Gibt es einen Vibrations-Personenruf über Funk?

Antworten
Kolja
Beiträge: 50
Registriert: 04.03.2022

Gibt es einen Vibrations-Personenruf über Funk?

#1

Beitrag von Kolja »

Hallo!
Da zur Zeit mein Gehör so arg schwankt und heute mal wieder ein richtig schwieriger Tag für ich war, möchte ich nun auch mal eine technische Frage loswerden. Zur heutigen Situation: Mein Mann und ich haben eine Fahrradtour gemacht und mein Mann konnte mich nicht rufen, wenn er was sagen wollte oder ich zu ihn gucken sollte.

Gibt es ein mobiles (nicht Wohnungs-gebundenes) Personen-Ruf-System, wo z.B. mein Mann einen Sender mit Knopf in seiner Hosentasche hat und ich als Adressat einen Empfänger mit Vibrationsakku?
Ich meine, es gibt ja auch Hundehalsbänder, wenn ein Hund nicht abrufbar ist, dass man Vibrationshalsbänder als letztes Mittel der Wahl beim Training einsetzt, wenn nix anderes mehr geht.
Zugegeben, ich möchte mir kein solches Halsband anlegen! Aber technisch müsste es doch machbar sein, wenn ich mit dem Fahrrad voraus fahre und nicht höre, wenn mein Mann mich ruft, so dass ich dann über einen solchen Personen-Funkruf mit Vibrations-Akku per Knopfdruck gerufen werden könnte. Oder wenn wir draußen im Garten sind höre ich sein rufen auch allzu oft nicht. Und damit mein Mann nicht immer zu mir kommen muss, nur um zu sagen, dass ich mal eben hergucken soll bzw. die Nachbarschaft muss ja auch nicht sofort mithören, wann immer ich gerufen werde...

Gibt es sowas?
Kolja
"Musik drückt das aus, worüber nicht gesprochen werden kann, und worüber zu schweigen unmöglich ist." Victor Hugo
"Das Gefühl von Gesundheit erwirbt man sich nur durch Krankheit" Georg Christoph Lichtenberg
brillenkatze
Beiträge: 39
Registriert: 06.05.2022

Re: Gibt es einen Vibrations-Personenruf über Funk?

#2

Beitrag von brillenkatze »

Ob es sowas fertig zu kaufen gibt, keine Ahnung.
Vielleicht ist der Markt dafür zu klein.

Mein Vorschlag: Vibrationsmotor + Funksender und Empfänger + Batterieclip. Wg. Gehäuse im örtlichen Fablab nachfragen, da druckt mans Dir in 3D.
Brittany
Beiträge: 388
Registriert: 11.08.2021

Re: Gibt es einen Vibrations-Personenruf über Funk?

#3

Beitrag von Brittany »

Liebe Kolja,

ich kann Dir Deine Frage nicht beantworten, aber ich möchte nur schnell sagen, dass es mir leid tut, dass derzeit alles so anstrengend und "gehörsschwankend" für Dich ist. :-( Ich bin aber eigentlich sicher, dass sich eine Lösung für Dich findet. Wenn es auf dem Markt nichts gibt, kann man ja vielleicht selbst kreativ werden? Ich kenne diese Hundehalsbänder nicht, aber kann man die nicht z.B. zweckentfremden und ums Handgelenk wickeln o.ä.?

Alles Liebe und viel Erfolg bei der Problemlösung!

Brittany
Kolja
Beiträge: 50
Registriert: 04.03.2022

Re: Gibt es einen Vibrations-Personenruf über Funk?

#4

Beitrag von Kolja »

brillenkatze, ich bin elektronisch leider nicht bewandert genug, mir solch ein Teil selbst bauen zu können.

Brittany, ich hab auch schon überlegt, ob ich notfalls ein Hundehalsband zweckentfremde. Ich glaub allerdings, mein Handgelenk ist dünner, als ein Hundehals.... :lolno:
"Musik drückt das aus, worüber nicht gesprochen werden kann, und worüber zu schweigen unmöglich ist." Victor Hugo
"Das Gefühl von Gesundheit erwirbt man sich nur durch Krankheit" Georg Christoph Lichtenberg
Crackliner
Beiträge: 221
Registriert: 11.07.2016
5
Wohnort: Bremen

Re: Gibt es einen Vibrations-Personenruf über Funk?

