Nie wieder zum HNO: Mit 15€ Endoskop könnt ihr selbst Ohrenschmalz entfernen

Antworten
forgoden
Beiträge: 106
Registriert: 26.07.2010
10
Wohnort: München

Nie wieder zum HNO: Mit 15€ Endoskop könnt ihr selbst Ohrenschmalz entfernen

#1

Beitrag von forgoden »

Gekauft habe ich dort: https://www.ebay.de/itm/HD720P-WIFI-LED ... 3471181597
Die Lieferung wird aus China sein.

Das Ding hat zwar WLAN, funktioniert hat das bei mir nicht mit dem Smartphone, aber es hat ja immer noch ein USB Kabel. Damit hab ich am PC direkt angeschlossen und die Freeware-Videoplayer-Software VLC Player gestartet: -> Stream ... -> Capture Device -> unter "Video device name" den Endoskop auswählen und dann auf Pfeil neben Stream und auf Play klicken. Die Kamera startet.

Glaslöffel an die Endoskop-Kamera anbringen und mit viel Geduld und Feinmotorik die Kamera in das Ohr, denn die räumliche Steuerung am PC-Bildschirm ist etwas knifflig. Doch mit Übung konnte ich meine beiden Ohren komplett säubern.

PS: Und wie gesagt alles sehr langsam machen und genau hingucken, nicht das Trommelfell beschädigen.
Zuletzt geändert von forgoden am 9. Apr 2019, 04:29, insgesamt 1-mal geändert.
60-100dB Verlust
svenyeng
Beiträge: 1958
Registriert: 10.06.2013
7
Wohnort: Rahden

Re: Nie wieder zum HNO: Mit 15€ Endoskop könnt ihr selbst Ohrenschmalz entfernen

#2

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Ich möchte die Admins bitten diesen Thread zu löschen.
Das ist hoch gefährlich.
Wenn sich da jemand das Trommelfell durchsticht oder sonst was im Ohr verletzt, ...
Sowas gehört hier einfach nicht hin.


Bitte niemals selber in den Ohren rumfummeln. Das ist Sache des HNO Arztes.
Der ist ausgebildet dafür und hat auch die entsprechenden, richtigen Instrumente dafür.
Davon abgesehen, das man eh 1-2x pro Jahr zum HNO sollte wenn man Schwerhörig ist. Es geht ja nicht nur um sauber machen der Ohren.
Der HNO sieht auch wenn da irgendwas nicht stimmt im Ohr.

@forgoden:
Wenn Du das für Dich machst, ist mir das egal.
Aber wenn das jemand ausprobiert und sich die Ohren kaputt macht, ist das nicht mehr lustig.

Gruß
sven
Dani!
Beiträge: 1321
Registriert: 09.03.2012
8
Wohnort: Großraum München

Re: Nie wieder zum HNO: Mit 15€ Endoskop könnt ihr selbst Ohrenschmalz entfernen

#3

Beitrag von Dani! »

svenyeng hat geschrieben:Bitte niemals selber in den Ohren rumfummeln. Das ist Sache des HNO Arztes.
Der ist ausgebildet dafür
https://www.schwerhoerigenforum.de/visc ... &id=101537

Ansonsten stimme ich deiner Einschätzung trotzdem zu, dass der Thread gelöscht gehört.
Dominik
https://www.schwerhoerigenforum.de/phpbb/viewtopic.php?t=10370
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
svenyeng
Beiträge: 1958
Registriert: 10.06.2013
7
Wohnort: Rahden

Re: Nie wieder zum HNO: Mit 15€ Endoskop könnt ihr selbst Ohrenschmalz entfernen

#4

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

@Dani!:
Danke!
Wenn man an so einen Schlachter gerat (der von Dir verlinkte Beitrag), sollte man den HNO schnell wechseln.
Es ist ein ganz wenig unangenehm, wenn der HNO Cerumen aus den Ohren holt, aber schmerzhaft darf es nicht sein. Dann sollte man schnell was sagen.

Gruß
sven
dixi
Beiträge: 147
Registriert: 31.01.2018
3

Re: Nie wieder zum HNO: Mit 15€ Endoskop könnt ihr selbst Ohrenschmalz entfernen

#5

Beitrag von dixi »

Naja ich denke einmal jeder hier ist mündig genug um zu entscheiden ob man solche Dinge benutzt oder nicht.
Muss man ja nicht gleich alles löschen, wir sind ja nicht im Kindergarten
forgoden
Beiträge: 106
Registriert: 26.07.2010
10
Wohnort: München

Re: Nie wieder zum HNO: Mit 15€ Endoskop könnt ihr selbst Ohrenschmalz entfernen

#6

Beitrag von forgoden »

Ich kann in der Kamera mein Gehörgang und auch mein Trommelfell sehen und ich weiss wie tief ich gehen muss und auch warum wann was wehtut. Drückt man zu sehr gegen die Haut, dann ist das klar, dass es irgendwann blutet. Und das ist gar nicht notwendig für die Entfernung von Schmalz. Mir scheint der HNO-Arzt war entweder extrem ungeduldig, grobmotorisch oder einfach komplett ungebildet. Zum Trommelfell soll man erst gar nicht kommen. Sollte der Schmalz zu nah am Trommelfell sein, rate ich trotzdem einen gebildeten HNO-Arzt.

Ich denke Autofahren ist gefährlicher.
60-100dB Verlust
Antworten