Vorstellung

Hier kann man sich vorstellen oder eigene Erlebnisse berichten
Antworten
Yak
Beiträge: 30
Registriert: 02.09.2022

Vorstellung

#1

Beitrag von Yak »

Hallo zusammen und erst einmal ein großes Dankeschön für das tolle Forum und die Zeit, die viele hier, Betroffene und auch Akustiker/innen aufbringen, um zu helfen oder einfach auch nur, um ihre Erfahrungen auszutauschen, was oft schon eine gewaltige Hilfe ist, um sich von Sachverhalten ein Bild machen zu können.

Ich lese hier schon eine Weile mit und nun wurde es Zeit, mich hier auch einmal anzumelden.

Zu meiner Schande muss ich gestehen ( wie unhöflich ; ) ) , dass ich den Vorstellungsbereich komplett übersehen habe und deshalb auch meine Vorgeschichte und kurze Vorstellung komplett in den Bereich "Hörgeräte" verewigt habe, deshalb hoffe ich, es sei erlaubt, die Vorstellungspassage hier hereinzukopieren.

viewtopic.php?f=12&t=12681

"Ich hatte das "Glück", dass ich nach einer Corona Infektion einen Hörverlust erlitten habe (wobei ich denke, dass ich auch ohne Corona schon eine Einschränkung hatte, die mir aber im Alltag bisher nicht aufgefallen ist). Nach Corona war es aber so, dass ich den Hörverlust stark gemerkt hatte (Bestimme Geräusche nicht mehr, die ich kurz vorher noch einwandfrei ausmachen konnte und auf dem linken Ohr massiv bei Sprache. Resultat ist Sprachverstehen links 20% rechts 70%.
Zudem ist mein linksseitiger Tinnitus, den ich schon Jahre habe, gleichzeitig auf ein fast unerträgliches Maß angestiegen, was beim Hörtest genaues Erkennen so gut wie unmöglich macht."


Ich hoffe, dass ich hier viel von Euch lernen kann, gerade im Umgang mit den HG, technische Zusammenhänge erkenne und ( bin schon ein wenig nerdig) evtl auch was Sinnvolles in der Zukunft durch meine Erfahrung mit den Geräten, beitragen kann. Ich bin in technischen Dingen schon ein ziemlicher Korinthenkacker ;), da ich selber auch Software programmiere und mir dann schon Dinge, die man besser lösen könnte, ziemlich auf den Keks gehen.

Was mich nach dem ersten Probetragen sehr überrascht hat, war schon der Höreindruck, von dem ich nicht beurteilen kann, ob man das evtl über die Jahre einfach vergessen hat, wie das klingt, oder ob die HG einfach Geräusche so stark (unnatürlich) verstärken, weils eben so ist :)
Jedenfalls kann ich mich nicht daran erinnern, früher so massiv Trittgeräusche auf Laub oder dem Teppich zu hören, oder die Reibung von Kleidung.

Wie schon im verlinkten Thread geschrieben, will ich möglichs Akku ITE Geräte nutzen, da ich echt Probleme mit der Verdrahtung habe ( empfindliche Haut durch Neurodermitis, Brille dazu), da hab ich abens bei den BTE Geräte schon massive Druckstellen/Schnürrstellen.Mit der Otoplastik komme ich eigentlich gut klar und das "Stopfen" im Ohr Problem nehme ich nicht so stark wahr, da durch meine Allergien die Nase eh immer verstopft ist, ist dann keine große Umstellung merkbar :). Hat dann ja auch mal was Gutes.

Zu schaffen macht mir das ganze schon, da ich sehr, sehr gerne Musik (Klassik/Orchestermusik) höre, und da ist das schon ein Problem für mich. Da hoffe ich, kommen mir die ITE GEräte zumindest soweit entgegen, dass ich noch Over Ear Kopfhörer über die HG tragen kann. Habs mit dem BTE GEräte probiert, das drückt zwar unerträglich, hatte aber, was ich nicht erwartet hatte, keine oder bisher wenige Rückkopplungseffekte.

