Ausbildung bei der Polizei

Für Ratsuchende, Erfahrungsaustausch, Hilfestellungen
Rebecca17
Beiträge: 10
Registriert: 31. Mär 2024, 09:51

Ausbildung bei der Polizei

#1

Beitrag von Rebecca17 »

Hallo,

ich habe da mal eine Frage. Ich bin Schülerin und würde sehr gern eine Ausbildung bei der Polizei machen. Nun habe ich mich mit den Voraussetzungen beschäftigt und dabei gelesen, dass man ein gutes Gehör braucht. Ich habe schon seit langer Zeit eine sehr leichte Hörschwäche. Ich bin nicht schwerhörig und ich brauche auch kein Hörgerät. Weiß hier vielleicht jemand, wie da die Bestimmungen sind? Ich habe mich schon erkundigt, aber es kann mir eigentlich niemand genau sagen.

Rebecca
Treehugger
Beiträge: 826
Registriert: 23. Aug 2017, 08:24
6
Wohnort: Schweiz

Re: Ausbildung bei der Polizei

#2

Beitrag von Treehugger »

Salü

Ich schätze mal du muss man eine Ärztliche Untersuchung machen,
Die sind in der Regel in dem Bereich nicht so schwer.
Für die Feuerwehr steht der Arzt in der Ecke und sagt ein paar Worte,
Wenn man es versteht ist gut und fertig.
Ich würde es einfach drauf ankommen lassen.

Bewerben und schauen ob man eine Ausbildungsstelle bekommt.
svenyeng
Beiträge: 3660
Registriert: 10. Jun 2013, 23:34
10
Wohnort: Rahden

Re: Ausbildung bei der Polizei

#3

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Kurz gegoogelt und das entsprechende gefunden:
https://polizist-werden.de/testfelder/d ... lungstest/

Gruß
sven
Rebecca17
Beiträge: 10
Registriert: 31. Mär 2024, 09:51

Re: Ausbildung bei der Polizei

#4

Beitrag von Rebecca17 »

Vielen Dank für die Antworten.

Svenyeng: die Seite kenne ich. Tinnitus, Hörstuz usw. habe ich nicht. Ansonsten steht da, wie der Test abläuft. Da steht aber z.B. nicht, wie hoch der Hörverlust sein darf oder wie gut das Wortverstehen sein muss oder ob man ein Hörgerät tragen darf. Diese Fragen kann nicht mal die Polizei selbst beantworten. Und bis man zur Untersuchung kommt, muss man erstmal die Allgemeinbildungstests durchlaufen.

Treehugger: Feuerwehr ist was ganz anderes. Beim Sehvermögen z.B. ohne Brille mindestens 50% Sehschärfe bei der Polizei. Das entspricht nach google -0,5 Dptr. Bei Bundeswehr und Polizei sind dagegen -8 Dptr. zulässig.
AlfredW
Beiträge: 616
Registriert: 14. Nov 2005, 23:39
18
Wohnort: Worms

Re: Ausbildung bei der Polizei

#5

Beitrag von AlfredW »

Hallo,
Rebecca17 hat geschrieben: 1. Apr 2024, 09:56
..... wie hoch der Hörverlust sein darf oder wie gut das Wortverstehen sein muss oder ob man ein Hörgerät tragen darf.
Also mein gesunder Menschenverstand würde da sagen, dass dies ein K.O. Kriterium ist. Oder willst Du verargumentieren, dass Du den Funkspruch nicht verstanden hast und deswegen falsch gehandelt hast?


Ich käme gar nicht auf die einen Beruf zu wählen, bei dem man eigentlich topfit sein muss. (Brille ist was anderes; eine Ersatzbrille kann man mitführen; ein Ersatzhörgerät hat man i.D.R. nicht).

Mach doch einfach den Einstellungstest, dann wirst Du ja sehen, was bei rum kommt. Plan B solltest Du aber auch haben, falls es nicht klappt.

