Meinungen zu Fielmann

Für Ratsuchende, Erfahrungsaustausch, Hilfestellungen
Antworten
Carlos
Beiträge: 2
Registriert: 13.12.2015
5

Meinungen zu Fielmann

#1

Beitrag von Carlos »

Hallo zusammen,

habe nun auch einen Verordnung für Hörgeräte , ich weiss noch nicht wo ich hin gehen soll,

gibt es Erfahrungen mit Fielmann oder eine Empfehlung?

Vielen Dank
Reini9
Beiträge: 14
Registriert: 20.10.2015
5

Re: Meinungen zu Fielmann

#2

Beitrag von Reini9 »

Hallo Carlos,

ich bin bei Neusehland, ebenfalls Optiker & Akustiker und fühle mich dort bestens aufgehoben.

Könnte mir aber gut vorstellen, dass Fielmann auch in Ordung ist.

Davor war ich bei einem kleinen Familienunternehmen von dem ich nicht so begeistert war. Bereits nach 5 Jahren wollte man mir neue HG´s verkaufen, obwohl die alten noch i.O. waren und erweiterungsfähig mit z.B. geschlossener Otoplastik, die Akustikerin damals hatte vorab auch gar keinen neuen Hörtest vorgeschlagen um zu sehen ob die alten noch ausreichen.
Syrinx
Beiträge: 279
Registriert: 31.10.2013
7
Wohnort: bei Hamburg

Re: Meinungen zu Fielmann

#3

Beitrag von Syrinx »

Hallo Carlos,
vielleicht magst du ja mal angeben, wo oder in welchem PLZ-Bereich du einen Akustiker suchst, damit sich evtl. entsprechende Tippgeber finden.
Grüssle
Syrinx
beidseitig mit Phonak Audeo V versorgt und
zum Hörjunkie mutiert :D
smallhexi79
Beiträge: 302
Registriert: 19.09.2011
9
Wohnort: Landkreis MIL

Re: Meinungen zu Fielmann

#4

Beitrag von smallhexi79 »

Hallo Reini9,

auch wenn die HG nach 5 oder 6 Jahren noch im guten Zustand sind, kann es passieren, dass die HG von heute auf morgen technisch verabschiedet. Wenn man Pech hat kann man nicht mehr reparieren lassen, entweder sind die Kosten zu hoch oder keine Ersatzteile für diese Serie von den HG da sind. Oder die HG lassen ihre Leistung auch nach. Nach 6 Jahren hast du von der KK einen Anspruch auf neue HG. Sind das deine ersten HG?

Ich hatte bei meinen HG Eleva 411 (2006-2013) keine Reparatur gehabt. Ich hatte irgendwie gemerkt, dass das HG die Leistung auch etwas nachgelassen hat von Hören her.
LG smallhexi Hörgeschädigt seit 1980 durch Meningitis
links: +/- 80 dB versorgt mit GN ReSound Enzo 3D 5
rechts: gehörlos
Carlos
Beiträge: 2
Registriert: 13.12.2015
5

Re: Meinungen zu Fielmann

#5

Beitrag von Carlos »

Hallo Syrinx

413XX

Gruß
Carlos
Syrinx
Beiträge: 279
Registriert: 31.10.2013
7
Wohnort: bei Hamburg

Re: Meinungen zu Fielmann

#6

Beitrag von Syrinx »

Hallo Carlos,

ich bin zu nördlich 229....und habe einen kleinen Akustiker, Familienbetrieb, der aber alle großen Marken anbietet .

