoPhon individuell an die eigenen
Bedürfnisse anpassen,ich sehe das schon als eine gute Alternative, das Gespräch auf beiden Ohren hören zu können.
Hallo ossi,

wenn das Magnetfeld wirklich stark genug ist, dann gehts. Hab ich in der Praxis aber noch nie erlebt. (Was aber ja ausdrücklich nichts heißen muss)
Ja, Programme sind auch manuell anwähl und einstellbar. Mir ging es aber ja nur drum, den Unterschied von DuoPhone zum Telefonieren via Streaming und ggf. handsfree aufzuzeigen. Aber, wie gesagt, DuoPhone ist eine analoge Alternative. Das habe ich ja nicht bestritten.

Besten Gruß,
Alex
https://infohrmationen.blogspot.com/
drummer
Beiträge: 78
Registriert: 26.07.2016
5

Re: Handy ohne Hilfsmittel?

#15

Beitrag von drummer »

Brittany hat geschrieben: 5. Sep 2021, 15:46 Hallo alle,

ich muss mir ein neues Handy kaufen und schiebe das schon lange vor mir her, weil ich nicht sonderlich technikfetischistisch bin und die Beschäftigung mit solchen Themen und Anschaffungen nicht so liebe. :-)
Ich wollte fragen, was Eure Erfahrungen bei Handys speziell bezüglich der Lauststärke/Verstehbarkeit sind. Ich telefoniere zuhause vom Festnetz ohne irgendwas und fände es schön, wenn das auch mit dem Handy ginge.
Ich weiß natürlich, dass es da viele Hilfsmittel gibt, aber ich möchte mich erstmal "von unten rantasten", sozusagen. Gibt es das Handy mit klarem, lautem (d.h.: nicht so total leisem) Supersound? :-)

Vielen Dank im voraus!

Brittany
Hallo!

ich komme mit Huawei über LS sehrgut klar!


Grüße Drummer
Brittany
Beiträge: 220
Registriert: 11.08.2021

Re: Handy ohne Hilfsmittel?

#16

Beitrag von Brittany »

Hi Drummer,

danke, dass Du mir tatsächlich auf meine Frage geantwortet hast! :lol:

@Dani!
Dir auch danke.
>Allerdings muss man darauf gefasst sein, dass dann jeder um einen herum mithören kann.
Das ist natürlich eine Erwägung... Das will man ja nun auch nicht unbedingt. Das hatte ich tatsächlich gar nicht so bedacht. Ich kann allerdings, wie gesagt, Festnetztelefonate führen, ohne dass alle Leute mithören können.
(Glaube ich zumindest.... *g*)

Und ansonsten war das ja eine lebhafte Diskussion hier, die mit meiner Frage allerdings nicht mehr so viel zu tun hatte. :-)

Schönen Gruß

Brittany
drummer
Beiträge: 78
Registriert: 26.07.2016
5

Re: Handy ohne Hilfsmittel?

#17

Beitrag von drummer »

Bitteschön:-). Ohne Freisprechlautsprecher würde bei mir gar nichts mehr gehen, und wenn man nicht gerade sehr private Sachen am Telefon bespricht ist es mir eigentlich egal welcher Spanner mithört oder nicht:-).

Schönen Wochenstart noch!
svenyeng
Beiträge: 2250
Registriert: 10.06.2013
8
Wohnort: Rahden

Re: Handy ohne Hilfsmittel?

#18

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

@brittany:
Derzeit hast Du ja noch HGs ohne BT, aber das kann sich ja auch schnell mal ändern.
Daher würde ich beim Kauf eines Smartphones schon einen Schritt weiter denken, damit Du auf die nächsten HGs dann entsprechend per BT anbinden kannst.
Daher würde ich grade als Schwerhörige/r zu einem iPhone greifen.

Gruß
sven
Brittany
Beiträge: 220
Registriert: 11.08.2021

Re: Handy ohne Hilfsmittel?

#19

Beitrag von Brittany »

Hi Sven,

ja, das beschäftigt mich auch. Leider tue ich mich ohnehin mit dergleichen Entscheidungen schwer, und die Notwendigkeit des Vorausdenkens macht das auch nicht leichter. Mir ist ja auch (wie in einem anderen Thread erwähnt) klargeworden, dass es u.U. durchaus Sinn macht, von einer Zukunft mit mehr Skype, Zoom & Co. auszugehen. Es ist also in mehrfacher Hinsicht eine Umbruchzeit.
Aber irgendwo muss man ja anfangen. Man kann schlecht mit 10 Variablen operieren.

Was mich an den iPhones nicht so überzeugt, ist ihr Preis. ;-)

Schönen Gruß

Brittany
drummer
Beiträge: 78
Registriert: 26.07.2016
5

Re: Handy ohne Hilfsmittel?

#20

Beitrag von drummer »

Hallo Brittany!

das mit Bluetooth macht meiner Meinung nur Sinn wenn Du geschlossene Versorgung hast. Das was bei offener Versorgung, sei es durch Telefonspule etc. Im Hörgerät ausgegeben wird klingt nur "Grottig" und trägt bei mir nicht zum besseren Verstehen bei. Das Huawei bekommst Du für knapp 100.-Euros, und ich finde es für mich als ausreichend, es sei Du bist ein iphone Junkie der ohne seine Apps nicht Existent ist:-).

