wer nicht mit der Zeit geht...

Für Ratsuchende, Erfahrungsaustausch, Hilfestellungen
muggel
Beiträge: 866
Registriert: 19.06.2013
7

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#26

Beitrag von muggel »

... das wird aber nen schöner Papierkrieg bei der Abrechnung...
Johannes B.
Beiträge: 1069
Registriert: 28.05.2020

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#27

Beitrag von Johannes B. »

muggel hat geschrieben: 27. Jan 2021, 13:55 ... das wird aber nen schöner Papierkrieg bei der Abrechnung...
von dem der Hörakustikhandwerker ja entsprechend entlastet ist.
gut für ihn, muss er nicht mehr einkalkulieren ;-)
Mitglied im Deutschen Schwerhörigenbund e.V. (DSB)
Johannes B.
Beiträge: 1069
Registriert: 28.05.2020

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#28

Beitrag von Johannes B. »

es wäre nicht falsch, wir kämen mit dieser Diskussion zum Interessenausgleich auch mal weiter, oder warum schweigt hierzu plötzlich das Hörakustikerhandwerk?
Mitglied im Deutschen Schwerhörigenbund e.V. (DSB)
Blümle
Beiträge: 190
Registriert: 03.09.2020
Wohnort: Umkreis Tübingen

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#29

Beitrag von Blümle »

.....nur mal so gemutmaßt:
weil Du mit Deinem nur einseitig getragenen und nur selbst eingestellten Hörgerät so schlecht versteeehscht, dass es einfach vergeblich ist, sich weiterhin bei Dir um Verständnis geschweige denn Einsicht zu bemühen? :shock: :crazy: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :wave:
Ohrenklempner
Beiträge: 3704
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#30

Beitrag von Ohrenklempner »

Das überzeugt mich jetzt nicht so. Wo ist denn da für mich der Vorteil?
Allons-y!
Mukketoaster
Beiträge: 455
Registriert: 15.02.2019
2

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#31

Beitrag von Mukketoaster »

Weil es sinnlos ist, mit dir eine Konversation zu führen. Es geht immer um das eine und deine Haltung und Erwartung kennen wir- diese wird sich nicht erfüllen.

Du kannst das alles halten wie ein Dachdecker. Du willst oder kannst es nicht verstehen- daher eine Diskussion sinnlos.
Johannes B.
Beiträge: 1069
Registriert: 28.05.2020

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#32

Beitrag von Johannes B. »

ja, ich find´s auch schade, dass sich so viele der fast regelmäßig mehr als 200 Zuschauer stets so vornehm zurück halten ;-
Mitglied im Deutschen Schwerhörigenbund e.V. (DSB)
Carla
Beiträge: 69
Registriert: 06.11.2020

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#33

Beitrag von Carla »

Was möchtest du denn? Dann kaufe dir doch ein Hörgerät, ohne Kasse, und geh zum AKU, lass es einstellen.

Glaubst du, dass die Krankenkassenbeiträge sinken, wenn die Hörgeräte nicht mehr bezuschusst werden? Das wird in diesem Leben nicht passieren. Der Anteil der Hörgeräte ist marginal, ein Mü.

Wo möchtest du die Tests machen? Es geht doch nicht nur um das Einstellen, auch um die Klangfarbe. Das hab ich mühsam gelernt. Wer sollte das machen? Der AKU?

Oder testest du beim AKU für gratis und kaufst im Netz? Wird gerade heute gerne genommen und ich nenne es Beratungsdiebstahl.

Wenn du die vielen Leistungen des Akustikers/in rechnest, dann ist doch klar, es sind keine Caritasangestellten.

Hier gibt es Menschen, die suchen Hilfe. Und Akustiker, die geben sie. Du könntest eine Beschwerde an die KK machen. Aber ich würde für eine gute Beratung immer Geld bezahlen. Weil ich eben auch eine Anlaufstelle habe. Und klar gibt es auch unter den AKU schwarze Schafe, aber die gibt es überall.
Johannes B.
Beiträge: 1069
Registriert: 28.05.2020

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#34

Beitrag von Johannes B. »

Carla hat geschrieben: 27. Jan 2021, 17:45 Was möchtest du denn? Dann kaufe dir doch ein Hörgerät, ohne Kasse, und geh zum AKU, lass es einstellen.

Glaubst du, dass die Krankenkassenbeiträge sinken, wenn die Hörgeräte nicht mehr bezuschusst werden? Das wird in diesem Leben nicht passieren. Der Anteil der Hörgeräte ist marginal, ein Mü.

Wo möchtest du die Tests machen? Es geht doch nicht nur um das Einstellen, auch um die Klangfarbe. Das hab ich mühsam gelernt. Wer sollte das machen? Der AKU?

