Hilfe zur Ermittlung GdB

Antworten
fred.grosser@gmx.de
Beiträge: 2
Registriert: 8. Jul 2024, 15:29

Hilfe zur Ermittlung GdB

#1

Beitrag von fred.grosser@gmx.de »

Ich bekomme leider das Sprachaudioprogramm nicht richtig interpretiert. Welche Auswirkungen hätte es auf dem in Tonaudiogramm ermittelten GbRWert. Könntet Ihr mir helfen? Vielen Dank für Eure Mühe!!!
Dateianhänge
Hoehrtest-1.jpg
Dani!
Beiträge: 3540
Registriert: 9. Mär 2012, 14:22
12
Wohnort: Landkreis München

Re: Hilfe zur Ermittlung GdB

#2

Beitrag von Dani! »

Da kann ich dich beruhigen, dieses Audiogramm Kriege ich bei Sprache auch nicht interpretiert. Da sollte der Tester nochmal nach arbeiten. Und das sollte er tun, denn dein GdB dürfte hoch sein.
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Vorsicht bissig.
emilsborg
Beiträge: 118
Registriert: 20. Dez 2023, 07:59
Wohnort: Süden

Re: Hilfe zur Ermittlung GdB

#3

Beitrag von emilsborg »

Guten Abend Fred,

Kann mich da Dani nur anschließen. Laut Tonaudiogramm bist du bei 90%+ Hörverlust je Ohr, nur kann ich aus dem Sprachaudiogramm nicht entnehmen, was jetzt das Sprachverstehen für Einsilber und was das für Zahlwörter sein soll (und ohne das geht es schlichtweg nicht). Was mich etwas irritiert ist, dass eine Kurve (müsste Sprachverstehen für Einsilber sein) total weit rechts ist und andererseits die andere Kurve viel weiter links, so dass es meines Erachtens nach nicht hinkommt, selbst wenn das nun plötzlich Sprachverstehen für Zahlwörter ist. Denn beide Ohren sind sich doch ähnlich im Tonaudiogramm (bei weitem nicht identisch), aber passen zumindest nicht zur linken Kurve, außer ich verstehe etwas fundamental falsch.
Man weiß selten, was Glück ist, aber man weiß meistens, was Glück war. (Françoise Sagan)
fred.grosser@gmx.de
Beiträge: 2
Registriert: 8. Jul 2024, 15:29

Re: Hilfe zur Ermittlung GdB

#4

Beitrag von fred.grosser@gmx.de »

Danke für die schnelle Reaktion. Ich fühle mich jetzt nicht ganz so dumm Betreffs meiner Interpretationsfähigkeit für das Sprachaudiogramm. Es stammt vom Höhrgeräteakustiker. Da werde ich wohl nochmal einen Termin beim HNO machen.
Ohrenklempner
Beiträge: 9194
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Hilfe zur Ermittlung GdB

#5

Beitrag von Ohrenklempner »

Die einzelnen Kreuze/Kreise sind der Hörverlust für Zahlen rechts/links, die verbundenen Kreuze/Kreise sind die Einsilber (Wörter).
Die Messpunkte mit den "S" sind vermutlich etwas, das mit Hörgeräten gemessen wurde.
emilsborg
Beiträge: 118
Registriert: 20. Dez 2023, 07:59
Wohnort: Süden

Re: Hilfe zur Ermittlung GdB

#6

Beitrag von emilsborg »

Ohrenklempner hat geschrieben: 9. Jul 2024, 12:46 Die einzelnen Kreuze/Kreise sind der Hörverlust für Zahlen rechts/links, die verbundenen Kreuze/Kreise sind die Einsilber (Wörter).
Die Messpunkte mit den "S" sind vermutlich etwas, das mit Hörgeräten gemessen wurde.
Wenn das bezüglich der einzelnen Kreuze / Kreise stimmt, dann hast du laut Tabelle A in der Versorgungsmedizinverordnung 100% Hörverlust auf beiden Ohren, denn die rechte Spalte (mit höchstem Verlust bei Sprachverstehen für Zahlen) ist bei 70 dB, du hast aber 80 & 90 dB auf der 50% Linie.
Was mich stutzig macht ist das beide genau auf der 50% Linie liegen, was sehr ungewöhnlich ist. Denn das musst du erst einmal zweimal treffen und zwischen 30% und 70% Verstehen wird mit der Normsteigung extrapoliert…
Man weiß selten, was Glück ist, aber man weiß meistens, was Glück war. (Françoise Sagan)
Antworten