Akku kaputt nach 5 Jahren

Für Ratsuchende, Erfahrungsaustausch, Hilfestellungen
Antworten
Silver Ager

Akku kaputt nach 5 Jahren

#1

Beitrag von Silver Ager »

Ich bin neu hier.
Ich teste zur Zeit meine ersten Hörgeräte. Eine Frage hätte ich zu Akkuhörgeräten.
Den Akku kann man in einigen Fällen überhaupt nicht oder nach einer Nutzungszeit von 5 Jahren höchstwahrscheinlich nicht mehr austauschen lassen.
Was mache ich dann, die Krankenkasse zahlt erst wieder Ihren Zuschuss nach 6 Jahren ab Kauf? Wie überbrücke ich das eine Jahr?
Danke für Ihre Antworten!
Kiki-Auris
Beiträge: 278
Registriert: 10. Jul 2023, 16:50
1

Re: Akku kaputt nach 5 Jahren

#2

Beitrag von Kiki-Auris »

Hallo und herzlich Willkommen!

Warum kann man einen Akku nach fünf Jahren nicht austauschen?
Ich trage auch Akku-Geräte, mich hat da niemand darauf hingewiesen..
Das wäre ja blöd.
FotoJunkie
Beiträge: 313
Registriert: 3. Mär 2023, 09:26
1

Re: Akku kaputt nach 5 Jahren

#3

Beitrag von FotoJunkie »

Diese Behauptung entbehrt jeglicher Grundlage.
Phonak Audeo Lumity 70
Hz 250 500 1K 2K 3K 4K 6K 8K
R: -30 -45 -55 -65 -65 -55 -75 -95
L: -35 -40 -50 -60 -55 -60 -70 -75
Pfadi_
Beiträge: 729
Registriert: 8. Feb 2022, 09:09
2

Re: Akku kaputt nach 5 Jahren

#4

Beitrag von Pfadi_ »

Ich vermute mal, dass gemeint war, dass der Akkutausch bei dem Akustiker in den ersten 5 Jahren kostenlos ist. Auch anschließend ist ein Akkutausch möglich, aber eben auf eigene Rechnung.
Starkey Evolv AI 2400 ITC R
Silver Ager

Re: Akku kaputt nach 5 Jahren

#5

Beitrag von Silver Ager »

Danke für Ihre Antworten. Wie hoch sind dann die Kosten für den Akkutausch? Weiss das jemand?
Ohrenklempner
Beiträge: 9194
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Akku kaputt nach 5 Jahren

#6

Beitrag von Ohrenklempner »

Da fragst du am besten deinen Akustiker! ;)
Solange das Gerät vom Hersteller noch Service bekommt, üblicherweise mindestens sechs Jahre nach Verkaufsende, kann es auch repariert werden.
Richy
Beiträge: 467
Registriert: 10. Jun 2022, 15:08
2
Wohnort: Saarland

Re: Akku kaputt nach 5 Jahren

#7

Beitrag von Richy »

Dann nimm halt einfach Batteriegeräte
mittelgradig schwerhörig, versorgt mit Signia Pure 5 AX beidseitig
Dani!
Beiträge: 3541
Registriert: 9. Mär 2012, 14:22
12
Wohnort: Landkreis München

Re: Akku kaputt nach 5 Jahren

#8

Beitrag von Dani! »

Richy hat geschrieben: 17. Sep 2023, 21:04 Dann nimm halt einfach Batteriegeräte
Wenn der TE hypothetisch Akku Geräte hat, kann er nach 5 Jahren Nutzung nicht mehr für das restliche eine Jahr auf Batterien umstellen. Seine Frage war Ernst gemeint, was man dann macht.
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Vorsicht bissig.
Jackie1
Beiträge: 63
Registriert: 21. Nov 2018, 22:13
5

Re: Akku kaputt nach 5 Jahren

#9

Beitrag von Jackie1 »