Ein wenig Spiessrutenlauf hatte ich auch schon bei den Apps. Das ist ja (und ich spreche hier als Programmier) wirklich unglaublich übel, was da den HG Trägern angeboten wird.
Abstürze, Fehler im Programm ( ich rede nicht von Blutooth Trennungen, die ja ohnehin immer Probleme haben können)

Hatte da auch mit dem Hersteller telefoniert und mich schon echt gewundert. So zB, dass die Signia App max (in der höchsten Geräteklasse) 6 Speicherplätze besitzt und auch keine eigenen Speicherungen möglich sind. Aussage von Signia: Ich wäre da in der MInderzahl, das wird von vielen Kunden so nicht gewünscht /gebraucht. Es wundert aber dann, wenn sie die Kunden damit locken, viele Programmoptionen zu haben ( so alleine 3 für Musik), womit dann aber die Hälfte der Kapazität dahin wäre. Ist mir unverständlich.
Kommt noch 1 für "Sport im Freien", das Universelle hinzu, bleibt nicht mehr viel. Im Gegesatz dazu, so sagte er mir am Telefon, als ich ihn auf den Signia Assistenen ansprach, dass gefühlt erst 20 Leute das aktiv genutzt hätten ;), echt unverständlich oder die meisten HG Träger sind nicht so experimentierfreudig.
Wenn das so wenige nutzen, fragt man sich, wie lange das dann noch aufwendig gepflegt und weiter vberfolgt wird. Aber macht sich ja zumindest Werbetechnisch als Alleinstellunsgmerkmal gut.

In der Starkey/Thrive App gibt es auch merkwürdiges Verhalten. Ich habe ( von 2 ausprobierten Geräten) das Phänomen, dass die Lautstärke trotz gleicher Einstellung vom Akkustiker, rechts in der Mitte (bei 50% ) liegt und links auf 75 %, nichts zu machen und damit limitiert sich auch die maximale Lautstärkemöglichkeit, auf die verbleibenen 25 des linken Gerätes. Die Aktivitätenüberwachung für Übungen reagieren bei mir auch nur für normales schnelles Gehen (Walking), andere Sport oder Fahradfahren wird hier nicht berücksichtig, womit dieses Feature eigentlich keins wäre.

Worüber ich mich freuen würde, wären Eure Erfahrung, welche EInstellung für einen Kinobesuch oder einger guten Surround-Heimkinoanlage zu empfehlen wäre, da konnten mir der Akustiker von Signia auch nichrt wirklich weiterhelfen. Das Universalprogramm ? Oder doch eher ein Musikprogramm ohne Richtmikrofonautomatik ?

Naja, wieder eine Baustelle names HG in meinem Leben mehr.... und ich hatte schon nicht wenige ...

NIchtsdestotrotz muss man wohl das Beste daraus machen und was mich wirklich etwas aus dem Sumpf der Depression gezogen hat, war das Mitlesen und die Erkenntnis hier, wie viele, die hier schon lange HG tragen, so gediegen und locker damit umgehen, was mir zumindest das Gefühl gegeben hat, vielleicht auch in absehbarer Zeit ein ähnliche Einstellung dazu gewinnen zu können, was aber im Moment noch nicht so ist, zumindest abe nicht mehr so schlimm, wie noch vor 3-4 Wochen. Dafür schon einmal meinen Dank an Euch.


Andreas
125 - 250 - 500 - 1k - 2k - 3k - 4k - 8k
Akustiker:
R: 25 - 30 - 30 - 30 - 40 - 45 - 70 - 80
L: 30 - 30 - 35 - 40 - 60 - 60 - 80 - 90
HNO
R: 25 - 30 - 30 - 30 - 35 - 60 - 60 - 80
L: 25 - 30 - 35 - 40 - 65 - 60 - 75 - 85
Tinitus wütet im 5K Bereich
Musiker_72
Beiträge: 690
Registriert: 09.11.2014
7

Re: Vorstellung

#2

Beitrag von Musiker_72 »

Moin,
willkommen im Forum!

Zur Kino - Frage: Entweder Musikprogramm oder Universalprogramm mit omnidirektionaler Mikrofoneinstellung, beides sollte funktionieren.
Ich habe HdO Geräte, höre aber auch Musik mit Over-Ear Kopfhörer. Der muss dann nur groß genug sein (ich stelle ihn so ein, dass er recht hoch sitzt, sodass gut Schall an die HG kommt) und offen (geschlossene KH geben bei mir Rückkopplungen).

Ich kenne jetzt deine Hörkurve nicht, HdO Geräte ermöglichen bei leichtem bis mittlerem Hörverlust eine offenere Versorgung als IdO Geräte, die (logischerweise) das Ohr größtenteils verstopfen, auch wenn hier durch geschickte Fertigung natürlich ebenfalls eine recht große Belüftung möglich ist.
Viel Erfolg bei der Anpassung!
Yak
Beiträge: 30
Registriert: 02.09.2022

Re: Vorstellung

#3

Beitrag von Yak »

Hallo Musiker_72

danke für Deine Hilfreichen Infos. Hab am WE auch mal beim Dolby Surround hören mit den Porgrammen ausprobiert, aber war da mit keinem so recht zufrieden, fand aber auch den Ton von der Herr der RInge Serie in Teilen echt anstrengend abgemischt. Hatte da auch das Universalprogramm mit 360 Grad EInstellung probiert.
Werde mal das Musikprogramm damit probieren.

