Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

Suche nach Gleichgesinnten, Betroffenen
Paul180
Beiträge: 49
Registriert: 17.06.2013
7

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#76

Beitrag von Paul180 »

Ich habe eher die Erfahrung gemacht, dass die Bedeutung des Aussehens bis ins höhere Alter gleich bedeutend ist.
muggel
Beiträge: 849
Registriert: 19.06.2013
7

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#77

Beitrag von muggel »

..genau.. mit 23 Jahren bist du ja auch richtig alt, um das wirklich beurteilen zu können!
EinOhrHase
Beiträge: 687
Registriert: 28.06.2011
9
Wohnort: Naehe Ulm

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#78

Beitrag von EinOhrHase »

@Paul

also, wenn Du meinst, dem Aussehen nach einen Partner zu finden, dann tu das.
Sorry das schreiben zu müssen, deine letzte Aussage ist sehr sehr oberflächlich abgesehen davon, dass die Gesellschaft diese "Idealbilder" fordert, welche für viele Einzelne nie zutreffen wird.

Du, der Threadersteller und andere jungen User hier dürfen (und sollen) eigene Erfahrungen machen und sammeln, das ist soweit in Ordnung.
Nur die Meinungen, Erfahrungen der älteren User hier sogar in Frage zu stellen find ich schon unhöflich denen gegenüber.
Gerade die, die schon Erfahrungen gemacht haben versuchen Euch hier etwas unter die Arme zu greifen.
Solang von den jungen Usern fast immer (sinngemäß) die selben Antworten kommen, wird das nie was mit einer reellen Beziehung noch mit einer richtigen (ebenso reellen) Freundschaft.
Wer nicht (gut) hören kann, sollte genauer hinsehen ;)
Körper(sprache) lügt niemals :!:

BAHA-Träger seit 1998
Paul180
Beiträge: 49
Registriert: 17.06.2013
7

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#79

Beitrag von Paul180 »

Es ist einfach mein persönliches Problem, dass ich wegen meinem Aussehen beziehungsunfähig und beziehungslos bin. Aus diesem Grund kann ich leider nur sagen, dass auf das Aussehen, auf das Geld und auf dem Status ankommt.
muggel
Beiträge: 849
Registriert: 19.06.2013
7

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#80

Beitrag von muggel »

Hallo,

schau doch hier:
http://www.daserste.de/information/repo ... h-100.html

Dort gibt es in der Mediathek eine Reportage / Kurzfilm über einen Mann, der trotz Handicap eine Frau "fürs Leben" gefunden hat... trotz der Einschränkungen, trotz eines nicht-normalen Aussehens (andere würden dieses als hässlich bezeichnen), trotz fehlendem Status und Geld.
Dennoch hat dieser Mann etwas.. nämlich er ist lebensfroh! Er genießt das Leben und freut sich über Kleinigkeiten, die für andere selbstverständlich sind. Und genau das macht diesen Menschen sympathisch... obwohl er weder gut aussieht (ich finde ihn optisch sogar alles andere als schön, auf gut deutsch hässlich), weder Geld noch Status hat.

Aber egal, wieviele Beispiele wir dir bringen, egal, was wir hier schreiben... du änderst deine Meinung nicht. Du versteifst dich auf "ich bin hässlich, daher bekomme ich keine Frau ab" und genau das lebst du auch anscheinend vor. Du kommst sehr depressiv, sehr traurig und alles andere als lebensfroh rüber. Das jedoch wirkt auf mich (und vielleicht auf auf andere) wesentlich negativer als fehlendes Aussehen!

Grüße,
Miriam
Selene
Beiträge: 355
Registriert: 21.03.2014
6
Wohnort: Köln

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#81

Beitrag von Selene »

Danke Miriam!

Diese Reportage ist echt sehenswert.
Menschen können derart viel erreichen, wenn sie es wirklich wollen!
Und wir jammern schon über unsere paar Wehwehchen ... (ich natürlich auch)
Über unser nicht so tolles Aussehen, zu wenig Geld, kein Eigenheim ...

Dieser Mann in der Reportage ist ein Held.
Er hält das Leben nicht nur einfach aus und hält durch, nein er hat Träume, Wünsche, Hoffnungen und arbeitet darauf hin.
Und dann eines Tages hat er einfach Glück und sie ist da! :heart:
Sehr beeindruckend!