Hallo,
ich habe bei meinen aktuellen Geräten Akkus gewählt.
Ich würde es nicht wieder tun!
Die Zuzahlung für die Akkus war teurer als ich sonst für die Batterien ausgegeben hätte. Das Akkuladegerät kostet mehr als ein Trocknungsgerät und wehe du willst spontan irgendwo übernachten... Das geht gar nicht!
Und wenn du tatsächlich nach 5 Jahren Problemen mit dem Akku hast, hast DU das Problem. Wobei man da evtl. bei entsprechend forschen Emails an den HG-Hersteller da etwas bewegen kann. - Ist schließlich keine gute Werbung.
Der einzige Vorteil aus meiner Sicht: Die Akkugeräte haben eine höhere Schutzklasse, weil ja keine Batterielade geöffnet werden kann.
Wenn das für dich ein Argument sein sollte, dann frag doch mal vor der definitiven Auswahl bei den jeweiligen Firmen nach. Speicher die Antwort und hebe sie gut auf... (Nur so, für den Fall der Fälle ;))
Hg Jackie
Treehugger
Beiträge: 848
Registriert: 23. Aug 2017, 08:24
6
Wohnort: Schweiz

Re: Akku kaputt nach 5 Jahren

#10

Beitrag von Treehugger »

Ohrenklempner hat geschrieben: 17. Sep 2023, 19:49 Solange das Gerät vom Hersteller noch Service bekommt, üblicherweise mindestens sechs Jahre nach Verkaufsende, kann es auch repariert werden.
@Dani
Die Frage ist doch beantwortet worden.
svenyeng
Beiträge: 3714
Registriert: 10. Jun 2013, 23:34
11
Wohnort: Rahden

Re: Akku kaputt nach 5 Jahren

#11

Beitrag von svenyeng »

Hallo!
Ich würde es nicht wieder tun!
Die Zuzahlung für die Akkus war teurer als ich sonst für die Batterien ausgegeben hätte. Das Akkuladegerät kostet mehr als ein Trocknungsgerät und wehe du willst spontan irgendwo übernachten... Das geht gar nicht!
Das ist ja immer wieder mein Reden, das Batterie HGs viel günstiger sind und man nach Batteriewechsel sofort wieder hören kann.
Alleine der Aufpreis (da muss man bei 6 Jahren mindestens 1x Akkuwechsel, bei 9 Jahren mindestens 2x Akkuwechsel mit rein kalkulieren.

Ein Trocknungsgerät liegt bei 30-50 Euro.
Batterien habe ich grade wieder für 99 Cent / 6 Stück eingekauft.

Gruß
sven
Silver Ager

Re: Akku kaputt nach 5 Jahren

#12

Beitrag von Silver Ager »

Danke für die Antworten. Warum keine Batteriegeräte? Ich teste soeben das Signia Styletto, weil es diese Form, lang und schlank hat,leider gibt es diese nur als Akkugerät. Vorteil: keine Schmerzen beim längeren Tragen am Ohrknorpel hinterm Ohr.
Ich werde auch noch ein möglichst leichtes kleines Hörgerät mit Batterien testen.Dieses würde ich natürlich bevorzugen wenn es das selbe Tragegefühl wie das Styletto hat.
Um Fragen zuvorkommen: warum nehme ich kein Im-Ohr-Hörgerät, weil ich sehr enge Gehörgänge habe und kein Verschlussgefühl haben möchte.
Dani!
Beiträge: 3541
Registriert: 9. Mär 2012, 14:22
12
Wohnort: Landkreis München

Re: Akku kaputt nach 5 Jahren

#13

Beitrag von Dani! »

@Treehugger
Ja. Und? Trotzdem war Richys Aussage deplatziert.
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Vorsicht bissig.
Ohrenklempner
Beiträge: 9194
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Akku kaputt nach 5 Jahren

#14

Beitrag von Ohrenklempner »