Best Regards
Drummer
Ohrenklempner
Beiträge: 4394
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Handy ohne Hilfsmittel?

#21

Beitrag von Ohrenklempner »

Wenn es wirklich nur um reines, akustisches Telefonieren geht, dann würde ich die Freisprechfunktion nutzen.
Man könnte jetzt argumentieren, dass dann Andere ja mithören können. Ja, können sie. Das können sie aber generell, wenn rein akustisch telefoniert wird. Ob der Telefonhörer nun sehr laut ist oder die Freisprechlautsprecher am Handy benutzt werden (kann man ja auch leiser stellen); die Umgebung hört so oder so mit. ;)
Allons-y!
80-110dB
Beiträge: 58
Registriert: 04.06.2021

Re: Handy ohne Hilfsmittel?

#22

Beitrag von 80-110dB »

iPhone ist m. E. nur bei Hörgeräten "made for iPhone" wie z. B. Oticon ein Vorteil. Ansonsten ist die Marke egal. Ich nutze ein Samsung S10 und finde dieses laut genug. Egal ob am HG (am besten mit Duophone), per Freisprech oder über Compilot.
Carla
Beiträge: 254
Registriert: 06.11.2020

Re: Handy ohne Hilfsmittel?

#23

Beitrag von Carla »

Ich würde dir ein IPhone empfehlen. Sie halten lange und man kann sie immer wieder updaten. Apple ist auf dem Gebiet bei Hörgeräten Vorreiter, ich denke, da wird in Zukunft noch mehr kommen. Und wenn du Geräte MFI hast, hast du keine Probleme mit der Verbindung.
Ich habe ein IPhone, immer, und probierte Phonak aus. Hier hatte ich Bluetooth Unterbrechungen, die Telefonie ging schlecht.
Meine Meinung: Was die Zukunft bringt, weiß niemand, aber für Hörgeräteträger ist Apple Spitze.
Ohrenklempner
Beiträge: 4394
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Handy ohne Hilfsmittel?

#24

Beitrag von Ohrenklempner »

...zumal das S10 ja auch ASHA beherrscht und praktisch mit fast allen neuen Hörgeräten arbeitet: Bernafon Alpha, Oticon More, Signia AX, Starkey Livio AI... weitere folgen. ;)
Allons-y!
svenyeng
Beiträge: 2250
Registriert: 10.06.2013
8
Wohnort: Rahden

Re: Handy ohne Hilfsmittel?

#25

Beitrag von svenyeng »

Hallo!
Was mich an den iPhones nicht so überzeugt, ist ihr Preis. ;-)
Ok, das kann ich verstehen, aber ...
... man muss eines bedenken:
Apple versorgt die iPhones sehr lange mit Updates und Du bekommst auch entsprechend Qualität für den Preis.
Dazu kommt die sehr gute Bedienbarkeit.
Du musst auch nicht das neueste iPhone nehmen.
Wenn ein kleines Display reicht, ist das SE das günstigste iPhone.
Du könntest Dich mal im Verwandten-, Freundes- und Bekanntenkreis umhören, ob ggf. jemand ein nicht mehr ganz aktuellen iPhone abgibt.
Evtl. ist es auch möglich über Deinen Provider eines zum guten Preis zu bekommen.
Nen Vertag brauchst Du ja eh, oder wenn Du einen hast, könntest Du den verlängern.
Aber bitte beachte: Nimm ein iPhone 8 oder neuer.
Denn alles unter dem 8 wird das nächste große Update nicht mehr bekommen.
Weiter würde ich 128GB oder notfalls mehr nehmen.
Es wird immer noch die 64GB Variante angeboten, aber da kommt man schnell an die Grenzen.
Man spart ggf. am falschen Ende.

Von dem billigen Huawei Zeugs o.ä. würde ich die Finger lassen.
Du wirst dann mehrfach kaufen, weil es dann keine Updates mehr gibt.
Jetzt kommt vermutlich jemand daher und sagt hey, kein Problem, nutz doch ein Custom ROM.
Das ist was für Nerds und Freaks, aber nicht für den normalen Enduser.

Meine Tante (79) hat z.B. ein recht neues Android Smartphone, nur weil mein Cousin auf Android steht.
Sie hat ständig Probleme. Fragen etc.
Meine Mutter (71) bekommt immer meine abgelegten iPhones.Derzeit hat sie das iPhone 7 Plus.
Damals nach sehr kurzer Einarbeitung kam sie sofort super damit klar und fragt mich absolut selten mal was.
Das Problem ist, das Android einfach kompliziert und unübersichtlich ist.

Mich bitten viele im Verwandten-, Freundes- und Bekanntenkreis um Hilfe, bei Handyproblemen.
Probleme habe die, die noch ein Android-Smartphone haben. Bei den Appleusern gibt's kurioserweise keine Probleme.

Gruß
sven
Antworten