Ein wichtiger Beitrag zur Einstellung von Hörgeräten. Was noch gemacht werden muss.

Für Ratsuchende, Erfahrungsaustausch, Hilfestellungen
Nanni
Beiträge: 491
Registriert: 06.02.2019
2

Re: Ein wichtiger Beitrag zur Einstellung von Hörgeräten. Was noch gemacht werden muss.

#76

Beitrag von Nanni »

Danke, den plätschernden Bach und das Herbstlaub höre ich noch, oder das Klackern von Maus und Tastatur. Und Gebrumsel im Garten.
Mir fehlen die hohen Töne und da säuselt mein Tinnitus noch fröhlich mit, da sind dann halt die hohen Geräusche schwierig. Alles andere klappt ja soweit. Da mache ich mich wohl überflüssig ‚bekloppt‘.
rabenschwinge
Beiträge: 1726
Registriert: 22.11.2017
3

Re: Ein wichtiger Beitrag zur Einstellung von Hörgeräten. Was noch gemacht werden muss.

#77

Beitrag von rabenschwinge »

ohne Hörgerät hab ich da keine Chance. Selbst das unmittelbar vor mir singende Rotkehlchen oder die singende Amsel ist ein Stummfilm für mich. Das Rauschen der Bäume im Wind hör ich ebenfalls nicht und GsD auch das Schnarchen meines Partners nicht.
Nanni
Beiträge: 491
Registriert: 06.02.2019
2

Re: Ein wichtiger Beitrag zur Einstellung von Hörgeräten. Was noch gemacht werden muss.

#78

Beitrag von Nanni »

Ich meinte das jetzt mit Hörgeräten, ohne geht da auch vieles nicht mehr. Da müssen die Geräusche schon direkt vor meinen Ohren sein ....
rabenschwinge
Beiträge: 1726
Registriert: 22.11.2017
3

Re: Ein wichtiger Beitrag zur Einstellung von Hörgeräten. Was noch gemacht werden muss.

#79

Beitrag von rabenschwinge »

Nanni, ich stand direkt vor dem singenden Vogel und hörte ihn nicht.
Nanni
Beiträge: 491
Registriert: 06.02.2019
2

Re: Ein wichtiger Beitrag zur Einstellung von Hörgeräten. Was noch gemacht werden muss.

#80

Beitrag von Nanni »

Alles gut, das habe ich schon verstanden.
Ich habe mich darauf bezogen, was mit Hörgeräten geht. Wenn ich Ohrenklempner verstehe, kommt es da auch auf den individuellen Hörverlust an. Ich habe halt nicht immer einen Vergleich parat, ob ich wirklich alle Alltagsgeräusche höre. Manchmal frage ich meine Leute in der Umgebung, was sie hören und gleiche das dann ab. Manches bleibt für mich dann auch mit Hörgerät nicht hörbar. Das sind dann meistens die hohen Geräusche oder Sachen die weit weg sind
rabenschwinge
Beiträge: 1726
Registriert: 22.11.2017
3

Re: Ein wichtiger Beitrag zur Einstellung von Hörgeräten. Was noch gemacht werden muss.

#81

Beitrag von rabenschwinge »

okay, sorry. Dann habe ich Dich missverstanden :blume2:

Ja, das kenne ich auch. War am Anfang furchtbar für mich aber mittlerweile habe ich das für mich akzeptieren und wegpacken können. Es belastet mich nicht mehr s sehr.
Michael1
Beiträge: 109
Registriert: 05.07.2010
11

Re: Ein wichtiger Beitrag zur Einstellung von Hörgeräten. Was noch gemacht werden muss.

#82

Beitrag von Michael1 »

Hallo Nanni, entschuldige die Frage zu dem alten Beitrag (#80 in diesem Thread):
Nanni hat geschrieben: 31. Mai 2021, 13:06 ... ob ich wirklich alle Alltagsgeräusche höre. Manchmal frage ich meine Leute in der Umgebung, was sie hören und gleiche das dann ab. ...
Wie gleichst du ab?
Michael
Nanni
Beiträge: 491
Registriert: 06.02.2019
2

Re: Ein wichtiger Beitrag zur Einstellung von Hörgeräten. Was noch gemacht werden muss.

#83

Beitrag von Nanni »

Moin, ich frage welche Geräusche in der Umgebung sind und aus welcher Richtung sie kommen und horche, ob ich die auch höre.
Oder ich sage ich höre xy aus Richtung z, und frage, ob die anderen das auch hören.
Meistens passt es. Gezwitscher von da, Nachbar xy sitzt auf der Terrasse mit und ohne Besuch, der andere Nachbar arbeitet im Garten, Rasenmäher, Bohrmaschine, Akuflex, Kettensäge.
Irgendeine Lüftung im Haus.
Bachlauf in Garten, Bachlauf irgendwo im Wald.
Draußen bleibe ich stehen und horche, was in der Umgebung für Geräusche sind. Enten am Fluß, Autos oder LKW auf der entfernten Straße. Wasserrauschen im Gulli; solche Sachen halt.
Welche Geräusche sind vor dem offenen Fenster, Schritte von einzelnen, Schritte von mehreren. Gespräche, wer stellt die Mülltonne raus, welche Autotür geht.
Manches bleibt für mich nicht hörbar, manchmal hält mein Mann inne und sagt er hört irgendwas - leise, weiter weg und ich höre nichts.
Das macht mich kann immer kirre, wenn ich sagen muss, das höre ich nicht.
Das Vogelgezwitscher im Garten höre ich, die frische Meisenbrut im Nistkasten höre ich nicht….
Insekten, die in der Nähe herumschwirren höre ich ….

Gruß Nanni
Antworten