#5

Beitrag von Crackliner »

Die geben elektrische Stromreize ab. Die Stärke läßt sich einstellen. Sie heißen Elektrotacker.
Zuletzt geändert von Crackliner am 10. Mai 2022, 09:46, insgesamt 3-mal geändert.
sanne
Beiträge: 11
Registriert: 18.04.2018
4

Re: Gibt es einen Vibrations-Personenruf über Funk?

#6

Beitrag von sanne »

Deine Anfrage, was DU machen kannst, damit dein Mann dich ansprechen kann triggert mich gerade sehr. Ich hatte ein ähnliches Problem, dass Kommunikation eigentlich immer nur über die Ferne statt fand, indem man durchs Haus ruft, dann war immer ich diejenige, die alles stehen und liegen gelassen hat um zu Mann und Kindern zu gehen um zu verstehen, was sie von mir wollen. Aber warum eigentlich? Ja, es ist nicht einfach, wenn der/die Partner*in andere Bedürfnisse an die Kommunikation stellt, aber muss man sich "an die Kette legen" bzw. sich ein Vibrationsarmband zulegen, damit der andere sein Verhalten nicht ändern muss? Ich denke, man muss aufeinander zugehen, auch der/die Partner*in muss Ideen entwickeln, um gut miteinander kommunizieren zu können. Es mag vielleicht umständlich sein, statt zu rufen zu demjenigen hinzugehen, es verliert vielleicht an Spontanität, weil man nicht "mal eben" was anschauen kann, aber so ist das nun mal bei uns. Da muss man gemeinsam andere Lösungen finden, ohne das wir, die eh immer schon "auf dem Sprung" sind, um ja nichts zu verpassen, die einzigen sind, die sich anstrengen.
Mein Mann schafft es zum Beispiel immer noch, mich beim Radeln durch ein "Guck mal da" auf etwas aufmerksam zu machen, was für einen Blindfisch wie mich etwas witzlos ist, weil das "Da" sehr unspezifisch ist. Es ist ein langer und geduldiger Weg immer wieder darauf aufmerksam zu machen, dass eine kleine Beschreibung hilfreicher wäre.
rechts: CI N6 von Cochlear seit 3/2016,
reimplantiert 3/2019,
Entfernung des Implantates aufgrund eines großräumigen Cholesteatoms 12/2021
vorraussichtliche Reimplantation 3/2022
links: HG Enya 4 von Resound
Brittany
Beiträge: 388
Registriert: 11.08.2021

Re: Gibt es einen Vibrations-Personenruf über Funk?

#7

Beitrag von Brittany »

Hi Kolja,

ja, bestimmt. :-D Deswegen meinte ich auch "basteln" oder irgendeine Behelfslösung erfinden. Könnte man das nicht einfach in die Hosentasche stecken? Ich kenne diese Bänder ja nicht, aber je nach Vibrationsstärke würde man das so ja vielleicht auch merken.

Brittany
Brittany
Beiträge: 388
Registriert: 11.08.2021

Re: Gibt es einen Vibrations-Personenruf über Funk?

#8

Beitrag von Brittany »

Im "Höhle der Löwen"-Thread hat Ohrenklempner unter #5 noch einen Hinweis gepostet, der für Dich (je nach Situation) vielleicht auch interessant sein könnte.
Kolja
Beiträge: 50
Registriert: 04.03.2022

Re: Gibt es einen Vibrations-Personenruf über Funk?

#9

Beitrag von Kolja »

Danke für Eure Antworten.
Das, was bei Höhle der Löwen vorgeschlagen wurde, Brittany, ist leider nichts für mich, da ich kein Smartphone besitze... :69:

Mit Anrufen -ja klar, kann man machen, macht mein Mann manchmal auch, aber ist unpraktisch. Vor allem auf dem Fahrrad. Da wäre ein kleiner Sender, wie es die auch bei Senioren-Hausalarme gibt, handlicher.
Ich guck und such trotzdem mal weiter...