Danke für den Link!

Viele herzliche Grüße,
Selene
Tinnitus (früher Morbus Meniere), durch Hörstürze beidseits ca. 50-70 dB Schwerhörig. Seit dem 11. Oktober 2017 Trägerin von Oticon opn 1 mit T-Spule Ex-Hörer mit geschlossenen Schirmchen. :idee:
EinOhrHase
Beiträge: 687
Registriert: 28.06.2011
9
Wohnort: Naehe Ulm

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#82

Beitrag von EinOhrHase »

@Miriam

diese Reportage wollte ich anschauen, verpasste sie aber der Arbeitsschicht wegen.....

Solche (leider seltene) Geschichten, die das wahre Leben schreiben, sind für Aussenstehende und selbst für Betroffene (egal welches Handicap sie haben) schwer beeindruckend und geben dem einen oder anderen Mitmenschen Hoffnung, einen Anstoss, es ebenso zu wagen, mit.

Ob Paul tatsächlich so unschön ist wie er schreibt, ist das eine - ich bin ebenso nicht das was Frauen schön und attraktiv finden und trotzdem habe ich zu ihnen Kontakte und eine Freundin.

Da richte ich die Frage direkt an Paul:

Was muss oder kann es dann sein, wenn das andere Geschlecht mich trotz meiner hochgradigen Schwerhörigkeit, vom Aussehen in keinster Weise einem Ideal entsprechend, sich gern mit mir unterhält, und die eine oder andere Frau sich sogar vorstellen könnte, gemeinsam mit mir durchs Leben zu gehen?

Die Antwort hierauf solltest Du, Paul, Dir gut überlegen.

Gruss
Zuletzt geändert von EinOhrHase am 21. Mai 2014, 17:14, insgesamt 1-mal geändert.
Wer nicht (gut) hören kann, sollte genauer hinsehen ;)
Körper(sprache) lügt niemals :!:

BAHA-Träger seit 1998
Paul180
Beiträge: 49
Registriert: 17.06.2013
7

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#83

Beitrag von Paul180 »

Man kann nie wissen, ob er doch Geld oder Status hat.

Und sollte er doch kein Geld oder Status haben, dann heißt es ganz einfach: Ausnahmen bestätigen die Regel!
EinOhrHase
Beiträge: 687
Registriert: 28.06.2011
9
Wohnort: Naehe Ulm

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#84

Beitrag von EinOhrHase »

Paul, lass die Begriffe wie Status, Aussehen und Geld mal aussen vor - Du klammerst dich die ganze Zeit nur an diesen Punkten fest.

Überlege deine Antwort gut - ohne Status, Geld usw in Betracht zu ziehen !!!
Wer nicht (gut) hören kann, sollte genauer hinsehen ;)
Körper(sprache) lügt niemals :!:

BAHA-Träger seit 1998
Paul180
Beiträge: 49
Registriert: 17.06.2013
7

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#85

Beitrag von Paul180 »

@EinOhrHase: Ich fürchte, dass bei mir abgesehen von der Thematik "Aussehen, Geld und Status" in meinem Kopf noch ganz andere Baustellen/Probleme vorhanden wäre bezüglich "Beziehung". Durch meine Probleme und Erfahrungen habe ich vor einigen Jahren den Wunsch nach einer Beziehung abgelegt. Sprich ich könnte mich nicht mehr in jemanden verlieben. Es liegt eigentlich nur noch sexuelles Interesse vor. In der jetzigen Psychotherapie versucht die Therapeutin mit mir daran zu arbeiten, dass eine Beziehung nicht gleich Sex und ONS bedeutet. Und auch einige Mitmenschen aus meinem Leben sagen mir, dass ich dies unbedingt ändern muss, weil ich ansonsten nie glücklich oder zufrieden werden kann. Weil ich dann ansonsten in einer Beziehung, der Frau sagen würde "schade, dass ich nur eine Frau habe". Ich fände es einfach viel schöner mit möglichst vielen Frauen "zusammen" zu sein und "geliebt" zu werden, als mit einer Frau in einer "Liebesbeziehung". Ich würde die wechselnden Partnerinnen als erfüllender empfinden, als eine klassische "Liebesbeziehung". Wenn ich könnte würde ich wirklich jeden Abend in der Disko eine neue Frau aufreißen. Allerdings stelle ich sehr oft fest, dass Menschen, die vielleicht so leben könnten, nicht so leben, sondern in einer "Liebesbeziehung" leben wollen. Ich sage dann diesen Menschen manchmal, wenn ich du wäre, würde ich schon z.B. 50 Frauen kennengelernt haben. Schöne Menschen haben deshalb aus meiner Sicht einfach viel mehr vom Leben. Ich befinde mich in einem falschem Körper. Das was ich in meinem Kopf aufgebaut habe funktioniert laut Therapeutin einfach nicht so.
Zuletzt geändert von Paul180 am 22. Mai 2014, 14:58, insgesamt 8-mal geändert.
Maria10
Beiträge: 167
Registriert: 17.01.2013
8