Oder testest du beim AKU für gratis und kaufst im Netz? Wird gerade heute gerne genommen und ich nenne es Beratungsdiebstahl.

Wenn du die vielen Leistungen des Akustikers/in rechnest, dann ist doch klar, es sind keine Caritasangestellten.

Hier gibt es Menschen, die suchen Hilfe. Und Akustiker, die geben sie. Du könntest eine Beschwerde an die KK machen. Aber ich würde für eine gute Beratung immer Geld bezahlen. Weil ich eben auch eine Anlaufstelle habe. Und klar gibt es auch unter den AKU schwarze Schafe, aber die gibt es überall.
Hallo Carla,
hattest du hier im Strang den Post #25 vor deinem Kommentar gelesen?
was hast du zu dem Post #25 zu kommentieren?
Mitglied im Deutschen Schwerhörigenbund e.V. (DSB)
rabenschwinge
Beiträge: 1604
Registriert: 22.11.2017
3

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#35

Beitrag von rabenschwinge »

Och, man kriegt die Ohren schon kaputt .

Aber ob so effektvoll wie der gute Bruce , ich weiß ja nicht ;-)
Johannes B.
Beiträge: 1069
Registriert: 28.05.2020

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#36

Beitrag von Johannes B. »

moin rabenschwinge,
wir waren hier im Strang schon weiter.
Diskussionsstand ist inzwischen Post #25
Mitglied im Deutschen Schwerhörigenbund e.V. (DSB)
Thüringer
Beiträge: 58
Registriert: 04.04.2020

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#37

Beitrag von Thüringer »

Johns hat geschrieben: 27. Jan 2021, 17:03 ja, ich find´s auch schade, dass sich so viele der fast regelmäßig mehr als 200 Zuschauer stets so vornehm zurück halten ;-

uffff
und dreimal darfst de raten, warum
Der Hörverlust rechts ist: 94 % An Taubheit grenzende Schwerhörigkeit
Der Hörverlust links ist: 97 % An Taubheit grenzende SH / Taubheit
Blümle
Beiträge: 190
Registriert: 03.09.2020
Wohnort: Umkreis Tübingen

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#38

Beitrag von Blümle »

Johns hat geschrieben: 27. Jan 2021, 19:22 ..... weiter. ...... Diskussionsstand .....
Weiter? - Womit?

Diskussions-? - Diskutiert hier noch jemand?
-Stand? - Stimmt. -> Stillstand.

Die Sache steckt seit gefühlten 5678 Beiträgen,
6789 Fragen von dir, die unbeantwortbar sind, weil Dir keine Antwort außer der Deinen eine ist, fest.

Echt schade.....
andreas7-2
Beiträge: 53
Registriert: 15.12.2019
1
Wohnort: Nähe Tübingen

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#39

Beitrag von andreas7-2 »

Da du Johns, das liken ohne Kommentar dazu als Bashing bezeichnest
Hier meine schriftliche Zustimmung zu dem Kommentar von Blümle
Gruss andreas
PS. Bezogen auf Beitrag 38
Johannes B.
Beiträge: 1069
Registriert: 28.05.2020

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#40

Beitrag von Johannes B. »

Ohrenklempner hat geschrieben: 27. Jan 2021, 16:12 Das überzeugt mich jetzt nicht so. Wo ist denn da für mich der Vorteil?
moin Ohrenklempner,
bitte entschuldige, dass ich zwischen all dem "argumentum ad personam" -Spam jetzt erst bemerkte, dass du hier ja einen ernsthaften Einwand zu Post #25 platziert hattest.
gern antworte ich dir hierauf:
es gibt für dich gar keinen, aber:
wir sind hier ja nun auch kein Forum für die einseitige Interessensvertretung Hörakustiker, sondern ein Selbsthilfeforum behinderter Hörhilfebehinderter, die sich hier auf Augenhöhe austauschen, um nicht dauerhaft einseitig benachteiligt zu bleiben ;-)
LG
Johannes
Mitglied im Deutschen Schwerhörigenbund e.V. (DSB)
Johannes B.
Beiträge: 1069
Registriert: 28.05.2020

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#41

Beitrag von Johannes B. »

nicht, dass da was missverstanden wird:

hier der erste Grundsatz aus dem Impressum unseres Forums:
Zitat:
"Willkommen beim Schwerhörigenforum,
hier sollen sich Eltern schwerhöriger Kinder wie auch Schwerhörige bzw. Gehörlose gegenseitig helfen."

