Hörgeräte selbst reinigen?

Für Ratsuchende, Erfahrungsaustausch, Hilfestellungen
svenyeng
Beiträge: 1962
Registriert: 10.06.2013
7
Wohnort: Rahden

Re: Hörgeräte selbst reinigen?

#26

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Akustiker machen auch Hausbesuche, wenn der Kunden z.B. gesundheitlich nicht ins Geschäft kommen kann. Ich vermute aber das Fielmann solch einen guten Service nicht bietet wird.
Also würde ich mir einen anderen Akustiker suchen, der Hausbesuche macht.

Gruß
sven
sordos
Beiträge: 69
Registriert: 10.02.2021

Re: Hörgeräte selbst reinigen?

#27

Beitrag von sordos »

Ohrenklempner
Beiträge: 3704
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Hörgeräte selbst reinigen?

#28

Beitrag von Ohrenklempner »

Das waren noch Zeiten, als Widex so kleine CICs gebaut hat.
Allons-y!
xantus
Beiträge: 78
Registriert: 26.01.2012
9

Re: Hörgeräte selbst reinigen?

#29

Beitrag von xantus »

Moin, ich habe es nun mal so gemacht wie u.a. von Johns empfohlen bzw. wie er das selbst mit der Reinigung löst. Ich habe die Otoplastik komplett vorsichtig von innen gereinigt, ich habe dafür ein Werkzeug, ähnlich wie ein Federhalter mit Feder von früher, aber auch diese kleinen Zahn-Reinigungsbürsten. das ging ganz gut. In der Otoplastik selber sind ja mehrere Löcher, und vor allem von unten kommt man gut ran. Beide habe ich ziemlich sauber bekommen, dann die Filter gewechselt und habe nun ein ganz neues Hörgefühl. Das müsste wohl so reichen.

Den Akustiker werde ich nicht wechseln, so alle 6 Monate mal in die City zu Fielmann schaffe ich schon, dafür ist Fielmann ja auch sehr günstig in der Anschaffung.

Danke Euch allen!!!
Antworten