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#86

Beitrag von Maria10 »

Es ist aber auch so, wenn Du erst 23 Jahre alt bist, ist es gar nicht
so abwegig, wenn Du Dich eigentlich erstmal " ausleben " möchtest,

nach etlichen Jahren denkst Du vielleicht darüber anders.... und verliebst
Dich vielleicht doch mal wieder in jemanden oder auch nicht,
muss ja nicht jeder Mensch in einer Beziehung leben.
Du willst halt einfach frei sein, ohne jegliche Verantwortung und
nur Spass haben, ich gehe davon aus, daß es in Deiner Altersgruppe
viele menschen gibt, die so denken , oder nicht?
EinOhrHase
Beiträge: 687
Registriert: 28.06.2011
9
Wohnort: Naehe Ulm

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#87

Beitrag von EinOhrHase »

@Paul

Selbsterkenntnis, sich selbst zu akzeptieren wie man ist und folglich sich auch selbst lieben zu können - damit ist schon sehr viel erreicht.
In Bezug auf deine Psychotherapie mag sich das einfach anhören - aber es ist tatsächlich so.
Frag mich besser nicht, wie lange ich dazu gebraucht habe, meine Umstände, Probleme die ua ebenso psychisch bedingt waren, so anzunehmen wie sie nun mal sind. Eine Psychotherapie wurde mir aus anderen Gründen nahegelegt, die ich aber strikt abglehnt hatte.
Es kostete sehr viel Kraft, Durchhaltevermögen - aber ich kann heute sagen: Ich habe es selbst geschafft, die psychische Mauer einzubrechen und mich zu geben wie ich bin - als ein "normaler" Mensch wie jeder andere auch.

Mehrere Partner gleichzeitig zu haben, auch wenn die Beziehung in dem Fall recht oberflächlich sein wird ist in deinem Alter in gewisser Weise normal, man will sich ausleben. Demzufolge hätte für dich dieser Thread anders lauten müssen.

Laut deiner Beschreibung mangelte es in deiner frühen Kindheit und Jugend an Zuwendung, Akzeptanz und Liebe seitens der Eltern, Bekannte, Schulkameraden usw - ist das richtig?

Ob schöne, reiche und erfolgreiche Menschen tatsächlich mehr vom Leben haben, wage ich mal vorsichtig zu bezweifeln. Was nützt finanzieller Reichtum, wenn das eigene Herz kalt und hart wurde - oder sogar bleibt? Solche Leute "kaufen" sich ihre Partner und sind diese nach wenigen Jahren wieder los.

Und solltest Du am Ende der Therapie wieder den Wunsch haben eine Beziehung haben zu wollen - gezielt danach zu suchen wird kein Erfolg bringen.

Es liegt viel Arbeit für dich vor....... von daher würd ich an deiner Stelle Beziehung & co erstmal etwas zurückstecken, trotz dem Verlangen.

Gruss
Wer nicht (gut) hören kann, sollte genauer hinsehen ;)
Körper(sprache) lügt niemals :!:

BAHA-Träger seit 1998
santiago
Beiträge: 734
Registriert: 26.02.2011
10

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#88

Beitrag von santiago »

Hallo!
Paul180 hat geschrieben:...Ich sage dann diesen Menschen manchmal, wenn ich du wäre, würde ich schon z.B. 50 Frauen kennengelernt haben...
Wenn die eigentliche Frage lautet wie man auch ohne gutes Aussehen, Geld oder Macht möglichst viele Frauen ins Bett bekommt fällt mir nur mehr Charme ein :}

Ich glaube Du stellst Dir die Sache mit den 50 Frauen einfach nur toller vor als es in der Realität dann tatsächlich wäre.

