Signia Hörgeräte - Akustiker und HNO-Arzt überflüssig?

Antworten
forgoden
Beiträge: 110
Registriert: 26.07.2010
11
Wohnort: München

Signia Hörgeräte - Akustiker und HNO-Arzt überflüssig?

#1

Beitrag von forgoden »

Ich könnte Signia Run SP aus China für 200 euro bestellen. Der Hörtest geht über eine App und die verbindet mit den Hörgeräten. Das heisst, die schwerhörige Person muss nur mit der App Tontest machen, wie man sie sonst beim HNO-Arzt kennt und die App passt das Hörgerät automatisch an die Hörkurve an. Somit entfällt die Zusammenarbeit mit HNO-Arzt und Akustiker. Entwickelt wurden die Hörgeräte vor allem für Entwicklungsländer, ist aber auch für mich interessant, weil ich so Pendelzeiten einsparen kann, nur ein Smartphone brauche und weil sie so günstig sind.

Hat jemand von euch Erfahrungen damit?
60-100dB Verlust
MarkoPlus
Beiträge: 89
Registriert: 10.10.2020

Re: Signia Hörgeräte - Akustiker und HNO-Arzt überflüssig?

#2

Beitrag von MarkoPlus »

Ich glaube nicht, dass Sie die Qualität erhalten, die Sie mit bekannten teureren Modellen erhalten.
Weil sie es offensichtlich billig hergestellt und auch einige Optionen verworfen haben, an die wir im Allgemeinen gewöhnt sind.
Sie haben selbst gesagt, dass es für Entwicklungsländer ist, also denke ich nicht, dass es schlecht ist. Denn zum Beispiel können sich Bürger der Philippinen keine teuren Hörgeräte leisten, weil ihr monatliches Gehalt zwischen 60 und 120 Euro liegt. Sie sind nicht einmal krankenversichert, sie müssen eine solche Hilfe vollständig bezahlen. Dies wird sicherlich viel besser sein als andere weniger bekannte chinesische Namen, die ebenfalls zu diesem Preis als diese Signia verkauft werden, aber nicht konfiguriert werden können. Diese Signia kann konfiguriert werden.

Ich wiederhole noch einmal, Sie können bestellen und testen und sehen, wie es sein wird, aber ich bezweifle, dass Sie zufrieden sein werden.
Johannes B.
Beiträge: 1504
Registriert: 28.05.2020
1

Re: Signia Hörgeräte - Akustiker und HNO-Arzt überflüssig?

#3

Beitrag von Johannes B. »

meine Sicht der Dinge sind stets nur ein Angebot und ausschließlich zur Ergänzung deiner Sichtweite gedacht :-)
Akustik Alex
Beiträge: 790
Registriert: 30.10.2020
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Re: Signia Hörgeräte - Akustiker und HNO-Arzt überflüssig?

#4

Beitrag von Akustik Alex »

Hey forgoden,
die Geräte sind nicht für den deutschen Markt gemacht, weil sie technisch einem hier kostenfrei erhältlichen Hörgerät entsprechen. (außer der gesetzlichen Zuzahlung von 20€). Du kriegst in Deutschland also Fachpersonal, individuelle Otoplastiken, 6 Jahre Service und Reparaturen für 20€. Durch unser Gesundheitssystem macht es also wenig Sinn, für weniger Leistung 200€ auszugeben. Einziger Utnerschied: Die App. Die umgeht aber ja auch nur das Fachpersonal.

Besten Gruß,
Aelx

EDIT: Die gibt es auch nur als P/SP (Power und Super Power). Für leicht- bis mittelgradige Hörverluste also nicht geeignet. Da macht man sich das Ohr kaputt.
https://infohrmationen.blogspot.com/
sarahmaike
Beiträge: 41
Registriert: 11.02.2016
5

Re: Signia Hörgeräte - Akustiker und HNO-Arzt überflüssig?

#5

Beitrag von sarahmaike »

Und es soll Akustiker geben, die auch Signia Geräte mit App zum Preis der gesetzlichen Krankenkassen abgeben, da hättest du App, Fachpersonal, Otoplastiken, 6 Jahre Service, kostenfreie Repaturen, First Fit durch den Akustiker (gut das mag so mancher als Nachteil verstehen ;)), Signia Geräte und das ganze für 20,-- Euro Zuzahlung und Umständen gar als Ex Hörer Gerät.
Johannes B.
Beiträge: 1504
Registriert: 28.05.2020
1

Re: Signia Hörgeräte - Akustiker und HNO-Arzt überflüssig?

#6

Beitrag von Johannes B. »

nun ja, den Krankenkassenpreis zahlen aber die Krankenkassenbeitragszahler mit jedesmal mehr als 1.500.-€.
da finde ich 200.- € + vielleicht nocmal 200.-€ für Serviceaufwand deutlich günstiger.
meine Sicht der Dinge sind stets nur ein Angebot und ausschließlich zur Ergänzung deiner Sichtweite gedacht :-)
Akustik Alex
Beiträge: 790
Registriert: 30.10.2020
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Re: Signia Hörgeräte - Akustiker und HNO-Arzt überflüssig?

#7

Beitrag von Akustik Alex »

Für wen ist das denn günstiger? Dein Kassenbeitrag sinkt nicht, wenn du die Leistung nicht in Anspruch nimmst. Also zahlst du es sowieso.
https://infohrmationen.blogspot.com/
sarahmaike
Beiträge: 41
Registriert: 11.02.2016
5

Re: Signia Hörgeräte - Akustiker und HNO-Arzt überflüssig?

