Vorstellung und Fragen

Hier kann man sich vorstellen oder eigene Erlebnisse berichten
Mukketoaster
Beiträge: 455
Registriert: 15.02.2019
2

Re: Vorstellung und Fragen

#51

Beitrag von Mukketoaster »

Sorry Frank 😅
Also Linx 3d is schon was älter. Ich persönlich finde die neuen Geräte interessant. Ich habe zwar keine Ahnung vom deutschen Markt, aber die sind eher nicht frei von einer Zuzahlung erhältlich.
Treehugger
Beiträge: 443
Registriert: 23.08.2017
3
Wohnort: Schweiz

Re: Vorstellung und Fragen

#52

Beitrag von Treehugger »

Akustik Alex hat geschrieben:
Knarf hat geschrieben: Es sind ReSound Linx 3d ...
Die Linx3D sind veraltet. Seit gut einem Jahr ist die "Quattro"-Generation auf dem Markt. Welche Technikstufe ist es? 5,7 oder 9?

Besten Gruß,
Alex :)
Mukketoaster hat geschrieben:Sorry Frank 😅
Also Linx 3d is schon was älter. Ich persönlich finde die neuen Geräte interessant. Ich habe zwar keine Ahnung vom deutschen Markt, aber die sind eher nicht frei von einer Zuzahlung erhältlich.
Nur mal um das klar zu stellen, die sind 3 Jahre alt.
Das ist alle meines Erachtens nach alles andere als veraltet.

Ob es diese Zuzahlungsfrei gibt weiss ich nicht, kann es mir aber nicht vorstellen.
Knarf
Beiträge: 21
Registriert: 01.07.2020

Re: Vorstellung und Fragen

#53

Beitrag von Knarf »

Ja ich könnte die Zuzahlung frei bekommen, wenn ich nicht das Problem hatte das ich wie schon geschrieben in einigen Situation das Sprachverstehen OK und einigen Situationen vollkommen unbefriedigend.
Ich habe das Gefühl das der AK da auch ratlos ist, bei der letzten Sitzung würde mir dann ja gesagt vielleicht sollte ichbdoch Zuzahlungspflichtige Geräte nehmen, was ichvso aber nicht ganz nach vollziehen kann da es in Teilbereichen ja mit den ReSound funktioniert.

Gruß Frank
Akustik Alex
Beiträge: 319
Registriert: 30.10.2020
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung und Fragen

#54

Beitrag von Akustik Alex »

Hey Frank,

bevor du da kapitulierst oder mehr Geld in die Hand nimmst, geh das Thema mit den Messungen nochmal an. Auch wäre eine Justierung per "Free Fit" gut, sofern dein Akustiker das anbietet. Ich würde fast sagen, du bist bei einer großen Kette mit "F" und bei denen ist das eigentlich Standard.

Fragen kostet ja erstmal nichts und wenn die Geräte mit den vollständigen Daten nochmal feinjustiert werden, kann man danach immernoch gucken, ob es in manchen Situationen tatsächlich an seine Grenzen kommt oder es daran lag.

Besten Gruß,
Alex
https://infohrmationen.blogspot.com/
Knarf
Beiträge: 21
Registriert: 01.07.2020

Re: Vorstellung und Fragen

#55

Beitrag von Knarf »

Hi ja ich bin bei Eismann, habe aber auch schon andere ausprobiert aber ohne Erfolg. Der Mitarbeiter gibt sich sehr viel Mühe haben heute die Anpassformel von Resound genommen, Das könnte das sein was du meinst, diese soll sehr na an die DSLv5 ankommen, erster Eindruck Papiertüte rascheln usw extrem
laut was mir aber bewußt war leider vom ersten Eindruck Sprach verstehen schlechter als vorher.
Da ich ja auch immer so ein eigen Rauschen beanstanden hat er jetzt ein kleineren Hörer eingebaut wo ich aber nicht weiß welchen Nachteil das mit sich bringt.
Seine nächste Überlegung wäre die Ottoplastiken etwas offener zu gestalten oder auch noch mal auf Oticon Grip oder Dignia Click Sleeves oder ähnliches zu probieren.

Gruß Frank
Akustik Alex
Beiträge: 319
Registriert: 30.10.2020
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung und Fragen

#56

Beitrag von Akustik Alex »

Hallo Frank,

ich möchte den Kollegen da vor Ort auch nicht kritisieren, er hat sicher mehr Informationen zu dir und seine Gründe. Dennoch ist DSL bei dir nicht ratsam, weil es tatsächlich einfach Laut ist. Das mit dem Hörer hat den Vorteil, dass das Eigenrauschen der Bauteile grundlegend etwas niedriger ist. Sofern es also daran lag, kann es besser sein. Natürlich bringt das Klangeinbußen mitsich, denn je kleiner der Hörer, desto schlechter kann der Hörer Tiefen umsetzen bzw. ist in seiner maximal möglichen Lautstärke begrenzt. Im Zweifel fehlt dir Reserve und der Hörer verzerrt.
Falls das grade ein S-Hörer ist, halte ich das besonders links für grenzwertig. Bei den M-Hörern liegt das Eigenrauschen, da bin ich mir recht sicher, allerdings über deiner Hörschwelle und ist besonders in ruhigen Situationen wahrnehmbar.

Trotzdem ist das alles nur die halbe Wahrheit ohne die Messungen und die fehlende Diagnose. Man möge mich korrigieren, aber ich finde diese beiden Dinge sehr wichtig, denn es fehlt schlichtweg etwas. Daher wiederhole ich mich da gern.

Besten Gruß,
Alex
Zuletzt geändert von Akustik Alex am 2. Nov 2020, 13:18, insgesamt 2-mal geändert.
https://infohrmationen.blogspot.com/
Knarf
Beiträge: 21
Registriert: 01.07.2020

Re: Vorstellung und Fragen

#57

Beitrag von Knarf »

Ja es sind Messungen durch geführt habe leider nur kein Ausdruck dazu aber den könnte er mir nächste Woche ja ausdrucken, wenn du mit Unbehaglichkeitsschwelle den Test meinst wo Töne eingespielt werden die immer lauter werden und ich sage wann es für mich unangenehm ist, ja ist gemacht worden allerdings ist da nichts negatives aufgefallen.

Gruß Frank
Akustik Alex
Beiträge: 319
Registriert: 30.10.2020
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung und Fragen

#58

Beitrag von Akustik Alex »

Ok super!
Ja gern, wenn du es mal zeigen magst, könnte man sich ein besseres Bild machen.
https://infohrmationen.blogspot.com/
Antworten