Empfehlungen für Headset gesucht

Für Ratsuchende, Erfahrungsaustausch, Hilfestellungen
Antworten
Acid-Vertigo
Beiträge: 4
Registriert: 17. Dez 2023, 17:44

Empfehlungen für Headset gesucht

#1

Beitrag von Acid-Vertigo »

Hallo Zusammen,

mein Name ist Marco, ich bin beidseitig hochgradig schwerhörig und trage daher HdO-Geräte (Linx2 von Resound). Ich habe mich hier mal angemeldet, weil mein Akustiker mir nicht wirklich helfen kann und ich hoffe ein wenig Feedback und Erfahrungen aus der Community zu bekommen... :)
Folgendes "Problem": Mein Arbeitgeber hat seine Telefonie komplett auf den PC (WebEx) und Dienst-iPhones umgestellt. Das ist grundsätzlich erstmal nicht so tragisch, da ich meine HdOs für Telefonie direkt mit dem iPhone verbinden kann. Nun ist aber leider der Mobilfunk-Empfang und WLAN eher mau, so dass die Verbindung da mitunter sehr schlecht ist. Auf Grund diverser Faktoren ist da vorerst auch keine Besserung in Sicht. Daher soll ich jetzt insbesondere für Videokonferenzen und für den Einsatz im Büro ein Headset nutzen. Die Standard-Headsets bei uns sind On-Ear und machen daher bei mir keinen Sinn. Also muss ein Over-Ear her. Behelfsmäßig habe ich mein altes Gaming-Headset angeschlossen, aber das ist eigentlich nicht erlaubt (die IT ist sehr restriktiv, auch wenn das nicht immer nachvollziehbar ist) und inzwischen für längere Sessions auch nicht mehr komfortabel. Daher wurde mir ein Jabra Evolve 85 beschafft, welches an und für sich ein tolles Gerät ist, aber leider Feedback der Hörgeräte verursacht. Da im Portfolio aber keine anderen Over-Ears vorgesehen sind, habe ich nach langem Hin und Her die Erlaubnis bekommen, denen ein passendes Over-Ear zu nennen, was dann beschafft wird (sofern es mit der ganzen Hardware usw. funktioniert). Und jetzt kommt ihr ins Spiel. Da kaum noch Läden Headsets zum Testen ausgestellt haben bzw. bereit sind für mich welche auszupacken (habe im örtlichen Elektronikmarkt mal höflich gefragt) und ich bei Amazon und Co. nicht wahllos bestellen und zurücksenden will, hoffe ich auf ein paar Empfehlungen Eurerseits, welche Headsets für mich in Frage kommen könnten. Es soll kabellos sein (Funk oder Bluetooth) und idealerweise keine Leder/Kunstlederohrpolster haben... Aufsetzen konnte ich bereits von Logitech das Vibe Wireless, das G935 und das Pro X, alle lassen meine HdOs leider pfeifen...

Ich hoffe, Ihr habt da was für mich.

viele Grüße, Marco
svenyeng
Beiträge: 3610
Registriert: 10. Jun 2013, 23:34
10
Wohnort: Rahden

Re: Empfehlungen für Headset gesucht

#2

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Ich empfehle Dir das Jabra Engage 65 Duo.
Das habe ich selber im Büro und ich trage Resound Linx 3D 9 HGs.
Bei mir funktioniert das wunderbar.

Es ist traurig das die IT da so rumzickt. Wenn jemand Schwerhörig ist muss eben die für die Person richtige Lösung her.
Ich bin selber IT-ler und daher weiß ich ja auch was da Sache ist.
Habe da natürlich den Vorteil das mir niemand vorschreibt welches Headset ich nehme.

Gruß
sven
Acid-Vertigo
Beiträge: 4
Registriert: 17. Dez 2023, 17:44

Re: Empfehlungen für Headset gesucht

#3

Beitrag von Acid-Vertigo »

Moin, Danke für die schnelle Rückmeldung, aber die Engage sind doch On-Ears, oder? Mit denen bin ich bisher noch nie klargekommen, egal welches Fabrikat. Daher bin ich leider auch etwas skeptisch, was diese hier betrifft...
svenyeng
Beiträge: 3610
Registriert: 10. Jun 2013, 23:34
10
Wohnort: Rahden

Re: Empfehlungen für Headset gesucht

#4

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Ja das sind On Ears.
Over the Ear kannst Du knicken, weil die ja komplett über die Ohren gehen und dann haste Rückkopplungen.

