dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

Muss nichts mit Hören zu tun haben, kann aber ...
rabenschwinge
Beiträge: 1566
Registriert: 22.11.2017
3

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#26

Beitrag von rabenschwinge »

mirochen, mir hilft in dem Fall aufschreiben lassen. Ist nervig aber im Zweifelsfall besser als mit mir selbst ungeduldig zu sein.
svenyeng
Beiträge: 1960
Registriert: 10.06.2013
7
Wohnort: Rahden

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#27

Beitrag von svenyeng »

Hallo!
bin ich nun nur selbst total bescheuert - oder geht es anderen Schlechtverstehern auch so?
Seit es diese Mund-Nase-Schutz-Normalität gibt, fühle ich mich gesellschaftlich noch ausgegrenzter als vorher schon, weil:
Ich VERSTEHE NICHT!!!
Ich verstehe jetzt nicht einmal mehr diejenigen Menschen meines Umfeldes die ich bisher noch knapp verstanden habe.
Mit Mundschutz gesprochen, kommen bei mir nur noch gequirlt-weichgespülte Stampfkartoffellaute zwischen meinen Ohren an. So, als würde der Sprecher mit vollem Mund sprechen.
Ich verstehe die Kassiererin nicht mehr,
ich verstehe am Arbeitsplatz nicht mehr,
ich verstehe den Kellner nicht mehr,
ich verstehe den Handwerker nicht mehr,
ich verstehe den HNO und HGA nicht mehr.
kurz:
ich verstehe die Welt nicht mehr.
Und das macht mir Angst.
Und das stresst mich.
Und das macht mich müde.
Und das lässt mich zurückziehen.
Und das kann ich nicht glauben, dass das nur mir so geht.
Such Dir einen guten Akustiker und teste auch mal hochpreisige HGs.
Du musst sie nachher nicht nehmen, aber einfach mal ausprobieren.
Ggf. helfen diese HGs Dir ja. Dann kannst Du die KK immer noch verklagen oder wie auch immer.
Solltest Du mit hochpreisigen HGs gut hören und verstehen können, dann zeigt das klar das man eben nicht bei jeder Schwerhörigkeit mit zuzahlungsfreien HGs auskommt. Aber auf dem Ohr bist Du nach wie vor taub.

Wenn Du so schon kaum noch was verstehst, liegt es entweder am HG oder die HGs können Dir schon gar nicht mehr helfen.
Dann wird es wohl ggf. auf CI's hinauslaufen. Das sollte sich aber bei einem Besuch beim HNO klären lassen.

Gruß
sven
Mukketoaster
Beiträge: 441
Registriert: 15.02.2019
2

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#28

Beitrag von Mukketoaster »

oder seine Einstellungen sind einfach Kacke, hat daran schon jemand gedacht!? :D
andreas7-2
Beiträge: 49
Registriert: 15.12.2019
1
Wohnort: Nähe Tübingen

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#29

Beitrag von andreas7-2 »

Oder vielleicht auch seine Einstellung ??
Dani!
Beiträge: 1331
Registriert: 09.03.2012
8
Wohnort: Großraum München

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#30

Beitrag von Dani! »

Ähm, nur mal zur Info: CI ist kein Garant dafür, dass man Maskenträger versteht. Ganz im Gegenteil, kenne ich außer mir selbst keinen von den doch einigen CI-lern, der damit klarkommt!
Dominik
https://www.schwerhoerigenforum.de/phpbb/viewtopic.php?t=10370
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
rabenschwinge
Beiträge: 1566
Registriert: 22.11.2017
3

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#31

Beitrag von rabenschwinge »

Ist halt ne gesetzliche Pflicht. Entweder hab ich Glück und mein Gegenüber nimmt die Maske für den Moment der Kommunikation mit mir aber oder verwendet eine, die das Mundbild zeigt oder ich hab Pech und er tut es nicht.

Dann kann mir Zettel und Stift weiterhelfen.

Und an ganz schlechten Tagen geht´s halt in die Hose und ich zieh unverrichteter Dinge wieder ab. Dann ist das eben so.

Da bin ich mittlerweile trotz Depri und Angststörung echt stoisch geworden und denk mir meinen Teil.