#8

Beitrag von sarahmaike »

Johns hat geschrieben: 27. Jan 2021, 11:32 nun ja, den Krankenkassenpreis zahlen aber die Krankenkassenbeitragszahler mit jedesmal mehr als 1.500.-€.
da finde ich 200.- € + vielleicht nocmal 200.-€ für Serviceaufwand deutlich günstiger.
Ich glaube, dass du den Serviceaufwand zu niedrig ansetzt, aber probiere es doch gerne aus. Ist nicht das erste otc Produkt, was angeboten wird, bisher hat es sich nicht am breiten Markt (in Deutschland) durchgesetzt, man wird sehen, was die Zukunft bringt.
Ohrenklempner
Beiträge: 4140
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Signia Hörgeräte - Akustiker und HNO-Arzt überflüssig?

#9

Beitrag von Ohrenklempner »

Signia Run ist technisch identisch mit dem Prompt, einem eher unterdurchschnittlichen Kassengerät. Wenn du dafür 200 Euro bezahlst, zahlst du auf jeden Fall zu viel. Was ist mit Otoplastiken, Reparaturen und so? Für 20 Euro bekommst du höherwertige Geräte und vollen Service, bezahlt von deiner Krankenkasse. ;)
Allons-y!
Akustik Alex
Beiträge: 790
Registriert: 30.10.2020
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Re: Signia Hörgeräte - Akustiker und HNO-Arzt überflüssig?

#10

Beitrag von Akustik Alex »

Ist es nicht das Lotus, Ohrenklempner?
https://infohrmationen.blogspot.com/
Ohrenklempner
Beiträge: 4140
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Signia Hörgeräte - Akustiker und HNO-Arzt überflüssig?

#11

Beitrag von Ohrenklempner »

Lotus hatte keine acht Kanäle. Optisch ist es identisch mit dem Prompt. Das Datenblatt erinnert mich von der Aufmachung auch ziemlich ans Prompt. Da steht was von "Speech Master", die Funktion gibt's nicht, wurde aber mit Primax eingeführt, und Prompt basiert auf dem Primax-Chip.
Witzig, die SP-Variante hat nicht mal ein Richtmikrofon.
Dafür ist wohl eine Impulsschallreduzierung drin, das haut mich jetzt um. :D
Trotzdem ist, gemessen an unserem Versorgungsstandard hierzulande, die Krücke keine 200 Euro wert.
Allons-y!
Akustik Alex
Beiträge: 790
Registriert: 30.10.2020
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Re: Signia Hörgeräte - Akustiker und HNO-Arzt überflüssig?

#12

Beitrag von Akustik Alex »

Ah ok.... Ja, es ist so oder so unterm Standard. Der Hörtest in der App besteht aus 500, 1000, 2000 und 4000 Hz. (Die 8 Kanäle machen da natürlich total Sinn. Nicht!) Das wars. Keine Knochenleitung, keine Uschwelle. Der Hörtest soll über die Smartphone-Kopfhörer gemacht werden. Da die so ziemlich alle Ohrstöpsel sind, verfälscht es so und so den klang. Justieren kann man übrigens kaum etwas. Es gibt aber wohl mittlerweile auch eine S-Variante. Zumindest steht das bei der App.

https://play.google.com/store/apps/deta ... ilefitting
https://infohrmationen.blogspot.com/
Ohrenklempner
Beiträge: 4140
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Signia Hörgeräte - Akustiker und HNO-Arzt überflüssig?

#13

Beitrag von Ohrenklempner »

Ach sowas. Ich dachte, es wird wenigstens eine Insitu-Audiometrie gemacht. Das wäre wenigstens einigermaßen präzise.
Allons-y!
Akustik Alex
Beiträge: 790
Registriert: 30.10.2020
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Re: Signia Hörgeräte - Akustiker und HNO-Arzt überflüssig?

#14

Beitrag von Akustik Alex »

Es heißt wörtlich: "Audiogram input or creation of headphone based estimation." Also übersetzt: Audiogrammeingabe oder Erstellung einer kopfhörerbasierten Schätzung. Die Formulierung triffts wenigstens :lol:

Edit: Insitu geht nicht, weil die App auch mit akustischem Signal arbeitet. Kein Bluetooth
https://infohrmationen.blogspot.com/
Ohrenklempner
Beiträge: 4140
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Signia Hörgeräte - Akustiker und HNO-Arzt überflüssig?

#15

Beitrag von Ohrenklempner »

Okay, das ist ja nicht gerade das Maß der Dinge. :D
Insitu wäre aber möglich, die App müsste dem Hörgerät ja nur sagen, "Spiele 3 kHz, 45dB... jetzt 50 dB... " usw., und wenn der Ton gehört wird, kann man in der App bestätigen.
Allons-y!
Akustik Alex
Beiträge: 790
Registriert: 30.10.2020
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Re: Signia Hörgeräte - Akustiker und HNO-Arzt überflüssig?

#16

Beitrag von Akustik Alex »

Stimmt, wäre realisierbar. Machts aber auch nicht besser :D
https://infohrmationen.blogspot.com/
Ohrenklempner
Beiträge: 4140
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Signia Hörgeräte - Akustiker und HNO-Arzt überflüssig?

#17

Beitrag von Ohrenklempner »

Das Hörgerät wird dadurch nicht besser. :D
Aber das, was rauskommt, schon. ;)
Allons-y!
Antworten