Ich hätte aber noch eine andere Idee/Lösung.
Und zwar das Resound MultiMic: https://www.resound.com/de-de/hearing-a ... /multi-mic
Das hat einen 3,5mm Klinkenanschluss. So kannst Du es an den Audioausgang des PC/Notebook anschließen.
Das Multimic überträgt dann den Ton direkt auf Deine HGs.
Ich habe das sogar hier und brauche es nicht. Ist so gut wie nie genutzt.
Wenn da Interesse besteht teste ich es natürlich noch einmal und dann schauen wir das wir uns auf nen guten Preis einigen.
Hier liegt es nur in der Schublade rum.

Gruß
sven
tabbycat
Beiträge: 539
Registriert: 24. Jul 2019, 08:20
4

Re: Empfehlungen für Headset gesucht

#5

Beitrag von tabbycat »

Ich trage RIC's und habe für Videokonferenzen etc. ein Over the Ear Headset, und zwar das Razr Kraken https://amzn.eu/d/f0uIP7f .
Da pfeift überhaupt nichts.
Ansonsten ist das Teil schön leicht und so bollerig, daß es bequem über Ohren nebst Hörgeräte paßt.

Das erwähnte Jabra Engage hatte mir mein Arbeitgeber übrigens auch zur Verfügung gestellt.
Das haut bei mir mit Hörgeräten nicht hin, weil es dann merkwürdig am Kopf sitzt und drückt; zudem kriege ich dann noch zuviele Umgebungsgeräusche mit.
____________________________________

Manche Menschen wollen immer glänzen,
obwohl sie keinen Schimmer haben. :69:
____________________________________
(Heinz Erhardt)
Pfpisa
Beiträge: 141
Registriert: 12. Mär 2022, 16:46
1

Re: Empfehlungen für Headset gesucht

#6

Beitrag von Pfpisa »

Moin

Ich habe zwar HG von einer anderen Firma, doch ggf. wäre das ein Lösungsversuch.
Deine HG haben Bluetooth?
Falls ja, könntest Du Dir einen bluetooth Dongel (Amazon) anbringen und dann mit dem Multimic von Resound (sollte dein Aku organisieren können) arbeiten?
Dann wäre ein direkt streaming auf die HG möglich.

Für mich ist das die beste Variante.
Vielleicht ja auch für dich.

Ich wünsche viel Erfolg 🍀


Grüße
Pfpisa
R: 80-85-90-80-90-95-100
L: 85-90-90-90-95-100-100
svenyeng
Beiträge: 3610
Registriert: 10. Jun 2013, 23:34
10
Wohnort: Rahden

Re: Empfehlungen für Headset gesucht

#7

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Wie kommst Du mit dem Razr Kraken im vor allem im Sommer klar?
Da würde mir das Wasser in Rinnsalen laufen. So ein fettes Headset macht die Ohren doch glühend heiß.
Ich hatte mal, als meine InEar Hörer die ich hier zu Hause am Notebook nutze meinen Over the Ear Kopfhörer im Sommer nutzen müssen.
Das ging 5-10min, dann war Sense. Mein Kopf war klatschnass. Grade Videokonferenzen können schon mal 2-3h gehen.

Dazu kommt kommt das der Razr Kraken schnurgebunden ist und damit für die meisten Leuten nicht in Frage kommt.
Ich z.B. stehe beim telefonieren gerne mal auf. Man kann schnell mal nen Ordner beim telefonieren aus dem Schrank holen, wenn man was nachsehen muss. Auch hatte ich schon oft die Situation das ich beim telefonieren mal eben in ein anderes Büro musste und so kurz damit über den Flur musste.

Bezüglich Nebengeräusche:
Wenn man die Situation hat, das man sehr viel, ggf. auch lauten Nebengeräuschen, ausgesetzt ist sollte man dafür sorgen das man ein anderen Büro bekommt. In Großraumbüros gibts die Möglichkeit das man einen Glaskasten bekommt und so Ruhe hat.

Ich denke das ist alles sehr individuell und je nach Hörverlust und HGs. Da wird man ums ausprobieren nicht drum rum kommen.
Vielleicht wäre er ne Überlegung bei Amazon mal privat so ein Jabra Engage zu bestellen und dann mal aufsetzen und testen.
Wenn es dann gar nicht geht kann man es ja wieder zurück schicken.

Gruß
sven
tabbycat
Beiträge: 539
Registriert: 24. Jul 2019, 08:20
4

Re: Empfehlungen für Headset gesucht

#8

Beitrag von tabbycat »

Mein Büro hat eine gut funktionierende Klimaanlage, zudem schwitze ich trotz zahlreich vorhandener Haare generell kaum am Kopf.
Im übrigen gibt's für den Kraken Kühlpads.