Silver Ager hat geschrieben: 18. Sep 2023, 16:38 Danke für die Antworten. Warum keine Batteriegeräte? Ich teste soeben das Signia Styletto, weil es diese Form, lang und schlank hat,leider gibt es diese nur als Akkugerät. Vorteil: keine Schmerzen beim längeren Tragen am Ohrknorpel hinterm Ohr.
Styletto hat in der Tat den Nachteil, dass der Akku konstruktionsbedingt nur relativ klein bemessen ist und die Alterung sich nach spätestens zwei Jahren bemerkbar macht. Wenn man zusätzlich viel Streaming nutzt, geht's noch schneller.
Als Alternative würde ich von Widex die RIC-10-Bauform vorschlagen. Die gibt es in allen Technikstufen von Magnify 40 (Basis) bis Moment 440 (High End). 10er Batterie, kleinstmögliches Gehäuse ähnlich dick wie Styletto, bei nur halber Länge. Widex ist auch kein großer Stromfresser. Mit einer 10er Batterie kommt man, je nach Tragegewohnheit und so, 4-5 Tage.
Richy
Beiträge: 467
Registriert: 10. Jun 2022, 15:08
2
Wohnort: Saarland

Re: Akku kaputt nach 5 Jahren

#15

Beitrag von Richy »

@ Dani , geschenkt ! Du wolltest ja anscheinend die Akku/Batterie Diskussion am Laufen halten
mittelgradig schwerhörig, versorgt mit Signia Pure 5 AX beidseitig
Dana51
Beiträge: 6
Registriert: 25. Jul 2023, 00:30

Re: Akku kaputt nach 5 Jahren

#16

Beitrag von Dana51 »

Hallo zusammen, mir wurde gesagt, ein neues Akku kostet 80 €. Problem, man muss die Geräte der Firma für den Wechsel zuschicken.
Meine Akustikerin sagte, bei Philips Geräte, kann sie selber d. Akku wechseln.
Signia hat mindestens ein kleines charger, bei Bernafon, Philips...Sind sie riesig und schwer. Wenn man viel unterwegs ist...Eine Katastrophe. Lieber Batterien!

..
Dana51
Beiträge: 6
Registriert: 25. Jul 2023, 00:30

Re: Akku kaputt nach 5 Jahren

#17

Beitrag von Dana51 »

Hallo zusammen, mir wurde gesagt, ein neues Akku kostet 80 €. Problem, man mus die Geräte der Firma zuschicken.
Meine Akustikerin sagte, bei Philips Geräte, kann sie selber d. Akku wechseln.
Signia hat mindestens ein kleinen charger, bei Bernafon, Philips...Sind sie riesig und schwer. Wenn man viel unterwegs ist...Eine Katastrophe. Lieber Batterien!

..
Randolf
Beiträge: 1322
Registriert: 23. Apr 2017, 16:17
7

Re: Akku kaputt nach 5 Jahren

#18

Beitrag von Randolf »

Ja, genau. Besser: Batterie.
wobi_GER
Beiträge: 41
Registriert: 11. Okt 2023, 12:28

Re: Akku kaputt nach 5 Jahren

#19

Beitrag von wobi_GER »

soll dir dein Akustiker halt leihgeäte in der Zeit geben, sehe da kein Problem.
Signia Pure Charge&Go IX 7
Randolf
Beiträge: 1322
Registriert: 23. Apr 2017, 16:17
7

Re: Akku kaputt nach 5 Jahren

#20

Beitrag von Randolf »

Vielleicht besser mit dem Testen neuer (Batt.-) Geräte beginnen ...
kawatom
Beiträge: 47
Registriert: 19. Mär 2019, 06:33
5

Re: Akku kaputt nach 5 Jahren

#21

Beitrag von kawatom »

Dana51 hat geschrieben: 7. Okt 2023, 09:10 Hallo zusammen, mir wurde gesagt, ein neues Akku kostet 80 €. Problem, man mus die Geräte der Firma zuschicken.
Meine Akustikerin sagte, bei Philips Geräte, kann sie selber d. Akku wechseln.
Signia hat mindestens ein kleinen charger, bei Bernafon, Philips...Sind sie riesig und schwer. Wenn man viel unterwegs ist...Eine Katastrophe. Lieber Batterien!

..
Hallo zusammen,
Akku wechseln ist bei Geräten Oticon und baugleich wirklich selber möglich ohne einschicken. Bei mir (More) hält
der Akku max. einen Tag durch, bei viel streamen ist sogar abends schon Schluss und es muss geladen werden.
Wenn natürlich das Gewicht vom LG entscheident ist bleiben eigentlich nur Batteriegeräte.
VG kawatom
aktuell Signia 5 nx, OPN 1 und neu MORE3 ;)
Antworten