Ich drücke dir die Daumen, dass sich hier jemand mit einem guten Tipp findet.
Grüssle
Syrinx
beidseitig mit Phonak Audeo V versorgt und
zum Hörjunkie mutiert :D
Faber

Re: Meinungen zu Fielmann

#7

Beitrag von Faber »

moin,
es ist schade, dass ich mich - seit 2013 - immer wieder beim Optiker Fielmann am besten "behandelt" fühlen muss (und zwar in 3 unterschiedlichen Filialen in Berlin und Brandenburg). Ich habe keine Ahnung, warum die Hörakustiker sich in ihrem Kerngeschäft so einfach "die Butter vom Brot" nehmen lassen, weil:
es ist eben NICHT nur das Technikangebot, sondern der gesamte redlicher wirkende Umgang mit mir. ICH habe bei Fielmann noch nicht ein einziges Mal das Gefühl gehabt, dass ich jetzt gerade "abgezogen" werden soll :)
LG
Gewichtl
sordos
Beiträge: 72
Registriert: 10.02.2021

Re: Meinungen zu Fielmann

#8

Beitrag von sordos »

ich war auch zuerst beim Optiker vor Ort, leider wurde ich enttäuscht. Wurde nicht mal erwähnt das "Der Hörakustiker muss Ihnen mindestens ein aufzahlungsfreies System anbieten, das Ihren Hörverlust bestmöglich ausgleicht. So verlangt es der Vertrag, den Ihr Hörakustiker mit der Krankenkasse ab-geschlossen hat."
Er wollte über Preise erst nach der Testphase mid mir sprechen.Nach viel hin und her rückte er die Preise raus.Erstmal soll ein HG 2100€/Stck kosten Krankenkasse Zuzahlung schon berücksichtigt, nach 4 Tage habe nochmals nachgefragt, dann sagt er 1950€/ Stck. Ich bin dann weg.Finde total unseriös.

Bin dann beim Fielmann gelandet, Augenoptikermeisterin, super Beratung.Gleich die Preise erklärt.Nach ihrem Vorschlag zuerst ein HG CIC testen wo die KK die Kosten vollständig übernimmt, nacher kommen noch 2 HG CIC wo ich noch zuzahlen muß, Preise schon geklärt sind.Ich finde das Fair, Transparenz muß sein.
Wie schon @Faber sagt, Ich habe bei Fielmann nicht das Gefühl, dass ich "abgezogen" werden soll .
Johannes B.
Beiträge: 1199
Registriert: 28.05.2020

Re: Meinungen zu Fielmann

#9

Beitrag von Johannes B. »

ich stimme dem weitgehend zu,
aber gestern bekam mein Vertrauen doch einen deutlichen Knacks, weil:
der mich betreuende Hörakustikermeister sprach den unwahren, typischen Hörakustikersatz, der immer dann zum Standardrepertoire zu gehören scheint, wenn mit dem "Kassenkunden" kein Zuzahlungsgeschäft zu machen ist:
"wir haben jetzt eine Verstehverbesserung erreicht, die deutlich über dem liegt, was die Kasse verlangt".
LG
Johns
für bestmöglich hören und verstehen zahlt man in D mit seinen Kassenbeiträgen,
für Komfort und Design und schönen Schein zahlt man halt drauf ;-)
svenyeng
Beiträge: 1996
Registriert: 10.06.2013
7
Wohnort: Rahden

Re: Meinungen zu Fielmann

#10

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Also ich halte generell nichts von den Ketten.
Selbstverständlich sollte man auch zuzahlungsfreie HGs testen.
Aber generell halte ich nichts von Geiz ist Geil wenn es um gutes Hören und verstehen geht.
Er wollte über Preise erst nach der Testphase mid mir sprechen.
Das finde ich völlig richtig. Preise interessieren erst mal überhaupt nicht, da man dann nur voreingenommen ist. Erstmal in Ruhe testen und schauen mit welchen HGs man zurecht kommt.
Wie gesagt sollten zuzahlungsfreie HGs auch unter den Testgeräten sein, aber am besten ist, wenn man nicht weiß welches zuzahliungsfrei ist.

Wenn man sich dann für ein HG entschieden hat, spricht man mit dem Akustiker über das finanzielle. Notfalls kann man sich immer noch ein weiteres Angebot für das HG von einem anderen Akustiker zum Vergleich einholen.