Ein Einzelbüro habe ich bereits, aber oft auch mit Publikumsverkehr, da ist es ganz gut wenn ich mich akustisch mal abschotten kann.

Den Razr Kraken gibt's auch als Bluetooth-Variante. Leider ist das bei meinem Arbeitgeber offiziell nicht erlaubt. Was ich im Homeoffice mache, steht auf einem anderen Blatt 😎

Ich kann ganz gut damit leben, zumal meine Videokonferenzen meist nicht länger als 60 Minuten dauern. Irgendwas aus dem Schrank holen kann ich ohne aufzustehen, da hier fast alles digitalisiert ist und die wenigen Ordner im Schrank hinter meinem Schreibtisch stehen.
____________________________________

Manche Menschen wollen immer glänzen,
obwohl sie keinen Schimmer haben. :69:
____________________________________
(Heinz Erhardt)
svenyeng
Beiträge: 3610
Registriert: 10. Jun 2013, 23:34
10
Wohnort: Rahden

Re: Empfehlungen für Headset gesucht

#9

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Wenn BT nicht erlaubt ist, gibt es DECT Headsets. Die würde ich eh vorziehen, weil größere Reichweite.

Gruß
sven
NongJo
Beiträge: 4
Registriert: 6. Nov 2023, 13:05

Re: Empfehlungen für Headset gesucht

#10

Beitrag von NongJo »

Ich trage HdO mit ex. Hörer. Wir haben glücklicherweise gutes WLAN auf der Arbeit, so dass ich meistens per Bluetooth und Handy/Teams kommunizieren kann,
was ausgesprochen gut funktioniert.

Für den Notfall habe ich ein Jabra Evolve2 40 PC Headset, was grundsätzlich vom Klang und Tragekomfort für mich ok ist.
Aber nach Konferenzen länger als 1 Stunde bekomme ich durch den Druck auf die Lautsprecher Schmerzen an den Ohren.

Daher versuche ich noch Möglichkeit immer per Handy und Team teilzunehmen.

Am besten wäre daher natürlich eine ausreichende WLAN oder Mobilfunkanbindung am
AP zu bekommen…

Guß
Jörg
Acid-Vertigo
Beiträge: 4
Registriert: 17. Dez 2023, 17:44

Re: Empfehlungen für Headset gesucht

#11

Beitrag von Acid-Vertigo »

svenyeng hat geschrieben: 17. Dez 2023, 21:31 Hallo!

Ja das sind On Ears.
Over the Ear kannst Du knicken, weil die ja komplett über die Ohren gehen und dann haste Rückkopplungen.

Ich hätte aber noch eine andere Idee/Lösung.
Und zwar das Resound MultiMic: https://www.resound.com/de-de/hearing-a ... /multi-mic
Das hat einen 3,5mm Klinkenanschluss. So kannst Du es an den Audioausgang des PC/Notebook anschließen.
Das Multimic überträgt dann den Ton direkt auf Deine HGs.
Ich habe das sogar hier und brauche es nicht. Ist so gut wie nie genutzt.
Wenn da Interesse besteht teste ich es natürlich noch einmal und dann schauen wir das wir uns auf nen guten Preis einigen.
Hier liegt es nur in der Schublade rum.

Gruß
sven
Das MultiMic klingt interessant. Den schließt man an die Klinke an und kann den quasi als Streaminggerät nutzen? Ich hatte den TV Streamer 2 schon im Test, der hat sich leider bei WebEx immer wieder ausgeklinkt, warum weiß keiner…
Acid-Vertigo
Beiträge: 4
Registriert: 17. Dez 2023, 17:44

Re: Empfehlungen für Headset gesucht

#12

Beitrag von Acid-Vertigo »

tabbycat hat geschrieben: 18. Dez 2023, 12:23 Mein Büro hat eine gut funktionierende Klimaanlage, zudem schwitze ich trotz zahlreich vorhandener Haare generell kaum am Kopf.
Im übrigen gibt's für den Kraken Kühlpads.

Ein Einzelbüro habe ich bereits, aber oft auch mit Publikumsverkehr, da ist es ganz gut wenn ich mich akustisch mal abschotten kann.

