Neu im Forum und nun Schwerhörig

Hier kann man sich vorstellen oder eigene Erlebnisse berichten
Antworten
C10
Beiträge: 2
Registriert: 23.12.2021

Neu im Forum und nun Schwerhörig

#1

Beitrag von C10 »

Moin liebe Forum Mitglieder,

53 Jahre jung und seit 1997 Diabetiker. Offensichtlich zeigen sich nun nach und nach all die kleinen und großen Zipperlein, die wohl als Folgeerscheinungen zu bezeichnen sind.
Als letzter Schlag kam nun Ende Oktober ein sehr plötzlich auftretender Hörsturz auf dem linken Ohr hinzu. Was für mich insofern eine Katastrophe bedeutet, da ich über 35 Jahre als Tontechniker tätig war. In den letzten Jahren zwar nur noch sporadisch, aber immer mit größter Freude. Musik gehörte schon immer zu meinem Leben, ob Aktiv auf der Bühne, oder eben davor. Das scheint sich nun zu haben.
Das Hörvermögen ist massiv geschädigt, ab 3,5 kHz habe ich eine Absenkung von fast 90 dB. Im Bereich zwischen 1 - 3 kHz kann ich keinen Tonhöhenunterschied mehr wahrnehmen, wodurch dieser Bereich immer "verstimmt" klingt und zu allem Überfluss kommt eine verzögerte Wahrnehmung von ca. 10msec hinzu.
Natürlich das übliche Tinnitus Rauschen und Pfeifen nicht zu vergessen :)

Nun teste ich gerade die ersten Hörgeräte, was allerdings sehr ernüchternd war und ist. Manchmal habe ich den Eindruck, besser gar nichts hören, als das was ich noch hören kann.

Finde dieses Forum jedoch sehr hilfreich und einige "Schicksale" haben mich zumindest etwas auf den Boden geholt. Auch wenn ich mir wenig Hoffnung mache jemals wieder hinterm Pult sitzen zu können und auch das Musik hören Neu erlernt werden muss. Geht es doch immer weiter :) :)

BG
Thorsten
rabenschwinge
Beiträge: 1866
Registriert: 22.11.2017
4

Re: Neu im Forum und nun Schwerhörig

#2

Beitrag von rabenschwinge »

Hallo Thorsten,

wir haben einige Musiker hier. Vielleicht mögen diese Dir ein wenig Mut machen.

Manches im Hören mit Hörgeräten ist schlicht Training. Also nicht gleich die Flinte ins Korn werfen!
Brittany
Beiträge: 240
Registriert: 11.08.2021

Re: Neu im Forum und nun Schwerhörig

#3

Beitrag von Brittany »

Hallo C10,

willkommen. :-) Ich hatte auch einen Hörsturz und war danach "plötzlich" schwerhörig. Wenn man diesen Befund bekommt, ist das zunächst mal ein großer Schock, und allein die Verarbeitung dessen dauert eine Weile; es dauert, bis man sich selbst so "sieht", sozusagen, und begreift, dass das von nun an ein Teil des Lebens sein wird. Da kann es leicht sein, dass am Anfang alles ziemlich finster aussieht, aber man lernt und verändert sich ja auch, und ich bin sicher, dass z.B. Deine Genervtheit oder Enttäuschung, was die Hörgeräte angeht, sich im Lauf der Zeit etwas verändern wird.-
Wir haben hier im Forum, wie Rabenschwinge schon sagte, eine ganze Reihe von Musikern, die (wie ich finde) ziemlich toll mit der Schwerhörigkeit umgehen. Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen, dass die frustrierende und enttäuschende Phase bald vorüber ist und Du wieder positiver nach vorne gucken kannst. Das Hörtraining ist wirklich sehr wichtig und verändert viel. Und der Austausch hilft auch!

Viele Grüße

Brittany
Cita
Beiträge: 27
Registriert: 04.01.2022
Wohnort: Berlin

Re: Neu im Forum und nun Schwerhörig

#4

Beitrag von Cita »

Hallo Thorsten, willkommen 😊
Ich bin auch neu und ich habe durch dieses Forum schon viel gelernt und
teste auch gerade mein erstes Hörgerät.
Mein Rauschen im Ohr empfinde ich seitdem schlimmer.
Ich wünsche dir viel Kraft und Ausdauer bei der Suche nach deinem HG.
L.G.
C10
Beiträge: 2
Registriert: 23.12.2021

Re: Neu im Forum und nun Schwerhörig

#5

Beitrag von C10 »

Vielen lieben Dank Euch.