Meine Nerven brauch ich anderwo und der Rest geht mir dabei am Popes vorbei.
serik
Beiträge: 347
Registriert: 08.07.2011
9

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#32

Beitrag von serik »

ABBC3_OFFTOPIC
#18 hat geschrieben:Galileo Galilei wäre von mir völlig unbehelligt gewesen, solange er nicht offensiv seine Meinung in völlig sachfremden Foren durchzudrücken versucht. Seine völlig absurde Vorstellung, die Erde sei eine Kugel, dürfte er ungeniert vertreten, wenn er sie nicht ständig in unserem Weinkennerverein jedem bis zum Erbrechen unter die Nase reiben würde.
@Dominik, welche Form soll die Erde Deiner Meinung nach haben?
Wie manipuliert man einen Menschen?
Man erzählt ihm nur die halbe Wahrheit.
Dani!
Beiträge: 1331
Registriert: 09.03.2012
8
Wohnort: Großraum München

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#33

Beitrag von Dani! »

Wie jedes Kind weiß ist die Erde eine Scheibe, getragen von 4 Elefanten, die auf dem Rücken der Schildkröte Groß Atuin stehen, die langsam durchs Weltall krabbelt.
Dominik
https://www.schwerhoerigenforum.de/phpbb/viewtopic.php?t=10370
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Johns
Beiträge: 917
Registriert: 28.05.2020

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#34

Beitrag von Johns »

auch Ironie wird nicht mehr von jederman verstanden 😎
Ansichten sind eine Sicht der Dinge, aber:
Richtiges wird nicht allein dadurch falsch, dass es die Falschen sagen,
so wie Falsches nicht schon dadurch richtig wird, dass es die Richtigen sagen 😉
Johns
Beiträge: 917
Registriert: 28.05.2020

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#35

Beitrag von Johns »

da Nanni ja wiederholt meinte, dass ich Fragen nicht beantworten würde, weil sie meine anderen Bewertungsmaßstäbe nicht zur Kenntnis nehmen wollte:
hier eine offizielle Antwort zur Untermauerung meiner Sichtweise
vielleicht wird diese besser verstanden:
https://www.n-tv.de/wissen/Neuinfektion ... 93658.html

LG
Johns
Ansichten sind eine Sicht der Dinge, aber:
Richtiges wird nicht allein dadurch falsch, dass es die Falschen sagen,
so wie Falsches nicht schon dadurch richtig wird, dass es die Richtigen sagen 😉
Michaela Ender
Beiträge: 88
Registriert: 09.10.2020

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#36

Beitrag von Michaela Ender »

Also ich bin ein ganz starker Lippenableser, Gewohnheit daher fehlt mir manchmal ein bisschen das Vertrauen in mich. Aber letztendlich halte ich es wie rabenschwinge und da ich inzwischen gemerkt habe das normal hörende zum Teil mehr Probleme haben sehe ich das ziemlich gelassen. Ist halt so und wenn ich damit meine Familie schützen kann mach ich es.
Wir in Deutschland haben echt ein luxusproblem.
Was ich natürlich nicht glaube ist die Geschichte von dem Fledermaus fressenden Chinesen.
Ich vermute eher das das eine chinesische Regierungsgeschichte ist um ihre Landsleute ,welche aufmüpfig werden,in ihre Schranken zu weisen.
Also um Kontrolle.
Aber damit müssen wir halt jetzt leben ob’s uns passt oder nicht alles andere ist .....
Damit genug von meiner Seite :D
Nanni
Beiträge: 408
Registriert: 06.02.2019
2

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#37

Beitrag von Nanni »

Zur Erinnerung hier meine Fragen:
Wie war denn die Definition vor 2009?
Wie kann ein Zahlenabgleich eine Pandemie eindämmen?
Wie kann die Beobachtung der Intensivbetten die Pandemie eindämmen?
Wie willst du Abstandsregeln z. B. in einem Supermarkt einhalten, wo die Gänge keine 2 m breit sind und das konkret in einer Großstadt oder in einem Ballungsgebiet, wo viele Menschen leben und entsprechend Grundversorgung einkaufen müssen. Bzw. was ist dein Vorschlag wo der Abstand nicht eingehalten werden kann? Wie willst du an der Stelle verhindern, dass sich das Virus ausbreitet?
Welches Leiden genau würde dadurch verringert, wenn die Maskenpflicht abgeschafft würde?
Ist dir bekannt, dass Corona nicht nur zum Tod führt, sondern Überlebende dadurch drastische Folgekrankheiten davontragen, deren Ausmaß noch niemand wirklich abschätzen kann?
Wie willst du das verhindern.