Auf Dauer ist der ständige schnelle Fick irgendwann auch nicht mehr wirklich erstrebenswert und, egal ob man will oder nicht, verletzt man dabei auch immer wieder Menschen. Stell Dir mal vor alle Deine Träume gingen in Erfüllung. Glaubst Du dass Du es dann schaffen würdest die Achtung vor Frauen nicht zu verlieren und auch charakterlich genug Härte hättest alle verletzten Seelen wegzuschieben um diesen Weg weiterzugehen?

Gruß
santiago
EinOhrHase
Beiträge: 687
Registriert: 28.06.2011
9
Wohnort: Naehe Ulm

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#89

Beitrag von EinOhrHase »

@Santiago

ähem - also SO direkt wollt ich in meinem Posting nicht werden :angel: :eek: :lol:

Trotzdem: Vielleicht ist es Paul dadurch bewusster...........?
Wer nicht (gut) hören kann, sollte genauer hinsehen ;)
Körper(sprache) lügt niemals :!:

BAHA-Träger seit 1998
pascal2
Beiträge: 413
Registriert: 20.04.2011
9

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#90

Beitrag von pascal2 »

Jeder Mann ist anders testosterongesteuert.
Bei manchen kann das wirklich zur Qual werden.
In seinem Alter konnte ich auch an fast nichts anderes mehrdenken.
Da ordnet sich dann alles andere im Leben unter.
Aber auch da kann ich dich trösten, mit zunehmendem Alter laßt das nach und Ü50 bist du dann irgendwann fast vollends von dieser Männergeisel befreit, weil das Bedüfnis stark nachgelassen hat.
Ich finde es jedenfalls gut, dass du in therapeuticher Behandlung bist, das hilft auf jeden Fall ein bisschen.
Zum Glück hat der weise Trittin die Entwicklung des Deutschen Rentensystems früh erkannt und das Flaschenpfand eingeführt !
Audius
Beiträge: 12
Registriert: 21.05.2014
6

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#91

Beitrag von Audius »

Hallo,
zu dieser Frage möchte ich folgende Gedanken einbringen:
- allein diese Fragestellung löst schon einen gewissen Leistungsdruck aus.
- der Mensch lebt von der Anerkennung anderer Menschen.
- es gibt viele Gelegenheiten, nette Menschen kennen zu lernen, wie
z.B. im Schwimmbad oder bei einem Fotokurs.

Echte Fründe lernt man eher durch Zufälle oder gemeinsame Interessen kennen...

Alles Gute und viel Glück
Audius
Zuletzt geändert von Audius am 23. Mai 2014, 21:55, insgesamt 1-mal geändert.
Coralie
Beiträge: 338
Registriert: 23.12.2009
11

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#92

Beitrag von Coralie »

:lol: Schwimmbäder sind für uns besonders klasse zu Kennenlernen...Du bist wohl nicht selber betroffen.... ist immer ein tolles Gefühl von der akustischen Welt vollsändig abgeschnitten zu sein, da bekommt man richtig Lust jemanden anzusprechen der einem gefällt, das macht nämlich sehr selbstsicher nichts zu verstehen unf Hörgeräte lieben die feuchte Lust udn das Wasser, da hat der Akustiker endlich aml wieder was zu tun....Fotokurse am besten die klassische Variante mit Dunkelkammer sind auch der bevorzugte Treffpunkt für schlappe Ohren, wir lieben es auf unsere Ohren angewiesen zu sein wenn wir nicht sehen :help: Vielleicht erstmal ein Gefühl für die Probleme bekommen bevor man gute Ratschläge erteilt :eek:
CI einseitig, andere Seite mit Hörgerät versorgt bei an Taubheit grenzender Schwerhörigkeit.
tschilly
Beiträge: 260
Registriert: 18.03.2013
7
Wohnort: Stuttgart

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#93

Beitrag von tschilly »

@Coralie

Audius ist selber betroffen und hat nur versucht Tipps zu geben.
Es ist nicht jeder gleich stark betroffen und manche können durchaus in Schwimmbädern und anderen Sachen auch ohne Hörgeräte hören.