Den Razr Kraken gibt's auch als Bluetooth-Variante. Leider ist das bei meinem Arbeitgeber offiziell nicht erlaubt. Was ich im Homeoffice mache, steht auf einem anderen Blatt 😎

Ich kann ganz gut damit leben, zumal meine Videokonferenzen meist nicht länger als 60 Minuten dauern. Irgendwas aus dem Schrank holen kann ich ohne aufzustehen, da hier fast alles digitalisiert ist und die wenigen Ordner im Schrank hinter meinem Schreibtisch stehen.
Neigen denn Deine Geräte sehr zu Feedback? Bei mir leider ja, daher ist es mit Over-Ear nicht so ganz einfach. Ideal wären offene Over-Ear Headsets ohne Kabel, aber sowas gibt es leider nicht. Und die Variante Kopfhörer + Separates Mic ist hier leider nicht umsetzbar…
svenyeng
Beiträge: 3610
Registriert: 10. Jun 2013, 23:34
10
Wohnort: Rahden

Re: Empfehlungen für Headset gesucht

#13

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Mal eine ganz andere Idee:
Frag mal Deinen Arbeitgeber ob Du nicht ein iPad bekommen kannst.
Darauf dann WebEx laufen lassen. Der große Vorteil ist halt das Du die HGs direkt koppeln kannst.

Die iPads 9. Gen. bekommt mit 65GB Speicher derzeit recht günstig:+
https://www.notebooksbilliger.de/apple+ ... gen+736985
Die 359 Euro sind echt geschenkt. Da soll die IT mal eines für Dich bestellen.
Ein gutes Büro-Headset kostet auch nicht viel weniger.

Gruß
sven
tabbycat
Beiträge: 539
Registriert: 24. Jul 2019, 08:20
4

Re: Empfehlungen für Headset gesucht

#14

Beitrag von tabbycat »

Acid-Vertigo hat geschrieben: Neigen denn Deine Geräte sehr zu Feedback?
Nein, überhaupt nicht.
svenyeng hat geschrieben: 19. Dez 2023, 11:36 Hallo!

Mal eine ganz andere Idee:
Frag mal Deinen Arbeitgeber ob Du nicht ein iPad bekommen kannst.
Darauf dann WebEx laufen lassen. Der große Vorteil ist halt das Du die HGs direkt koppeln kannst.

Die iPads 9. Gen. bekommt mit 65GB Speicher derzeit recht günstig:+
https://www.notebooksbilliger.de/apple+ ... gen+736985
Die 359 Euro sind echt geschenkt. Da soll die IT mal eines für Dich bestellen.
Ein gutes Büro-Headset kostet auch nicht viel weniger.

Gruß
sven
@Svenyeng dein Arbeitgeber muß echt großzügig sein 😉 - ich gehe einfach mal davon aus, daß du all das was du hier empfiehlst auch locker selber bekommen würdest: - Einzelbüro, I-Pad, Glaskasten im Großraumbüro...
Zuletzt geändert von tabbycat am 19. Dez 2023, 13:00, insgesamt 1-mal geändert.
____________________________________

Manche Menschen wollen immer glänzen,
obwohl sie keinen Schimmer haben. :69:
____________________________________
(Heinz Erhardt)
Dani!
Beiträge: 3294
Registriert: 9. Mär 2012, 14:22
11
Wohnort: Landkreis München

Re: Empfehlungen für Headset gesucht

#15

Beitrag von Dani! »

mr_zitier_ich_nicht hat geschrieben: 19. Dez 2023, 11:36 Mal eine ganz andere Idee
Warum so kompliziert, wenn es mit iPhone schon nicht geht?
Acid-Vertigo hat geschrieben: 17. Dez 2023, 19:55 Nun ist aber leider der Mobilfunk-Empfang und WLAN eher mau, so dass die Verbindung da mitunter sehr schlecht ist.
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Vorsicht bissig.
svenyeng
Beiträge: 3610
Registriert: 10. Jun 2013, 23:34
10
Wohnort: Rahden

Re: Empfehlungen für Headset gesucht

#16

Beitrag von svenyeng »

Hallo!
@Svenyeng dein Arbeitgeber muß echt großzügig sein 😉 - ich gehe einfach mal davon aus, daß du all das was du hier empfiehlst auch locker selber bekommen würdest: - Einzelbüro, I-Pad, Glaskasten im Großraumbüro...
Wer so schwerhörig ist das er im Großraumbüro einen Glaskasten braucht, so muss die Fa. das nicht alleine zahlen, bzw. das wird sogar gefördert bzw. bezahlt. Kostenträger sind RV, Arbeitsamt und Integrationsamt. Daher ist es von Vorteil wenn man einen Antrag auf Schwerbehinderung stellt.
Das kommt ja dann dem Arbeitgeber auch zu Gute, wenn spezielle Dinge wie Glaskasten etc. benötigt werden.
Beim Vorletzten Arbeitgeber kam mal ein Berater vom Integrationsamt der mir genau das mit dem Glaskasten erklärte.