Gruß

Alfred
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb
Phonak Audeo R P50 13T UP + TV-Link
Nele15
Beiträge: 54
Registriert: 15. Jun 2016, 21:18
7

Re: Ausbildung bei der Polizei

#6

Beitrag von Nele15 »

Hallo Rebecca,
ich kenne deine Werte nicht und natürlich weiß niemand was die Zukunft bezüglich deiner Ohren bringt, dennoch würde ich mir überlegen, was beruflich noch in Frage käme.
Selbst wenn du den Hörtest aktuell bestehst, deine Ohren werden definitiv nicht besser.
Mit HG bei der Polizei stelle ich mir es sehr herausfordernd vor.
Ich selbst arbeite auf einer akut Jugendpsychiatrie und wechsle jetzt im Mai auf eine ruhigere Station.
Es sind bei mir sehr, sehr viele Situationen die echt gefährlich sind und wo man auf ein top Gehör angewiesen ist. Mit Hörgeräten komme ich oft an meine Grenzen.
Mein Hörverlust ist nach der Ausbildung aufgefallen und innerhalb weniger Jahre sehr viel schlechter geworden (ist bei jedem anders).
Es wäre sehr schade, wenn du in 15-20 Jahren aufgrund deiner schlechter gewordenen Ohren umschulen müsstest oder nur noch im Innendienst sein kannst, obwohl du eigentlich raus auf die Straße willst.
Du kannst es ja einfach mal mit in deinen Überlegungen aufnehmen.
Viel Glück 🍀
125 250 500 750 1K 2K 3K 4K 6k 8K
25 40 60 70 75 65 65 65 60 65
35 60 70 75 80 75 70 70 60 65
Dani!
Beiträge: 3419
Registriert: 9. Mär 2012, 14:22
12
Wohnort: Landkreis München

Re: Ausbildung bei der Polizei

#7

Beitrag von Dani! »

Leute, Rebecca schreibt, dass sie nicht schwerhörig ist. Niemand weiß, wie die Zukunft aussehen wird. Von daher finde ich es schade, dass ihr der Wunsch Beruf von euch jetzt schon madig gemacht wird. Ihr wäre sehr geholfen, wenn jemand ihr die genauen Einstellungs Kriterien nennen könnte, wenn das jemand weiß. Pauschalaussagen sind da nicht hilfreich.
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Vorsicht bissig.
svenyeng
Beiträge: 3660
Registriert: 10. Jun 2013, 23:34
10
Wohnort: Rahden

Re: Ausbildung bei der Polizei

#8

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Also ich würde es einfach versuchen. Am Ende weißt Du ob es geht oder nicht.
Was in 15-20 Jahren mal sein wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt egal.
Wichtig ist erst mal in den Beruf reinzukommen.

Selbst wenn es mit den Ohren immer schlimmer wird, auch bei der Polizei gibts Jobs am Schreibtisch etc.
Es muss dann ja nicht gleich ne Umschulung sein.

Daher nicht verrückt machen lassen.

Gruß
sven
Rebecca17
Beiträge: 10
Registriert: 31. Mär 2024, 09:51

Re: Ausbildung bei der Polizei

#9

Beitrag von Rebecca17 »

Hallo Dani,

ja genauso ist es. Ich trage kein Hörgerät und ich brauche auch keins! Meine Freundin ist schwerhörig und als ich mal mit ihr beim Hörakustiker war, habe ich auch einen Hörtest gemacht. Dabei wurde festgestellt, dass ich manche Frequenzen etwas schlechter höre. Ich verstehe vielleicht etwas schlechter, wenn geflüstert wird und ich kann das Ticken meiner Armbanduhr nicht hören. Aer das ist doch eigentlich keine richtige Einschränkung. Gibt es denn überhaupt Leute, bei denen das Audiogramm exakt auf der Null-Linie verläuft?

Es geht mir wirklich nur darum zu erfahren, ob und wo es da eine Grenze gibt.

Rebecca
Chromobotia
Beiträge: 168
Registriert: 16. Jun 2022, 09:25
1

Re: Ausbildung bei der Polizei

#10

Beitrag von Chromobotia »

Auf den FAQ-Seiten der Polizei Bayern (https://www.bevi.polizei.bayern.de/index.php?ac=faq) steht:
Die Grundlage dieser Beurteilung bildet die Polizeidienstvorschrift (PDV) 300, jedoch findet für jeden Bewerber eine Einzelfallbeurteilung der bei ihm vorliegenden gesundheitlichen Gegebenheiten statt.
Die PDV 300 findest Du hier: https://fragdenstaat.de/dokumente/239199-pdv-300/
Die Anforderungen ans Gehör sind ab S. 17 der Anlage 1.1 (S. 31 des Dokuments) aufgelistet; ob man das ohne medizinische Sachkenntnisse versteht?
Die unter 6.3 genannten Tabellen 1 und 2 der G20 findest Du z.B. hier: https://www.hmdk-stuttgart.de/fileadmin/downloads/Verordnungen/G20_Laerm.pdf
Rebecca17
Beiträge: 10
Registriert: 31. Mär 2024, 09:51

Re: Ausbildung bei der Polizei

#11

Beitrag von Rebecca17 »

Hallo Chromobotia,

vielen Dank für deine Antwort. Genau diese Angaben wollte ich wissen. Allerdings bin ich jetzt ziemlich enttäuscht. Bei den meisten Frequenzen bin ich um 10 bis 15 dB schlechter. Das hatte ich so nicht erwartet.

