Halli, Hallo, bin neu hier...

Hier kann man sich vorstellen oder eigene Erlebnisse berichten
Antworten
Hörhexe
Beiträge: 5
Registriert: 19.12.2020

Halli, Hallo, bin neu hier...

#1

Beitrag von Hörhexe »

Liebe Alle,
nachdem ich hier schon viel hilfreiches gelesen habe, möchte ich mich auch vorstellen.
bin w. Ü 50 und besitze 2 Schlappohren...Vermutlich von Jugendzeit an, habe meine erste Technik aber erst mit 25 erhalten. Rechts habe ich ein Cochlear DACS seit 5 Jahren (Innenohrschwerhörigkeit plus Otosklerose). Für mein linkes Öhrchen teste ich gerade neue Höris und es sieht so aus als ob ich wieder bei Phonak lande. Teste gerade das M90. Ich arbeite im Handel meist mit Störgeräusch und versuche meine Kunden zu verstehen ...Privat habe ich auch einiges um die Ohren, so dass ich oft sehr,sehr erschöpft bin von der ganzen "Hörerei" :crazy:
es sind ja auch einige Akus hier an Bord. Wie lange testen eure Kunden die verschiedenen Geräte? Ich habe in den letzten Wochen jede Woche ein anderes mit bekommen und fand das sehr stressig und habe jetzt erstmal gebremst und habe das M90 erstmal bis ins neue Jahr. Dann sehen wir weiter...Finde diese Testerei einfach total anstrengend :(
Freue mich auf Kontakte und Austausch mit euch :)))
Wünsche allen einen schönen 4.ten Advent
Liebe Grüsse von der Hörhexe

"Humor ist, wenn man trotzdem lacht" :} :} :}
Sperling
Beiträge: 7
Registriert: 27.12.2020

Re: Halli, Hallo,liebe Hörgexen neu hier...

#2

Beitrag von Sperling »

Hallo liebe Hörhexe,
bin nicht nur neu hier sondern fühle mich auch mit der Technik noch überfordert.
Hätte aber gerne Austausch mit Betroffenen.
Bin + 60 und seid ca 13 Jahren Hörgeräteträgerin.
Schlängele mich mal besser mal schlechter durch den Alltag und bin am Ende der Arbeitswoche total erschöpft, mag nicht mehr hören müssen.
Teste gerade Roger select. Hat jemand von euch damit Erfahrung?
Ganz liebe Grüße
Sperling
Hörhexe
Beiträge: 5
Registriert: 19.12.2020

Re: Halli, Hallo, bin neu hier...

#3

Beitrag von Hörhexe »

Hallo Sperling,

mit Roger habe ich noch keine Erfahrung.

Teste immer noch das Marvel 90. Richtig testen kann man ja zur Zeit nicht wirklich, weil die schwierigen Situationen, Arbeit, Freundeskreis etc. weg fallen.
Möchte auf jeden Fall noch Phonak Paradise testen, und dann den Roger pen, den hab ich schon mal im Einsatz gesehen und die Dame meinte sie wäre sehr zufrieden :)

Ich suche auch Austausch, in meinem Leben hören alle "normal" und ich fühle mich oft aussen vor, weil ich nicht so mithalten kann.
Nach der Arbeit bin ich total platt, schlafe oft wenn ich nach Hause komme sofort ein und möchte am liebsten nur meine Ruhe haben.

Ich lese gerne und bin sehr gerne mit meinem Fahrrad in der Natur unterwegs. Das ist mein Ausgleich.

Halte mich doch bitte auf dem laufenden, welches Hörgerät hast du?

Liebe Grüße von der Hörhexe
Sperling
Beiträge: 7
Registriert: 27.12.2020

Re: Halli, Hallo, bin neu hier...

#4

Beitrag von Sperling »

Hallo liebe Hörhexe,
habe ich sehr gefreut von dir zu hören.
Ich kann dich sehr gut verstehen.
Fühle mich außerhalb meiner Familie oft nicht zugehörig und bin in Hörsituationen immer angespannt wie eine Flitzebogen, trägt nicht zu besseren hören bei.
Ich trage beidseitig Phonak, der Vorgängergeneration. Zum besseren Sprachverständnis mit Frequenzverschiebung.
Roger habe ich noch nicht wirklich testen können, aber ein Kollege meines Mannes war so begeistert...
Da du auch gerne liest eine Buchempfehlung.
Der Roman heißt „Wie bitte“; die Hauptperson ist tatsächlich auch schwerhörig.
Hab einen wunderschönen Tag bis hoffentlich bald.
Sperling
Holunder60
Beiträge: 15
Registriert: 27.03.2019
2

Re: Halli, Hallo, bin neu hier...

#5

Beitrag von Holunder60 »

Hallo zusammen,

dass, was ihr beschreibt, kenne ich leider nur zu gut.

Letztendlich hat das Ganze bei mir - beginnend mit einem Burnout - zur Erwerbsunfähigkeit geführt.

Leider stoßen wir mit unserer Hörbeeinträchtigung, hier insbesondere im Kollegenkreis - so zumindest meine Erfahrung :( oft auf taube Ohren. Die Kommunikation ist für beider Seiten schwierig und kostet gerade uns sehr viel Energie!

Die Hörgerätewerbung verleitet die Guthörenden jedoch auch zu falschen Annahmen, frei dem Motto: hast doch Hörgeräte, mußt jetzt hören wie ein Mäuschen, ergo, wenns nicht klappt liegt es an DIR. Wobei ein Hörgerät, und sei es noch so super eingestellt, immer ein HILFSMITTEL ist!

Würde mich über einen Erfahrungaustausch mit euch freuen. Keine Panik, schiebe keinen Frust sondern bin mittlerweile sehr zufrieden mit meiner Lebenssituation.
Sperling
Beiträge: 7
Registriert: 27.12.2020

Re: Halli, Hallo, bin neu hier...

#6

Beitrag von Sperling »

Guten Morgen,
die Erfahrung, dass man von Seiten der Hörenden die Möglichkeiten der Technik überschätzt habe ich auch gemacht. Aber ich habe lange Zeit auch gehofft und geglaubt, dass Hörgeräte meine Pobleme lösen könnten und ich nur einen kompetenteren Akustiker brauche.....
Bin mittlerweile so erschöpft, habe auch einen Burnout hinter mir, dass ich das Schuljahrsende herbeisehne....
Wie auch du, liebe Hörhexe, versuche ich mich viel Bewegung und Meditation zu balancieren.
Habe aktuell mit Kalligraphie angefangen.
Wie seid ihr mit dem outen umgegangen?
Habt einen guten Tag.
Sperling
Antworten