Sollte es ein teures HG sein findet sich immer irgendwie eine Lösung.
Wichtig ist doch das man gut hören und verstehen kann und mit dem Akustiker zufrieden ist.

Bei mir ist es so, das ich nicht wechsele. Ganz einfach weil ich super zufrieden bin mit meinem Akustiker und er auch einen erstklassigen Service bietet. Da macht es mir auch nix aus, wenn er teurer als ein anderer sein sollte.

Gruß
sven
Johannes B.
Beiträge: 1199
Registriert: 28.05.2020

Re: Meinungen zu Fielmann

#11

Beitrag von Johannes B. »

nun ja,
wer es sich finanziell leisten kann, nicht nach dem Preis schauen zu müssen, der ist sicher nicht falsch beraten, wenn er kompromisslos agiert ;-)
für bestmöglich hören und verstehen zahlt man in D mit seinen Kassenbeiträgen,
für Komfort und Design und schönen Schein zahlt man halt drauf ;-)
sordos
Beiträge: 72
Registriert: 10.02.2021

Re: Meinungen zu Fielmann

#12

Beitrag von sordos »

Es geht gar nicht um sich zu leisten oder nicht nach dem Preis zu schauen, (finde Persönlich nicht optimal) sonder es geht um vertrauen in einen AKU., Jemanden der mir etwas verkaufen will wovon ich null Ahnung habe.Jemand der nur das beste für mich will, mein Geld.
Bohnenkraut
Beiträge: 15
Registriert: 26.04.2016
4

Re: Meinungen zu Fielmann

#13

Beitrag von Bohnenkraut »

Ich befinde mich gerade in der Testphase und teste NATÜRLICH nicht nur Geräte sondern auch den Akustiker. So habe ich einen Kleinen in meiner Nähe ausgewählt und Fielmann, zu dem ich 40 min. Weg habe. Ich fühle mich beiden ganz ausgezeichnet beraten. Es gibt ein paar kleine Ausrutscher bei beiden, die mich jetzt aber nicht beeinflussen. Irren ist menschlich und wenn man etwas nicht anbieten "darf", kann man auch mal ins Eiern kommen.
Entscheidend wird am Ende der Preisunterschied sein. Für dasselbe Gerät mit identischer Ausstattung verlangt der Akustiker um die Ecke mal eben fast 1000,-€ mehr. Das macht mich fassungslos. Dafür müsste er mich schon jedesmal mit Kaviareiern und einen Gläschen Champagner bewirten.
Akustik Alex
Beiträge: 531
Registriert: 30.10.2020
Kontaktdaten:

Re: Meinungen zu Fielmann

#14

Beitrag von Akustik Alex »

Hallo,

ich muss da für Fielmann ab und an eine Lanze brechen. Die haben sehr hohe Ansprüche an ihre eigene Arbeitsweise. Das QM ist sehr gepflegt und die machen pauschal immer Anpassungen mit Perzentilanalyse. Auch die Audiometrie/Bedarfsanalyse ist sehr gewissenhaft und alle Arbeitsschritte sind da vorgeschrieben. Das wird auch mit Testkäufern regelmäßig überprüft und ausgewertet. Deswegen ist hier Geiz leider geil, weil sie günstig und äußerst Serviceorientiert sind. Die 4er-Technikstufe von GN Resound sind hier Nulltarifsysteme (Ex-Hörer inkl. Bluetooth usw.) Abgesehen davon kannst du deine Geräte jederzeit (auch explizit nach dem Kauf) umtauschen. Ich bin bei FIelmann ausgebildet worden und habe nie wieder so viel Sorgfalt und Förderung erlebt. Das hat auch Nachteile, aber nur für die Mitarbeiter. Das Gehalt ist im Vergleich niedriger und vermasselte Testkäufe können sich schlecht auf die Karriere auswirken. Aber das ist eine andere Baustelle ;)

Besten Gruß,
Alex
https://infohrmationen.blogspot.com/
Antworten