Rebecca
petrapan2000
Beiträge: 114
Registriert: 19. Jan 2024, 11:33

Re: Ausbildung bei der Polizei

#12

Beitrag von petrapan2000 »

Hallo Rebecca, probiere es doch einfach mal! Es gibt ja auch andere Fitnessvorraussetzungen die geprüft werden. Und - vielleicht täusche ich mich - aber beim Überfliegen der Datei sieht es für mich so aus, als würde ein Einstellungsstatus diagnostiziert um später beurteilen zu können, ob eine Polizistin berufsbedingt einen Hörschaden bekommen hat (z.b. Knalltrauma). Was dann in entsprechende Regressforderungen an den Arbeitgeber umgewandelt werden kann.
Ich habe jetzt nichts davon gelesen, dass eine bestimmte Hörfähigkeitgrenze drin steht, die Vorraussetzung für die Einstellung ist….

Liebe Grüße
Oticon Zirkon 2 RIC beidseitig

----125--250--500--1000--1500--2000--3000--4000--6000--8000
-R- 30----30---35----40-----40-----40-----40-----45----35-----35
-L- 45----50---45----50-----55-----60-----60-----50----55-----40
Chocolate
Beiträge: 240
Registriert: 21. Mai 2013, 15:19
10
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ausbildung bei der Polizei

#13

Beitrag von Chocolate »

Hallo Rebecca,
Ich habe mich mal mit einem guten Freund unterhalten über das Thema, er war da noch in der Polizei-Ausbildung, mittlerweile ist er fertig.
Er meinte da, dass meine Schwerhörigkeit (die schon hochgradig war da) ein KO-Kriterium wäre, genauso wie Diabetes zum Beispiel. Er hat vom Fall eines Mitbewerbers in seinem Jahrgang erzählt, wo der Bewerber gar nichts von dem gesundheitlichen Problem vorher wusste und entsprechend niedergeschlagen war nach dem Eignungstest, da er für dienstuntauglich befunden wurde. Es gibt so einige Kriterien, und kleine Abweichungen in einer einzelnen sind je nach Gewichtung auch nicht direkt ein Ausschluss. Die Mindestgröße um 1cm unterschreiten kann bei ansonsten passender Eignung durchgehen, das Mindestgewicht für die Körpergröße um 15kg unterschreiten (das Pech hatte meine Cousine) war dann aber zuviel.

Ich kann mich da Petrapan anschließen was das einfach mal ausprobieren angeht.
Beidseits mittlerweile hochgradig bis an Taubheit-grenzend SH
(Progredient, "Badewannen"kurve)
Versorgt mit (re) Marvel CI von AB 03/23 und (li) Phonak Naida Link M
muggel
Beiträge: 1477
Registriert: 19. Jun 2013, 13:34
10

Re: Ausbildung bei der Polizei

#14

Beitrag von muggel »

Welche Werte hast du denn gefunden?
Ich habe in den Unterlagen für die Lärm 1-Untersuchung Werte gefunden, die zwischen 10 dB und 25 dB liegen. Wenn du mit deinem Hörvermögen jetzt bei mehr als 30 dB Hörverlust aufweist, dann bist du leicht schwerhörig und nicht normalhörend! Welche Werte hast du denn nach dem Audiogramm vom Anustiker?
Auf mehrfachen Wunsch einer bestimmten Moderatorin hier die Warnung:
Achtung, auch gelegentlich bissig!
Rebecca17
Beiträge: 10
Registriert: 31. Mär 2024, 09:51

Re: Ausbildung bei der Polizei

#15

Beitrag von Rebecca17 »

Hallo Muggel,

ich habe folgende Werte:
1 kHz: 25 und 15 dB
2 kHz: 30 und 25 dB
3 kHz: 25 und 25 dB
4 kHz: 25 und 30 dB
6 kHz: 35 und 30 dB
Ich komme also nur einmal über 30 dB! Ich fühle mich ja auch nicht schwerhörig, weil ich doch eigentlich genau so gut höre wie andere oder sogar noch besser.