Findest du alles in deinem Treat "was wiegt schwerer: der Nutzen des NMS - oder der Schaden; #18, 30,31, 36"

Ich möchte DEINE Antworten darauf, nicht irgendwelche Zeitungsartikel, Youtube-Videos o.ä.

Und um mal beim Thema zu bleiben:
Nicht jeder Schwerhörige wird die gleichen Probleme haben, mit Maske die anderen zu verstehen. Da wird es auch auf die Stärke des Hörverlustes ankommen und wahrscheinlich auch auf die Technik, die am/im Ohr hängt.
Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich in der Maskenwelt noch relativ gut zurecht komme. Ich verstehe meinen Hausarzt, meinen Zahnarzt, meinen HGA. Beim Einkaufen wird es dann schwierig, wenn es ringsrum sehr laut ist oder wenn die Schutzscheibe zwischen mir und meinem Gegenüber ist. Ich habe aber auch festgestellt, dass mein Gegenüber nicht immer alles versteht, was ich möchte - und nachfragt.
Die Zeit erfordert einfach mehr Rücksicht als sonst gegenüber den anderen. Die Problematik an sich ist uns Schwerhörigen ja hinlänglich bekannt. Man versteht den anderen nicht, man muss nachfragen, es ist einem peinlich nachzufragen. Der andere ist zu schnell weg, um nachfragen zu können etc. etc.
Aber: allein aufgrund der Maskenpflicht vereinsamt man nicht automatisch. Ich bin berufstätig, gehe zum Sport; habe Familie und Freunde, mit denen ich immer noch kommuniziere, sei es per Telefon, E-Mail, Whatsup, Facebook oder auch in selten gewordenen und eingeschränkten persönlichen Treffen.
Mein Freizeitverhalten hat sich aufgrund der Einschränkungen auch geändert, spontane Café-Besuche, lange Shopping-Touren oder spontan ins Kino usw. gibt es seit März nicht mehr. Unser Hobby ist dieses Jahr komplett ausgefallen und wird es wohl nächstes Jahr auch noch.

Meine Schwiegereltern sind beide über 90, die können wir nicht sich selbst überlassen. Da ist immer einer von uns zu Besuch, da kommt regelmäßig der Pflegedienst und die Putzfrau ins Haus. Wir gehen einkaufen und kümmern uns um den Garten. Meine Schwiegermutter war seit März in keinem Supermarkt mehr, vereinsamt sind die beiden trotzdem nicht.

Gruß Nanni
Johns
Beiträge: 917
Registriert: 28.05.2020

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#38

Beitrag von Johns »

moin Nanni,
ich werde dir jetzt aus drei Gründen nicht noch einmal dieselben Fragen beantworten, die ich schon beantwortet hatte.
Grund 1. du hast recht.
Grund 2. du hast recht.
Grund 3. würde ich was anderes schreiben, würde ich wieder neu sanktioniert.

ich hab´dich auch lieb
Johannes
Ansichten sind eine Sicht der Dinge, aber:
Richtiges wird nicht allein dadurch falsch, dass es die Falschen sagen,
so wie Falsches nicht schon dadurch richtig wird, dass es die Richtigen sagen 😉
Nanni
Beiträge: 408
Registriert: 06.02.2019
2

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#39

Beitrag von Nanni »

Ich habe auch keine echte Antwort von Dir erwartet 😘
Dani!
Beiträge: 1331
Registriert: 09.03.2012
8
Wohnort: Großraum München

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#40

Beitrag von Dani! »

