Fernstudium

Muss nichts mit Hören zu tun haben, kann aber ...
katarahorchtauf
Beiträge: 12
Registriert: 09.11.2020
Wohnort: Hamburg

Re: Fernstudium

#26

Beitrag von katarahorchtauf »

An Solveigh: Respekt, dass du das alles so durchgezogen hast! Ich finde das sehr beeindruckend!!

Meine beste Freundin hat zuerst eine Ausbildung als Tourismus-Kauffrau gemacht und danach ihre Stunden auf Teilzeit reduziert, um ein Fernstudium zu beginnen. Sie sagt, dass sie persönlich mit einem Vollzeitjob PLUS Studium überfordert gewesen wäre, aber in Teilzeit ist es kein Problem, sagt sie. Sie macht das Studium ebenfalls an der Fernuni Hagen, und ist sehr zufrieden. Dazu muss ich aber auch sagen, dass sie ein hohes Maß an Selbstdisziplin hat und sehr gewissenhaft lernt. Ich glaube, wenn man sich nicht so gut selbst organisieren kann, könnte es schwer werden sich auf Prüfungen und so weiter vorzubereiten.

Kurz gesagt: Man sollte sich genau überlegen, ob man genug Disziplin hat. Ich glaube, dass viele einfach nicht ehrlich zu sich sind und sich nicht eingestehen wollen, dass sie Probleme haben, ihre Zeit einzuteilen. Aber bei meiner Freundin klappt es gut :D
Besser hört das Ohr in Richtung Humor! (Manfred Hinrich)
hoerwelt3
Beiträge: 16
Registriert: 09.11.2020
Wohnort: München

Re: Fernstudium

#27

Beitrag von hoerwelt3 »

Ich bin auch der Meinung, es kommt ganz auf den Typ draufan. Eine Freundin von mir macht ein Psychologie-Fernstudium und sie findet es super! Wichtig ist nur, dass man zuhause oder wo auch immer man die Sachen fürs Fernstudium erledigt, einen ruhigen Arbeits- und Lernplatz hat. Und man muss sich natürlich auch damit anfreunden können, keinen direkten Face-to-Face-Austausch mit anderen Unikollegen zu haben, aber wenn man Glück hat, wohnt der ein oder andere ja vielleicht in deiner Nähe und man kann sich treffen :)
Und die Sache mit Fernstudium neben dem Arbeiten sehe ich grundsätzlich sehr positiv (und die meisten Arbeitgeber wohl auch, denn Weiterbildung ist immer gut), aber ein 40h-Job wird sich da eher nicht ausgehen, eher 20-25h, man will schließlich auch kein Burnout bekommen.

Es gibt superinteressante Fernstudien, die es als Präsenzstudien nicht gibt, von dem her warum nicht, ist doch toll, dass es diese Angebote gibt :)
Hören beginnt mit Stille.
oropax3838
Beiträge: 10
Registriert: 24.11.2020
Wohnort: Lemgo

Re: Fernstudium

#28

Beitrag von oropax3838 »

Hallo Paul,

meiner Meinung nach ist ein Fernstudium natürlich immer mit viel Aufwand verbunden. Allerdings überwiegen wie bei meinen Vorrednern auch bei mir die Vorteile. Erstens machen sich derartige Fortbildungen immer besonders gut beim Vorgesetzten. Außerdem ist in der heutigen Zeit Weiterbildung das A und O.

Damit der Aufwand nicht zu groß wird, solltest du dir vor dem Studium einen klaren Lernplan setzen. Dies hilft dir das Lernen in deinen Arbeitsalltag zu integrieren.
Ein Tipp von mir: Schließe dich mit anderen aus deinen Kursen online zum Lernen zusammen. Dies hilft dir, das erlernte Wissen besser anwenden zu können.
Mala_00
Beiträge: 7
Registriert: 22.11.2020

Re: Fernstudium

#29

Beitrag von Mala_00 »

Hallo,

klar ist das machbar. Wo ein Wille da auch ein Weg. Du solltest dir vorher überlegen was genau du suchst. Denn ein Fernstudium ist nicht das selbe wie ein Präsenzstudium vor Ort.

Jedes hat Vor und Nachteile. Während du einmal nebenbei noch Geld verdienen kannst und Praxiserfahrung sammelst kannst du dich im anderen Studium nur auf die Theorie konzentrieren. Aktuell ist ohnehin fast alles online aber Fernstudium ist sicherlich auch mit weniger Kontakten verbunden oder mehr virtuell.

Meist sind Fernstudien an Unis auch kostenintensiver. Sofern dein Arbeitgeber sich nicht beteiligt können da auch hohe Beiträge im Monat auf dich zukommen je nach Anbieter.

Hole dir doch am besten verschiedene Angebote ein. Simuliere verschiedene Varianten in deiner Fantasie und entscheide dich für die sich am besten für dich anfühlt :)
lautlos58

Re: Fernstudium

#30

Beitrag von lautlos58 »

Hey :)

Ich habe mein Bachelorstudium abgeschlossen und mache gerade noch einen Master.
Für mich war es immer wichtig, dass ich berufsbegleitend studiere kann, denn gar nicht zu arbeiten, ist keine gute Lösung für mich. Ich habe bei meinem Master pro Fach nur eine Präsenzwoche. Davor erhalte ich alle Unterlagen online und muss auch schon alles vorbereiten. Muss aber dann im Endeffekt immer nur einmal 1 Woche anwesend sein.

Es ist aufjedenfall möglich ein neben einem Studium zu arbeiten. Das ist alles eine Frage des Zeitmanagements. Vollzeit zu arbeiten wäre wahrscheinlich nicht möglich, da man ja doch auch lernen oder Unterlagen vorbereiten muss. Aber Teilzeit zu arbeiten ist völlig im Rahmen des möglichen.

Hoffentlich konnte ich dir helfen,

Liebe Grüße
Alexandra
Joanna77
Beiträge: 5
Registriert: 18.02.2021

Re: Fernstudium

#31

Beitrag von Joanna77 »

Hallo Paul,

auch ich habe Erfahrungen im berufsbegleitenden Studieren. Dies ist durchaus möglich bedarf nur ein wenig Organisationstalent und ab und an ein paar Abstriche im Privatleben, da viel Zeit drauf geht. Ist dies für dich vorstellbar, erzielst du mit einem berufsbegleitenden Studium mit Sicherheit sehr sehr viele wichtige Erfahrungswerte für dein späteres Leben und hast gegenüber den Vollzeitstudenten einen großen Vorteil: Du hast bereits einen Beruf und mit Sicherheit dann auch die Möglichkeit dort zu bleiben und (wenn nicht schon während dem Studium) aufzusteigen. Die Theorie, welche in Hochschulen gelehrt wird ist nützlich und wichtig aber weichen gut und gerne von der praktischen Wirklichkeit ab. Eine Kombination von Theorie und Praxis ist ideal! :)
Antworten