Sanne, manchmal macht mein Mann das auch, dass er kommt, aber wenn ich halt auf dem Fahrrad ihn nicht immer in Blick habe, weil ich zu weit voraus fahre, unaufmerksam ihm gegenüber in die Gegend gucke, dann ist es schwieriger, dass er immer "schnell zu mir aufradelt". Dann ist es ihm lieber "nicht so wichtig"... *schulter*zuck*
"Musik drückt das aus, worüber nicht gesprochen werden kann, und worüber zu schweigen unmöglich ist." Victor Hugo
"Das Gefühl von Gesundheit erwirbt man sich nur durch Krankheit" Georg Christoph Lichtenberg
Dani!
Beiträge: 1918
Registriert: 09.03.2012
10
Wohnort: Landkreis München

Re: Gibt es einen Vibrations-Personenruf über Funk?

#10

Beitrag von Dani! »

Kolja hat geschrieben: 12. Mai 2022, 10:22 aber wenn ich halt auf dem Fahrrad ihn nicht immer in Blick habe, weil ich zu weit voraus fahre, unaufmerksam ihm gegenüber in die Gegend gucke, dann ist es schwieriger, dass er immer "schnell zu mir aufradelt". Dann ist es ihm lieber "nicht so wichtig"... *schulter*zuck*
Hallo Kolja,

da ich gerade selbst nach einem neuen Vibrationswecker suche (der dann auch endlich mal Rauchwarnmelder signalisieren kann/könnte), bin ich über Bellman gestolpert. Ich denke, bei der "Visit"-Produktlinie ist etwas dabei, was deinen Vorstellungen entspricht:

https://bellman.com/de/produkt-support/

Visit-Sender: (für deinen Mann mit Trageschlaufe) Visit-Empfänger: (für dich) Je nach eingestellter Sendefrequenz kann der Empfänger bis zu 50-100m entfernt sein (bei 20km/h Fahrradgeschwindigkeit also etwa 10-20 Sekunden Abstand).
Da sind dann auch andere Sender verfügbar, z.B. für die Türklingel oder das Telefon. Je nachdem was du benötigst, ist das dann auch ein Teil von der Krankenkasse erstattbar.
Zuletzt geändert von nimda am 17. Mai 2022, 17:59, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link aus Beitrag #12 integriert
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Nur Idioten glänzen in der Signatur mit zahlreichen Weisheiten - um zu imponieren, nicht um zu informieren
Kolja
Beiträge: 50
Registriert: 04.03.2022

Re: Gibt es einen Vibrations-Personenruf über Funk?

#11

Beitrag von Kolja »

DANKE, Dani!, dass du das für mich gefunden hast! :thumbup:
*happy*bin*
den werde ich mir mal genauer ansehen. Und suchen, wo man sich solches mal ansehen kann. Wird ja wieder nicht billig sein. Und Argumente suchen, weshalb ich das Ding so nötig brauche und die Kostenbeihilfe oder auch Erstattung möchte.
Wobei ich wohl eher an das Armband glaube; den Wandempfänger in der Hosentasche... beim Fahrradfahren... Ziemlich klobig und evtl. auch polterig... ;)
Danke!!
*freu*hüpf*freu*

Kolja

P.S.:
Jetzt hab ich noch was anderes bei Bellmann gesehen. Dani!, oder andere Akustiker hier, die sich auskennen: Kannst Du / könnt Ihr ersehen, ob folgendes auch fürs Fahrradfahren -also unterwegs sein- geeignet ist...? Irgendwie bin ich technisch zu weltfremd solches selbstständig zu begreifen.. :roll: (bitte sorry) :69:
https://www.seniorentechnik-martin.de/p ... ator-pager
"Musik drückt das aus, worüber nicht gesprochen werden kann, und worüber zu schweigen unmöglich ist." Victor Hugo
"Das Gefühl von Gesundheit erwirbt man sich nur durch Krankheit" Georg Christoph Lichtenberg
Dani!
Beiträge: 1918
Registriert: 09.03.2012
10
Wohnort: Landkreis München

Re: Gibt es einen Vibrations-Personenruf über Funk?