Johns hat geschrieben:
Dani! hat geschrieben:Wie jedes Kind weiß ist die Erde eine Scheibe, getragen von 4 Elefanten, die auf dem Rücken der Schildkröte Groß Atuin stehen, die langsam durchs Weltall krabbelt.
auch Ironie wird nicht mehr von jederman verstanden 😎
Serik mag vielleicht eine ironisch gemeinte Frage gestellt haben. Das habe ich schon verstanden. Daher musste ich das auch klarstellen. Denn ich habe mich da auf den einzig wahren Wissenschaftler verlassen, der genau meine Denke hat und deshalb absolut Recht hat. Terry Pratchet hat seine wissenschaftlichen Erkenntnisse in etlichen mehrfach ausgezeichneten Büchern niedergeschrieben, die landläufig zu Scheibenwelttrilogie zusamengefasst werden und eine sehr sehr große Anhängerschaft hat. Wer da anderer Meinung ist, mit dem diskutiere ich nicht.
Dominik
https://www.schwerhoerigenforum.de/phpbb/viewtopic.php?t=10370
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Johns
Beiträge: 917
Registriert: 28.05.2020

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#41

Beitrag von Johns »

Dani! hat geschrieben:
Johns hat geschrieben:
Dani! hat geschrieben:Wie jedes Kind weiß ist die Erde eine Scheibe, getragen von 4 Elefanten, die auf dem Rücken der Schildkröte Groß Atuin stehen, die langsam durchs Weltall krabbelt.
auch Ironie wird nicht mehr von jederman verstanden 😎
Serik mag vielleicht eine ironisch gemeinte Frage gestellt haben. Das habe ich schon verstanden. Daher musste ich das auch klarstellen. Denn ich habe mich da auf den einzig wahren Wissenschaftler verlassen, der genau meine Denke hat und deshalb absolut Recht hat. Terry Pratchet hat seine wissenschaftlichen Erkenntnisse in etlichen mehrfach ausgezeichneten Büchern niedergeschrieben, die landläufig zu Scheibenwelttrilogie zusamengefasst werden und eine sehr sehr große Anhängerschaft hat. Wer da anderer Meinung ist, mit dem diskutiere ich nicht.
ist das jetzt dein Ernst?
nur Wissenschaftler, die "genau" DEINE Denke haben, sind "wahre Wissenschaftler" und haben "absolut Recht"?
und wer da anders denkt als du, mit dem diskutierst du nicht?

edit:
auch ich merke jetzt erst, WIE ironisch du sein kannst 🤣👍
Zuletzt geändert von Johns am 13. Okt 2020, 18:18, insgesamt 3-mal geändert.
Ansichten sind eine Sicht der Dinge, aber:
Richtiges wird nicht allein dadurch falsch, dass es die Falschen sagen,
so wie Falsches nicht schon dadurch richtig wird, dass es die Richtigen sagen 😉
Dani!
Beiträge: 1331
Registriert: 09.03.2012
8
Wohnort: Großraum München

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#42

Beitrag von Dani! »

Ja, so ein Spiegel kann schon fies sein, gell :)
Die Scheibenwelt Trilogie gibts wirklich, sind aber explizit Fantasy Bücher und demnach natürlich keine Wissenschaft.
Dominik
https://www.schwerhoerigenforum.de/phpbb/viewtopic.php?t=10370
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
serik
Beiträge: 347
Registriert: 08.07.2011
9

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#43

Beitrag von serik »

ABBC3_OFFTOPIC
...aber immerhin wurden die Tiere (also die Schildkröte mit ihren Elefanten) jetzt wieder frei gelassen :}
Zuletzt geändert von serik am 14. Okt 2020, 01:39, insgesamt 1-mal geändert.
Wie manipuliert man einen Menschen?
Man erzählt ihm nur die halbe Wahrheit.
mirochen
Beiträge: 149
Registriert: 04.10.2020

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#44

Beitrag von mirochen »

Hei - wir haben über 5.000 neue Fälle pro Tag, noch ein wenig so weiter und wir schaffen es noch, die Höchstmarke von März/April zu knacken.

Danke liebe Verweigerer!

</devil>
Dateianhänge
photo_2020-10-14_09-16-02.jpg
(51.39 KiB) 32-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von mirochen am 14. Okt 2020, 10:18, insgesamt 1-mal geändert.
42
Johns
Beiträge: 917
Registriert: 28.05.2020

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#45

Beitrag von Johns »

mirochen hat geschrieben:Hei - wir haben über 5.000 neue Fälle pro Tag, noch ein wenig so weiter und wir schaffen es noch, die Höchstmarke von März/April zu knacken.

