hat jemand aktuelle Erfahrungen mit REHA in Rendsburg?

Johns
Beiträge: 864
Registriert: 28.05.2020

Re: hat jemand aktuelle Erfahrungen mit REHA in Rendsburg?

#26

Beitrag von Johns »

nun ja,
in diesem Thread suche ich eigentlich nur Berichte von Selbstbetroffenen einer Reha in Rendsburg unter Coronabedingungen 😉
Ansichten sind eine Sicht der Dinge, aber:
Richtiges wird nicht allein dadurch falsch, dass es die Falschen sagen,
so wie Falsches nicht schon dadurch richtig wird, dass es die Richtigen sagen 😉
Wallaby
Beiträge: 234
Registriert: 23.06.2015
5

Re: hat jemand aktuelle Erfahrungen mit REHA in Rendsburg?

#27

Beitrag von Wallaby »

Randolf hat geschrieben:bitte schreibe Schwerbehindertenausweis, wenn du von mir erwartest, dass ich Rehabilitationsklinik schreibe.
@Randolf: Thema verfehlt und ich habe nicht geschrieben, dass du „Rehabilitationsklinik“ schreiben sollst.
Erst lesen worum es geht und füge nicht in Deinem Posting dazu wo ich zu Wortwahl gar nicht hingewiesen hatte
Edda
Beiträge: 45
Registriert: 19.06.2016
4

Re: hat jemand aktuelle Erfahrungen mit REHA in Rendsburg?

#28

Beitrag von Edda »

Hallo Johns,
ich kann Dir leider keine Auskunft auf Deine einfache Frage stellen, aber es ist schon grenzwertig, wie weit die Antworten abtrifften können.
Ich hoffe, es findet sich noch jemand, der Dir ganz schlicht und einfach einen Erfahrungsbericht von einem Aufenthalt 2020 in der Rheaklinik in Rendsburg geben kann.
Halt Dir fest die Daumen und wünsch Dir alles Gute
LG Edda
Randolf
Beiträge: 749
Registriert: 23.04.2017
3

Re: hat jemand aktuelle Erfahrungen mit REHA in Rendsburg?

#29

Beitrag von Randolf »

rabenschwinge hat geschrieben:Auch dies ist falsch, Randolf. Er ist behindert aber nicht unbedingt schwer behindert.
Im Übrigen kann nicht jeder Hörgeschädigte DGS und nicht jeder Hörgeschädigte ist in der Lage vom Mundbild abzusehen.
Fein, dann habe ich alles richtig geschrieben.
Ich kann weder DGS noch Ablesen. :D
Trotzdem habe ich Rehabilitationen in Rehabilitationskliniken bekommen.
Antworten