LG
Johns
Mitglied im Deutschen Schwerhörigenbund e.V. (DSB)
rhae
Site Admin
Beiträge: 1435
Registriert: 08.07.2002
18
Wohnort: Bruchsal
Kontaktdaten:

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#42

Beitrag von rhae »

Also jetzt nochmal öffentlich. Johns ist für einen Tag hier im Forum gesperrt. Ich brauche wirklich niemanden, der mir das Thema dieses (meines) Forums erklärt und anfängt selbstständig zu moderieren. Und wer das nicht versteht "geht mit der Zeit", passt prima hier zum Thread.

VG Ralph
AssiKatze
Beiträge: 169
Registriert: 21.01.2021

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#43

Beitrag von AssiKatze »

Hallo Ralph,
ich finde es nicht gut, das du uns erst im nachhinein darüber informierst ;)

Wenn er nicht stündlich hier schreibt, macht man sich schon Sorgen über seine Gesundheit.

Aber 24 Std, ich hatte wirklich Angst, er hätte Corona.
Gruß
rabenschwinge
Beiträge: 1604
Registriert: 22.11.2017
3

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#44

Beitrag von rabenschwinge »

Ralph müsste gar nicht informieren :69:

Das er tut ist eine Höflichkeitsgeste seinerseits :blume2:
AssiKatze
Beiträge: 169
Registriert: 21.01.2021

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#45

Beitrag von AssiKatze »

rabenschwinge hat geschrieben: 28. Jan 2021, 10:02 Ralph müsste gar nicht informieren :69:

Das er tut ist eine Höflichkeitsgeste seinerseits :blume2:
Ich bin mir sicher, Ralph hat meine Antwort schon richtig verstanden.
Gruß
rhae
Site Admin
Beiträge: 1435
Registriert: 08.07.2002
18
Wohnort: Bruchsal
Kontaktdaten:

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#46

Beitrag von rhae »

Ich wollte erst eine ausführliche Stellungsnahme schreiben, hab' aber beim Schreiben die Lust verloren.
AssiKatzes Kommentar fand ich recht cool, trifft es auch gut auf den Punkt 8-)
Zu Johns könnte ich noch seitenlang schreiben, da ich ihm aber auch schon die Meinung gesagt hatte als er unter Gewichtl, Nixverstahn, Perzeptionist und Faber hier tätig war, ist das eine vergebliche Mühe. Mal sehen ob er noch die Kurve kriegt, ansonsten muss er sich wieder einen neuen Usernamen suchen.

VG Ralph
Ohrenklempner
Beiträge: 3704
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#47

Beitrag von Ohrenklempner »

Das ist jetzt nicht gerade die feine Art, aber okay... wem die Themen von Herrn Johns nicht passen, kann sie doch ignorieren. Ich finde die Provokationen sehr inspirierend. Ist ja nicht so, dass er Nutzer beleidigt oder spammt.
Allons-y!
Treehugger
Beiträge: 451
Registriert: 23.08.2017
3
Wohnort: Schweiz

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#48

Beitrag von Treehugger »

;-)
Und täglich grüsst das Murmeltier!
Akustik Alex
Beiträge: 341
Registriert: 30.10.2020
Kontaktdaten:

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#49

Beitrag von Akustik Alex »

Um nochmal was zum Thema beizutragen: Auch das Phonak Lyric ist ein "Selbstzahler-Gerät". Technisch so schlecht, dass es nichtmal dem untersten Standard entspricht (daher auch kein Zuschuss) und ein Abo-System. Das Gerät muss regelmäßig ausgetauscht werden, da es komplett im Gehörgang sitzt. Kostenpunkt daher mehrere tausend Euro PRO JAHR. Die Abos gehen meis 2-3 Jahre. Kriegt man nur bei speziellen Partnerakustikern. Man kann es mittlerweilse wohl selbst aus dem Ohr holen, aber nicht einsetzen. Bei engen Gehörgängen, mittelgradigem bis starkem Hörverlust oder Blutverdünnern etc. geht es nicht. Phonak wirbt (für Akustiker) aber mit dem treffenden Satz: "Steigern Sie Ihren Umsatz". Ist also kein Selffitting, aber schön teuer und ohne Krankenkasse ;-)
https://infohrmationen.blogspot.com/
Michaela Ender
Beiträge: 92
Registriert: 09.10.2020

Re: wer nicht mit der Zeit geht...

#50

Beitrag von Michaela Ender »

@ akku alex
Warum macht dann geers so extrem Werbung? Also ich hätte fast auch mal danach gefragt wenn ich einen passenden Akku gefunden hätte das ist ja auch schon übel
Drei Monate drin und nie vergessen jeah das wäre super :clap:
Bin froh das ich dass nichts geworden ist
Antworten