Auch bei einem Fotokurs kann man wunderbar mit anderen reden....die meisten Kurse beinhalten ja keine Dunkelkammer, sondern nur Infos und Anregungen, wie man am Besten Menschen/Tiere und die Welt fotografiert mit einer guten Kamera usw.

Er hat also somit nicht unrecht und ich muss ihn in Schutz nehmen.
Trage bilateral Naida Q70 CI von Advanced Bionics - CCIC Tübingen -
Deutsche Gebärdensprache und Lautsprache vorhanden
Sidux
Beiträge: 32
Registriert: 10.03.2014
6
Wohnort: Willingshausen; mittelhessen
Kontaktdaten:

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#94

Beitrag von Sidux »

ach tschilly.... du hast natürlich völlig recht, dennoch fand ich coralie ś Antwort sehr gelungen weil ich mich kugelte vor lachen, aber ok zur Lösung trug er nicht bei , aber ich fand die Ironie köstlich :lol:
maryanne
Beiträge: 1216
Registriert: 22.10.2008
12

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#95

Beitrag von maryanne »

Ich weiß nicht, was es da zu lachen gibt.
Wer hochgradig oder an Taubheit grenzend schwerhörig ist, hat nicht nur im Schwimmbad schlechte (Kommunikations-)karten.
Ob Foto- oder andere Kurse: es müssen Anleitungen gehört, verstanden und befolgt werden, der visuelle Fokus ist auf das Objekt (Foto) und nicht auf den Sprecher hin gestellt.
Die Akustik ist in den meisten Kurzräumen miserabel, oft sprechen mehrere Leute gleichzeitig oder zu leise oder einfach falsch (z.B. in Sprachkursen).

Was bei leichtgradig sh noch geht, geht ab einem gewissen Hörstatus nicht mehr oder nur unter Aufbringung aller Konzentration, und die nutzt man dann doch zum Sachverstehen und nicht zum Nebenherbeziehungsgeplänkel.

Vermutlich muss man als Betroffene/r erst mal selber Höchstleistungen bringen, um unumwunden und ehrlich die Möglichkeiten und Grenzen als Hörgeschädigter aufzeigen zu können! (Ein Satz, der vielleicht auch den einen oder andern zum Kugeln verleitet!!!)

maryanne
santiago
Beiträge: 734
Registriert: 26.02.2011
10

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#96

Beitrag von santiago »

Hallo!
Solange man sich lautsprachlich noch gut verständigen kann und entsprechend drauf ist kann man natürlich auch im Schwimmbad oder am Strand wen kennenlernen. Wenn ich wen ansprechen möchte würde ich dies ja kaum im Wasser sondern eher mit HG auf der Liegewiese machen 8-)

Alles was über die mehr oder weniger erfolgreiche Partnersuche hinausgeht ist in einem SH-Forum mMn aber sowieso eher eine theoretische Hättiwari Diskussion. Ich glaube nicht dass viele stärker SH mit HG oder CI auf ausgiebige eigene Erfahrungen als unwiderstehlicher Casanova oder verführerische Femme fatale zurückblicken können :angel:

Gruß
santiago
Zuletzt geändert von santiago am 25. Mai 2014, 13:58, insgesamt 1-mal geändert.
AlfredW
Beiträge: 432
Registriert: 14.11.2005
15
Wohnort: Worms

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#97

Beitrag von AlfredW »

Hallo,

ergänzend zu santiagos Ausführungen: selbst wenn man auf der Liegewiese jemanden anspricht und die Kommunikation soweit gut läuft , kommt dann irgendwann der Punkt wo es heißt: "Komm lass uns mal ins Wasser gehen!" Spätestens jetzt muss man erklären, dass man die Höris ausziehen muss und deshalb eine Kommunikation nicht mehr möglich ist (zumindest bei mir).
Und den Mann/die Frau möchte ich sehen, die dann sagt: "Hey das macht doch gar nichts. Ich bin gewohnt mit solchen Situationen umzugehen. Lass uns Spass haben." Die Situation wird dann anstrengend und der Zauber des Flirts ist dann vorbei.
Meist kommt es dann zu "Rückzugsgefechten" der mehr oder weniger höflichen Art. Der einzige Vorteil für mich. Ich weiß jetzt dass es nicht die Richtige war. Nur wie oft darf das passieren? Es ist schwer sich immer wieder neu zu motivieren. Auch in dem Wissen die meisten Nichtbehinderten bringen nicht wirklich Verständnis für die Probleme der SH bzw. Behinderten generell auf.
Es ist immer noch ein Unterschied ob man nur eine Freundschaft pflegt oder eine Partnerschaft anstrebt.