Rebecca
Rebecca17
Beiträge: 10
Registriert: 31. Mär 2024, 09:51

Re: Ausbildung bei der Polizei

#16

Beitrag von Rebecca17 »

Hallo Chocolate,

mir ist schon klar, wie das mit den Grenzwerten läuft. Aber ich wusste ja nicht, wie die beim Gehör festgelegt sind und ich dachte auch nicht, dass ich bei meinen Werten schon ausgeschlossen bin. Meine Freundin ist auch hochgradig schwerhörig und ich kann mir so etwa vorstellen, wie schlecht man da hört. Mit solchen Voraussetzungen hätte ich erst gar nicht darüber nachgedacht.

Rebecca
Nele15
Beiträge: 54
Registriert: 15. Jun 2016, 21:18
7

Re: Ausbildung bei der Polizei

#17

Beitrag von Nele15 »

Du bist laut Definition „geringgradig schwerhörig“, ab 40dB spricht man von einer mittelgradigen Schwerhörigkeit.
Mit solchen Werten habe ich auch mal angefangen und habe mich ebenfalls alles Andere als schwerhörig gefühlt.
Die Meisten hier können wohl bestätigen, dass viele viele Jahre ins Land ziehen, bis man das Problem aktiv angeht. Zumal das Gehirn uns ja auch erstmal super entlastet. Ganz automatisch wird dann von den Lippen abgelesen usw.
Ich will nicht sagen, dass du jetzt sofort Hörgeräte benötigst, dennoch zählst du mit deinen Werten tatsächlich schon zu den Schwerhörigen.
125 250 500 750 1K 2K 3K 4K 6k 8K
25 40 60 70 75 65 65 65 60 65
35 60 70 75 80 75 70 70 60 65
cherusker
Beiträge: 554
Registriert: 4. Okt 2022, 16:28
1

Re: Ausbildung bei der Polizei

#18

Beitrag von cherusker »

Ich persönlich würde zum Test gehen und schauen, was sie sagen, anstatt vorher seinen Berufswunsch aufzugeben.
Es kann aber sein, dass man dich nicht annimmt, weil obligatorische Schießübungen dein Gehör verschlechtern könnten. Ist mir damals bei der Bundeswehr auch passiert. Das war aber nicht mein Berufswunsch und somit weniger tragisch, hatte trotzdem keinen Plan B
Grüße vom cherusker :cheers:
- - -
R 55 55 50 60 60 65 70 70 60 40 40
L 25 50 50 50 55 60 55 50 40 40 55
Rebecca17
Beiträge: 10
Registriert: 31. Mär 2024, 09:51

Re: Ausbildung bei der Polizei

#19

Beitrag von Rebecca17 »

Hallo Nele,

danke für deine Mail. Der Status ist mir nun bekannt und da sind wir uns auch einig. Unsinnig finde ich jedoch die Spekulationen, was wäre wenn. Nur weil sich deine Schwerhörigkeit verschlimmert hat (was mir übrigens sehr leid tut), heißt das noch lange nicht dass es bei allen so ist. Ein Brillenträger sucht sich schließlich auch keinen Job, den er noch ausüben kann, wenn er irgendwann erblindet. Es soll ja sogar psychisch Kranke geben, die sich eine Wohnung in der Nähe eines Krankenhauses suchen, weil sie Angst vor einer schweren Erkrankung haben. Soll ich meinen Job wirklich nach meinen Ängsten und Vermutungen auswählen? Das erinnert mich irgendwie an meine Großmutter mit dem drohenden Finger: „und was ist wenn…?“

Rebecca
Rebecca17
Beiträge: 10
Registriert: 31. Mär 2024, 09:51

Re: Ausbildung bei der Polizei

#20

Beitrag von Rebecca17 »

Hallo Cherusker,

danke für deine Mail. Nein, ich werde nicht zu dem Test gehen. Es gibt ja auch nicht nur den einen Test, sondern eine ganze Reihe, die man durchlaufen muss incl. der Allgemeinbildung. Das dauert wahrscheinlich mehrere Tage. Du kannst nicht nur zum Hörtest gehen. Der Hörtest ist einer, mit ganz klaren Grenzwerten, die eindeutig gemessen und dokumentiert werden. Wenn ich die Auswahlkriterien nicht erfülle, dann war’s das eben. Ich habe auch irgendwo gelesen (Justizwachtmeister in Niedersachsen), dass man das Sportabzeichen mindestens in Bronze haben muss. Sonst wird man als Bewerber gar nicht erst zugelassen. Also kannst du es vergessen!