Wie gesagt, momentan ist mein Problem eher das was ich noch höre, als das was ich nicht mehr höre. Da mir durch das Delay und die "Verstimmung" der Bezug fehlt. Ein räumliches hören fast nicht möglich ist. Das fällt in sofern natürlich schwer, da meine Ohren immer das waren, was für einen Tischler vielleicht die Hände und diese auch sehr gut trainiert waren. So war es kein Problem Instrumente Aufgrund ihres Frequenzbereichs im Kopf im Musikstück zu separieren. Das ist nun natürlich nicht mehr möglich und ja, das frustriert natürlich sehr. Aber selbstverständlich gilt es auch nicht aufzugeben und schauen was damit nun noch möglich ist. Aber das braucht sicher einige Zeit.
LG
BenB
Beiträge: 356
Registriert: 24.01.2018
3
Wohnort: Saarbrücken

Re: Neu im Forum und nun Schwerhörig

#6

Beitrag von BenB »

Hallo C10,

du hast recht, es braucht sicher einige Zeit. Das Gehirn kann sich an so manche Hörschädigung gewöhnen: Kommt sie schleichend oder in moderaten Stufen, merkt man das evtl. erst beim nächsten Hörtest, so wie bei mir (insoweit kann ich nicht mitreden). Bei einem dramatischen Ereignis wie einem fulminanten Hörsturz ist das zweifellos nicht der Fall.
Was tun: abwarten oder handeln - evtl. per CI auf dem geschädigten Ohr - ich weiß es nicht. Zumindest bleibt noch die Möglichkeit, dass sich das Ohr noch von selbst halbwegs regeneriert, auch wenn die Zeit dafür abgelaufen sein könnte, oder - wahrscheinlicher - dass sich das Hörzentrum im Gehirn der Sache anpasst.

Bonne chance!

BenB
Frank314
Beiträge: 52
Registriert: 12.09.2021
Wohnort: Dresden

Re: Neu im Forum und nun Schwerhörig

#7

Beitrag von Frank314 »

BenB hat geschrieben: 12. Jan 2022, 19:48 Hallo C10,

du hast recht, es braucht sicher einige Zeit. Das Gehirn kann sich an so manche Hörschädigung gewöhnen: Kommt sie schleichend oder in moderaten Stufen, merkt man das evtl. erst beim nächsten Hörtest, so wie bei mir (insoweit kann ich nicht mitreden). Bei einem dramatischen Ereignis wie einem fulminanten Hörsturz ist das zweifellos nicht der Fall.
Was tun: abwarten oder handeln - evtl. per CI auf dem geschädigten Ohr - ich weiß es nicht. Zumindest bleibt noch die Möglichkeit, dass sich das Ohr noch von selbst halbwegs regeneriert, auch wenn die Zeit dafür abgelaufen sein könnte, oder - wahrscheinlicher - dass sich das Hörzentrum im Gehirn der Sache anpasst.

Bonne chance!

BenB
Stimmt, denn wenn das Gehinr sich das daran gewöhnen kann, dass das Gehör immer schlechter wird, dann sucht es sich andere Informationswege. Wobei ich meinem HNO-Arzt bei einer Verschlechterung bereits gesagt habe, dass ich das Gefühl habe, dass ich schlechter höre. Ich habe das daran gemerkt, dass ich öfters, als vorher, nachfragen musste, weil ich etwas nicht verstanden habe und mein Verdacht hat sich dann auch bestätigt.
Ohrenklempner
Beiträge: 4682
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Neu im Forum und nun Schwerhörig

#8

Beitrag von Ohrenklempner »

Das stimmt, da muss ich aber auch noch ergänzen, dass sich das Gehirn auch an die schöne ruhige Welt gewöhnen kann.

Kommt dann der Akustiker und passt zum ersten Mal Hörgeräte bei einem 85jährigen an, mit dem man sich sonst nur schreiend plus Hand- und Fußeinsatz verständigen kann, erfreuen sich die Ohren nicht wirklich an den ganzen Klängen rundherum.

Das war jetzt nur ganz allgemein und nicht auf den Spezialfall hier bezogen. ;)

Ich ärgere mich manchmal über Neuversorgungen, die seit 20 Jahren überfällig sind. Leider werden Hörgeräte dann kaum noch akzeptiert, umso schwieriger, je älter und "eingerosteter" die Synapsen sind. Die Betroffenen erwarten ein Heilmittel, mit dem sie das (und NUR das) wieder hören können, was sie hören wollen.
In meinen Beiträgen nutze ich zur besseren Lesbarkeit Personenbezeichnungen und personenbezogene Wörter stets in nur einer Geschlechterform. :)
Frank314
Beiträge: 52
Registriert: 12.09.2021
Wohnort: Dresden

Re: Neu im Forum und nun Schwerhörig

#9

Beitrag von Frank314 »

Ja, das stimmt. Oder wenn man kaum noch etwas hört und dann so verstärkt werden müsste, dass es schon schmerzhaft wird. Diese Fälle gibt es auch.
Antworten