Gruß

Alfred
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
santiago
Beiträge: 734
Registriert: 26.02.2011
10

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#98

Beitrag von santiago »

Hallo!
Grundsätzlich ist es bei mir auch so dass es im Wasser ohne HG ziemlich leise wird, also ungefähr so wie wenn man in der Nacht das Licht ausschaltet :}

Mit Schwimmbädern habe ich eigentlich wenig Erfahrung und denke mir dass man solche Situationen nur mit einer extremen Selbstverständlichkeit welche ein sehr starkes Selbstvertrauen erfordert meistern kann. So in Richtung "Super aber ich muss dabei die HG rausnehmen weil wenn sie nass werden müsstest du mir beim Blasen helfen..." oder so :lol:

Alternativ könnte man auch erst am späten Nachmittag aktiv werden und dann Leute die alleine sind ansprechen. Gerade im Urlaub am Strand könnte dies gut funktionieren da kein Single am Abend gerne alleine Essen geht 8-)

Gruss
santiago
Zuletzt geändert von santiago am 25. Mai 2014, 14:18, insgesamt 1-mal geändert.
EinOhrHase
Beiträge: 687
Registriert: 28.06.2011
9
Wohnort: Naehe Ulm

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#99

Beitrag von EinOhrHase »

Nunja, eine ideale Location für Schwerhörige wirds wohl kaum geben, ausser "ein ruhiges Plätzchen" wenn man sich näher kennenlernen möchte.

Es wird für die meisten der Schwerhörigen so verlaufen, dass es sehr lange brauchen wird, bis zu einer feste(ren) Beziehung oder eben "nur" eine Freundschaft.

Wenn dann die Chemie stimmt, dürfte ein Handicap keine so grosse Rolle mehr spielen. Oft ist es wohl so, dass ein Handicap in irgendeiner Weise abschreckend wirkt, da normal hörende Menschen sowas kaum oder nicht kennen oder je gesehen haben (HGs).

In dem Gesprächsverlauf hier kommt der Eindruck rüber, dass normalhörende innerhalb kürzester Zeit einen Partner finden und haben.
Bei einigen geht das in 4-6 Wochen bei anderen dauerts eben halt mal länger. Von daher gibts hier ebenso keine ultimative Aussage und Lösung, wie man einen Partner / FreundIn findet.

Meist ist es doch so, dass sich erst eine Freundschaft entwickelt die sich erstmal aufbauen muss, bevor mehr daraus wird - alles braucht seine Zeit.........

Rom wurde bestimmt nicht in 4 Monaten erbaut ;) ;)
Zuletzt geändert von EinOhrHase am 25. Mai 2014, 14:26, insgesamt 1-mal geändert.
Wer nicht (gut) hören kann, sollte genauer hinsehen ;)
Körper(sprache) lügt niemals :!:

BAHA-Träger seit 1998
Paul180
Beiträge: 49
Registriert: 17.06.2013
7

Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?

#100

Beitrag von Paul180 »

Ich fühle mich immer schwach, unattraktiv, unmännlich und bei meinem Gedanken bezüglich "Aussehen, Geld und Status" bestätigt wenn ich mit einer Frau "nur" befreundet bin.

Aber ich habe in meinem Umfeld beobachtet bzw. festgestellt, dass sich aus einer normalen Freundschaft auch "Liebe" entwickeln kann. Dies habe ich lange aufgrund ( aus der Sicht der Menschen aus meinem Umfeld unseriöser) Quellen aus dem WWW ganz stark angezweifelt (siehe z.B. bei Google-Suche "Warum Frauen keine netten Männer lieben"). Ich dachte oder denke aufgrund diverser Quellen aus dem Internet, dass ein Mann halt "gut aussehen" muss und ein "Arschloch-Typ" sein muss um irgendeine Frau kennenlernen zu können.
Zuletzt geändert von Paul180 am 25. Mai 2014, 17:26, insgesamt 10-mal geändert.
Antworten