Rebecca
Treehugger
Beiträge: 826
Registriert: 23. Aug 2017, 08:24
6
Wohnort: Schweiz

Re: Ausbildung bei der Polizei

#21

Beitrag von Treehugger »

Wenn du Lust auf den Beruf hast:
Bewirb Dich und durchlaufe den Eignungstest und die Medizinischen Abklärungen.

Es gibt noch so viele andere Fallstricke, die Dich ausbremsen können.
Vielleicht warst du an dem Tag wo dein Hörtest gemacht worden ist auch nur schlecht drauf.

Ich habe es immer bereut, nicht Polizist geworden zu sein, war eigentlich immer mein Traumberuf.
Als ich mich dann bewerben wollte war ich leider schlicht zu alt, da es damals mit 28 eine Altersgrenze gab und ich 2 Monate später 28 geworden bin.
Ohrenklempner
Beiträge: 8739
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Ausbildung bei der Polizei

#22

Beitrag von Ohrenklempner »

Gib doch nicht gleich auf. Die sportliche Eignung wird so oder so überprüft, je nach Bundesland entweder durch Vorlage eines Sportabzeichens oder einen Sporttest bei der Eignungsprüfung. Ein Sportabzeichen kann man in jedem halbwegs gut organisierten Sportverein erwerben.
Anekdote am Rande: Ich wollte nach der Schule auch zur Polizei, bin aber leider im Dämmerungssehtest durchgefallen. Naja, und jetzt verbimmele ich Hörgeräte, das ist auch schön. :D
Zuletzt geändert von Ohrenklempner am 2. Apr 2024, 13:24, insgesamt 1-mal geändert.
cherusker
Beiträge: 554
Registriert: 4. Okt 2022, 16:28
1

Re: Ausbildung bei der Polizei

#23

Beitrag von cherusker »

Rebecca17 hat geschrieben: 2. Apr 2024, 12:43 Hallo Cherusker,

danke für deine Mail. Nein, ich werde nicht zu dem Test gehen. Es gibt ja auch nicht nur den einen Test, sondern eine ganze Reihe, die man durchlaufen muss incl. der Allgemeinbildung. Das dauert wahrscheinlich mehrere Tage. Du kannst nicht nur zum Hörtest gehen. Der Hörtest ist einer, mit ganz klaren Grenzwerten, die eindeutig gemessen und dokumentiert werden. Wenn ich die Auswahlkriterien nicht erfülle, dann war’s das eben. Ich habe auch irgendwo gelesen (Justizwachtmeister in Niedersachsen), dass man das Sportabzeichen mindestens in Bronze haben muss. Sonst wird man als Bewerber gar nicht erst zugelassen. Also kannst du es vergessen!

Rebecca
Mit Test meinte ich nicht nur den Hörtest, sondern den Einstellungstest allgemein.
Du hast den Wunsch Polizistin zu werden, dann versuche es halt. Die Werte deines Hörtests beim Akustiker sind zwar nicht wirklich als normalhörend einzuordnen, aber auch nicht in Stein gemeißelt. Die können bei einer Untersuchung auch besser ausfallen.
Grüße vom cherusker :cheers:
- - -
R 55 55 50 60 60 65 70 70 60 40 40
L 25 50 50 50 55 60 55 50 40 40 55
Rebecca17
Beiträge: 10
Registriert: 31. Mär 2024, 09:51

Re: Ausbildung bei der Polizei

#24

Beitrag von Rebecca17 »

Hallo,

ihr habt mich überzeugt! Ich werde mich bewerben und vorher werde ich noch einen neuen Hörtest machen. Vielleicht hatte ich ja damals wirklich nur einen schlechten Tag.

Rebecca
Treehugger
Beiträge: 826
Registriert: 23. Aug 2017, 08:24
6
Wohnort: Schweiz

Re: Ausbildung bei der Polizei

#25

Beitrag von Treehugger »

Rebecca17 hat geschrieben: 2. Apr 2024, 14:40 Hallo,

ihr habt mich überzeugt! Ich werde mich bewerben und vorher werde ich noch einen neuen Hörtest machen. Vielleicht hatte ich ja damals wirklich nur einen schlechten Tag.

Rebecca
Super!

Aber du musst vorher keine Hörtest mehr machen,
der wird ja eh gemacht, ein zweiter selber gemachter könnte Dich eher verunsichern.

Glaub an Dich und gibt Dir die grösste Mühe beim offiziellen Test.
Positives Denken hilft viel mehr!
Antworten