#12

Beitrag von Dani! »

Der "Tragbare Empfänger", den ich angegeben habe, ist witzlos. Denn der vibriert nicht.
Stattdessen meinte ich den Pager Empfänger

Was dein gefundener Link betrifft: Ja das ist genau die Kombination die ich meinte.
Der Pager hat gegenüber dem Vibrationsarmband den Vorteil, dass die Reichweite mehr als doppelt so groß ist. In der Tat weiß ich nicht einmal, ob bei dem Armband-Empfänger das System überhaupt unterwegs ohne die Ladesation funktioniert.

Ja, das ganze ist nicht ganz billig. Aber wie gesagt kann ein Teil von der Krankenkasse zurückgeholt werden. Die Argumentation darf aber nicht lauten, dass du das zum Fahrradfahren benutzt. Sondern weil du zu Hause mit dem "Personenruf" die Türklingel ersetzt, weil du die herkömmliche Klingel nicht hörst. In diesem Zusammenhang ist es sinnvoll, dann auch gleich das Vibrationskissen (ggf. sogar inklusive Wecker) dazuzunehmen, den die Krankenkasse bezahlt und auch noch dazu passende Rauchwarnmelder. Denn auch da hörst du wohl die herkömmlichen nicht im Schlaf.
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Nur Idioten glänzen in der Signatur mit zahlreichen Weisheiten - um zu imponieren, nicht um zu informieren
Kolja
Beiträge: 50
Registriert: 04.03.2022

Re: Gibt es einen Vibrations-Personenruf über Funk?

#13

Beitrag von Kolja »

Ich glaube, ich sollte mal direkt den Bellmann als Hersteller anschreiben und fragen, ob die von ihm angebotene Produkte ans Haus gebunden sind, oder auch mobil nutzbar: Aufladen bzw. Batterie rein - und mitnehmen.
Da wird mir hoffentlich gesagt werden können, wo was wie funktioniert und/oder benutzt werden kann.

Wie gesagt, für meinen Wunsch auch auf Fahrrad abrufbar zu sein ist natürlich wichtig, dass die Apparate nicht nur Hausgebunden am festen Stromnetz funktionieren.
Und ja, ich würde wohl das rundum-Paket bei der DKV beantragen: Türklingel, Telefon, Personenruf, Vibrationskissen, Rauchmelder und auch eine Anfrage nach Kohlenmonoxid-Warner, da wir einen Ofen in der Wohnung haben.
Ich höre mit der in den letzten 2-3 Monaten so derart abgesackten Hörkurve und dem nun auf niedrigem Niveau schwankendem Gehör das meiste nicht mehr. Meine Hörfähigkeit schwankt zwischen hochgradig schwerhörig oder an Taubheit grenzend.
... so würde ich mal einordnen...
Oder ich durch das Verzerrten nicht mehr, was ich höre und wo ich das Gehörte zuordnen muss.

Und na klar argumentiere ich mit der Notwendigkeit des eigenständigen Wohnens und dem Bedürfnis nach Sicherheit und dem Recht auf Selbstständigkeit, ohne auf gesunde Fremdohren angewiesen zu sein. ;)

Das andere, was NOCH damit funktioniert kann man ja trotzdem ohne es argumentiert zu haben nutzen. :69:
"Musik drückt das aus, worüber nicht gesprochen werden kann, und worüber zu schweigen unmöglich ist." Victor Hugo
"Das Gefühl von Gesundheit erwirbt man sich nur durch Krankheit" Georg Christoph Lichtenberg
brillenkatze
Beiträge: 39
Registriert: 06.05.2022

Re: Gibt es einen Vibrations-Personenruf über Funk?

#14

Beitrag von brillenkatze »

Kolja hat geschrieben: 17. Mai 2022, 18:23 Ich glaube, ich sollte mal direkt den Bellmann als Hersteller anschreiben und fragen, ob die von ihm angebotene Produkte ans Haus gebunden sind, oder auch mobil nutzbar: Aufladen bzw. Batterie rein - und mitnehmen.
Nicht nötig.
Die in diesem Thread erwähnten Produkte sind batteriebetrieben.
Bitte Detailinfos Seiten 13-16 entnehmen (Blatt 8 und 9 dieses PDF). Siehe bitte auch Seiten 53-56 (Blatt 28-29).

Edit: Hab mal gegugelt, das Handbuch gibts auch in deutsch, falls Du das bevorzugst...
Antworten