Ich versuche mal meine Hörkurve in die Sig zu übertragen, wenn ichs verstehe, welche Werte da notwendig sind.

Ich habe das mit dem HdO Geräten auch so wie Du probiert, aber + Brille ist das für mich ab 20 MIn unerträglich und schmerzhaft, hab schon so mit dem Hdo Geräten Druckprobleme. Habe geschlössene und offen KH probiert, gin eigentlich beides und hat komischwweise kein Rückkopplungen, da hab ich ohne KOpfhörer bei Musik mehr Rückkopplungen gehabt.
125 - 250 - 500 - 1k - 2k - 3k - 4k - 8k
Akustiker:
R: 25 - 30 - 30 - 30 - 40 - 45 - 70 - 80
L: 30 - 30 - 35 - 40 - 60 - 60 - 80 - 90
HNO
R: 25 - 30 - 30 - 30 - 35 - 60 - 60 - 80
L: 25 - 30 - 35 - 40 - 65 - 60 - 75 - 85
Tinitus wütet im 5K Bereich
Musiker_72
Beiträge: 690
Registriert: 09.11.2014
7

Re: Vorstellung

#4

Beitrag von Musiker_72 »

Wie lange trägst Du die HG schon? Bevor irgendwas mit Musik / HiFi wieder so richtig gut klingt, muss man vollständig an die HG gewöhnt sein, das Gehirn muss den neuen Klang als "normal" akzeptiert haben.
Ich habe vor 6 Jahren auch Siemens (jetzt Signia) getestet, die haben bei mir super für Surround Sound funtkioniert. Ich denke, das müsste mit allen guten HG hinzukriegen sein, wenn du erst mal dran gewöhnt bist.
Yak
Beiträge: 30
Registriert: 02.09.2022

Re: Vorstellung

#5

Beitrag von Yak »

Hallo Musiker_72

bin noch nicht so lange am Ball, befinde mich gerade erst in der 5 Woche mit den Probegeräten, also sicher noch weit weg vom richtigen Eingewöhnen. Trage sie jedoch von 7 -23 h ohne Pause und komme nun auch schon eingermassen klar. Das räumliche Hören hat sich langsam an die HdO angepasst und Ortung klappt einigermassen, die Nebengeräusche wandern langsam auch in den Hintergrund, eigene Stimme ist aber immer noch bäh :), wobei die aber sehr abhängig davon klingt, wie die Umgebung ist, das finde ich sehr merkwürdig.
125 - 250 - 500 - 1k - 2k - 3k - 4k - 8k
Akustiker:
R: 25 - 30 - 30 - 30 - 40 - 45 - 70 - 80
L: 30 - 30 - 35 - 40 - 60 - 60 - 80 - 90
HNO
R: 25 - 30 - 30 - 30 - 35 - 60 - 60 - 80
L: 25 - 30 - 35 - 40 - 65 - 60 - 75 - 85
Tinitus wütet im 5K Bereich
Trininchen
Beiträge: 10
Registriert: 16.12.2021

Re: Vorstellung

#6

Beitrag von Trininchen »

Hallo,

herzlich Willkommen. Ich habe seit Dezember letzten Jahres ein Hörgerät und es hat sich bei mir anfangs alles unnatürlich laut angehört. Aber das ist nach einer Weile vergangen und jetzt hört sich alles ganz normal an.
Yak
Beiträge: 30
Registriert: 02.09.2022

Re: Vorstellung

#7

Beitrag von Yak »

Hallo Trininchen

danke :)

das mit dem "unnatürlich" laut ist bei mir zwischen den Testgeräte sehr unterschiedlich. Die Signias bilden die Geräuschkulisse sehr realistisch ab, die Starkeys haben die viel lauter und präsenter, bin noch nicht so ganz damit "durch", was ich besser finde :)
125 - 250 - 500 - 1k - 2k - 3k - 4k - 8k
Akustiker:
R: 25 - 30 - 30 - 30 - 40 - 45 - 70 - 80
L: 30 - 30 - 35 - 40 - 60 - 60 - 80 - 90
HNO
R: 25 - 30 - 30 - 30 - 35 - 60 - 60 - 80
L: 25 - 30 - 35 - 40 - 65 - 60 - 75 - 85
Tinitus wütet im 5K Bereich
Antworten