Bei uns ist es Gott sei Dank so das wir mit max. 2 Leute ein Büro teilen. Das geht prima.
iPad, wenn ich es zwingend brauchen würde, wäre kein Problem. Wenn der Arbeitgeber 350 Euro nicht für nen Mitarbeiter, der auf Grund der Schwerhörigkeit etwas spezielles benötigt, nicht Über hat muss man sich glaube ganz andere Gedanken machen.

Es sind von meiner Seite Empfehlungen und Ideen. Was dann bei einzelnen Arbeitgebern möglich ist, muss man klären.
Nur es bringt dem Arbeitgeber auch nichts wenn ein Mitarbeiter auf Grund seiner Schwerhörigkeit in den Videokonferenzen nichts versteht.

Ich habe als IT-ler natürlich den Vorteil das ich mir das Headset aussuchen konnte was ich wollte.
Da musste ich nichts absegnen lassen oder so. Bestellen und fertig.

Und wenn der WLAN Empfang im Büro so schlecht ist, dann mit dem Vorgesetzten sprechen, das ein AccessPoint installiert wird.
Im übrigen gibt es auch Lightning auf Netzwerkadapter. Dann kann man das iPad auch ans Netzwerk hängen und es ist kein AP nötig.
Kostenpunkt: 20-30 Euro. Sollte jede IT so bestellen können, da es unter Kleinkram fällt.
Ein Netzwerkanschluss sollte im Büro sicherlich noch frei sein.

Ich hatte an das iPad gedacht, weil es eben von der Displaygröße für ne Videokonferenz angenehmer ist als das iPhone.
Wenn das iPhone reicht, dann kann man ja auch da den Lightning auf Lan Adapter dran stecken.

Gruß
sven
cooper
Beiträge: 843
Registriert: 18. Feb 2009, 01:29
15
Wohnort: Eschwege+Hannover
Kontaktdaten:

Re: Empfehlungen für Headset gesucht

#17

Beitrag von cooper »

Hi Marco,
Acid-Vertigo hat geschrieben: 19. Dez 2023, 11:20 Das MultiMic klingt interessant. Den schließt man an die Klinke an und kann den quasi als Streaminggerät nutzen? Ich hatte den TV Streamer 2 schon im Test, der hat sich leider bei WebEx immer wieder ausgeklinkt, warum weiß keiner…
Das ist ein bekanntes "Problem": Nach einigen Minuten (ich hab sie noch nie gestoppt: 5?) Stille schalten die ReSound-Hörgeräte automatisch vom Streaming-Modus wieder in den Standard-Modus zurück. Am TV-Streamer sieht man das, wenn die gelbe LED nicht mehr leuchtet, dann überträgt er auch kein Audiosignal mehr an die Hörgeräte. Das ist mit dem MiniMic/MultiMic leider ganz genauso – und mir vor wenigen Minuten auch wieder passiert, dass ich nach längerem Schweigen aus einem VoiceChat geflogen bin. Sehr nervig. Achja, nochwas, MultiMic und MiniMic übertragen nur in Mono!

Die Lösung ist, im Hintergrund ganz leise Musik oder irgend einen Ton laufen zu lassen, damit die gelbe LED an bleibt. Dann bleiben die Hörgeräte auch im Streaming-Modus.

Mein Streaming-Setup ist übrigens ein TV-Streamer und ein USB-Mikrofon, beides am PC. damit kann ich prima Teamsen. Wenn du das Telefon noch zusätzlich einspeisen möchtest, empfehle ich dir einen "3,5mm Stereo Audio Mixer" etwa von Ebay. Da kannst du dann sogar die Lautstärke der Quellen individuell einstellen. Ich habe so 4 PCs gleichzeitig an dem TV-Streamer.

Viele Grüße, MIrko
Fooly
Beiträge: 13
Registriert: 11. Feb 2024, 14:18

Re: Empfehlungen für Headset gesucht

#18

Beitrag von Fooly »

IWir werden auch künftig über Headset telefonieren. Haben die schon bekommen. Ich kann die nicht benutzen da ich In-Ohr-Hörgeräte mit Akkus gabe und die Kopfhörer sind sehr klein und drücken auf das Knöpfchen der Hörgeräte. Ausserdem habe ich dann rechts Geräusche auf erm Ohr. Jetzt bekomme ich zum probieren grosse Kopfhörer. Wenn es damit nicht geht muss ich es mit Geräten von Kind versuchen. Da muss ich aber erst das Programm haben (noch nicht installiert) und ist auch teuer. Weiss nicht ob sich dass lohnt für 2 Jahre. Bei uns ist alles personalisiert.
Antworten