Danke liebe Verweigerer!

</devil>
wieviele Testungen gab´s im März pro Tag?
und wieviele Testungen gibt´s heute pro Tag?
könnte es sein, dass die Anzahl von "Entdeckungen" mehr mit der Anzahl von Testungen korreliert als mit der Anzahl der Allerweltsmaskenkritiker? ;-)
Ansichten sind eine Sicht der Dinge, aber:
Richtiges wird nicht allein dadurch falsch, dass es die Falschen sagen,
so wie Falsches nicht schon dadurch richtig wird, dass es die Richtigen sagen 😉
mirochen
Beiträge: 149
Registriert: 04.10.2020

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#46

Beitrag von mirochen »

Es gibt so Momente in den letzten Wochen, da denke ich, ob die Realitätsverweigerer immer noch so denken würden, wenn Covid-19 die Sterblichkeit von Ebola hätte? Müssten wir dann heute auch über Selbstverständlichkeiten reden?

Meine These ist, es gäbe noch genau so viele, die an "alternative Fakten" glauben würden...
42
Johns
Beiträge: 917
Registriert: 28.05.2020

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#47

Beitrag von Johns »

mirochen hat geschrieben:Es gibt so Momente in den letzten Wochen, da denke ich, ob die Realitätsverweigerer immer noch so denken würden, wenn Covid-19 die Sterblichkeit von Ebola hätte? Müssten wir dann heute auch über Selbstverständlichkeiten reden?

Meine These ist, es gäbe noch genau so viele, die an "alternative Fakten" glauben würden...
das beantwortet NICHT die Frage eines Menschen an dich, der - wie Sokrates - weiß, dass er NICHT weiss ;-)
Ansichten sind eine Sicht der Dinge, aber:
Richtiges wird nicht allein dadurch falsch, dass es die Falschen sagen,
so wie Falsches nicht schon dadurch richtig wird, dass es die Richtigen sagen 😉
Nanni
Beiträge: 408
Registriert: 06.02.2019
2

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#48

Beitrag von Nanni »

Und immer noch keine Idee, wie man die Verbreitung des Virus - oder ist der auch nur Fake ??? - verhindern und eindämmen kann 🙄
Johns
Beiträge: 917
Registriert: 28.05.2020

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#49

Beitrag von Johns »

nur damit hier keine Missverständigungen aufkommen:
1.
ich bin dafür, dass gültige Regeln und Vereinbarungen nach Buchstaben und Geist eingehalten werden.
2.
ich glaube, dass Allerweltsmasken vor "nasser Aussprache" schützen.
3.
ich glaube NICHT, dass sie wesentlich die Anzahl von Toten und Schwerstkranken senken helfen.
4.
ich glaube allerdings, dass sie helfen, die Bevölkerung zu spalten, in diejenigen, deren Existenz NICHT bedroht ist, oder die geradezu daran verdienen - und denjenigen, die "den Bach runter gehen".

so differenziert ist mein Blick auf Dinge, die ich nur beobachten kann und hier hauptsächlich auf Intensivbettenbelegung und Todesfälle achte.
Ansichten sind eine Sicht der Dinge, aber:
Richtiges wird nicht allein dadurch falsch, dass es die Falschen sagen,
so wie Falsches nicht schon dadurch richtig wird, dass es die Richtigen sagen 😉
akopti
Beiträge: 959
Registriert: 17.08.2016
4

Re: dürfen wir uns hier in der Plauderecke über unsere neuen Coronabeschwernisse austauschen?

#50

Beitrag von akopti »

Ich glaube schon, dass Masken die Verbreitung verringern, denn aktuelle Horspots entstehen häufig bei privaten Feiern und Partys, wo auf Abstand/Hygiene/Maske verzichtet wird. Es sind keine Fälle bekannt, wo in Bereichen wo die Maskenpflicht durchgesetzt und kontrolliert wird, wie Geschäfte/Busse u. Bahn usw.,Hotspots aufgetreten sind.

Also, Masken helfen, die Verbreitung einzudämmen.
Antworten